Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Polizei stoppt bulgarischen Hundetransporter

  1. Quelle:

     
    #1 grace007
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Mal wieder. :(

    Der Artikel ist echt super geschrieben.

    Aber wegen dem Geld machen die das nicht, denn von den 25 x 100 EUR = 2500 EUR bleibt nach Abzug der Fahrtkosten doch nichts übrig. Es geht ihnen also wirklich ums Retten der Tiere. ... !? Oh Mann. :rolleyes:
     
    #2 Jackie
  4. Ich finde, dass der Artikel die aktuelle Lage in Rumänien und Bosnien ziemlich übel relativiert.

    Man kann ja kritisieren, aber man sollte schon so fair sein und die ganz aktuell tatsächlich bestehenden üblen Missstände in den betroffenen Ländern nicht vollkommen unerwähnt lassen.

    Aufklärung sollte immer beide Seiten beleuchten, damit die Leser sich selbst eine Meinung bilden können. Dieser Artikel ist in meinen Augen ziemlich einseitig und ein ähnlich einseitig gehaltener Artikel über andere Themen würde hier sicherlich auf Kritik stoßen...

    Aber man weiß ja, von wem es kommt.
     
    #3 helki
  5. Häh? Der gestoppte Hundetransporter kam aus Bulgarien.

    Was hat der mit welcher aktuellen Lage in Rumänien, Bosnien zu tun?
     
    #4 grace007
  6. Versteh ich auch nicht.Bulgarien ist doch das Hunde Schlaraffenland.Das weiß man doch. ;)
     
    #5 Schorschi
  7. Wir wissen das, aber helki...? :hallo:
     
    #6 grace007
  8. Das da ein riesen Gewinn bei raus springt kann ich auch nicht glauben,

    Mich würde auch interessieren, woran sie dies fest machen:

    Und der ist mir auch eindeutig zu pauschal:

    Aber wie auch immer, auch wenn es wirklich ein Transport, durch Tierschützer war, muss man natürlich, oder gerade dann, dafür sorgen, dass alles in Ordnung ist.
     
    #7 Podifan
  9. 1.- Ich habe tatsächlich vergessen, Bulgarien in meine Aufzählung mit reinzunehmen bzw. hätte einfach statt Bosnien Bulgarien schreiben sollen. Kommt davon, wenn man nebenher an einem Text zum Thema Bosnien arbeitet. Mea culpa. Sorry.

    2.- Auf Rumänien kam ich, weil es in dem Artikel erwähnt wurde.

    3.- Dass die Lage in Bulgarien großartig besser ist als in Rumänien, Bosnien o. Ä. bezweifle ich allerdings.
     
    #8 helki
  10. Ja nee,ist klar. :rolleyes:
     
    #9 Schorschi
  11. Na, wir wissen doch alle, dass ich nach Meinung einer User/innen minderbemittelt bin.

    Was soll's - jedem seine Meinung. Trotz aller Minderbemitteltheit weiß ich eins sehr genau: Deren Problem möchte ich wirklich nicht haben...
     
    #10 helki
  12. Hast du ne Ahnung. Außer den Spritkosten (die dort/auf der Route zudem auch noch deutlich günstiger sind) fällt doch nichts weiter an. Lass die Spritkosten für einen kompletten Turn bei 500,-€ - 600,-€ liegen. Die Fahrzeuge sind idR. abgeschrieben und werden auf Verschleiß gefahren. Und selbst wenn nicht bleiben 1000,-€ -1500,-€ über. Kein schlechter Wochenschnitt, insbesondere für bulgarische Einkommensverhältnisse.
     
    #11 HSH Freund
  13. Ich finde ein objektiv treffend geschriebener Bericht.

    Daraus folgendes Zitat:

    "Auch wenn in verschiedenen Internet-Portalen ausführlich über die schlimme Situation der „Straßenhunde“ in Bulgarien, Rumänien, etc. berichtet wird, so rät die Polizei ausdrücklich von der Vermittlung oder dem Kauf solcher Tiere ab. Was ursprünglich als Hilfestellung für geschundene Tiere gedacht war, hat sich zwischenzeitlich in vielen Fällen als lukratives Geschäft entwickelt, bei dem eigens „gezüchtete“ Hunde vermittelt werden. Auch hinsichtlich der oft unwirksamen Impfungen und des keineswegs zu unterschätzenden Tollwut-Risikos solcher Hunde sollte auf den Kauf verzichtet werden. Die Probleme in den Herkunftsländern werden durch einen Kauf nicht gelöst.
    Auch in deutschen Tierheimen freuen sich viele Vierbeiner über ein neues Zuhause."

    Quelle:

     
    #12 Parzival
  14. Jan, erwischt! Stimmt die Fahrtkosten sind gar nicht so arg. Das ist zum Verrücktwerden, was auf dem Sektor abgeht.

    Treffendes Zitat dazu, danke Parzival.
     
    #13 Jackie
  15. Nun die durchaus schlimme Situation z.B. rumänischer Straßenhunde konnte man in letzter Zeit quasi live im Fernsehen verfolgen (z.B. Einfangaktionen der Tiere von den Straßen). Von daher finde ich, dass man sich das "Straßenhunde" in Anführungszeichen wirklich hätte sparen können.

    Und ja, es gibt schwarze Schafe. Ob die sich allerdings die Mühe machen müssen, Hunde zu züchten, wo es genug herrenlose Hunde (auch Welpen) gibt, halte ich persönlich für fraglich.

    Gibt es Belege für unwirksame Impfungen?

    Um zumindest im Ansatz als objektiv durchzugehen, hätte dem Artikel in meinen Augen auch die Erwähnung von seriösen, im Auslandstierschutz tätigen Organsiationen und ggf. auch die Notwendigkeit von Kastrationen vor Ort sehr gut gestanden.
     
    #14 helki
  16. "objektiv" geht tatsächlich anders. sowas hier

    hinterlässt einen faden beigeschmack. das kann man natürlich anzweifeln, aber doch nicht einfach so. für solche spekulationen sind foren zuständig, nicht die polizei.

    warum darf das "stark" angezweifelt werden und wer hat das denn überhaupt behauptet ?
     
    #15 guglhupf

  17. helki, wo konnte quasi live im Fernsehen in letzter Zeit, deine Worte, das von dir beschriebene Szenario verfolgt werden?

    Der Bericht bezieht sich auf den "aufgeflogenen" Transport. Die von dir geforderte Erwähnung "seriösen Auslandstierschutz" hat meiner Ansicht da Nichts! verloren. Willst du diesen Misstand mit letzterem vermischen?
     
    #16 grace007
  18. rtl zum Beispiel (bei spiegel-tv). WDR zum Beispiel (bei Tiere suchen ein Zuhause). Vox zum Beispiel (bei hundkatzemaus). ARD zum Beispiel (beim Morgenmagazin). Bei ntv gab es dazu auch Bilder meine ich (da bin ich mir aber nicht 100% sicher).

    Nun, ich denke, es gehört zu einer objektiven und informativen Berichterstattung, beide Seiten zu erwähnen (schwarze Schafe und seriös arbeitende Organisationen - wegen der selbststädigen Meinungsfindung und so). Ansonsten ist es mMn einseitig und hinterlässt den Beigeschmack des Versuchs der Stimmungsmache.
     
    #17 helki
  19. Anmerkung:
    Bei dieser Rechnung müssten schon auch die Kosten für das Chippen, Impfen (ggf. Unterbringung bis zu dem Zeitpunkt, an dem dann die Ausreise möglich ist), Ausstellen des EU-Heimtierausweises und die Meldung für das Traces-System berücksichtigt werden.
     
    #18 helki
  20. Danke, habe ich auch drüber nachgedacht, ob da nicht was vergessen wurde.
    Höhe der Kosten - ?
     
    #19 Podifan
  21. Die Chips sind Pfennigartikel, ebenso die Impfstoffe und die Heimtierausweise. Chippen und die Heimtierausweise ausfüllen kann im Prinzip Jeder. Und ob die eingetragenen Impfungen auch wirklich stattgefunden haben weiß nur die Tierschutz-/Hundemafia.
    Wenn schon bei der Herkunft starke Zweifel bestehen/gelogen wird(?), warum nicht auch beim Impfstatus? Klarheit würde nur eine Titerbestimmung bringen, die das Vetamt aus Kostengründen wohl nicht anordnen wird ...
     
    #20 HSH Freund
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Polizei stoppt bulgarischen Hundetransporter“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden