Polizei darf Kampfhunde einziehen

  • watson
Gericht: Polizei darf Kampfhunde einziehen

HAMBURG.

Die Polizei darf Kampfhunde einziehen und den Besitzern die Hundehaltung
untersagen, wenn diese ihr Hunde ohne Maulkorb und Leine ausführen.

Das entschied das Hamburger Verwaltungsgericht am Mittwoch in zwei
Eilverfahren.
(dpa)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi watson :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Baerbelchen
Hallöchen Watson !

Wie "gut" haben wir es in Hessen mittlerweile , daß unsere Hunde bei bestandenem Wesenstest keine MK mehr tragen müssen!!!!!
MK nur noch bei noch nicht abgelegten Wesenstest und wenn der Hund diesen nicht bestanden hat, egal ob Kategorie 1 oder 2.

Grüßchen
Bärbelchen
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • wuschel
Hallo Watson,

bekommt man den Hund zurück, nachdem die Ordnungsstrafe bezahlt hat oder wird der Hund enteignet?


Gruß Wuschel
 
  • Wibke
Den Hund kriegt man nicht wieder! Das mißachten der VO wird als Unzuverlässigkeit ausgelegt und damit bekommt man keine Haltungsgenehmigung.
Man muß in so einem Fall dann klagen, aber erstmal wird die weitere Haltung untersagt und der Hund ins Tierheim (oder Hunde-KZ) gebracht.
 
  • shevoice
Die Hamburger machen ja scheinbar ihre eigene Rechtsprechung mittlerweile - aber ein VGH-Urteil bezüglich einer Einziehung durch die Polizei aufgrund einer Ordnungswidrigkeit würde mich brennend interessieren.


shevoice
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Wibke
Hi Shevoice,

Von einem Urteil weiss ich nichts, aber ich habe vor ein paar Tage ein Interiew mit irgenteinem leitenden Polizeibeamten im Radio gehört der sagte dazu die Polizei sei berechtigt bei Verstößen dieser Art den Hund einzuziehen mit der Begründung, daß ein Verstoß gegen die Vorschriften ein Zeichen für die Unzuverlässigkeit des Halters sei und das somit "Gefahr im Verzuge" sei, da ein Kampfhund in den Händen einer unzuverlässigen Person immer eine Gefahr für andere darstellt.
Das gilt im übrigen auch wenn man schlicht versäumt hat sein Grundstück mit den vorgeschriebenen Schildern zu kennzeichnen!!!
 
  • shevoice
Das läuft in Baden-Württemberg z.B. ganz anders. Wenn kein sofortiges Einschreiten erforderlich ist (weil z.B. konkrete Gefahr oder Gesundheitszustand des Hundes) darf eine solche Einziehung erst nach Prüfung durch das Ordnungsamt erfolgen.

Vielleicht kommt da noch ein Urteil zu.


shevoice
 
  • bickrottis
Auweia !!!
Da muß ich wohl doch ganz schnell Einspruch gegen die Maulkorbbeauflagung meines Rottiwelpen einlegen ! Meine beiden Großen haben ein Negativzeugnis und mein Welpe soll mit Maulkorb laufen, weil er nach Brandenburger HVO erst mit 1 Jahr die Wesensüberprüfung machen darf. Ich muß gestehen, daß wir aber ohne MK gehen, da ich mir keinen verhaltensgestörten Hund heranziehen will. Wenn mir das als Unzuverlässigkeit ausgelegt wird, habe ich nen 5fer im Lotto !
Weiß vielleicht jemand, ob der Widerspruch aufschiebende Wirkung hat ?

Liebe Rottigrüße von Vera
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Polizei darf Kampfhunde einziehen“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten