Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Prinz Mattes der Viertelvorzwölfte oder: Cains Königreich bekam Zuwachs

  1.  
    #1 Mayerengele
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Erstäääää *hinsetzundaufbilderwartet*
     
    #2 spikerico

  4. Mitwart ...und warte....warte immer noch....schneller:nee:jetzt aber...
     
    #3 Biefelchen
  5. Auch hier warten.....
     
    #4 Bullblue
  6. So trafen sie dann bei strahlendem Sonnenschein im Waisenhaus von Lady Rosi ein und begingen nochmals zusammen eine letzte Begehung Ihrer Ländereien.
    Da das Wetter ihnen wohlgesonnen war, konnten der kleine Waisenbub und der König sogar zum ersten Mal zusammen ein Bade nehmen und der König zeigte dem Kleinen die hohe Kunst des Kneippschen Wassertretens.

    Nach einigen Formalitäten zur offiziellen Adoption des kleinen Waisenknaben durch den stolzen Regenten ging es dann auf in die neue Heimat.

    Bereits im Wagen wurde klar, dass der König und sein neuer Prinz gut zusammenpassten - so konnten sie doch bereits ohne geübt zu haben wunderbar zweistimmig singen.

    Doch auch das schönste Lied ward einmal zuende und der alternde König ward müde und schlief den Schlaf der Gerechten.
    Lediglich sein kleiner Prinz war nicht müde zu kriegen, so aufgeregt war er ein neues Zuhause zu bekommen - und dann noch gleich ein Königreich! Das hatte noch kaum , wenn überhaupt jemals, ein Waisenkind aus Lady Rosis Heim geschafft.

    Dort angekommen ruhte der König wie gewohnt in sich... die lange Amtszeit und das hohe Alter ließen ihn sehr unaufgeregt an das neue Zusammenleben herantreten.
    Lediglich der kleine Prinz war nicht müde zu kriegen und so schickte man sich an, nochmals einen kleinen Rundgang zu machen, um ihm einen Teil der Ländereien des großen Königs zu zeigen.

    Wieder am Schloss angekommen macht der kleine Prinz dann bereits Bekanntschaft mit den ersten Untertanen: eine schlecht gelaunte schwarz-weiße und ein netter puschelig-weißer. Da der Prinz aber kurz vor dem Verhungern stand und auch die Untertanen wohl auf das abendliche Mahl warteten wurde ein genaueres Kennenlernen verschoben.
    So speisten alle zusammen im Speisesaal und der König und seine Untertanen trollten sich satt und zufrieden. Die einen hinaus in die Ländereien, der Monarch in das neue Bett, dass der Prinz wohl nur ihm zu Ehren mitgebracht hatte.
    Lediglich der kleine Prinz war nicht müde zu kriegen und war so aufgeregt, dass er immer wieder das ganze Schloss ablief, als könne er es nicht glauben, hier nun zu wohnen.

    Leider missfiel dies dem König zusehends, da er nicht recht zum Schlafen kam und auch die Bediensteten begannen zu tuscheln, dass dies so nicht bleiben könne. Und so beschloss man dem Prinzen eine Auszeit zu gönnen.
    Da auch dies nicht den erwünschten Erfolg versprach und nicht dauerhaft so bleiben konnte, wurde abgewartet, bis der Prinz seinen Minnesang unterbrochen hatte und man begann ihm eine mitternächtliche Lehrstunde zuteil kommen zu lassen.
    Er stellte sich als höchst begabter Schüler heraus und so dauerte es keine 5 Minuten bis er den königlichen Gruß "Pfote" fehlerfrei zeigen konnte.

    Nun waren also alle müde und die Nacht schon weit fortgeschritten und man begann sich für die Nachtruhe fertig zu machen.
    Das neue Bett wurde ins Schlafzimmer getragen, die Untertanen aus den Ländereien zurückgerufen und die Zähne geputzt. Die Benutzung von Zahnseide schien dem Prinzen gänzlich fremd, so fiel ihm beinahe der nette Vorbiß auf die Knie, als er die Bediensteten damit hantieren sah.
    So lag nun der König im königlichen Graben des herrschaftlichen Bettes, die Bediensteten um ihn herum, stets bemüht es ihm bequem zu machen und alle fragten sich, wie die erste Nacht werden würde...
    Lediglich der kleine Prinz....

    ... nein, ein Spaß des Hofnarren: kaum war die Beleuchtung erloschen rollte sich das Prinzlein zufrieden seufzend zu Füßen der Bediensteten zusammen und schlief:D
     
    #5 Mayerengele
  7. Glückwünsche zu dem unfassbar süßen Knirps!!! :love:
    (bin ein klein wenig neidisch)
    Und wenn es um Bilder geht - Geiz ist nicht geil!!
     
    #6 mazzy
  8. Das Volk wartet das der König endlich den neuen Prinzen vorstellt. Immer mehr gesellen sich hinzu und es ertönen Rufe: King Cain - King Cain- Prinz Mattes-Prinz Mattes.

    Doch noch rührt sich nichts und die Menge wartet weiter....
     
    #7 Chipie
  9. jawohl.... das Volk wird unruhig :D
     
    #8 PatriciaTh.
  10. Der kleine Prinz wird ja auch mal wieder erwacht sein und der Hoffotograph wird doch wohl auch zur Stelle gewesen sein?:)

    Herzlichen Glückwunsch :love:
     
    #9 Chipie
  11. mich anschliess :D:D:D:D
     
    #10 Manny
  12. Als der nächste Tag anbrach meinte der Prinz etwas gehört zu haben und meldete pflichtbewusst eine Störung der königlichen Ruhe.
    Leider tat er dies sehr stürmisch und begann zu allem Elend auch noch dem König aufs vortrefflichste zu huldigen - was dieser als echter Morgenmuffel nicht zu würdigen wusste und ihn aus seiner Schlafritze heraus zwar freundlich aber sehr bestimmt zur Räson rief.
    Daraufhin schickten sich die Bediensteten an, den König vor allzu großen Zuneigungs- und Dankbarkeitsbekundungen zu schützen.

    Kurz darauf öffneten sich die Schleusen des Himmels und ein Gewitter brach über das Königreich herein, was den König wie immer in helle Aufregung versetzte.
    Hier waren die Bediensteten erstaunt wie ruhig der Prinz blieb - er schien lediglich besorgt um seinen Gönner, den König, zu sein und jammerte ein wenig, als er mit dem Bediensteten im Schlafgemach bleiben musste.
    Kurz darauf schliefen aber wieder alle Beteiligten den Schlaf der Gerechten.

    Nachdem der ganze Hofstaat zum Leben erwacht war wurde fleißig mit dem Prinzen geübt und ein "Lass ihn" eingeführt, so dass der König nicht mehr die Stimme erheben musste um den Neuzugang im Zaume zu halten.
    Dies klappte bereits ganz gut und man schickte sich an die Ländereien zu besichtigen.

    Nach einer schönen Runde über Wiesen und Felder, bei der sich der Prinz sehr stark am König orientierte, um auch alles richtig zu machen


    ging es dann auf den königlichen Trainingsplatz.
    Dort musste der Prinz all seinen Mut zusammennehmen (und spätestens seit seiner heldenhaften Siege über die Weißschlangen, wissen wir, dass er dessen viel besitzt), um durch einen Tunnel zu gehen.
    Den Steg zu besiegen reichte es heute nicht mehr, dem wird der Prinz sich bald nochmals stellen müssen.

    Später labte er sich zusammen mit dem König am frischen Gras und freute sich, über die mitgebrachte Stärkung aus dem Leckerbeutel, für die er nur wenig arbeiten musste. Wie bspweise herankommen und sitz / platz.







     
    #11 Mayerengele
  13. is der süß und so winzig :love::love::love::love::love::love::love::love:
    pass bloß auf das er euch nich geklaut wird :lol::lol::lol::lol:

    und der König erst :love::love::love::love::love::love:
     
    #12 Manny
  14. :love::love::love:süüüüüüß:love::love::love:endlich Fotos:love:
     
    #13 Biefelchen
  15. Nach diesem schönen Ausflug ging es zurück zum Schloss, wo das Prinzchen mit Hilfe der Mittagsmahlzeit auf den Clicker konditioniert werden sollte.
    Um den König ein wenig zu entlasten und der Bediensteten die Möglichkeit zu geben auch für das Fußvolk etwas Essbares zu erstellen gingen der Knecht und der Prinz in das Herrscherzimmer. Dies sollte der Neue gleich kennenlernen, da dies sein Zimmer sein sollte, wenn er einmal den König zu sehr ärgerte oder eben einfach mal seine Ruhe haben sollte.

    Der Test folgte gleich danach, während die Untertanen ihr Mittagsmahl zu sich nahmen.
    Der Prinz war sehr brav, lutschte seinen Kong leer und durfte gleich danach wieder mit zum König ins Wohnzimmer.
    Dort musste er durch das Personal noch so manches mal etwas zur Ruhe gerufen werden, da der König einen Verdauungsschlaf machen wollte, doch auch dies glückte schließlich.
    Und so kehrte einmal mehr wohltuende Ruhe im Schloss ein.






    Vor ca. einer Stunde erhielt der Prinz die Erlaubnis zusammen mit dem Knecht einen der vielen Untertanen des Königs besuchen zu gehen, so dass der alternde Herrscher einmal komplett seine Ruhe hat....;)
     
    #14 Mayerengele

  16. Allüberall hatte sich die Kunde von der Ankunft des Prinzen Mattes längst verbreitet. Nur die alte Pummelmagd des Grafen Zahn, aus der benachbarten Grafschaft, hatte - wie so oft - von den Geschehnissen keinerlei Kenntnis erlangt, sodaß auch der Graf Louis persönlich dem Prinzen Mattes noch gar nicht seine Hochachtung und sämtliche tief empfundenen Glück- und Segenswünsche hatte übermitteln können.

    Als die frohe Botschaft endlich das hohe Haus Zahn erreichte, ward die Pummelmagd schwer gescholten, ob ihrer ewiglichen Schusselig- und Dusseligkeit, dann feierten und tranken sie jedoch die ganze Nacht ein schwarzwälder Honigschnäpsle nach'm annnere auf die Ankunft des Prinzen!


    Hoch soll er leben, hoch, hoch, hoch!!!!!!!!!!
     
    #15 sleepy
  17. Ja er ist süß!:love:
    Allerdings war er gestern abend / nacht (bis wir eben ins Bett gingen) auch sehr anstrengend und da wir das das letzte Mal vor fünf Jahren hatten, mussten wir uns immer mal wieder Gegenseitig Mut zusprechen :p

    Aber heute sieht die Welt tatsächlich wieder ganz anders aus.

    Wenn er Cain nicht übermäßig nervt, ist alles gut, wenn er dies allerdings tut ertönt ein Donnergrollen:p, und mittlerweile eben besagtes "Lass ihn".
    Das klappt ganz gut und die Situation ist an sich sehr entspannt.

    Nur Mary-Jane ist noch ziemlich angepisst, aber das war nicht anders zu erwarten.
    Und für die Katzen insgesamt ist er noch zu stürmisch.
    Er denkt er kann mit ihnen auch Lefzen-Schnappen spielen... das ist aber eher ungünstig:rolleyes::lol:
     
    #16 Mayerengele
  18. Sleepy: :love::love::love:

    König und Prinz bedanken sich förmlich und empfehlen dem Grafen Zahn die Magd nicht allzusehr zu schelten.
    In den heutigen Zeiten ist gutes Personal selten;)
     
    #17 Mayerengele
  19. Nicht schlagen, aber wenn man mal ein paar Tage nicht da war und nicht alle Threads nachgelesen hat, weil sie schon zu lang laufen, kommt man manchmal nicht mehr nach: Das ist der, oder? :rotwerd:
    http://forum.ksgemeinde.de/allgemeines/137615-wer-kennt-diesen-hund.html

    Zuckersüß, das königliche Gespann, auch wenn das sicherlich keine standesgemäße Bezeichnung ist. :D
     
    #18 MaHeDo
  20. Moahh, hat der ein knutsch-Gesicht!!! Und wie klein ist der denn :love: :lol:

    Ich freu mich Steffi :)
     
    #19 Suki
  21. Tolle Bilder :love:

    sach mal Steffi, wie verhält sich denn die Couch zum Sabberflecken und Hundekrallen?

    <- OT, ich weiß, aber wir waren gestern gefühlten tausend Stunden in den Möbelhäusern wegen neuer Couch und sind am überlegen wie robust solch ein Stoff wirklich ist :hallo:
     
    #20 Spell_2103
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Prinz Mattes der Viertelvorzwölfte oder: Cains Königreich bekam Zuwachs“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden