Prager Polizei erschießt aggressive Kampfhunde

  • merlin
Prager Polizei erschießt aggressive Kampfhunde

Prag (dpa) - Die Prager Polizei hat zum zweiten Mal innerhalb von drei
Tagen aggressive Kampfhunde erschossen. Die Beamten gingen mit ihrer
Dienstwaffe gegen zwei Pitbull-Terrier vor, die zunächst einen Hund schwer
verletzt hatten und dann Passanten bedrohten. Der 31- jährigen Besitzerin,
die ihre Tiere in der Wohnsiedlung hatte frei laufen lassen, droht jetzt eine
hohe Geldbuße. Tage zuvor hatte die Polizei einen nicht angeleinten
Pitbull-Terrier erschossen, der ebenfalls erst einen anderen Hund und dann
Passanten angefallen hatte, berichtete die tschechische Tageszeitung "Pravo"
am Montag.
------------------------------------------------------------------------------------------
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi merlin :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Prager Polizei erschießt aggressive Kampfhunde“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten