Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Petition - Ausstieg, aus dem Atomausstieg


  1. Tricksen, tarnen und in Russland verscharren


    Gestern wurde bekannt, dass die Exporte von Uran-Hexafluorid aus der Urananreicherungsanlage im westfälischen Gronau nach Russland wiederaufgenommen wurden. Sie waren vor zehn Jahren aufgrund des gesellschaftlichen Drucks eingestellt worden. Der BUND fordert den sofortigen Stopp dieser Uran-Transporte nach Russland!...



    [​IMG]
     
    #701 Mausili

  2. Die Sonne gewinnt


    Seit dem Jahr 2.000 wurde die Solarenergie-Gewinnung weltweit etwa um das 200-fache gesteigert, die Windenergie-Gewinnung um das 30-fache. Der Siegeszug der Erneuerbaren Energien ist nicht mehr zu stoppen. Sie haben global die Nische verlassen. Ein Kommentar von Franz Alt...



    [​IMG]
     
    #702 Mausili
  3. Russland ist keine Müllkippe! -->> PETITION

    Das deutsche Unternehmen Urenco hat erneut begonnen, Tausende Tonnen abgereichertes Uran aus Deutschland nach Russland zu exportieren – ohne Rücksicht auf die Gesundheit der russischen Bevölkerung...



    [​IMG]
     
    #703 Mausili

  4. Kernkraft - ja bitte?


    Diverse Firmen aus der Biobranche haben eine Werbekampagne unter dem Motto „Kernkraft - ja bitte“ gestartet. Einerseits ein witziges Wortspiel, andererseits brandgefährlich in Zeiten, in denen sich die Atomlobbyisten für AKW-Laufzeitverlängerungen in Stellung bringen...



    [​IMG]
     
    #704 Mausili

  5. Aufruf Lausitz-Aktion 2019 -->> vom 29.11. - 02.12.2019 -->> INFO'S


    Wütend und ungehorsam – Klimagerechtigkeit selber machen – Wir sind der Systemwandel!

    Die Regierung hat die 1,5°-Grenze aufgegeben – wir aber nicht! Millionen Menschen gehen für’s Klima auf die Straße – und die Antwort der Regierung ist ein Klimazerstörungspaket, mit dem sie ihr Versagen erneut unter Beweis stellt und die Klimakrise nur noch weiter anheizt. Business as usual und noch rund 20 Jahre dreckige Kohle?!...



    [​IMG]
     
    #705 Mausili

  6. Keine olympischen Wettbewerbe in Fukushima! -->> PETITION


    Die Olympischen Spiele in Tokio stehen vor der Tür. Wir nennen sie die „radioaktiven Olympischen Sommerspiele 2020“, denn Japan leidet noch immer unter dem radioaktiven Fallout des mehrfachen Super-GAUs in Fukushima.

    Wir sagen Nein zu dem Versuch, mit den Olympischen Spielen der Weltöffentlichkeit Normalität in den verstrahlten Gebieten vorzuspielen...



    [​IMG]
     
    #706 Mausili

  7. Regierung kündigt „Kohlekompromiss“ auf


    (3. Dezember 2019) Seit Jahren kämpft die Klimabewegung für einen schnellen Kohleausstieg. Dabei hat sie den Rückhalt der Bevölkerung: Zwei unabhängige Umfragen von Greenpeace und der Universität St. Gallen haben gezeigt, dass eine Mehrheit der Bevölkerung (67 Prozent) einen schnellen Kohleausstieg bis 2025 – statt 2038 – bevorzugt...



    [​IMG]
     
    #707 Mausili

  8. AKW weniger - feiere mit! Am 29.12. um 12 Uhr in Philippsburg


    Endlich mal eine gute Nachricht: Der letzte badische Atomreaktor geht Ende des Jahres für immer vom Netz. Das muss gefeiert werden!

    Am Sonntag, den 29. Dezember um 12 Uhr mittags versammeln sich deshalb Anti-Atom-bewegte Menschen, darunter viele, die jahrzehntelang mit Mahnwachen, Aktionen und Demos für die Abschaltung gekämpft haben, vor dem AKW Philippsburg, um sich gemeinsam zu freuen – denn ohne ihr Engagement würden dieser alte Meiler (und andere) womöglich noch viele weitere Jahre laufen...



    [​IMG]
     
    #708 Mausili

  9. Welt-Atommüll-Report: Keiner weiss genau, wohin damit


    Das kurze Zeitalter der Nukleartechnik hinterlässt ein strahlendes Erbe. Die Bürde dieser Erbschaft wird unterschätzt.

    In Atomkraftwerken, medizinischen Einrichtungen und im Militär entsteht täglich hochgiftiger radioaktiver Abfall. Auf die Frage «Wohin mit den strahlenden Abfällen?» haben die Länder, die zivil oder militärisch Kerntechnik nutzen, bisher aber nur dünne Antworten. «70 Jahre nach dem Einstieg in die Nukleartechnik hat kein einziges Land der Welt ein tiefes geologisches Endlager für Atommüll», stellt der erste «Welt-Atommüll-Report» fest. Keiner will fremden Müll, viele haben Pläne, fertig ist nichts und teuer wird es auf alle Fälle, so sein Fazit...



    [​IMG]
     
    #709 Mausili

  10. Windbürgergeld: Wir kaufen uns eure Akzeptanz


    2019 war für die deutsche Windindustrie ein Jahr zum Vergessen. Aufwendige Genehmigungsverfahren und wachsende Widerstände durch Bürgerinitiativen brachten den Ausbau der Windenergie zwischenzeitlich fast vollständig zum Erliegen. Ein Gastkommentar von Marius Heyer...



    [​IMG]
     
    #710 Mausili

  11. 100% erneuerbar - ist das machbar?


    Unser fossil befeuertes und zentralistisch organisiertes Energiesystem hat versagt. Die Umweltschäden sind gravierend, die Erderwärmung jetzt schon katastrophal. Die Dekarbonisierung ist vordringlich und bedeutet für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen die entscheidende Herausforderung...



    [​IMG]
     
    #711 Mausili

  12. Raubvögel dezimiert: Wenn Windkraftanlagen dramatisch ins Ökosystem eingreifen


    Offenbar sind Windkraftanlage tatsächlich wahre Vogel-Killer. Eine Studie aus dem Westghats-Gebirge in Indien zeigt, wie drei Viertel alle Raubvögel von den Rotoren eliminiert wurden. Dadurch geriet dort das gesamte Ökosystem durcheinander...



    [​IMG]
     
    #712 Mausili

  13. Das Vermächtnis: Die „Stiftung Atomerbe“


    Es ist vollbracht! .ausgestrahlt hat die gemeinnützige „Stiftung Atomerbe“ gegründet!

    Die Idee: Viele Anti-Atom-Aktive, die gemeinsam dafür gekämpft haben, die atomare Erblast zu verhindern und sie damit zumindest deutlich verringert haben, machen ihren und allen Kindern, Enkeln und Urenkeln mit einer Stiftung ein Vermächtnis. Die Stiftung will sicherstellen, dass die kommenden Generationen, die für unvorstellbar lange Zeiträume die Last des Atomerbes tragen müssen, ihre Schutz- und Sicherheitsinteressen gegen nachlässige Atommüll-Politik verteidigen können, beispielsweise mit der Fachkompetenz unabhängiger Wissenschaftler*innen. Und das nicht nur jetzt, sondern auch in noch ferner Zukunft...



    [​IMG]
     
    #713 Mausili

  14. Kraftwerksbetreiber erhalten Milliarden


    Mega-Erfolg für Greta-Bewegung: Deutsche Politik knickt ein - doch Klimaaktivisten sind noch nicht zufrieden
    Im Kanzleramt wurde ein Fahrplan für den Kohleausstieg beschlossen. Die Greta-Bewegung darf einen Erfolg feiern - die Betreiber der Kraftwerke werden mit Milliarden Euro entschädigt...



    [​IMG]
     
    #714 Mausili

  15. TV-Tipp: "Hambi - Der Kampf um den Hambacher Wald"
    Mitschnitt der Reportage von gestern im SWR, TV-Dokumentation


    Porträt des jungen Filmemachers Lukas Reiter aus Rheinland-Pfalz, der den Kampf der Aktivisten für den Erhalt des Hambacher Forsts monatelang mit der Kamera begleitet hat...



    [​IMG]
     
    #715 Mausili

  16. Kohleausstieg 2038 ist zu spät!


    Die Klimapolitik der Bundesregierung nimmt bizarre Züge an

    (22. Januar 2020) Bundesregierung und Kohleländer verständigten sich in der letzten Woche auf einen Stilllegungspfad zum Kohleausstieg. Bundeswirtschaftsminister Altmaier sieht darin einen „Durchbruch“, der Kohlekompromiss würde so erfüllt. Doch für Klima und Gesellschaft ist der Plan ein Skandal. Sehenden Auges steuern wir damit auf eine Erderhitzung von vier Grad oder mehr zu...



    [​IMG]
     
    #716 Mausili

  17. Rückschlag im Kampf gegen den Klimawandel!


    Die Regierung verlässt den Kohlekompromiss.

    Mit dem heute vom Bundeskabinett beschlossenen Kohleausstiegsgesetz wird eine Chance im Kampf gegen den Klimawandel vertan. Die Bundesregierung kündigt den Kohlekompromiss einseitig auf.

    Die Braunkohlekraftwerke werden bis 2038 deutlich mehr CO2 ausstoßen als von der Kohlekommission vorgeschlagen. Immer noch sollen weitere Dörfer für Braunkohletagebaue vernichtet werden. Die Inbetriebnahme eines weiteren Steinkohlekraftwerks als erste Maßnahme des "Kohleausstiegs" steht symbolisch für die klimapolitische Schieflage. Dabei müsste der Kohleausstieg eigentlich bis 2030 erfolgt sein, wenn Deutschland seinen Beitrag dazu leisten will, das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen...



    [​IMG]
     
    #717 Mausili

  18. Der Kohleausstieg ist eine Schnecke


    Ernüchterung: Pariser Klimaziele werden so nicht erreicht

    Der Kohleausstieg kommt, aber viel zu langsam. Schon jetzt ist klar: Um die Pariser Klimaziele zu erreichen, wird Deutschland nachsteuern müssen. Das Kohleausstiegsgesetz freut vor allem die Energiekonzerne, denn diese erhalten nun vier Milliarden Euro Steuergelder, um ihnen den Ausstieg zu versüßen...



    [​IMG]
     
    #718 Mausili

  19. Kohleausstieg: „Milliardenhilfen für die Industrie, nichts für die Verbraucher


    Statement von vzbv-Vorstand Klaus Müller zum Kohleausstiegsgesetz.

    Die Bundesregierung will das Kohleausstiegsgesetz beschließen und damit die Ergebnisse des Abschlussberichts der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung umsetzen. Die Verbraucher lässt die Regierung dabei im Stich, kommentiert Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv:(...



    [​IMG]
     
    #719 Mausili

  20. Datteln: "Das war erst der Anfang!"


    KlimaaktivistInnen besetzen Kohlekraftwerk

    Trotz Klimakrise soll mit Datteln 4 im Sommer ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen. Dagegen protestierten am Wochenende KlimaaktivistInnen mit einer Kraftwerksbesetzung. Datteln verdeutlicht wie kaum ein anderer Ort in Deutschland das Verschleppen der Energiewende und könnte schon bald zu einem zentralen Kristallisationspunkt des Klimaprotests werden...



    [​IMG]
     
    #720 Mausili
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Petition - Ausstieg, aus dem Atomausstieg“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden