Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Petition für ein Verbot der Massentierhaltung / Bundestag


  1. Deutsche wollen Wende auf dem Acker


    Umfrage: Über 66 Prozent wollen EU-Direktzahlungen an Umweltschutzmaßnahmen koppeln

    Zwei Drittel der Menschen in Deutschland wollen die direkte finanzielle Unterstützung von Landwirten mit Geldern aus dem EU-Haushalt bevorzugt an Umweltschutzmaßnahmen koppeln. Das ist das Ergebnis einer Civey-Umfrage* im Auftrag des WWF Deutschland. Demnach möchten 66,7 Prozent der Befragten Direktzahlungen aus Brüssel am ehesten an die Schaffung von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen und an die Senkung des Pestizid- und Düngemitteleinsatzes binden...



    [​IMG]
     
    #1701 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. TV-Tipp: "Das Geschäft mit der Welternährung"
    Heute, Mittwoch, 25.09.2019, 22.10 - 22.55 Uhr im WDR


    Es stinkt in North Carolina. Rick Dove ist Aktivist für sauberes Wasser am Neuse River, er steigt in ein Kleinflugzeug um zu zeigen, was die Ursache des üblen Geruchs ist: Schweine. Sehr viele Schweine. Ställe über Ställe, aneinandergereiht, so dass sie aus der Luft fast wie kleine Städte wirken. „Wir haben hier 8 bis 10 Millionen Schweine. Und das Problem ist, dass sie so dicht zusammengedrängt gehalten werden, und ihre Ausscheidungen das Wasser und die Natur der Küstenlinie von North Carolina belasten und bedrohen.“ Von oben sieht man überall große Jauchegruben, rotbraun schimmern sie in der Sonne...



    [​IMG]
     
    #1702 Mausili

  4. Einfach. Bewusst. Leben. -->> VIDEO


    Quelle & zum Video

    [​IMG]
     
    #1703 Mausili

  5. Foodwatch-Studie: Landwirtschaft verursacht Klimakosten von 77 Milliarden Euro


    In der Klimadebatte bleibt die Agrarindustrie bislang seltsam am Rande. Dabei verursacht die Landwirtschaft enorme Kosten durch Überdüngung und Fleischproduktion. Eine neue Studie hat sie beziffert...



    [​IMG]

    Weltklimarat fordert Umdenken in der Landwirtschaft

    Der neue UN-Sonderbericht beleuchtet die Verknüpfungen zwischen Klima, Landnutzung und Mensch. Eine der Kernaussagen: Es wird mehr Fleisch produziert als für den Planeten gut ist! Dies muss sich dringend ändern...



    [​IMG]
     
    #1704 Mausili

  6. Dieses Foto zeigt Folgen der Milchproduktion für Kühe


    Was die Milchproduktion für Kühe bedeutet, lässt sich am besten mit einem Vergleich beobachten. Das Bild oben zeigt zwei Kühe derselben Rasse. Auf der rechten Seite sieht man eine Kuh, die für die Milcherzeugung gehalten wird. Links eine Kuh, die der Milchindustrie entkommen ist und auf einem Lebenshof (Hof Butenland) lebt...


    [​IMG]
     
    #1705 Mausili

  7. Allgäuer Tierschutz-Skandal: Ministerium berichtet über Details


    "Systematische Tierquälerei" und eine "Dokumentation des Grauens"

    MÜNCHEN - Im Allgäuer Tierschutz-Skandal kommen immer neue Details ans Licht. Das Landratsamt hatte Verstöße der Vergangenheit als nur mittelgradig eingeordnet. Nun kommt heraus, worum es dabei ging...



    [​IMG]
     
    #1706 Mausili

  8. ERFOLG: Das Schweinehochhaus steht schon 1 Jahr leer!


    Das sogenannte Schweinehochhaus steht in Maasdorf bei Halle (Sachsen-Anhalt). Auf sechs Etagen wurden ca. 500 Sauen gehalten, die jedes Jahr Tausende Ferkel zur Welt gebracht haben. Transportiert wurden die Tiere in die einzelnen Etagen mit Fahrstühlen, Auslauf gab es nicht. Das Schweinehochhaus wurde 1970 erbaut und galt als DDR-Prestigeobjekt, es ist bislang "einzigartig" in ganz Europa...



    [​IMG]
     
    #1707 Mausili

  9. Jahrelanges Tierleid in Bioland-Schweinebetrieb


    Aktuelle Aufnahmen aus einer Schweinezucht und -mast mit Bioland-Zertifizierung in Niedersachsen zeigen die Wahrheit hinter den heilen Werbebildern: Sauen werden eingequetscht in Abferkelgittern, Mastschweine vegetieren mit schmerzhaften offenen Wunden und Entzündungen vor sich hin. Besonders brisant: ARIWA deckte bereits 2016 die gleichen Zustände in diesem Betrieb auf. Die Bilder verdeutlichen aufs Neue: Das Bio-Siegel hat nichts mit einem artgerechten Leben der Tiere zu tun. Wem es wirklich um Tierwohl geht, der lebt vegan...



    [​IMG]
     
    #1708 Mausili

  10. TV-Tipp: "Tierquälerei in Milchviehbetrieb"
    Mitschnitt der Reportage von gestern Abend bei Exakt (MDR)


    Tierschützer deckten vor einigen Monaten schwere Missstände in einem großen Milchviehbetrieb im Unterallgäu auf. Exakt geht der Frage nach, warum viele der Kühe aus ostdeutschen Betrieben kamen...



    [​IMG]
     
    #1709 Mausili

  11. Massentierhaltung frisst Klima


    Der Bundesverband Tierschutz e.V. (BVT) fordert mittels einer Petition von Julia Klöckner den zügigen Ausstieg aus der industriellen Intensivtierhaltung. Etwa 15 % der Treibhausgasemissionen sind der landwirtschaftlichen Tierhaltung zuzuordnen, mit stark steigender Tendenz. Um eine Erderwärmung bis 2050 deutlich unter 2 Grad Celsius halten zu können, müssen weitreichende Veränderungen gerade auch in der landwirtschaftlichen Tierhaltung vorgenommen werden...



    [​IMG]
     
    #1710 Mausili

  12. Schadstoffe in der Luft -->> Das unterschätzte Treibhausgas Methan


    Die industrielle Landwirtschaft bringt unsere Erde ins Schwitzen. Das liegt vor allem an den Treibhausgasen Lachgas und Methan. Sie wirken um ein Vielfaches stärker auf die Atmosphäre als Kohlenstoffdioxid (CO2). Im Jahr 2010 war allein Methan für 14 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Methan gilt als bedeutender Vorläuferstoff für das gesundheitsschädliche Ozon. Und doch gibt es in Deutschland und Europa bislang keine direkten gesetzlichen Vorgaben zur Reduktion von Methan...



    [​IMG]
     
    #1711 Mausili

  13. Frei lesbar: Kalifornische Denkfabrik - Fleisch und Milch werden zum Auslaufmodell


    Bis 2030 wird die Lebensmittelproduktion eine radikalen Wandel erleben. Die Denkfabrik RethinkX rechnet vor allem bei der Fleischerzeugung mit dramatischen Veränderungen...



    [​IMG]
     
    #1712 Mausili

  14. Brand in Schweinestall: Hunderte Ferkel sterben in Flammen-Hölle - Hunderte Tiere verenden bei Feuer in Stall


    Cloppenburg - Bei einem Brand eines Schweinestalls in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Cloppenburg sind 360 Ferkel ums Leben gekommen.

    360 erwachsene Schweine aus einem benachbarten Stall wurden von Feuerwehrleuten gerettet, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Die Einsatzkräfte verhinderten, dass die Flammen übergreifen konnten...



    [​IMG]
     
    #1713 Mausili

  15. Industrielle Tierhaltung braucht Antibiotika – und erhöht das Risiko resistenter Bakterien


    Die Produktion von Billigfleisch bedeutet immer, dass eine zu hohe Zahl von Nutztieren auf zu wenig Raum gehalten wird – und dies ist nur unter Einsatz großer Mengen von Antibiotika möglich.

    Antibiotika sollten nur sparsam und zielgerichtet eingesetzt werden, um die "Lebensdauer", also ihre Wirksamkeit, möglichst lange zu erhalten...



    [​IMG]
     
    #1714 Mausili

  16. Wurst-Skandal in Hessen -->> Fahrlässige Tötung? -->> VIDEO


    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wilke-Geschäftsführer

    Das Veterinäramt des Landkreises Waldeck-Frankenberg hat die Firma Wilke Wurstwaren in Twistetal-Berndorf geschlossen. Grund dafür sind zwei Todesfälle, die mit Produkten der Firma in Zusammenhang stehen. Nun hat das Unternehmen Insolvenz angemeldet...





    [​IMG]
     
    #1715 Mausili

  17. Rumänische Hilfsarbeiter berichten dem HR


    Schwere Vorwürfe gegen Wilke Wurst: Gammelfleisch mit frischem Fleisch vermischt

    Zwei Wochen nach der Schließung der Wurstfabrik Wilke in Nordhessen gibt es immer mehr Details zum Ausmaß des Skandals. Von katastrophalen hygienischen Zuständen ist die Rede...



    [​IMG]
     
    #1716 Mausili

  18. Skandal im Schweinestall -->> VIDEO


    Das hat die Schweiz noch nie gesehen: Beim Verlad werden Schweine an Ohren und Schwanz emporgehoben, geschlagen und getreten. Das zeigt eine neue Recherche von Tier im Fokus (TIF). Schau dir jetzt unsere neue Recherche an:...



    [​IMG]
     
    #1717 Mausili

  19. Kreis Steinfurt zeigt Schweinemäster an


    - Videoaufnahmen aus Schweineställen
    - Verstöße gegen Tierschutz
    - Auflagen nach eigenen Kontrollen


    Der Kreis Steinfurt wird nach der Veröffentlichung von Videomaterial aus vier Schweinemastbetrieben die Staatsanwaltschaft einschalten. Das hat das Kreisveterinäramt am Dienstag (15.10.2019) angekündigt.

    Die von Tierschützern heimlich gemachten Bilder hatte die WDR-Sendung Westpol im September veröffentlicht. Sie stammen aus Betrieben in Rheine und Emsdetten und zeigen Schweine mit Verletzungen und entzündeten Wunden sowie Hygiene-Verstöße...



    [​IMG]
     
    #1718 Mausili

  20. Demo zum EU-Parlament am 22. Oktober 2019 in Straßburg - INFO'S


    Das Land brennt! Höchste Zeit, der Agrarindustrie die Stirn zu bieten!

    Artenschwund, Klimakrise und der Verlust von fruchtbaren Böden – es ist höchste Zeit, die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen zu stoppen. Wir fordern eine Agrar- und Ernährungswende, die der klimapolitischen und ökologischen Notlage gerecht wird. Wir fordern mehr Tierwohl, ein Ende des Höfesterbens und Zugang zu nahrhaftem und nachhaltig produziertem Essen für alle. Und zwar ohne Agrarwüsten, Tierfabriken und Gentechnik!...



    [​IMG]
     
    #1719 Mausili

  21. "Einseitige Visualisierung von Massentierhaltung"


    Werberat kritisiert Katjes-Spot für vegane Schokolade -->> VIDEO

    Wegen seines ersten Werbespots für die vegane Schokolade Chocjes gerät das Süßwarenunternehmen Katjes in die Kritik. "Der Clip ist eine sehr einseitige und überzogene Visualisierung von Massentierhaltung", sagt Katja Heintschel von Heinegg, Leiterin des Deutschen Werberats, der Deutschen Presse-Agentur. In dem Spot zeigen Katjes und seine Customized Agency Antoni Jellyhouse in düster gezeichneten Bildern zahlreiche Kühe, die im Gleichschritt zu Melkanlagen laufen...





    [​IMG]
     
    #1720 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Petition für ein Verbot der Massentierhaltung / Bundestag“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden