Problem in Hessen

  • Tom Clarke
Hallo zusammen,

Erst einmal Hallo zusammen, bin neu hier :hallo:.

Zu meiner Frage, ich bin im Mai 2007 nach Andalusien ausgewandert.

Dort habe ich mir einen sogenannten "Kampfhund" gekauft als Welpe - einen braunen American Staffordshire Terrier Rüden namens Stanley.

Durch die Wirtschaftskrise in Spanien war ich leider gezwungen das Land Spanien wieder zu verlassen - also blieb erst einmal nur Deutschland zur Wahl.

Da ich aber ohne meinen Hund nirgends hingehe und ich mir dessen bewust war das die Einfuhr "gefährlicher" Hunde nach Deutschland Strafrechtlich verfolgt wird war für mich nur eine Reise mit einem Auto möglich.

Ich denke mal das keiner aus diesem Forum seinen Kampfschmuser alleine gelassen hätte - schon mal garnicht in einem Land wo der Tierschutz an letzter Stelle steht.

Hier in Hessen angekommen wollte ich Ihn regulär anmelden - nun die Frage wo er herkommt. Da er mittlerweile fast 2 Jahre alt ist konnte ich nicht sagen ich habe Ihn hier gekauft weil ich demnach eine Adresse angeben sollte von wo und ob die Zucht legal ist.

Also Spanien - ok. Das war natürlich der erste Schritt zu einer Strafanzeige wegen der Einfuhr - nehme ich auch so hin und dessen war ich mir auch bewusst.
Stanley sollte also bei mir bleiben und ich auf meine Strafe warten.

Zur Anmeldung: Wesenstest - Sachkundeprüfung - Versicherung und das Polizeiliche Führungszeugnis.

Nun kam der Anruf nach eintreffen des Führungszeugnis bei der zuständigen Gemeinde - "Ihr Führungszeugnis ist nicht sauber, 05 Körperverletzung und 07 Diebstahl - demnach können und dürfen Sie einen "GEFÄHRLICHEN" Hund der Rasse nicht halten und der Hund muss eingezogen werden" !

Meinen Gesichtsausdruck könnt Ihr Euch ja vorstellen...mein Hund weg - geht garnicht :nee: !!!

Nun zu meiner Frage - welche Möglichkeiten gibt es und vor allem in welchem Bundesland sind die Kampfhundeverordnungen nicht so schlimm wie hier in Hessen oder ist das Gemeindeabhängig ?

Nun ist es so das meine Freundin den Hund auf sich vorerst anmeldet, Sie hat auch einen Staff - aber die Sachkundeprüfung mache ich mit - was meiner Meinung nach ein Wiederspruch vom Gesetzgeber ist - entweder darf ich Ihn halten oder nicht ????

Ich danke im Vorraus für Antworten,

Liebe Grüsse Tom
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Tom Clarke :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Büffelchen
Mit dem Führungszeugnis darfst du in den meisten Bundeländern einen Staff weder halten noch Führen weil du als nicht verantwortungsvoll eingestuft wirst..

Zum Rest sag ich jetzt nichts.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • chrissisteve
Dein Führungszeugnis wird das größte Problem in allen Bundesländer darstellen!! Da wirst du denke ich keine große Chance haben.

Warum fragst du nach einem anderen Bundesland? Ich denke du willst nach Hessen wieder ziehen?
 
  • Budges66482
Mensch, mensch...
Du kannst froh sein, dass der Hund überhaupt noch bei dir ist. :unsicher:

Hast du schon eine Strafe wegen der illegalen Einfuhr bekommen? Wie lange ist das jetzt schon her?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein solches Vergehen als Bagatelle behandelt wird :unsicher:
 
  • Tom Clarke
Bin jetzt in hessen aber will demnach hier weg.

Nein habe noch nie eine Strafe wegen Illegaler Einfuhr bekommen.

Also gibt es keine Möglichkeit für das Halten solcher Rassen ?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Büffelchen
Wende dich an an Herrn RA Weidemann, vielleicht kann der noch was retten

Und mach es gleich! Du hast ein echtes Problem.
 
  • Budges66482
Ja, was wurde dir denn gesagt?
 
  • Tom Clarke
Mir wurde nur gesagt das ich eine Anzeige bekomme wegen der Einfuhr...wäre ja auch nicht das Problem - war mir auch klar.

Allerdings das Führungszeugnis ist der Grund warum mein Hund eingezogen werden sollte.

@Büffelchen: Vielen Dank^^

Was kann denn da auf mich zukommen ?
 
  • Midivi
Wende dich an

Am besten an Rechtsanwalt Weidemann, der weiß wie der Hase läuft:


...oder auch an Beckersmom hier im Forum:



Ich kenne jemanden, der trotz einer Latte an div. Körperverletzungen etc. seinen Staff behalten durfte, da die Taten schon älter waren und er sich in den letzten 5 Jahren nichts hat zu Schulden kommen lassen (er lebt in RLP).
Das Ganze ging sogar vor Gericht und er hat Recht bekommen, das OA hat den Kürzeren gezogen.
Aber er hat den Hund auch nicht illegal eingeführt, sondern von einem Tierheim übernommen und dem Hund ging es bestens bei ihm.

Du wärst besser mit deinem Hund nach Niedersachsen eingewandert. :unsicher:

Aber JETZT hast du ein echtes Problem.....hoffentlich geht soviel Leichtsinn für den Hund gut aus.
Du hast doch sicherlich gewusst, das dein Führungszeugnis nicht sauber ist, oder?
Wie lange ist das her?
 
  • chrissisteve
Oje, hilfe!!! Wende dich an den besagten Rechtsanwalt!!!!!!!!

Warum kann man sich nicht vorher erkundigen??? Ist das so schwer??? Jeder weiss doch das es ein Einfuhrverbot gibt. Mensch, dir kann der Hund dadurch weg genommen werden.
 
  • Tom Clarke
Ja das wusste ich aber was hättet Ihr gemacht ?

Denke keiner hätte den Hund da gelassen oder ?

Niedersachsen ist das alles lockerer ?
 
  • Büffelchen
Du hast die Einfuhr, alleine das ist schon ein Grund dir den Hunde abzunehmen.
 
  • Midivi
Mir wurde nur gesagt das ich eine Anzeige bekomme wegen der Einfuhr...wäre ja auch nicht das Problem - war mir auch klar.

Allerdings das Führungszeugnis ist der Grund warum mein Hund eingezogen werden sollte.

Was kann denn da auf mich zukommen ?

Selbst bei einer illegalen Einfuhr wird der Hund in der Regel eingezogen, da brauchts noch nicht mal ein schlechtes Führungszeugnis.
Solche Fälle hatte ich schon ein paarmal im Tierheim.

Hast du dich vorher nicht mal ansatzweise schlau gemacht?
Man man man......da werd ich echt sauer..... :sauer:

Wie lange sind deine Straftaten denn her?
 
  • chrissisteve
Ich hätte mir erst gar keinen geholt, wenn ich nicht wüsste ob das mit Spanien für immer ist oder nicht. Ganz einfach!!!
 
  • Midivi
Niedersachsen ist das alles lockerer ?

Jetzt isses eh zu spät.
In Niedersachsen gibt es (noch) keine Rasseliste, da hätte kein Mensch danach gekräht, wo dein Hund herkommt, da gilt er als normaler Hund ohne Auflagen.

Ich würd' mal sagen:
Vor'em Klo in die Hose gesch.issen :rolleyes:

Vorher schlau machen wäre wohl besser gewesen.
 
  • Tom Clarke
Hallo ? Klar habe ich mich schlau gemacht - es steht Fett oben in einem meiner Beiträge das ich mir dessen bewusst war - hätte ich Ihn in einem Spanischen Tierheim lassen sollen ?

Hatte lediglich nur eine Frage diesbezüglich, aber anscheinend ist der Hund hier das Opfer weil Ihn sein herrchen nicht alleine gelassen hat ????
 
  • chrissisteve
Nein, du als Herrchen hast versagt und dir wird höchstwahrscheinlich der Hund weg genommen. Wenn du dich angeblich vorher informiert hättest, dann wüsstest du ja auch wie die Haltung in anderen Bundesländer ist.

Die Leute schreiben ja "es ist zu spät", du bist vorgemerkt und selbst in eine anderes Bundesland nun zu ziehen wird dir nicht mehr viel bringen.
 
  • Tom Clarke
Der Hund wird NICHT eingezogen da er nun umgemeldet ist und ich bekomme meine Strafe wegen der Einfuhr.

Das Tier ist nunmal da - wenn er eingezogen wird kommt er in ein Tierheim wo er von anderen wieder geholt werden könnte - demnach ist es absolut schwachsinnig den Hund einzuziehen wenn ich nicht mehr der Halter bin.

Meine Frage bezog sich darauf in welchem Bundesland kann ich Ihn "irgendwann" mal oder einen zweiten auf mich anmelden ohne das es Probleme gibt.

Und vor allem welche Strafe erwartet mich wegen der Einfuhr ?
 
  • Honey81
Klär das am besten mit einem Anwalt der dir hier empfohlen wurde, und dann hoffe das es gut ausgeht...

Das einige hier richtig sauer werden musst du auch verstehen, denn die meisten arbeiten aktiv im Tierschutz und sehen immer wieder Hunde die deswegen eingezogen werden... Hast halt echt Mist gebaut, das steht außer Frage....
 
  • Büffelchen
In Hessen muss die Abgabe eines Kampfhundes gemeldet werden. Wurde das dem Amt mitgeteilt? Denkst du die sind doof?
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Problem in Hessen“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten