Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Owtscharka auf der Arbeit

  1. :sarkasmus: Wovon träumen die denn?
     
    #21 lupita11
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Wir haben einen Kaukasen im Tierheim. Gassigänger, die nur einmal die Woche kommen, sollten lieber nicht allein aufs Grundstück latschen, wenn der frei läuft. Mit Leuten, die dazugehören (ich auch, seit 12 Jahren Gassigängerin und auch Urlaubsvertretung dort) ist er super und wenn die Leitung, ihr Mann oder ich dabei sind, kann auch jeder auf den Hof, wenn Leo läuft. Die unterscheiden schon sehr stark und bei dem in deinem Job hätte ich noch doppelte Bedenken, weil der Hund ja eben noch jung ist und demnächst erst in die Phase kommt, in der er seinen Job ernst zu nehmen beginnt. Dazu noch Halter, die das so locker sehen, wie du beschreibst, da wäre mir persönlich auch unwohl.
     
    #22 Sunti
  4. Hallo erstmal an die Runde! Ich bin ganz neu hier, möchte mich aber gerne dazu äußern. Ich kenne Kaukasen recht gut, habe auch schon mit mehreren gearbeitet und halte die Situation doch für sehr bedenklich. Der Hund ist noch jung, klar. Es kann auch noch 'ne ganze Weile gut gehen. Kann - muss aber nicht. Es ist eben ein HSH! Mit einem kurzen Aufenthalt 1mal die Woche gehörst du ganz sicher nicht zum Rudel und ich finde es von den Besitzern unverantwortlich dich mit dem Hund alleine zu lassen. Diese Hunde sind dafür da, alleine zu entscheiden und das tun sie auch! Das kann böse ins Auge gehen. Noch dazu fühlst du dich unwohl in seiner Umgebung und Unsicherheit trägt ganz sicher nicht dazu bei daß er dich respektiert. Ich würde mir in dem Fall tatsächlich einen neuen Job suchen denn nach den "äußerst qualifizierten" Aussagen der Besitzer würde ich der Situation nicht mal trauen wenn die dabei sind. Das hört sich für mich eher danach an als würden die Leute ihren Hund und das Verhalten eines HSH extrem unterschätzen. Das ist ja leider oft so und die armen Tiere landen dann später im Tierheim (oder schlimmeres) weil sie sich rassetypisch verhalten und andere Leute dabei (evtl. schwer) verletzen.
     
    #23 Turbolino
  5. Ich würde es so machen, dass er mich dazu zählt, dass er weiß, dass mein Erscheinen ok ist und von seinen Bezugsperson gewollt.
    Nach meiner Erfahrung lernen das HSH recht rasch und sicher.
    Wenn ich noch länger als 1/2 Jahr dort hin müsste, würde ich mich ein paar Mal mit den Besitzern auf dem Grundstück treffen , damit der Hund mich in entspannten Situationen kennenlernt und akzeptiert. Das dürfte, wenn du keine Angst vor ihm hast, nicht das Problem sein, zumal er noch so jung ist.
    (Ich habe gerade gestern erst mit einem mir nicht gehörenden Kaukasen auf der Gartencouch gelegenen und ich kann auch problemlos zu ihm auf das Grundstück gehen, obwohl ich nur ab und an komme.
    Bei ihm ist es so, dass er alle die, die er unbehelligt hereinlassen soll, kennenlernt, also auch die Putzfrau z.B., die nur einmal wöchentlich das Grundstück überquert. Das klappt gut.
    Auch bei seinen Vorgängern war es so.
     
    #24 matty
  6. Edith., weil doppelt
     
    #25 matty
  7. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Owtscharka auf der Arbeit“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden