Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Piepmätze draussen....wer füttert?

  1. Nachdem ich ja für meine selbstgemachten Futterknödel doch einiges an :dafuer: bekommen habe, würde mich doch interessieren, wer hier noch so unseren Federlingen draussen was Gutes tut :D.
    Ganzjährig, oder nur in der unfreundlichen Jahreszeit.....?
    Gekauft oder selbstgemacht....?

    Mir ist halt über den letzten Sommer aufgefallen, das der Himmel über unserer Dachterrasse deutlich "leerer" geworden war....
    Nicht nur die Flugbruhummis, auch die Federlinge waren irgendwie "weg"....:(.
    Was hab ich mich früher über die Terror-Spatzen auf Brautschau aufgeregt, jetzt saß noch ein einziges Männchen auf der Dachrinne und zwitscherte.....:(.
    Klaro, kaum noch Insekten, kaum noch Büsche und Hecken mit Beeren, wovo sollen sie, besonders in der Aufzucht und im Winter leben....:(.
    Alo mal im Net schlau gemacht, tolle Rezepte und auch gute Tips zur "Vogelfütterung für Katzenhalter" ;) gefunden.
    Jetzt hängen hier zwei Tower mit Saaten, einer mit Nussbruch, in vier von den großen Pflanzkübeln liegen mit Fettfutter gefüllte - selbstgemacht natürlich :D - Tontöpfe auf der Seite und in einem noch je ein Futterblock und ein "gekaufter" - Muttern hat's gut gemeint und mir so einen Eimer voll "ungenetzter" geschenkt - Meisenknödel.
    Der wird aber immer als allerletztes angepickt....:p.
    Macht also insgesamt 9 Futterplätze und trotzdem schaffen es "meine" Spatzen sich teilweise "wie die Kesselflicker" drum zu prügeln....:sarkasmus:.
    Blau- und Kohlmeisen komen auch schon regelmäßig, aber nichts im Vergleich zu den braun-schwarz gefiederten Kampfgeschwadern :herzen:.
    Noch dazu macht das Futter kochen/basteln absolut Spaß und ich bin schon auf die ersten Blöcke mit Mehlwürmern im Frühjahr gespannt :D.
    Was habt Ihr denn so im Angebot...;)?
     
    #1 Candavio
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.


  3. Eine Mehlwürmer Zuchtstation :sarkasmus:

    Hier gibt es vor der Haustür einen Futterplatz und hinten im Garten.
    Spatz, Amsel, Meise und Rotkehlchen regelmäßig. Im Sommer noch die Stare, die unterm Dach brüten, und 1 Türkentaubenpäärchen.

    Vor der Haustür alles was Rang und Namen hat, sogar der Kleiber lässt sich blicken.

    Es gibt ein Vogelhaus und insgesamt 5 Futtersäulen.
     
    #2 mailein1989
  4. ich bin ein Ganzjahresfütterer und ich kaufe das Vogelfutter. Bei Vivara oder Pauls Mühle.

    Aktuell wundere ich mich, dass kaum einer kommt. Das Futterhaus ist bestens bestückt
     
    #3 Pennylane
  5. Silvester?
     
    #4 MadlenBella
  6. Nö, noch zu warm.
    Hier kommt das Kampfgeschwader auch nur einmal täglich vorbei.
    An regnerischen Tagen, wenn man eigentlich keinen Hund...., sind sie mind. 3x da.
    Die Meisen kommen generell mehrmals, dafür aber immer nur ganz kurz, während die Spatzingers schon mal 10 Min. da rumhüpfen.
    Zur großen Freude meiner Plüschpopos :D
     
    #5 Candavio
  7. Ich biete nur Kneippkuren und getränke an, das wird rege genützt, 1x2 mal am tag werden die bäder geputzt und neu gefüllt.
     
    #6 toubab
  8. vielleicht hat auch einer Geburtstag und sie feiern woanders :gaensefueßchen:
     
    #7 Pennylane
  9. Selbstgemacht und gekauft, aber nur im Winter. Hier wohnen/brüten seit ein paar Jahren einige Vogelpärchen: Rotkehlchen, Rotschwänzchen, Amseln, Meisen. Ich hatte auch schon ein Turmfalkennest und Fledermäuse gibts in der Nähe irgendwo, ich habe aber noch nicht rausgefunden wo. Zu Besuch kommen regelmässig auch Elstern und Krähen.
     
    #8 heisenberg
  10. Ganzjahresfütterung, Futter kaufe ich (zu faul zum Selbermachen).

    Es ist ganzjährig Betrieb an den Futterstellen, aber die Artenvielfalt hat über die Jahre deutlich abgenommen.
     
    #9 Fact & Fiction
  11. Das ganze Jahr über gekauftes Futter.
    Sperlinge sieht man bei uns an
    der Futterstelle nicht.
    Rotkehlchen, Kleiber, Blau- und Kohlmeisen,
    Dompfaff, Amseln, Buchfinken und Rotschwänzchen.
     
    #10 golden cross
  12. Vor dem Umzug habe ich ganzjährig gefüttert. Es gab Spatzen, Meisen, Rotkehlchen, Amseln, Eichelhäher, Elstern bis hin zu Tauben. Was mich etwas gestört hat, war die regelmäßige "Invasion" der Tauben und Raben. Alle anderen Vögel so:"Ja, ich nehme ein Körnchen hiervon und ein wenig davon, danke und bis zum nächsten Mal." Die Tauben und Raben:"Eeeyyy, her mit dem ganzen Kram, kann ich alles gebrauchen. Den Meisenknödel nehme ich auch mit, im Ganzen natürlich." Nach 10 Minuten sah es aus wie auf einem Schlachtfeld und ich musste nachfüllen, damit alle anderen überhaupt etwas abbekommen haben.
    Jetzt nach dem Umzug wird derzeit nicht gefüttert, aber wenn der Garten im nächsten Jahr gemacht ist, gehts wieder los.
     
    #11 Brinja
  13. Ich füttere ganzjährig, gekauftes Futter. Seid Neuestem bei Amazon im Sparangebot Nüsse sehr zur Freude der 5-7 Eichelherr.. ansonsten reges Treiben trotz Katze
     
    #12 Manny
  14. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Piepmätze draussen....wer füttert?“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden