Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Petition für ein Verbot der Massentierhaltung / Bundestag


  1. Schulze: Neues Düngerecht sorgt für besseren Schutz des Grundwassers


    Strengere Regeln für besonders belastete rote Gebiete treten Anfang 2021 in Kraft

    Der Bundesrat hat heute Änderungen im Düngerecht beschlossen, die zu einem besseren Schutz des Grundwassers in Deutschland führen werden. Damit entspricht das deutsche Düngerecht künftig den europäischen Standards zum Gewässerschutz...



    [​IMG]
     
    #1881 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Zukunftskommission: Tierschutz beteiligen


    Bündnis für Tierschutzpolitik kritisiert die bisherige Vorgehensweise bei der geplanten »Zukunftskommission Landwirtschaft« und fordert die Beteiligung des Tierschutzes.

    Das Bündnis für Tierschutzpolitik, bestehend aus Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, Bundesverband Tierschutz, Bund gegen Missbrauch der Tiere, Menschen für Tierrechte, VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz und PROVIEH, kritisiert die Vorgehensweise der Bundesregierung zur sogenannten »Zukunftskommission Landwirtschaft«: Ohne Beteiligung der Tierschutzverbände wurde bereits eine Vereinbarung zur Arbeitsweise der beabsichtigten »Zukunftskommission« mit dem Deutschen Bauernverband und dem losen Zusammenschluss »Land schafft Verbindung« getroffen...



    [​IMG]
     
    #1882 Mausili

  4. Stoppt die Schweinequal -->> APPELL


    Ihr halbes Leben stecken Muttersauen zwischen engen Eisenstangen fest. CDU-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner will diese quälerischen Kastenstände noch 17 weitere Jahre erlauben. Das können die Grünen verhindern – und zwar schon am 15. Mai im Bundesrat.

    Unterzeichnen Sie jetzt den Eil-Appell und fordern Sie ein Ende dieser grausamen Praxis!...



    [​IMG]
     
    #1883 Mausili

  5. Wir waren erfolgreich! Die Düngeverordnung wurde beschlossen


    Mar 30, 2020 — Liebe Unterstützer*innen!

    Wir haben den ersten Schritt geschafft: Der Bundesrat hat die neue Düngeverordnung am Freitag beschlossen. Ganz herzlichen Dank an euch alle, dass ihr uns in den letzten Wochen mit eurer Stimme unterstützt habt. Gemeinsam waren wir erfolgreich...



    [​IMG]
     
    #1884 Mausili

  6. VGT deckt auf: Skandalöser Kuhstall in NÖ, Rinder versinken im Kot!


    Völlig verdreckter Boden, verdreckte Tränken, total verkotetes Melkabteil – VGT erstattet Anzeige wegen Tierquälerei

    Das Coronavirus darf keine Ausrede sein, Tiere zu vernachlässigen. Der VGT deckt skandalös unhygienische Zustände in einem niederösterreichischen Milchbetrieb auf und erstattet Anzeige wegen Tierquälerei! Fotos, die vom Verein veröffentlicht wurden, zeigen einen unfassbaren Zustand. Sämtliche Milchkühe und Kalbinnen stehen im tiefen, flüssigen Kot, mit dem der gesamte Stall übersät ist...



    [​IMG]
     
    #1885 Mausili

  7. Tierschützer schlagen Alarm: Viele Kälber sind nur noch Abfallprodukte der Milch


    Um Milch zu produzieren, müssen Kühe jedes Jahr kalben. Kommt dann der Nachwuchs, sind die männlichen Kälber für die meisten Firmen wertlos. Für die Mast sind die Tiere ungeeignet. Der Verbleib vieler dieser Tiere ist unklar...



    [​IMG]
     
    #1886 Mausili

  8. VIER PFOTEN fordert EU-weite Haltungskennzeichnung für Produkte tierischen Ursprungs


    Neue EU-Lebensmittelkennzeichnung aus Tierschutzsicht unzureichend

    Hamburg, 31. März 2020 – Zum 1. April tritt die neue EU-Lebensmittelkennzeichnung mit der Pflicht zur Herkunftsangabe der Primärzutaten von verarbeiteten Produkten in Kraft. Diese ist laut VIER PFOTEN unzureichend, denn sie gibt Verbraucherinnen und Verbrauchern keine tierschutzrelevanten Informationen und damit keine Entscheidungshilfe beim Kauf. Die internationale Tierschutzstiftung fordert daher eine EU-weite Kennzeichnung der Haltungsbedingungen der Tiere...



    [​IMG]
     
    #1887 Mausili

  9. AT - Landwirtschaftsministerin verkündet Ende des Vollspaltenbodens in der Schweinehaltung


    In einem berührenden Video schildert Köstinger, wie sie erstmals Mastschweine auf den kotverschmierten Betonspalten liegen sieht und spontan für verpflichtende Stroheinstreu eintritt...



    [​IMG]
     
    #1888 Mausili

  10. VGT antwortet auf Statement der Skandal-Schweinefabrik: alle Vorwürfe bestätigt! -->> VIDEO


    Österreich hat bzgl. Mastschweinehaltung die schlechtesten Vorschriften in der EU; der Skandal ist, dass diese Schweinefabrik das als „artgerechte Haltung“ bezeichnet...



    [​IMG]
     
    #1889 Mausili

  11. Beim Fleischkauf spielt mehr Tierschutz keine größere Rolle


    Berlin/Düsseldorf (dpa) - Sind die Verbraucher in Deutschland bereit, beim Fleischkauf für mehr Tierschutz etwas tiefer in die Tasche zu greifen? Das hat erstmal damit zu tun, ob man im Supermarkt überhaupt erkennen kann, wie gut es Schweine, Rinder oder Puten einmal in den Ställen hatten...


    :(
     
    #1890 Mausili

  12. Das Coronavirus als Frage der Tierethik?


    Die Massentierhaltung muss beendet werden – schon allein zu unserem eigenen Schutz!

    Bei der Suche nach dem Ausgangspunkt für die aktuelle globale Corona-Pandemie deuten einige Hinweise auf einen Wildtiermarkt in Wuhan hin. Dieser zeichnete sich durch zwei zentrale Merkmale aus. Zum einen durch eine unglaubliche Vielzahl von Tierarten aus allen Teilen der Erde und zum anderen durch hygienisch, als auch tierethisch katastrophale Haltungsbedingungen. Aufeinander gestapelte Käfige sowie eine unkontrollierte Vermischung von jedweder Art tierisch-körperlicher Flüssigkeiten (Blut, Ausscheidungen etc.) boten einen idealen Nährboden für ein Überspringen beispielsweise von Coronaviren zwischen den verschiedenen Tierarten und letztendlich auf den Menschen...


    [​IMG]
     
    #1891 Mausili

  13. Greenpeace analysiert Gülle: Schweinehalter verbreiten resistente Keime


    In den Ausscheidungen von Schweinen finden sich Keime, die gegen das Reserve-Antibiotikum Colistin resistent sind. Greenpeace fürchtet, mit der Ausbringung der Gülle riskierten Landwirte eine Übertragung der Keime auf den Menschen, was verheerende Folgen haben könnte...



    [​IMG]
     
    #1892 Mausili

  14. Online-Aktionstag gegen Kastenstände am 2. Mai -->> MITMACHEN


    Online-Aktionstag gegen Kastenstände am 2. MaiDer Bundesrat entscheidet voraussichtlich am 15. Mai 2020 über die Zukunft von Millionen Sauen in Deutschland, die einen Großteil ihres Lebens in engen Metallkäfigen fristen. Kurz vor der letzten Sitzung im Bundesrat war der Tagesordnungspunkt zum Kastenstand erneut abgesetzt und verschoben worden. Wir wollen, dass dieses Mal endlich zugunsten der Muttersauen entschieden wird!...



    [​IMG]
     
    #1893 Mausili

  15. Das Silicon Valley der Viren


    Massentierhaltung: Pandemien wie die jetzige sind Folge unseres Umgangs mit Tier- und Umwelt. Wenn wir daran nichts ändern, wird die nächste Katastrophe nicht lange auf sich warten lassen...



    :(
     
    #1894 Mausili

  16. Arme Schweine: Die Wahrheit hinter den Dumpingpreisen


    Schweine sind äußerst soziale und intelligente Tiere. Ausgerechnet diese feinfühligen Lebewesen werden zwischen Metallstangen in enge Kastenstände eingezwängt. Ohne jeden Platz für Bewegung. Ohne Möglichkeit, sich auch nur umzudrehen. So verbringen die Sauen in der Ferkelzucht annähernd ihr halbes Leben. Nach der Geburt halten die engen Metallkorsetts die Muttertiere davon ab, sich um ihre Ferkel zu kümmern. Nicht nur aus unserer Sicht und der von Tierärzte-Verbänden ist damit der Tatbestand der Tierquälerei vollumfänglich erfüllt. Vor mehr als drei Jahren hat das Bundesverwaltungsgericht in letzter Instanz ohne Wenn und Aber festgestellt: Die bisherigen Kastenstände sind nicht zulässig, sie widersprechen den Zielen des Tierschutzes...



    [​IMG]
     
    #1895 Mausili

  17. Schwere Missstände in Wolfgang Griegers


    Schafzuchtbetrieb: PETA erstattet Strafanzeige gegen Vorstandsmitglied des Landesschaf- und Ziegenzuchtverbands Mecklenburg-Vorpommern

    Jürgenshagen / Dummerstorf / Rostock / Stuttgart, 30. April 2020 – Ende März wurden PETA Bilder einer von CDU-Lokalpolitiker Wolfgang Grieger jun. für die Schafzucht genutzten Weide in Jürgenshagen zugespielt. Zu sehen sind viele tote und geschwächte Schafe und Lämmer sowie unter anderem eine mangelnde Wasserversorgung. Eine weitere Whistleblower-Meldung zu einem anderen Fall erreichte PETA wenige Wochen später aus dem nahegelegenen Dummerstorf-Damm. Unweit einer Weide, auf der Grieger ebenfalls Schafe hält, entdeckte ein Spaziergänger einen regelrechten Berg aus Tierleichen. Die Fotos zeigen unter anderem zahlreiche, teilweise verweste Schafskörper, die einfach in der Landschaft abgelegt wurden, sowie verstorbene Tiere mit teils von Krähen ausgehackten Augen. Wer die Tierkörper dort abgelegt hat, ist bislang noch unklar...


    [​IMG]
     
    #1896 Mausili

  18. Ausgerechnet das schlimmste Fleisch: Klöckner blamiert sich bei BILD-Kochshow


    Am Sonntag war Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner in einer Kochsendung der BILD-Zeitung zu sehen. Gemeinsam mit dem Fernsehkoch Johann Lafer bereitete sie ein dreigängiges Menü zu – die beiden benutzten allerdings eine fragwürdige Zutat. Das Landwirtschaftsministerium verteidigte die Aktion...



    [​IMG]
     
    #1897 Mausili

  19. Vorerst keine Videoüberwachung in deutschen Schlachthöfen


    Die Forderung des Bundesrates und die Vereinbarung in Niedersachsen waren eine Reaktion auf heimlich gedrehte Aufnahmen in Schlachthäusern. Tierrechtsaktivisten hatten in mehreren Betrieben mutmaßliche Tierquälereien dokumentiert und öffentlich gemacht...


    [​IMG]
     
    #1898 Mausili

  20. Schlachthof-Kontrollen: Mängel bei Tierschutz und Hygiene


    Osnabrück. Bei 62 Überprüfungen von Mitte November 2018 bis Ende März 2020 „wiesen 58 Betriebe in Bezug auf tierschutzrechtliche Vorgaben Auffälligkeiten auf“...



    [​IMG]
     
    #1899 Mausili

  21. Ministerium machtlos: Tierquälerei in niedersächsischen Schlachthäusern -Videoüberwachung gescheitert


    Tierrechtler*innen fordern Verbraucher*innen zum Handeln auf

    Ende 2018 veröffentlichte das Deutsche Tierschutzbüro Bildmaterial aus zwei Schlachthöfen in Niedersachsen. Der Tierrechtsorganisation ist Videomaterial aus Schlachthäusern in Oldenburg und Laatzen (bei Hannover) zugespielt worden. Die Aufnahmen zeigten, wie brutal die Tiere in den Schlachthof und in die Tötungsbox getrieben worden sind. Im Fall von Oldenburg zeigten die Bilder, wie die Betäubung der Rinder unzureichend war...



    [​IMG]
     
    #1900 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Petition für ein Verbot der Massentierhaltung / Bundestag“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden