Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Petwalk Hundeklappe - Erfahrungen

  1. Wir haben uns dazu entschieden, diese elektronische Hundeklappe einzubauen, weil Paco nicht mehr so gut einhalten kann und auch nachts öfter in den Garten muss. Bis dato hatten wir die Terrassentür einen Spalt offengelassen, aber im Winter wurde es schlicht zu kalt.
    Nach langem Überlegen haben wir uns dann für diese richtig teure Hundeklappe entschieden, weil sie perfekt zu unseren Bedürfnissen zu passen schien.

    Allerdings ging so einiges schief, was bedeutet, dass wir die Hundeklappe nun 2,5 Monate eingebaut haben, sie aber völlig unbrauchbar ist, weil sie schlicht nicht funktioniert.
    Männe und ich sind handwerklich ziemlich unbegabt, deswegen haben wir eine Handwerkerfirma beauftragt, um das Teil korrekt in unsere Außenwand einzubauen.

    Der erste Handwerkertermin verlief erfolglos, weil zwei Kabel vom Kabelbaum durch schlampiges Eindrücken ins Kabelfach beschädigt waren. Anruf bei der Firma, die uns einen neuen Kabelbaum schickte.
    Der kam ein paar Tage später und als Goodie bekamen wir einen Pfotenabstreifer für die Hundeklappe. (Anmerkung: Offiziell kostet das Teil bei Petwalk 45 Euro. Es ist aber nicht mehr als eine billige Fussmatte, die man für ein paar Euro in jedem Baumarkt bekommt, allerdings nicht mit dem Petwalk-Logo drauf :) )

    Beim nächsten Handwerkertermin hat der Handwerker unter Fluchen den Kabelbaum ersetzt, was eine grusige Fummelei war und durch den erfahrenen Handwerker 1,5 Stunden dauerte.
    Danach konnte die Tür eingesetzt werden und wir freuten uns bannig, dass sie endlich drin ist.
    Leider zu früh gefreut, denn nach einem Nachmittag, in dem sie so funktionierte, wie sie sollte, blockierte sie unter knirschenden Geräuschen und öffnete sich nicht mehr. Der Handwerker war da schon wieder weg.
    Das Display zeigte den Fehler E01 an.

    Anruf bei der Firma ergab, dass das wohl an den niedrigen Temperaturen lag, bei der die Tür eingebaut wurde (10 Grad). Wir bekamen eine Anleitung, wie der Fehler mit einem Spezialwerkzeug zu beheben wäre.
    Der Handwerker kam zum 3. Mal und richtete die Tür nach dem Arbeitsblatt nach. Sie funktionierte klasse.
    Der Handwerker ging zufrieden nach Hause.

    Einen Tag später trat der gleiche Fehler wieder auf. Die Tür blockierte unter lautem Knarzen. Der Handwerker kam zum 4. Mal, um noch mal nachzuarbeiten.
    Die Tür funktionierte einen vollen Tag und blockierte wieder.
    Diesmal forderten wir eine neue Tür, die uns auch zugeschickt wurde. Der Handwerker wird in der nächsten Woche kommen, um die alte gegen die neue auszutauschen.

    Ich habe dann eine Mail an die Firma geschrieben und um Schadenersatz für die vergeblichen Handwerkertermine gebeten, da die Tür von vorneherein defekt war.
    Die Antwort war dreist:
    Bei der Tür handelt es sich um ein Endprodukt, das vom Verbraucher selbst einzubauen ist. Insofern können wir keinen Schadenersatz fordern, weil wir eine Firma eingeschaltet haben. Das wäre dann unser privates Problem. Ah ja...

    Es läuft also auf einen Rechtsstreit hinaus, wir werden nächste Woche einen Anwalt beauftragen.
    Mittlerweile hat uns die Tür jede Menge Nerven und Geld gekostet, ohne das sie tut, was sie soll.
    Mal schauen, ob die neue Tür funktionieren wird. Ich bin da skeptisch, weil ich andere Bewertungen gelesen habe, die von ähnlichen Problemen berichten.

    Tja, nun haben wir ein dickes Loch in der Außenwand, im Moment noch ausgefüllt von einer Tür, die für die Hunde nicht nutzbar ist.
    Was wir machen, wenn die neue Tür ebenso zickt wie die alte, weiß ich noch nicht.
    Das Loch muss dann irgendwie wieder wärmedämmend geschlossen werden.
    Fazit: Ich würde sie sicher nicht wieder kaufen und der Kundenservice der Firma ist ein schlechter Witz.

    Hier mal der Link zur Tür:

     
    #1 Paulemaus
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Die Tür sieht toll aus. Würde mir auch gefallen. Bei dem Preis hab ich dann geschluckt :eek:

    Ich hätte für das Geld eine auf Anhieb funktionierende Tür erwartet. Sehr ärgerlich für euch. Angesichts dessen das ich mir oft wie ein Portier vorkomme weil irgendeiner der Russell immer raus muß, vorzugsweise wenn ein anderer gerade rein gekommen ist, habe ich auch schon über eine solche Tür nach gedacht, aber den Aufwand gescheut.
     
    #2 Cornelia T
  4. Schade das wäre ne super Idee irgendwann für hier gewesen, weil wenn Klappe dann eine die richtig dicht ist.

    Ich hatte mal den Einbau von so einer bei der dieser Katzem Expertin gesehen :gruebel:
     
    #3 Manny
  5. Unser Handwerker ist ziemlich angepieselt von der Tür. Seiner Meinung nach ist sie völlig überteuert für das, was in dem Teil verbaut ist.
    Ich hatte auch gedacht, dass die Tür qualitativ gut ist, aber einige Teile wirken schon richtig billig. Zum Beispiel die Fernbedienung oder der Tunnel bei Wandeinbau. Und beim "Pfotenabstreifer" habe ich dann nur noch den Kopf geschüttelt.

    Nee, die Idee ist gut, aber das Teil scheint technisch noch nicht ausgereift. Oder aber sie haben den Hersteller gewechselt. Die, die die Tür schon 2013/2014 gekauft haben, scheinen sehr zufrieden zu sein. Bei Amazon ist neben meiner negativen Bewertung noch eine, bei der ähnliche Probleme bestehen und die zur gleichen Zeit gekauft wurde.

    Bei einem Telefonat mit einem der "Oberen" hat der mir stolz berichtet, dass sie nun auch den amerikanischen Markt aufrollen wollen. Wenn Sie da denselben miesen Kundenservice bieten, werden sie Freude haben angesichts der Haftung in den USA. :)
     
    #4 Paulemaus
  6. Für einen Bruchteil des Geldes kann man sich zB. einen maßangefertigten Alu-Rolladen mit E-Antrieb und entsprechender Sensorsteuerung kaufen.
     
    #5 HSH Freund
  7. Schade... ihr hattet euch so über die Tür gefreut :(

    ich finde die Idee ja auch klasse, aber so viel bezahlt ich never ever für eine Hundeklappe- da bin ich zu geizig für :)
     
    #6 Pyrrha80
  8. Das Problem ist, wo einer unserer Hunde durch kann, kann auch ein Erwachsener durch.
    Bei so einer Konstruktion muss also verhindert werden, dass sie sich bei jedem öffnet. Das läuft entweder über den implantierten Chip oder einen Anhänger am Halsband.
    Wenn Du das nicht hast, sieht es mit dem Versicherungsschutz mau aus, falls jemand da einsteigt.
    Zudem wird solche Konstruktion eher nicht wärmedämmen sein, oder?
     
    #7 Paulemaus
  9. Welche Sensorik einen Rolladen steuert ist dem Rolladen egal. ;) Und natürlich gibts die auch gedämmt und einbruchhemmend.
     
    #8 HSH Freund
  10. Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass die neue Tür funktionieren wird.
    Mich ärgert halt das Geschäftsgebaren der Firma. Dass ein Teil mal defekt ist, kann passieren. Es gibt aber nun mal Gewährleistung mit Haftung und Schadenersatz. Eine gute Firma hätte da gar nicht lange rumdiskutiert und versucht, eine Lösung zu finden.
    Dass der Preis so hoch ist, liegt am Alleinstellungsmerkmal. Es gibt leider kein Alternativprodukt.

    Für uns war es auch eine Rechenfrage. Wir werden noch einige Jahre hier wohnen und Hunde haben. Das Auflassen der Terrassentür über Nacht oder bei meiner Abwesenheit im kalten "Ardennen-Winter" kühlt das Haus extrem aus und das kostet natürlich einiges an Heizung. Über ein paar Jahre hinweg lohnt ich dann der Einbau.
     
    #9 Paulemaus
  11. Und wie bekommt man eine Sensorik da rein, in die man die Chipnummern einprogrammieren kann und die "abgelesen" werden kann?
    Woher bekommt man die?
    Ich bin durchaus für Alternativen offen, wenn die Einbruchsicherheit und die Wärmedämmung entsprechend sind, aber selbst unser von der Tür angepieselter Handwerker musste zugeben, dass man sowas nicht einfach nachbasteln kann.
    Wir bräuchten durch die dicke Mauer zwei Rolläden mit der kompletten Elektronik.
     
    #10 Paulemaus
  12. In der Tierklinik läuft auf dem TV im Wartezimmer der Werbefilm
    dieser Firma,soll ich bei einem der Klinik Chefs mal Deinen
    Erfahrungsbericht weitergeben :gerissen:
     
    #11 golden cross
  13. Ja, die hauen ziemlich Werbung raus :)
    Die TK wird sicher Geld für die Werbung bekommen.... aber immer gerne...

    Ich verstehe wirklich nicht, warum die Firma sich da so krumm stellt. Sie verdienen viel Geld mit der Tür. Ich gehe mal davon aus, dass die Gewinnspanne richtig gross ist, denn das Teil dürfte in der Herstellung nicht viel kosten.
    Stattdessen lassen sie es auf einen Rechtsstreit ankommen.
     
    #12 Paulemaus
  14. RFID wird ua. in der Zugangskontrolle verwendet, da sollte es also entsprechend fertige Systeme geben. In der Tür ist ja offenbar eins verbaut. ;)
    Oder man baut sich (oder lässt es sich bauen) so Etwas für einen schmalem Taler selbst. Entsprechende Anleitungen gibts im Netz. Einfach mal nach "RFID Zugangskontrolle" suchen.
     
    #13 HSH Freund
  15. Steuerungselektronik muss es eigentlich diverse Anbieter geben, in der Nutztierhaltung wird da schon seit geraumer Zeit mit gearbeitet, z.B. beim Zugang zu Melkautomaten oder individuell einstellbaren Kraftfutterautomaten. Lässt sich sicher umbauen wenn man technisch geschickt ist - ich bin dazu definitiv zu doof.
     
    #14 Dunni
  16. Gibts schon ein paar Jährchen. ;) Hier zB. mal ein Beitrag von 2013 zum Thema Türöffnung per RFID im Selbstbau. Sollte mit etwas einlesen auch von einem Laien umsetzbar sein.
     
    #15 HSH Freund
  17. Hey Paulemaus,
    das tut mir leid für dich, sowas kostet immer Zeit und vorallem Nerven. Ich habe einen ähnlichen Fall gehabt, allerdings ging es da nicht um eine Hundeklappe. Hast du mittlerweile einen Anwalt gefunden, der dir weiterhelfen kann? Könnte dir sonst meinen Anwalt ans Herz legen, der mir auch einfach mal so am Telefon weitergeholfen hat. Telefonnummer findest du , falls von Interesse. Klar, am besten wäre immer man könnte es direkt mit den Leuten regeln, ganz ohne Hilfe von außen, aber das klappt ja leider nicht immer. Wünsche dir, dass du das Problem noch behoben kriegst!!
     
    #16 tamilein
  18. Am Freitag wird die neue Hundetür eingebaut, die dann hoffentlich auch funktioniert.
    Wegen der kalten Temperaturen konnten wir das bisher nicht angehen.

    Ich habe einen Rechtsanwalt gefunden, der sich mit österreichischem Recht auskennt und mir die rechtlichen Grundlagen für unsere Forderung genannt hat. Der Handwerker hat Rechnungen ausgestellt, die wir nun auf Anraten des Rechtsanwalts an die Firma schicken mit der Frist, diese Ausgaben innerhalb von 14 Tagen zu begleichen.
    Weigern sie sich, wird der Rechtsanwalt die Klage vorbereiten.

    Mal schauen...
     
    #17 Paulemaus
  19. Ich mache mal ein Update:

    Die Ersatztür funktioniert einwandfrei, so, wie sie soll. Und das schon 5 Tage :)

    Richtig lustig gestaltet sich aber die Kommunikation mit der Hundeklappenfirma :)

    Erst wollten sie uns erzählen, dass es keinen Schadenersatz gibt. Es handelt sich um eine Handwerkerrechnung in Höhe von 1309,04 Euro.
    Wir haben uns dann einen Anwalt gesucht, der auf österreichisches Recht spezialisiert ist. Die Firma bekam also ein Schreiben mit einer Fristsetzung, in welcher sie das Geld überweisen sollen. Ansonsten würden wir klagen.

    Heute kam die Antwort:
    Nee, sie sind nicht verpflichtet zu zahlen, weil wir die Tür nicht bei der Firma direkt gekauft haben, sondern bei einem Vertriebshändler in Luxemburg, der auf Ihrer Homepage angegeben war. Zumindest zum Zeitpunkt, als wir die Tür gekauft haben. Jetzt ist er nicht mehr aufgeführt.
    Deswegen müssten wir uns an die Luxemburger Firma wegen Schadenersatz wenden, sie seien nicht zuständig.

    Netterweise arbeitet der Anwalt auch abends und meldete sich sofort zurück:
    Sie haften auch für ihre Vertriebspartner. Auch, wenn diese nun nicht mehr ihr Partner sein sollte. Die Hundetür war mangelbehaftet und sie haben für die Mängelbeseitigung zu haften.
    Das wurde ihnen in einem erneuten Brief heute erklärt, die Frist noch mal betont und die Klage angedroht.

    Allmählich fängt es sogar an, Spaß zu machen, denn mittlerweile bin ich sauer. Wir werden das durchziehen und wenn wir persönlich in Österreich vor einem Gericht auflassen müssen.
    Mich wundert nur, warum die Firma so doof ist. Die wollen den Weltmarkt erobern (naja, immerhin die USA) und stellen sich an wie Kleinkrämer?

    Immerhin haben wir die komplette Reklamation direkt über Petwalk gemacht. Sie haben uns den neuen Kabelbaum zugeschickt, den Arbeitsbogen zur Reparatur zugemailt, die Ersatztür geschickt.
    Für die wäre das eine Kleckersumme und sie müssten wissen, dass sie damit nicht durchkommen.
    Warum legen sie es darauf an?
    Hoffen die wirklich, dass wir aufgeben?
     
    #18 Paulemaus
  20. Genau das. Das ist bei mir auch so und mittlerweile geht die Gegenpartei auch unter die Gürtellinie (sie versuchen es zumindest ;) ) sie können ja nichts für, dass mich das nicht kratzt und ich "persönlich" werden nur von Anwälten kenne, die keine Argumente mehr haben. Bei mir wird von der Gegenpartei meine gesamte Krankengeschichte gefordert, da sie bezweifeln, dass die Schadenersatzforderung tatsächlich sei, weil ich nicht 1 Jahr Wendeltreppe in das 4. Og (von der Höhe her) nehmen konnte. Dumm nur, dass man eine Krankengeschichte ja easy belegen kann (was ich mit einem Arztzeugnis auch bereits gemacht habe). Das dauert jetzt bereits 2 Jahre und noch kein Ende in Sicht....
    Also viel Kraft und Ausdauer:fuerdich:
     
    #19 pat_blue
  21. Interessant :gruebel:
    Ich habe eine Kaffeemaschine gekauft die dann etwa nen halbes Jahr im Keller stand :rolleyes: dann zum Einsatz kam und kein viertel Jahr durchgehalten hat. Also ab zum Händler ‚schicken wir ein kein Problem‘
    Es dauerte Wochen, irgendwann rief mich dann der Händler an ob sich der Hersteller gemeldet hat. Nö hätte er nicht, angeblich wäre ein Schriftstück raus, sie haften nur 6 Monate ich habe jetzt 3 Optionen. 1. ich lass reparieren ich glaub es waren 130€, 2. ich kriege sie defekt zurück 60€ und 3. sie entsorgen sie kostenpflichtig für 50€ :gruebel:

    Ich hab dann nur zum Händler gesagt das is mir alles relativ egal, er hat 2 Jahre Gewährleistung und wie er das mit den Hersteller klärt ist sein Problem. War dann auch so ich habe meine Maschine repariert wieder bekommen.
     
    #20 Manny
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Petwalk Hundeklappe - Erfahrungen“ in der Kategorie „Hundeausrüstung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden