Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Petition für ein Verbot der Massentierhaltung / Bundestag


  1. Führen Sie tiergerechte Mindeststandards für die Haltung von Milchkühen ein! -->> PETITION & UPDATE


    Oct 16, 2020 — Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,


    fast auf den Tag genau sieben Monate ist es her, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) angesichts des Coronavirus die Pandemie ausgerufen hat. Die damit einhergehenden Einschränkungen in so gut wie allen Ländern der Welt haben von einem Moment auf den anderen auch unsere Tierschutzarbeit auf den Kopf gestellt. Unsere Partner stehen seitdem vor enormen Herausforderungen – und haben oft mit noch zunehmendem Tierleid zu kämpfen...


    [​IMG]
     
    #2061 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Greenpeace-Recherchen: Supermärkte setzen weiter auf Billigfleisch


    Gut 90 Prozent des Frischfleischs der großen Einzelhandelsketten stammt von Tieren, die unter qualvollen und häufig gesetzeswidrigen Bedingungen gehalten wurden.


    Sie sind mit der freiwilligen Fleischkennzeichnung Haltungsform 1 oder 2 ausgewiesen. Zu diesem Ergebnis kommt Greenpeace nach Auswertung einer schriftlichen Abfrage bei Aldi Nord, Aldi Süd, Edeka, Kaufland, Lidl, Netto, Penny und Rewe...



    [​IMG]
     
    #2062 Mausili

  4. Tierschützer protestieren gegen Schweinehaltung im Kastenstand

    In der Nürnberger Innenstadt haben am Samstag Tierschützer gegen die Kastenstände in der Schweinehaltung protestiert. Das sei eine der grausamsten Formen der Massentierhaltung, so der Veranstalter, die Deutsche Tier-Lobby.

    Kastenstände sind enge Metallkäfige, in denen sich die Schweine weder umdrehen noch entspannt hinlegen können. Auch wenn der Bundesrat in diesem Frühsommer eine Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung gebilligt habe, die die Haltung von Sauen in Kastenständen zumindest anteilig verbieten soll, sei das nicht genug, so die Tierschützer....



    [​IMG]
     
    #2063 Mausili

  5. Ernährungswandel -->> Schweinestau in den Ställen


    Die Interessensgemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands befürchtet, dass zu Weihnachten über eine Million in den Schweine in den Ställen stehen, die Platz für den Nachwuchs blockieren.


    Der Trend ist offenbar nicht aufzuhalten: Immer mehr Verbraucher verabschieden sich vom Schweinefleisch. Die Abscheu von der Massentierhaltung hat sich auf den Konsum ebenso ausgewirkt wie das Bewusstsein, Klima und Umwelt weniger zu belasten...



    [​IMG]
     
    #2064 Mausili

  6. Stoppt Subventionen für industrielle Landwirtschaft! -->> APPELL


    An die Abgeordneten des Europaparlaments

    Der überwiegende Teil der europäischen Agrarsubventionen fließt in industrielle Landwirtschaft, die unserer Gesundheit schadet. Als Europäer/in beträgt mein Anteil an diesen Subventionen rund 114 Euro im Jahr. Ich bitte Sie daher eindringlich, für eine Landwirtschaftsförderung zu stimmen, die gut für unsere Gesundheit und für die Natur ist...



    [​IMG]
     
    #2065 Mausili

  7. Lasst die Sau raus! -->> VIDEO


    Eine Reportage über gutes Essen und glückliche Schweine aus dem Landkreis Oberhavel, dem Fläming oder dem Havelland...



    [​IMG]
     
    #2066 Mausili

  8. UNSER KAPUTTES ERNÄHRUNGSSYSTEM


    Unser Ernährungssystem ist verrückt. Alles muss immer mehr und immer billiger werden – ohne Rücksicht auf Verluste. Es quetscht alle bis zum Letzten aus: Tiere, unsere Umwelt und auch uns Menschen. Es respektiert nichts und niemanden und am Schluss profitieren nur wenige Großkonzerne...



    [​IMG]
     
    #2067 Mausili

  9. Gemeinsame Agrarpolitik: EU-Minister verhandeln über Reform


    Seit Jahrzehnten versucht die EU, die gemeinsame Agrarpolitik zu reformieren. In dieser Woche finden die entscheidenden Weichenstellungen für die kommenden sieben Jahre statt
    .

    Die Gemeinsame Agrarpolitik ist der größte Posten im EU-Haushalt - mehr als ein Drittel der EU-Gelder geht in die Landwirtschaft. Für keine andere Branche stellt Europa so viel Geld zur Verfügung wie für den Agrarbereich. Bei der Höhe der Mittel soll es für’s Erste bleiben. Kürzungspläne aus dem vergangenen Jahr sind vom Tisch - einige Mitgliedsländer haben das verhindert. Vor allem Frankreich und Deutschland...



    Frau Klöckner hat sich voll auf die Linie des Deutschen Bauernverbands begeben!

    Zitat aus dem BR-Bericht:

    „Wenig hält Klöckner von den Agrarreformplänen der Brüsseler EU-Kommission. Sie (EU-Kommission) will die Pestizide in der Landwirtschaft um die Hälfte zurückfahren, weniger Antibiotika in der Tierhaltung und den Bio-Landbau auf 25 Prozent der Flächen ausweiten. Ministerin Klöckner geht das zu weit, versicherte sie vor dem Deutschen Bauernverband: “Ich argumentiere jetzt nicht mit dem Green Deal, der Biodiversitätsstrategie, der Farm- to- Fork-Strategie. Das sind Visionen, die die Kommission ausgegeben hat. Die zum Teil, ich versuche es freundlich auszudrücken, etwas über dem Acker schwebt und zum Teil nicht sehr viel mit der Realität auf dem Acker zu tun hat.”

    [​IMG]
     
    #2068 Mausili

  10. EU-Agrarreform wird zur Katastrophe für Natur- und Klimaschutz


    WWF: Einigung im EU-Agrarrat manifestiert zerstörerische Subventionspolitik


    Berlin, 21.10.2020: Die Agrarministerinnen und Agrarminister der EU-Mitgliedstaaten haben sich heute Morgen auf die Grundzüge der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 geeinigt. „Der EU-Agrarrat setzt seine zerstörerische Subventionspolitik zugunsten großer Agrarkonzerne fort. Obwohl sich Europas Natur in einem miserablen Zustand befindet und das Artensterben auf Europas Wiesen und Feldern weiter voranschreitet, legen die Ministerinnen und Minister eine desaströse Positionierung zur GAP-Reform vor“, so WWF-Naturschutzvorstand Christoph Heinrich...



    [​IMG]

    Das EU-Parlament muss den schlechten Agrar-Deal stoppen!

    Trendwende adé – Agrarpolitik im Rückwärtsgang


    Agrarminister*innen blockieren Lösungen für Klima- und Artenkrise


    Der Kompromissvorschlag des Agrarrats für die EU-Agrarreform ist deutlich zu wenig für eine echte Trendwende in der Agrarpolitik. Die Hoffnung ruht jetzt auf den EU-Abgeordneten: Sie müssen bei den finalen Abstimmungen die Agrarpolitik klar mit den Zielen des Green Deal und des Pariser Klima-Abkommens verknüpfen...



    [​IMG]

    EU-Agrarreform gescheitert

    Tierquälerei, Naturzerstörung und Klimawandel werden in der EU leider auch die kommenden sieben Jahre weiter gehen!


    Insgesamt gibt es fast zweitausend Änderungsanträge am Entwurf der Europäischen Kommission für die Agrarreform. Daran sieht man bereits, wie wenig im Vorfeld Übereinkünfte hergestellt werden konnten. Es herrscht sozusagen reines Chaos und es werden ideologische Schlachten geführt ohne Rücksicht auf Demokratie oder Ethik...



    [​IMG]
     
    #2069 Mausili

  11. "Manche werden zur Waffe greifen" -->> INTERVIEW


    Ein Schweinezüchter über die gewaltigen Probleme, die ihm die Corona-Krise macht, und die Frage, ob sich die Branche überhaupt nicht endlich ändern muss...



    [​IMG]
     
    #2070 Mausili

  12. Landwirtschaft: EU hält an Flächenprämie fest


    Auch in den kommenden sieben Jahren sollen die milliardenschweren Agrarsubventionen hauptsächlich nach Größe der landwirtschaftlichen Fläche verteilt werden.


    Die Beschlüsse des EU-Ministerrats und des Europaparlaments stehen einer Neuausrichtung der Agrarpolitik entgegen.
    Große Hoffnungen waren mit der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU verbunden. Das bisherige System der Agrarförderung sei ungerecht und unökologisch, denn es bevorteile große, industriell ausgerichtete Agrarbetriebe, während kleine Familienbetriebe das Nachsehen hätten, so der Vorwurf...



    [​IMG]
     
    #2071 Mausili

  13. Nach Corona-Ausbrüchen: Schärfere Regeln für Fleischindustrie vorerst gestoppt


    Corona-Ausbrüche in Schlachthöfen schreckten die Politik auf. Rasch wurden schärfere Regeln auf den Weg gebracht. Jetzt wurde das Gesetz erst einmal aufgehalten...



    Diese "Lobbykratie" statt Demokratie stinkt gewaltig zum Himmel! [​IMG]

    [​IMG]
     
    #2072 Mausili

  14. Agrarkonzerne werden begünstigt - Tierquälerei geht weiter


    Mit den Positionen der Zukunft der gemeinsamen Agrarpolitik in der EU werden Bio-Landwirte kaum gefördert, während die Subventionspolitik zugunsten der Agrarkonzerne auf Kosten der Umwelt und des Tierwohls weiter geht. Diese Woche verabschiedeten sowohl das Europaparlament als auch der Rat der Mitgliedstaaten ihre Positionen zur Zukunft der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik. An der jetzigen konventionellen Anbaumethode mit Gefährdung des Grundwassers durch große Mengen aufgebrachter Gülle auf den Feldern und der tierquälerischen Haltung wird sich so gut wie gar nichts ändern...



    [​IMG]
     
    #2073 Mausili

  15. Fleischproduktion -->> Insider zu Massentierhaltung in Deutschland: "Die Zustände sind katastrophal"


    Ein schonungsloser Insider-Blick auf die Missstände in der Massentierhaltung aus der Sicht des ehemaligen Schlachters und langjährigen Lebensmittelkontrolleurs Frank Voll. Die DW traf ihn zum Gespräch...



    :wut:
     
    #2074 Mausili
  16. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Petition für ein Verbot der Massentierhaltung / Bundestag“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden