Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Protestaktion gegen Vogelfang und Vogeljagd


  1. Tätigkeitsberichte des Komitees gegen den Vogelmord


    Mit seinem Tätigkeitsbericht gibt das Komitee gegen den Vogelmord einmal im Jahr einen zusammenfassenden Überblick über die Aktionen un Kampagnen. Der Bericht erschient immer zur Weihnachtszeit, wenn mit dem Vogelzug auch unsere Vogelschutzcamps abgeschlossen sind...



    [​IMG]

    Vogelschutzbericht 2019: Der Druck wächst

    Bei der heimischen Vogelwelt steht nicht alles zum Besten, wie der Nationale Vogelschutzbericht 2019 aufzeigt. Demnach sind vor allem die Feldvögel in ihren Beständen weiter zurückgegangen – um insgesamt 90 Prozent in den letzten 36 Jahren. Die Ursache dafür sehen die Wissenschaftler primär in der Intensivierung der Landwirtschaft in Deutschland. Immerhin zeigt der aktuelle Bericht auch, dass gezielter Artenschutz etwas bringen kann, von diesem haben unter anderem Uhu, Seeadler und Schwarzstorch profitiert...


    [​IMG]
     
    #441 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Vögel in Deutschland - Das Sterben im Lande


    Ihr Zuhause sind Felder, Wiesen und Äcker: Den Landeiern unter den deutschen Vögeln geht es besonders schlecht. Mit schuld: Pestizide, Windräder und der Klimawandel...


    [​IMG]
     
    #442 Mausili

  4. Mach mit beim winterlichen Vogelzählen!


    „Drei Amseln… zwei Rotkehlchen…ein Eichelhäher…“ Vom 10. bis zum 12. Januar 2020 ist erneut Vogelzählen angesagt: Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft engagierte Bürger auf, die gefiederten Bewohner ihres heimischen Umfelds zu zählen und online zu melden. In diesem Jahr soll die Mitmachtaktion unter anderem klären, wie die Vögel mit dem heißen Sommer 2019 zurechtgekommen sind. Außerdem rückt der NABU zwei Arten besonders in den Fokus...



    [​IMG]

    Stunde der Wintervögel: Vom 10. bis 12. Januar Vögel beobachten und melden

    NABU und LBV rufen vom 10. bis 12. Januar zum zehnten Mal zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich auch zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa zogen...



    [​IMG]
     
    #443 Mausili

  5. Futterhäuschen und Meisenknödel


    Der NABU gibt Tipps zur Winterfütterung der Vögel

    Das Füttern von Vögeln zur Winterzeit hat nicht nur in Deutschland eine lange Tradition. Es ist bei vielen Vogelfreunden beliebt und von Beginn an auch in unserem Verband verankert. An Futterstellen lassen sich die Tiere aus nächster Nähe beobachten. So ist das Füttern nicht nur ein Naturerlebnis, sondern vermittelt zudem Artenkenntnis. Das gilt besonders für Kinder und Jugendliche, die immer weniger Gelegenheit zu eigenen Beobachtungen und Erlebnissen in der Natur haben. Die meisten engagierten Naturschützer haben einmal als begeisterte Beobachter am winterlichen Futterhäuschen begonnen...



    [​IMG]
     
    #444 Mausili

  6. Bis zu 90 Prozent Schwund


    Immer mehr Vögel verschwinden von Wiesen und Äckern

    Wiesen und Äcker in Deutschland sind karg geworden. Auch Vögel lassen sich dort immer seltener blicken. Eine Bestandsaufnahme schafft nun Klarheit: Wiesen- und Ackervögel sind in großer Gefahr...



    [​IMG]
     
    #445 Mausili

  7. Vögel verschwinden auf Wiesen und Feldern -->> ERGBENISSE AUF CHARTS


    NABU-Vogelexperte zur Lage der Vogelwelt in Deutschland

    Seit 1980 sind über zehn Millionen Brutpaare der Agrarvögel verloren gegangen. Besonders stark betroffen sind Kiebitz, Rehuhn, Feldlerche und Co. Warum trifft es ausgerechnet diese Arten und wie geht es unserer Vogelwelt im Allgemeinen?...



    [​IMG]
     
    #446 Mausili

  8. EU-Klage droht -->> NABU: Jagd auf Vögel verbieten


    Der NABU Hessen fordert Verbesserungen beim Naturschutz - und nennt als konkretes Beispiel das EU-Vogelschutzgebiet Wetterau.

    Wetteraukreis - Nach Auffassung der EU-Kommission verstößt Deutschland seit Jahren gegen europäisches Naturschutzrecht. Die Brüsseler Behörde droht mit einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof. Der NABU Hessen hat das Land daher aufgefordert, Verbesserungen beim Schutz der Gebiete zu erreichen - und nennt als konkretes Beispiel das EU-Vogelschutzgebiet Wetterau...



    [​IMG]
     
    #447 Mausili

  9. Erneut geschützter Vogel mit Schussverletzung in der EGS Haringsee


    Seltene Kornweihe wird vielleicht nie wieder fliegen können – Anzeige erstattet

    Haringsee. Erneut wurde ein geschützter Vogel Opfer eines illegalen Abschusses: Die weibliche Kornweihe, die verletzt in die von VIER PFOTEN geführte Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS) kam, wird vielleicht nie wieder fliegen können. Der Vogel wurde von zwei Spaziergängern aus Wien am 9. Februar auf einem Feldweg in der Nähe von Weiden am See im Burgenland flugunfähig gefunden. Die beiden brachten die Weihe in die EGS. Der WWF hat mittlerweile Anzeige erstattet...



    [​IMG]
     
    #448 Mausili

  10. Zypern: Wintereinsatz abgeschlossen


    Nach 78 Einsatztagen ist unser Winter-Vogelschutzcamp auf Zypern jetzt beendet. Seit Mitte Dezember haben unsere Teams 299 Leimruten und 21 Netze gefunden und abgebaut (im Winter 2018/19 waren es noch 824 Leimruten und 138 Netze). In Kooperation mit der Jagdaufsicht wurden 3 Vogelfänger und 11 Jäger erwischt, 77 Vögel konnten befreit werden. Damit hat sich der Rückgang des Vogelfangs im Winter noch einmal verstärkt – unsere Dauerpräsenz zeigt deutliche Wirkung! Die illegale Jagd mit der Flinte bliebt aber weiterhin ein großes Problem.

    Mehr über unsere Einsätze auf Zypern lesen Sie hier…



    [​IMG]
     
    #449 Mausili

  11. Vogelschutzcamps und COVID-19


    In Zeiten der COVID-19-Pandemie muss auch das Komitee gegen den Vogelmord seine Arbeit umstellen. Unsere Einsätze leben von zwei Komponenten: Einerseits lokale Vogelschützer, die ganzjährig vor Ort arbeiten und andererseits ehrenamtliche Naturfreunde aus ganz Europa, die zur Hauptsaison der Wilderei – Frühling und Herbst – zu den großen Vogelschutzcamps in die Brennpunkte der Zugvogeljagd reisen. Aufgrund der inzwischen in allen unseren Einsatzgebieten verhängten Bewegungseinschränkungen und Quarantänevorschriften für Ausländer müssen wir die regulären Zugvogelschutzcamps in diesem Frühling bis auf weiteres aussetzen...


    [​IMG]
     
    #450 Mausili

  12. Unser Tipp im März: Zwitschernder Zilpzalp


    Mit dem zeitigen Einzug des Frühlings kehrt ab Mitte März auch der nur knapp elf Zentimeter große Zilpzalp (Phylloscopus collybita) aus südlichen Gefilden zurück. Der Name ist Programm: Die Art lässt sich durch ihr stets wiederkehrendes "zilp-zalp-zilp-zalp" leicht erkennen. Der monotone Gesang hat dem Zilpzalp den Beinamen Geldwechsler eingebracht. Lautmalerisch wird er auch in den Niederlanden und in England bezeichnet, als Tjiftjaf bzw. Chiffchaff...


    [​IMG]
     
    #451 Mausili
  13. Mysteriöses Meisensterben in Deutschland -->> ZUM MELDEFORMULAR

    Seit Anfang März werden uns aus ganz Deutschland Blaumeisen gemeldet, die krank wirken und ziemlich schnell sterben. Die Vögel wirken apathisch und reagieren nicht mehr auf ihre Umwelt. Weitere mutmaßliche Symptome der Krankheit sind Atemprobleme, verklebte Augen und das Ausfallen von Teilen des Kopfgefieders. Die Meisen nehmen kein Futter mehr auf oder können anscheinend nicht mehr schlucken.

    Nun brauchen wir Sie: Melden Sie uns bitte kranke oder tote Blaumeisen! Mit Ihrer Hilfe können wir die Ausbreitung dieses neuen Phänomens und seine Auswirkungen auf die Vogelwelt erfassen und bewerten...





    :eek:
     
    #452 Mausili

  14. Stadtvögel in Gefahr! -->> PETITION


    Den Stadtvögeln droht in der Coronakrise der Hungertod.

    Tauben wackeln über den Marktplatz, Spatzen hüpfen vor einem Café auf und ab. Dort wo normalerweise Menschen ein Stück von ihrer Brezel oder ihrem Streuselkuchen fallen lassen, ist jetzt nur ein leerer Betonboden.

    Auch wenn diese Nahrung nicht „artgerecht“ ist, half sie den Vögeln doch immer etwas Essbares zu finden. Doch nicht in Zeiten einer Ausgangssperre!...



    [​IMG]
     
    #453 Mausili

  15. Natürliche Futterbar eröffnen: Nahrungsquellen für Vögel


    Weißdorn, Vogelbeere oder Wilder Wein: Wer Vögeln in seinem Garten einen reich gedeckten Tisch bieten möchte, pflanzt am besten heimische Gehölze oder Stauden. Welche eignen sich besonders und worauf muss man beim Pflanzen achten?...



    [​IMG]
     
    #454 Mausili

  16. Am Muttertagswochenende Vögel zählen


    Stunde der Gartenvögel vom 8. bis 10.Mai

    Amsel, Drossel, Fink und Star - die „Stunde der Gartenvögel“ ist wieder da! Vom 8. bis 10. Mai werden in ganz Deutschland Vögel gezählt. In diesem Jahr erwarten die Ornithologen des NABU die neuen Gartenvogeldaten mit Spannung und Sorge...



    [​IMG]
     
    #455 Mausili

  17. Vermisst: Wo sind die Vögel?


    Vögel sind Nachfahren der Dinosaurier und älter als die Menschheit, doch überall verschwinden sie. Allein in Deutschland ist die Zahl der Feld- und Wiesenvögel in 30 Jahren um mehr als die Hälfte gesunken, in Frankreich mehr als ein Drittel. Die britische Vogel-Bloggerin Mya-Rose Craig hat sich auf eine Spurensuche nach den Ursachen begeben...



    [​IMG]
     
    #456 Mausili

  18. Untersuchungen bestätigen NABU-Verdacht


    Bakterium Suttonella ornithocola verursacht Blaumeisensterben

    Gleich mehrere Ämter haben die Ursache für das Blaumeisensterben bestätigt: Es handelt sich um eine bakterielle Infektion, die bei Meisen eine Lungenentzündung hervorruft. Für Menschen und Haustiere ist der Erreger dagegen ungefährlich...



    [​IMG]
     
    #457 Mausili

  19. Stunde der Gartenvögel -->> Große Vogelzählaktion vom 8. bis 10. Mai 2020


    Die Aktion findet auch während der Corona-Krise statt! Lediglich gemeinsame Vogelexkursionen oder geführte NABU-Spaziergänge fallen leider aus. Zum Glück sind die Möglichkeiten, online mitzumachen kinderleicht...



    [​IMG]
     
    #458 Mausili

  20. Turteltauben-Wilderer auf Malta erwischt - neues Video


    Die Turteltaube ist europaweit gefährdet und der Vogel des Jahres 2020. Auf Malta nutzen viele Jäger die aktuell erlaubte Wachteljagd, um auf die seltenen Tauben zu schießen. Die Regierung in Valletta ignoriert dieses Problem und verweist darauf, das es für die illegale Jagd keine Beweise gäbe. Einem Komitee-Team ist es gestern gelungen, Jäger bei der verbotenen Pirsch auf Turteltauben zu filmen.

    Quelle & zum Video




    [​IMG]
     
    #459 Mausili

  21. Die Vögel, die unsere Welt verbinden


    Tiere kennen keine Staaten- und Ländergrenzen. Egal ob sie schwimmen, über Land laufen oder wie die Vögel fliegen, der Schutz ihrer Wanderrouten ist enorm wichtig und ein internationales Anliegen...



    [​IMG]
     
    #460 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Protestaktion gegen Vogelfang und Vogeljagd“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden