Rasko ein ganz besonderer Hund

  • ***Yve***
Ich möchte euch heute von einem Hund erzählen den ich im Tierheim als Patenhund hatte. Er war ein Schäferhundmischling und ca: 7 Jahre alt und hies im Tierheim "Rasko". Er wurde vor 4 jahren in Hillegossen gefunden. Im Tierheim war er zu jedem und allem freundlich und einfach nur süß. Und auch nach einiger zeit super anhänglich.So verging dann Tag um Tag,Woche um Woche und Monat um monat. Ich hab ihn oft mit nach Hause genommen und nach einiger zeit lief er auch perfekt ohne Leine. Er war einige Monate da bis sich eine Familie für Rasko intressierte,sie waren mit ihm spatzieren und fanden ihn auch ganz süß,sie spielten auch mit dem gedanken ihn zu nehmen aber darüber wollten sie noch schlafen und fuhren nach Hause.Am nächsten Tag als ich ins Tierheim kam sagte man mir das die Familie angerufen hat und das sie Rasko nehmen würden und das er jetzt hingebracht wird.Als man mir das sagte war ich natürlich voll traurig und vorallem kam alles so schnell.....,also hollte ich ihn aus seinen Zwinger und wir fuhren zu den Leuten. Auf den weg hin....dachte ich an die Zeit die Rasko im Tierheim war,manchmal war er schon ein kleinen Biest aber jetzt wo er weg geht will ich ihn nicht missen müssen aber ich muss es......!! Als wir ankamen, machte die Mitarbeitern mit der ich da hin fuhr den Vertrag und ich verabschiedete mich noch von Rasko.Die Leute meinten auch das ich ihn besuchen darf und das sie auch mal zu besuch ins Tierheim kommen würden, darüber war ich sehr froh und mir viel der abschicht nicht mehr ganz so schwer! ...........
Einige wochen später kam ich ins Tierheim und man sagte mir das Rasko wieder kam! er hat öfters den Mann angeknurrt und wollte ihn arbends wenn er von der Arbeit kam nicht reinlassen,darauf hin hat sich die Familie entschlossen Rasko wieder abzugeben.Also war er dann wieder im Tierheim...irgendwie war ich natürlich froh das er wieder da war aber irgendwie auch nicht weil Rasko hatte es dort schon echt gutgehabt. Und dann verging wieder, Tag um Tag, Woche um Woche, Monat um Monat. So ein blödes Mädel wollte auch immer mit ihm rausgehen obwohl sie genau wusste das es mein Patenhund war, das habe ich ihr auch mehrmals versucht klar zu. Auch in dieser zeit wo Rasko da war habe ich ihn oft an sonntagen oder an Feiertagen nach Hause geholt. Aber einen Tagen kam sein Besitzer,ein Mann der auf den ersten Blick wie ein Punker aussieht!!
Er wollte ihn natürlich wieder haben und hollte ihn am nächsten Tag für 300DM ab.Er meinte als er Rasko abhollte,das er im Urlaub war und das Rasko bei seinem Freund war, und dem ist der abgehauen, und hat ihn nicht mehr wieder gefunden. In echt heißt Rasko "Sletsch" und ist ein Schäferhund-huskymix. Als der Mann "rasko-sletsch" mitnahm war ich natürlich total traurig....,ich dachte immer das er es da schlecht hat und so, und als er ja Vermittelt war und wieder kam hatte er ja da probleme mit Männern und schließlich kam er von einem Mann!!...
Und so vergingen wieder ein paar Wochen bis er eines Tages wieder als Fund kam,man war ich froh ihn mal wieder zu sehen und ich glaube er auch da er als er mich sah wie wild an mir hochsprang und sich freute. Er kam an einem Sonntag und der Besitzer würde daraufhin auch angerufen und der wollte dann am Montag um 15 Uhr ihn wieder abhollen. Am Sonntag Machmittag bin ich dann mit Sletsch (so heißt er ja) nochmal spatzieren gegangen, am Arbend habe ich mich dann von ihm verabschiedet weil ich wusste das ich ihn vieleicht jetzt das letzte mal wieder sehe weil ich am Montag nicht um 15 Uhr im Tierheim sein konnte weil ich bis 15:30 Uhr Schule hatte...........!!!!
Als ich dann am Arbend zu Hause war habe ich mir überlegt das ich unbedingt da sein möchte wenn Sletsch abgehollt wird. Und so hatte ich dann auch Glück das bei uns in der Schule die letzten beiden Stunden ausgefallen sind und gleich nach der Schule machte ich mich auf ins Tierheim....!!! Um 15 Uhr kam der Besitzer dann auch und bezahlte das Geld was er bezahlen musste.
Als er dann mit Sletsch wieder gehen wollte hat er mir seine Adresse gegeben und gesagt das ich gerne mal vorbei kommen könnte um Sletsch zu besuchen, das freute mich natürlich..anschließend ging er... Nach ein paar Wochen bin ich dann mal nach Sletsch gefahren, dort sah es wirklich aus....aber naja ich wollte ja nur meinen Sletschi sehen und so konnte ich das auch.....,er hat mich auch wiedererkannt und so hab ich ihn dann immer für einen Nachmittag abgehollt,das hab ich sehr oft gemacht. Bis er dann irgendann mal wieder als Fund ins Tierheim kam, ihm ist eben langweilig und darum haut er immer ab. Also wurde der Besitzer wieder angerufen und er hat sletsch wieder abgehollt, so langsam wurde Sletsch schon stammgast und immer wenn er kam, hies es ah..Rasko ist wieder da! Und so habe ich ihn dann immer mal wieder besucht aber dann kam er nochmal als Fund und den Besitzer hat man nicht mehr erreichrt und so haben wir gehoft das der sich von selbs meldet aber das machte er nicht,so verbrachte er wieder ein paar wochen im Tierheim............und ich musste in Urlaub fahren obwohl ich garnicht wollte...........
Und als ich wieder kam, wurde Sletsch einen Tag zuvor vermittelt, an eine Frau mit 2 Kindern !!....ich kenne sie nicht..wie auch?!!!....und wahrscheinlich werde ich ihn auch nie wieder sehen, nur wenns der Zufall mal so will........... Ich glaube Sletsch geht es gut in seiner neuen Familie und er ist auch glücklich........er hat genug migemacht, immer wurde er hin und her geschoben und jetzt hat er seine Familie gefunden wo er immer bleiben kann, das hoffe ich zumindestens !
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi ***Yve*** :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • ***Yve***
Noch ein Bild
 
  • fereshde
Das ist einen schöne geschichte , ich wünsche dem Süssen das er dort bleibt und einen gute Zeit hat
ganzfestdauemndrück :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rasko ein ganz besonderer Hund“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten