Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

lesenswert Pitbull-Mischling greift 17-jährigen an

  1. Was ich beim schnellen googeln überflogen habe, wohl eine sachliche Berichterstattung. Ohne reißerische Bilder.
    Und der Hundehalter hat sich nach dem Vorfall scheinbar vernünftig verhalten

     
    #1 DobiFraulein
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. ach...

     
    #2 DobiFraulein
  4. Da fehlen mir echt die Worte. :rolleyes:
     
    #3 guglhupf
  5. Erhebliche Verletzungen aber kein Biss? Wie soll das denn gehen?
     
    #4 lupita11
  6. Durch das anspringen können die dir auch ganz schöne Verletzungen beibringen. own experiences :D
     
    #5 bxjunkie
  7. Er könnte auch getreten haben :cool:. so oder so blöd gelaufen, aber ich finde, beißen vermittelt einen ganz anderen Eindruck von einem "bösen Hund" als anspringen.

    Arthur hat mal meine Oma umgemäht. Wir waren sicherheitshalber bei einer Ärztin. Und was schreibt die bloße Tussi in ihren Bericht trotz unserer Schilderung? Arthur hätte gebissen!
     
    #6 lupita11
  8. Keine Frage! Fand ich auch grenzwertig sowas zu behaupten im ersten Artikel. Aber wie man ja an dir sieht..erhebliche Verletzungen ohne Bisse?:gruebel: Da gehen dann die meisten davon aus, das es eben doch Bisswunden sind.
    Aber ich meinte das nicht scherzhaft, die können dir durch anspringen schon echt richtig richtig weh tun, auch blutende Wunden sind nicht unmöglich.
     
    #7 bxjunkie
  9. Frech!
     
    #8 bxjunkie
  10. Ich bin da nicht firm, aber macht es für die Konsequenzen, die ein Hund wegen solch eines Vorfalls ggf. tragen muss, nicht einen erheblichen Unterschied, ob er gebissen oder "nur" angesprungen hat? Darauf wollte ich hinaus. Und ich habe halt gesehen, wie vorschnell es passiert, dass ein bedauerlicher Unfall zur Beissattacke umgemünzt wird...
     
    #9 lupita11
  11. In BW nicht zwingend... da kann ein Hund auch durch „gefahrdrohendes Anspringen“ (unsicher bzgl korrektem Begriff) Probleme bekommen
     
    #10 DobiFraulein
  12. in NRW auch..
     
    #11 bxjunkie
  13. In Schleswig-Holstein auch...
     
    #12 christine1965
  14. Und wenn der junge Mann so verletzt war, dass er verarztet werden musste, wird wohl nicht von der Hand zu weisen sein, dass das Anspringen gefahrdrohend war.
     
    #13 snowflake
  15. Unvermittelt - vielleicht noch im Vorbeilaufen - anspringen, der Angesprungene fällt hintenüber und schlägt mit dem Kopf auf...? Oder bricht sich den Arm?
     
    #14 lektoratte
  16. Sturz mit Verletzungsfolge klingt für mich auch am logischsten.
    Dann ist das mMn aber als Unfall zu verbuchen und keinen Artikel wert.
    Abby hätte da auch das Potenzial zu und völlig ohne böse Absicht.
    Wäre nicht das erste Mal, das sie im Spiel ungebremst einem in die Beine rennt.
    Besonders als sie jünger war ist das öfter passiert.
     
    #15 Gelöschtes Mitglied 42592
  17. Klar, meine Hunde haben Besuch auch schon angesprungen. Das Problem hier ist halt, dass der Hund jemand völlig Fremden angesprungen hat. Je nachdem, wie dieser "umgelegt" wurde, kann es natürlich böse Verletzungen geben. Von irgendwelchen Brüchen bis hin zu Kopfverletzungen. Dummerweise hat der Halter seinen Hund nicht so unter Kontrolle gehabt, wie es bei einem Listenhund nötig wäre. Jede "Verfehlung" von einem Listenhund wiegt quasi doppelt schwer als bei einem Nichtlistenhund. Das sollte ich als Halter/in eigentlich wissen und dafür sorgen, dass sein Hund nicht in solch eine Situation kommt. Insofern empfinde ich den Halter/in als etwas "unbedacht", um es vorsichtig auszudrücken.

    Mich macht die Berichterstattung ungeheuer wütend, die aus einem Anspringen ein Beißen macht. Mich machen aber auch Halter/innen wütend, die den Medien "Munition" liefern.
     
    #16 Paulemaus
  18. Na ja, dieser junge Mann ist vermutlich nicht umgefallen und hat sich den Kopf aufgeschlagen oder irgendwelche Knochen gebrochen. Es war ja von Bissverletzungen die Rede. Vermutlich hat er geblutet. Wenn er nicht gebissen wurde, tippe ich schlicht auf Verletzung durch die Krallen. Und "man" hat wohl einfach 1+1 zusammengezählt: Hundeangriff+Blut=Bissverletzung.
     
    #17 snowflake
  19. Aber Krallen machen eigtl keine ERHEBLICHEN Verletzungen. Kratzer, blaue Flecken...ja. Aber wenn Dir nicht grade ein Auge ausgestochen wird oder Du ein Säugling bist...
     
    #18 Crabat
  20. Ja klar, ich fragte mich auch, wie eine Verletzung durch Kralleneinwirkung beschaffen sein müsste, damit man sie für eine Bissverletzung hält. Aber einen Sturz auf den Kopf oder gebrochene Knochen gibt der Bericht doch erst recht nicht her. Sowas wäre doch m.E. erwähnt worden?
    Aber vielleicht hat er ja auch "nicht gebissen, sondern nur geschnappt". :tuedelue:
     
    #19 snowflake
  21. Denke das kommt sehr auf die Definition von "erheblich" an. Wenn Blut und dicke blaue Flecken dafür reichen...
     
    #20 MissNoah
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Pitbull-Mischling greift 17-jährigen an“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden