Panik beim Hund

Cathrin

15 Jahre Mitglied
Hallo Leute,
wir haben ein Problem mit der Bernhardiner/Jagdhund-Mischlingshündin meiner Freundin (Tierheimhund ca 4 Jahre bei ihr).
Früher hatte sie Silvester Angst vor der Knallerei
dann kamen Gewitter dazu.Dann hatte sie auch bei Sturm Angst. Mittlerweilen fürchtet sie sich wenn der Müllwagen vorbei fährt. Dir Krönung ist jetzt, das sie nicht mehr auf die Wiese neben dem Haus will zum pinkeln, weil sie auch da vor irgendetwas Angst hat.Keiner weiß warum.Es wird also immer schlimmer. Ihr Kumpel ein Schäferhund/Collie-Mix ist völlig unproblematisch.
Keine Angst vor Gewitter, geht auf die Wiese zum Spielen usw.Lebt ihr also auch vor, das da nichts Gefährliches ist.Sie hat auch keine nachweislich schlechten Erfahrungen gemacht z.B. mit der Wiese.
Wenn das so weiter geht, geht sie bald garnicht mehr aus dem Haus.Hat jemand Erfahrung mit sich verschlimmernden Angstzuständen und was kann man dagegen tun???
confused.gif

LG Cathrin
 
Wie reagieren denn die Besitzer auf die Angst? Reden sie evlt. beruhigend auf sie ein und bestärken sie den Hund so in seinem Verhalten?
 
Hi,
nein, sie wird zwar gelobt, wenn sie dann z.B. auf die Wiese geht(an der Leine möglich, Rute dann auch oben) aber ansonsten wird das Verhalten z.B. bei Gewitter ignoriert und man geht mit ihr genauso um wie mit dem Rüden auch.
LG Cathrin
 
Hallo Cathrin,

hmm, schwierig.
Ich hatte zuerst in die gleiche Richtung gedacht wie Marion, aber das können wir dann ja abhaken.

Speziell was die Wiese angeht ist es möglich daß dort einmal etwas passiert ist was die Hündin erschreckt hat. Was die Geräusche betrifft, so würde ich mal eine Art Desensibilisierung versuchen; du weißt schon: Die Geräusche (auf CD oder Cassette) erst mal leise abspielen, bei neutralem Verhalten die Hündin loben u.s.w..

Wie ist sie denn sonst so? Rundum der ängstliche Typ oder sonst durchaus selbstbewußt?

Gruß
Alexis
 
Hallo Alexis,
die "kleine" Maus ist schwer zu beschreiben.Einerseits ist sie etwas phlegmatisch(viel laufen muß ja nicht sein,laß mich mal hier in der Sonne liegen,Begleithundeprüfung bestanden, hatte aber null Bock drauf und wäre wärend der Unterordnung beinahe eingeschlafen).Also doch eher die Bernhardinerseite.Andererseits sensibel wie ein Jagdhund wenn es um ihre Ängste geht. Als Hündin zu anderen Hunden leicht dominant (ihr Kumpel hat da nicht viel zu lachen, alle Knochen gehören ihr usw). Man kann fast von einer multiplen Persönlichkeit sprechen. Wir vermuten, das sie das erste Lebensjahr nicht viel erlebt hat.Sofa kannte sie gut,aber sonst nicht viel. War und ist aber so kein Problem.Man kann mit ihr überall hin gehen, sie ist gut sozialisiert und hört mittlerweilen auch gut. Auch den Jagdtrieb hat Kirsten durch Konsequenz in den Griff bekommen.Bis auf die Ängste also ein völlig problemloser Hund.Sowohl Kirsten wie auch ich haben seit über 20 Jahren Hunde, sind bei Jenny aber mit unserem Latein echt am Ende.
Über Vorschläge wie wir das wieder in den Griff kriegen wären wir also sehr dankbar.
LG Cathrin
 
Hallo Cathrin,

eigentlich wollte ich vorschlagen, einen Therapeuten für schwierige Hunde aufzusuchen, aber schwierig im klassischen Sinne scheint sie ja nicht zu sein.

Mein einziger Vorschlag wäre noch, sie aufzubauen und zu stärken, durch viele gelöste Aufgaben mit dem entsprechenden Lob hinterher. Dazu müßte ihr Phlegma erst mal überwunden werden was bedeutet, ihr müßt herausfinden was gerade diese Hündin zum lernen motiviert. Bei manchen Hunden sind es Leckerli, bei anderen Streicheleinheiten, bei wieder anderen ein Spielchen. Findet heraus womit sie sich am liebsten belohnen läßt und baut dann die Aufgaben/das lernen darauf auf.

Gruß
Alexis

<small>[ 30. Juli 2002, 11:49: Beitrag editiert von: Alexis ]</small>
 
hallo,

also wir können ja nicht gerade sagen dass wir schon viel hundeerfahrung haben..
aber bei rudi ist es ja noch sehr oft so dass er vor neuen sachen angst hat, er ist ja noch klein (11wochen)
smile.gif


naja ansonsten hoffen wir das dass ganze wird bei euch und die kleine ihre angst verliert

RUDI, nadine&andré
 
Hallo Cathrin,
den Vorschlag von Alexis finde ich sehr gut.
Vielleicht könnte man zur Unterstützung Bachblüten geben.
So könnte sie das Neu erlernte vielleicht besser aufnehmen.

Viel Glück und alles Gute, Eva & Sheela
 
...Bachblüten, ja, hatte ich ganz vergessen. Danke Eva.
Die können unterstützend gut helfen, Cathrin. Frag' doch mal Marion, die kennt sich gut aus. Auch auf ihrer HP findest du einige Infos.

Gruß
Alexis
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Panik beim Hund“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Q
Sehe ich auch so und zusätzlich evtl. öfter zu zweit mit jemanden unterwegs sein, der Sicherheit gibt. So kannst du dich vllt. besser wieder an spontane Hundebegegnungen gewöhnen, ruhig bleiben und für den Hund besteht nicht die Gefahr, dass sich die Unsicherheit auf ihn überträgt.
Antworten
3
Aufrufe
791
matty
ExTorIalS
Sie wiegt nicht genau 50kg. Das war eine Schätzung, viel weniger hat sie zwar nicht, aber ich kann sagen dass sie sehr dünn ist. ihre 45 hat sie auf jeden Fall und ist dafür aber dünn.
Antworten
25
Aufrufe
2K
ExTorIalS
ExTorIalS
Podifan
Wie kommst du denn auf so einen Unsinn! Müsstest du doch besser wissen! Es ist zwar eh schlecht, von hier aus fest zu machen, was die Ursache für den Angriff war. Es klingt etwas danach, als wenn der Hund völlig überfordert/gestresst war. Wäre interessant zu wissen, wie und warum er von...
Antworten
3
Aufrufe
846
Podifan
Podifan
Podifan
Antworten
22
Aufrufe
2K
Consultani
C
Zurück
Oben Unten