Panik vorm Alleinbleiben

Jacky

10 Jahre Mitglied
Hallo Ihr Lieben,
wir sind im Febr. in eine neue Wohnung gezogen und seit Mai zerstört unser Jacky die Türen, wenn wir ihn alleine lassen. Ausserdem macht er in der ganzen wohnung Unordnung und ist total in Panik wenn wir wiederkommen. Er hechelt und ist einfach total am Ende. Da wir bisher immer noch die Möglichkeit hatten ihn zum meiner Mutter zu bringen, wenn wir mal weggehen, haben wir meistens versucht ihn nicht länger als eine Stunde (wobei diese manchmal schon ausgereicht hat um seine Angst oder Wut zu wecken) alleine zu lassen. Da er die Wohnung meiner Mutter sehr gut kennt, weil er dort aufgewachsen ist (ich habe damals noch zu Hause gewohnt, zwischenzeitlich mit ihm aber auch schon in einer anderen Wohnung wo alles mit dem alleine bleiben wunderbar geklappt hat), hatte er dort nie Probleme für ein paar stunden alleine zu bleiben. Heute habe ich ihn wieder bei meiner Mutter abgeholt und musste entdecken, dass er heute auch dort die Tür zerstört hat.
Ich weiß nicht mehr weiter. Vor allem, weil auch so total in Panik gerät wenn er alleine bleibt. Wir lassen ihm immer den Fernseher an und alle Türen. Er ist auch körperlich ausgelastet und ich kann einfach nicht verstehen was in ihm vorgeht. Mein TA möchte mir morgen ein Präparat mitgeben, dass man in die Steckdose steckt und es dann für den Hund beruhigende Stoffe verbreitet, aber bringt das bei seiner PAnik überhaupt etwas?
Hinzu kommt noch etwas sehr schlimmes: letzte woche wurde beim Jacky PRA diagnostiziert, dass heisst er ist schon fast blind und wird es bald ganz sein. Der TA sieht keine Verbindung zw. der Krankhtei und der Blindheit. Hat jemand evtl. Tips wie ich meinem Kleinen das Alleine sein wieder etwas erleichtern kann. Dass er es nie lieben wird ist mir klar. Er ist auch nicht länger als 4 Std. am stück alleine.. was kann ich tun. wem das jetzt zu durcheinander war, bitte einfach kurz melden!

Ich habe noch etwas zum besseren Verständnis vergessen: Ich und der kleine Jacky sind schon seit 6 Jahren ein Paar ;)) und früher gab es nie Probleme diesbezüglich. Sie kamen sozusagen über Nacht, als wir eines Abends wegwaren und ihn allein daheim liessen.
 
Hallo,

ich bin da ja jetzt nicht der Experte, aber ich denke dein Hund ist einfach ueberfordert mit der Situation. Ist ja auch verstaendlich.... Er hat sein Augenlicht fast ganz verloren und dazu kommt noch eine neue Wohnung! Und diese neue Wohnung, die er noch nicht sooo gut kennt, muss er ja beschuetzen!!

Ich wuerd an deiner Stelle mal versuchen, ihn einen Kennel zu kaufen und ihn daran gewoehnen. Und wenn du dann fortgehst, wuerde ich ihn in den Kennel tun mit aussreichend Wasser und Futter!

Choboo ist auch so ein Zerstoerer gewesen und war immer fix und fertig mit den Nerven, wenn ich wieder nach Hause kam. Seit er in seine Hundebox kommt, ist er total relaxt, wenn ich nach Hause komme!!! Er ist aber auch nie mehr als 2 bis 3 Stunden am Stueck zu Hause!
 
Hallo,
danke für den Tip. Da habe ich auch schon dran gedacht, aber ich denke, dass er in der Hundebox noch mehr Angst hat weil er es nicht kennt. Vielleicht sollte ich es einfach mal versuchen...

Ausserdem habe ich mir vorgenommen abends immer noch ein bisschen mit ihm zu üben, also immer so zu tun als ob ich geh oder dass ich kurz gehe und gleich wiederkomme, so dass er sieht dass nichts schlimmes passiert wenn er alleine bleibt...

Ich finde es einfach äusserst komisch, dass er gestern das erste Mal bei meiner Mutter die Türe zerstört hat. Er war vom WElpenalter an gewöhnt dort in der vertrauten Umgebung ein paar STd. alleine zu bleiben. Ich habe seine Wut- oder Angstanfälle deshalb bisher auch immer mit der neuen Wohnung in Verbindung gebracht, aber die Wohnung meiner Mutter ist ihm von klein auf vertraut...

Ich hoffe wir kriegen das wieder in den Griff. IRgendwie kommt grad alles auf einmal!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Panik vorm Alleinbleiben“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

C
Hallo Christy, ich finde, Claudys Vorschlag hat etwas für sich! Vielleicht die Bürste auch neben seinen Futternapf legen beim Fressen? Und vor allem ihn nicht in seiner Angst bestärken, also nicht beruhigend auf ihn einreden oder ihn betütteln. Fällt schwer, ich weiß, aber so belohnst Du ihn...
Antworten
6
Aufrufe
1K
Marion
Marion
T
Er lief sehr gut und wir sind alle zufrieden. Habe oben etwas ausführlicher beschrieben wie es war. Sind heute auch etwas anders an die Sache gegangen. Normal fährt er während der Fahrten zum Tierarzt im Kofferraum mit und wurde dort meist auch behandelt und um ihn erst gar nicht den Eindruck...
Antworten
43
Aufrufe
2K
TreuerBeißer
T
Q
Sehe ich auch so und zusätzlich evtl. öfter zu zweit mit jemanden unterwegs sein, der Sicherheit gibt. So kannst du dich vllt. besser wieder an spontane Hundebegegnungen gewöhnen, ruhig bleiben und für den Hund besteht nicht die Gefahr, dass sich die Unsicherheit auf ihn überträgt.
Antworten
3
Aufrufe
791
matty
ExTorIalS
Sie wiegt nicht genau 50kg. Das war eine Schätzung, viel weniger hat sie zwar nicht, aber ich kann sagen dass sie sehr dünn ist. ihre 45 hat sie auf jeden Fall und ist dafür aber dünn.
Antworten
25
Aufrufe
2K
ExTorIalS
ExTorIalS
ChicaBella
Hallo. Ich weiß grad nicht, wie alt eure Einträge sind. Aber unser Frenchie reagiert seit ein paar Tagen sehr ängstlich darauf, auf die Terrasse oder in den Garten zu gehen. Dann versteckt sie sich in unserem Schlafzimmer. Es sind in den letzten Tagen allerdings viele Werkzeuge und krachmachende...
Antworten
18
Aufrufe
3K
rubytuesday123
R
Zurück
Oben Unten