Provokation?

  • Dunni
By the way: die vermeintlich so einzelgängerischen Katzen tun das ja: sie bringen einander Geschenke, Futtergeschenke.
Ich hatte noch keinen Hund der das tat. Und ich hatte schon einige Hunde. Ich hatte nur zwei Katzen, und da konnte ich das regelmäßig beobachten.
Tosca überlässt Mäuse, die sie fängt, Fjara zum fressen. Ich bezweifle allerdings, dass sie das auch tun würde, wenn sie Mäuse sonderlich lecker finden würde.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Dunni :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Milu
Also ich sehe den Artikel ähnlich wie lektoratte eher als Satire. Allein der Satz über tausende Jahre Evolution, um diesen herzerweichenden Blick zu erlernen.
Natürlich sind Hunde undankbar. Es ist doch ein sehr menschlicher Wesenszug, der mit hündischem Verhalten nix zu tun hat. Hunde sind in erster Linie eigennützig und ihr Verhalten ist meist darauf angelegt, sich selbst Vorteile jeglicher Art zu verschaffen. Ja Hunde sind hilfsbereit, emotionell, geduldig, kontaktfreudig... und vieles mehr, aber dankbar ? :verwirrt:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • snowflake
Natürlich nicht, das ist absurd, und ich glaube auch nicht, dass es in der Studie um Dankbarkeit ging, oder? Und insofern finde ich diese Art der "Berichterstattung" auch der Studie / dem Experiment gegenüber nicht fair.
Ich finde auch nicht, dass Hunde, wie du schreibst, "natürlich undankbar" sind. Sie sind ebenso wenig undankbar, wie sie dankbar sind. Beides kann man nicht auf sie anwenden.
Sie sind opportunistisch, auf den eigenen Vorteil aus, ja, aber auch sozial. Ausgangspunkt dieser Studie war ja die Beobachtung, dass Hunde einander durchaus helfen.
 
  • DobiFraulein
Ich finde auch nicht, dass Hunde, wie du schreibst, "natürlich undankbar" sind. Sie sind ebenso wenig undankbar, wie sie dankbar sind.
eben - wenn Dankbarkeit eine menschliche Eigenschaft ist, die Hunde mutmaßlich nicht kennen, dann gilt das selbe natürlich auch für Undankbarkeit
 
  • matty
Satire schon, nur mit einer eindeutigen Ausrichtung, zumindest nach meinem Empfimden und dann noch mit eindeutig zumindest irreführenden Aussagen, freundlich gesagt.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • toubab
Meine katze kommt auch gedumpft mauzend, weil das maul volle ist, ins haus. Jedoch nur zum mitteilen das sie was gefangen hat, und frisst das selber auf, ich muss nicht wagen es ihr weg zu nehmen.
 
  • snowflake
Fee hat ihre Mäuse auch zum Eigenverzehr ins Haus gebracht - oder manchmal auch zum Spaß lebendig, und im Haus laufen lassen.
Aber bei Fritz waren es Geschenke.
 
  • Milu
In Bayern bei einem Freund durfte ich mal beobachten, wie eine junge Katzenmutter ihren beiden Kitten eine lebendige Maus quasi als Unterrichtsmaterial mitgebracht hat. Nach einer ausgiebigen Lerneinheit, bei der Sie geduldig zugeschaut hat, wurde das Mauseleben kurzerhand von ihr beendet und die Maus allein vertilgt.
 
  • DobiFraulein
Ich weiß, warum ich Hundemensch bin :mies:
 
  • matty
In Bayern bei einem Freund durfte ich mal beobachten, wie eine junge Katzenmutter ihren beiden Kitten eine lebendige Maus quasi als Unterrichtsmaterial mitgebracht hat. Nach einer ausgiebigen Lerneinheit, bei der Sie geduldig zugeschaut hat, wurde das Mauseleben kurzerhand von ihr beendet und die Maus allein vertilgt.
Wir hatten nie Katzen, die Mäuse gefressen haben, obwohl es immer zugelaufene waren. Sie legten sie uns nur hin.
 
  • helki-reloaded
By the way: die vermeintlich so einzelgängerischen Katzen tun das ja: sie bringen einander Geschenke, Futtergeschenke.
Ich hatte noch keinen Hund der das tat. Und ich hatte schon einige Hunde. Ich hatte nur zwei Katzen, und da konnte ich das regelmäßig beobachten.

Mein Kater Ernesto hat meinem Simon (einem kognitiv stark eingeschränkten, blinden und schwerhörigen Hund) fast jede Nacht eine Maus in den Korb gelegt und manchmal sogar zwei.

Das hat er bei keinem anderen Hund vorher und auch bei keinem anderen Hund danach gemacht.

Es wirkte tatsächlich ein bisschen fürsorglich - auch wenn das bestimmt eine menschliche Interpretation ist und Ernesto seine ganz eigenen "kätzischen" Gründe dafür gehabt haben wird.
 
  • heisenberg
Mein Kater hat mir auch die Mäuse vor die Terrassen-Tür gelegt. Manchmal hat er die dort auch gefressen bis auf die Eingeweiden :wtf:. Ich musste morgens immer gucken, wo ich rauslaufe. Keine Ahnung obs "Geschenke" waren. Ich hätts jedenfalls nicht gebraucht :sarkasmus:.
 
  • Josi
Mein Kater bringt mir die Socken, Ohrschmuck und einmal eine Armbanduhr meiner Tochter, alles mit einem sehr speziellen Maunzton. Wie soll ich denn das verstehen? :sarkasmus::sarkasmus:
 
  • snowflake
Es wirkte tatsächlich ein bisschen fürsorglich
So wirkt es auf mich beim Lesen auch. Insbesondere weil er es nur bei diesem gehandicapten Hund machte, der in seinen Augen womöglich der Fürsorge bedurfte. Kann aber auch, wie bei Fritz und Fee, reine Sympathie gewesen sein.
Mein Kater bringt mir die Socken, Ohrschmuck und einmal eine Armbanduhr meiner Tochter, alles mit einem sehr speziellen Maunzton. Wie soll ich denn das verstehen?
Fürsorglich. :respekt:
 
  • matty
Tyson bringt mir Schuhe, wenn ich nach Hause komme.
 
  • matty
Er bringt die Hauslatschen, wenn ich die Outdoorschuhe ausgezogen habe.:D
 
  • lektoratte
Das finde ich aber sehr zuvorkommend von ihm. :)
 
  • MadlenBella
Ich bekomme auch ständig Geschenke von den Katzen. Ein paar lebendige, äußerlich unverletzte Mäuse von Mauzi und Chantal ist des nachts in der Wohnung unterwegs und sammelt dreckige Socken, Spielzeug, mal n Blatt.
In beiden Fällen werde ich laut gerufen, da erkennt man schon am Geräusch worum es geht.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Provokation?“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten