Ohne Hund ist alles doof

  • bxjunkie
Vielleicht solltest du deinen Thread umbennen.
"Mit Hund ist es gar nicht mehr doof"... ;)
Dachte ich gestern auch noch so :D Wird echt Zeit für eine Änderung
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi bxjunkie :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • IgorAndersen
Ehrlich gesagt gefällt mir der Titel ganz gut. Und mit Hund ist ja auch nicht automatisch alles schön. Gibt ja auch noch Hundekacke. :lol:
 
  • Lille
Und der Titel stimmt ja auch. Ist quasi zeitlos. :respekt:
Nur hat @IgorAndersen das Glück, jetzt wieder mit Hund zu sein.
 
  • IgorAndersen
So, erste Arbeitswoche mit Nougat überstanden. Er macht das gut. Er freut sich so sehr über den gefüllten Kong, dass er komplett vergisst, dass ich das Haus verlasse. Auf der Kamera kann ich ihn beobachten, er ist mit dem Kong etwa 10-15 Minuten beschäftigt, dann ist der leer und ihm fällt auf, dass ich weg bin. Dann jammert er 1-2 Minuten und legt sich dann hin. Dann dreht er sich höchstens nochmal anders rum, oder bellt wenn es an der Tür klingelt. Ich bin damit ganz zufrieden, da er auch während des Jammerns nicht hoch aufgeregt wirkt, sondern eher latent unzufrieden. Versteht man was ich meine? Also es gibt ja dieses völlig verzweifelte Jaulen bei Trennungsangst und einfach so ein Rumgenöle und Nougat nölt halt ein bisschen.
 
  • Piate
So, und jetzt überleg mal, wie lange Nougat bei dir ist !!!! Ich finde, das hört sich mehr als perfekt an! Ich freu mich sehr für dich und vor allem für den Hund
 
  • IgorAndersen
So, und jetzt überleg mal, wie lange Nougat bei dir ist !!!! Ich finde, das hört sich mehr als perfekt an! Ich freu mich sehr für dich und vor allem für den Hund
Ja, absolut!
Ich wünsche mir für ihn natürlich, dass er ohne Nölen einfach einschläft, aber insgesamt betrachtet ist das wirklich richtig gut wie das klappt.

Zuletzt hatte ich auch immer einen souveränen Ersthund, der dem Neuankömmling gezeigt hat, dass man hier entspannt alleine bleiben kann. Das ist für mich daher ungewohnt.

Heute waren wir übrigens zum Kennenlernen auf dem Hundeplatz, die Ausbildungswartin hat uns empfohlen mindestens noch 4 Wochen zu warten bis wir starten. Der nächste Gruppenkurs zur Erziehung startet aber schon in 2 Wochen. Wir haben uns darauf verständigt, dass ich nochmal mit ihm vorbeikomme und je nach Bindung starten wir dann oder nicht. Da es ja "nur" um Erziehung geht, sehe ich das nicht so eng, aber ich höre da dann auch auf deren Empfehlung.
 
  • IgorAndersen
Erstaunlich gut. Er hat gelernt, dass man im Schlafzimmer bleiben kann, wenn ich mich morgens fertig mache.
Er kann auch meist frei in der Wohnung sein ohne zu nerven.
Abruf an der Schleppi klappt auch schon unter leichter Ablenkung.
Er macht draußen auch schon Platz auf einer Bank.
Seine Konzentration bei der Leckerliesuche hat sich deutlich verbessert.
Er nölt zwar noch rum, wenn er mit dem Kong fertig und alleine ist, aber nicht lange. Er musste diese Woche auch schon 2x an einem Tag alleine bleiben und auch das hat er gut gemacht.
Es gab eine unschöne Begegnung mit der Katze, wir waren draußen direkt vor der Haustür, sie war freundlich interessiert und er laut Körpersprache auch, also dachte ich, dass die sich mal beschnüffeln können, zumal Heidi auch auf ihn zugegangen ist. Tja, es hat mich sehr überrascht, da seine Körpersprache das nicht verraten hat, aber er hat dann nach ihr gehapst. Ich kann gar nicht mehr genaue sagen wie der Ablauf war, ob sie zuerst weggesprungen ist oder ich ihn weg gerissen habe, jedenfalls hat er sie nicht erwischt. Aber das hat mir sehr zu denken gegeben, dass er das so gar nicht angezeigt hat. Hätte er das angezeigt hätte ich ja einfach keinen Kontakt zugelassen.
 
  • bxjunkie
Hätte er das angezeigt hätte ich ja einfach keinen Kontakt zugelassen.
Passiert und GsD warst du schnell genug (oder eben Heidi). Ich denke nicht das dieses schnappen unbedingt eine aggressive Komponente hatte, also im Sinne von "ich verspeise dich zum Frühstück" sondern eher so was wie Übersprung vll.
Wie hat denn Heidi reagiert? Panisch weggelaufen und /oder gefaucht. Oder ist sie lässig weggegangen so nach dem Motto "tja dann eben nicht"?
 
  • IgorAndersen
Freundlich war es jedenfalls nicht. Aber hätte er sie wirklich erwischen wollen, hätte er sie sicherlich auch erwischt.
Heidi war irritiert, Schwanz dick und ist dann gegangen und wir auch, nachdem ich Nougat noch in Grund und Boden gestarrt habe (er hat sehr beschwichtigt).
Nach Rücksprache mit der Pflegestelle habe ich sein Potential diesbezüglich wohl nicht richtig verstanden oder unterschätzt, oder mich auf den dortigen Erfolgen vielleicht ausgeruht. Jedenfalls werde ich ihn jetzt öfter in Heidis Nähe bringen und ihm aber klar machen, dass sie ihn nicht zu interessieren hat. Ich werde sie auch mal mit in meine Wohnung nehmen wenn er in der Box ist, damit er sie in Ruhe sehen kann. Letzteres war wohl der Durchbruch in der Pflegestelle, dass er die Katzen jeden Tag aus der Box gesehen hat.
 
  • toubab
Freundlich war es jedenfalls nicht. Aber hätte er sie wirklich erwischen wollen, hätte er sie sicherlich auch erwischt.
Heidi war irritiert, Schwanz dick und ist dann gegangen und wir auch, nachdem ich Nougat noch in Grund und Boden gestarrt habe (er hat sehr beschwichtigt).
Nach Rücksprache mit der Pflegestelle habe ich sein Potential diesbezüglich wohl nicht richtig verstanden oder unterschätzt, oder mich auf den dortigen Erfolgen vielleicht ausgeruht. Jedenfalls werde ich ihn jetzt öfter in Heidis Nähe bringen und ihm aber klar machen, dass sie ihn nicht zu interessieren hat. Ich werde sie auch mal mit in meine Wohnung nehmen wenn er in der Box ist, damit er sie in Ruhe sehen kann. Letzteres war wohl der Durchbruch in der Pflegestelle, dass er die Katzen jeden Tag aus der Box gesehen hat.
Es kann sein das er sich bedrängt gefühlt hat, und nicht prinzipiell ein katzenfresser ist. Heidi (hund) hat das auch gemacht wenn die katze zu nahe kam. Sie wissen es jetzt von einander und ich muss keine angst um die katze haben.
 
  • kadde77
Freundlich war es jedenfalls nicht. Aber hätte er sie wirklich erwischen wollen, hätte er sie sicherlich auch erwischt.
Wir haben hier am Anfang immer mal in kurzen Sequenzen zusammen gelassen. Poldi und die Miezen. Es gab leckere Häppchen für beide bei freundlichem, möglichst unaufgeregtem Verhalten. Im besten Fall wieder trennen bevor irgendwelche wilde Jagdgeschichten anfangen.

Vorteil ist hier, dass beide Miezen Hunde kennen und denen grundsätzlich freundlich gesonnen sind.

Sie übernachten immer noch getrennt oder wenn bei uns alle unterwegs sind.

Poldi hat hier tatsächlich immer mal die eine oder andere Katze im Maul. Die versuchen irgendwie miteinander zu spielen und er versucht auch zu groomen. Außer etwas nasses Fell passiert da nichts. Ich breche tatsächlich immer noch ab und zu ab, wenn die Katzen zeigen, dass es unangenehm wird.

Deine Situation war ja ein zufälliges Aufeinandertreffen, das nicht so gut gelaufen ist aber nochmal gut gegangen. Ich denke, "verschenkt" habt ihr euch da nix.

Die Idee, vorerst mit der Box zu arbeiten, so dass beide sich an den Anblick usw des anderen gewöhnen können, ist gut denke ich. Vielleicht auch mit ein paar Häppchen (siehe oben).

Es läuft doch sehr gut bei euch. Freut mich sehr!

Edit: Poldi guckt übrigens ganz genau, ob es "seine" Miezen sind, wenn sie z.B. in die Wohnung kommen. Draußen kann er noch sehr aufgeregt sein, wenn fremde Katzen unseren Weg kreuzen.
 
  • Lille
Ach, das klingt doch weiterhin gut. Und wenn es sogar schon ein bewährtes Konzept aus der PS zur Katzengewöhnung gibt, ist das doch prima. Und wenn ihr dann irgendwann den Schritt ohne Box machst, bist Du besser vorbereitet und sicherst erstmal mit Maulkorb.
Ben hat - je nach Katze - auch einfach zugehapst. Der wusste irgendwann, dass das nicht erwünscht war. Nur bei Katzen, die von vornherein ausstrahlten, dass sie ein gesundes Selbstbewusstsein und notfalls auch Krallen haben, gab es das Problem von Anfang an nicht.
 
  • IgorAndersen
Ach, das klingt doch weiterhin gut. Und wenn es sogar schon ein bewährtes Konzept aus der PS zur Katzengewöhnung gibt, ist das doch prima. Und wenn ihr dann irgendwann den Schritt ohne Box machst, bist Du besser vorbereitet und sicherst erstmal mit Maulkorb.
Ben hat - je nach Katze - auch einfach zugehapst. Der wusste irgendwann, dass das nicht erwünscht war. Nur bei Katzen, die von vornherein ausstrahlten, dass sie ein gesundes Selbstbewusstsein und notfalls auch Krallen haben, gab es das Problem von Anfang an nicht.
Ja, das passiert mir nicht nochmal. Ich wundere mich immernoch über seine Körpersprache.
Bei Nougat befürchte ich ja, dass es in Aggression kippen würde, wenn Heidi ihn verhaut. Zum Glück ist Heidi sehr sehr lieb und ruhig, die hat noch nie irgendwen gekratzt.

Ich bin übrigens soooo stolz auf ihn, er hat angezeigt, dass er ins Schlafzimmer möchte und pennt da jetzt, während ich noch auf dem Sofa sitze!
 
  • Lille
Blau steht ihm!
Auf dem Arm sieht er geradezu winzig aus :herzen:
 
  • bxjunkie
und wo ist meine schöne pinkfarbene Schlepp? :(

Nein Spaß er schämt sich sicher :lol:
 
  • IgorAndersen
Blau steht ihm!
Auf dem Arm sieht er geradezu winzig aus :herzen:
Er ist auch wirklich nicht groß, ich schätze 50cm Rist und etwa 20kg schwer. Damit 6cm kleiner und 5kg leichter als Thilo.
 
  • IgorAndersen
und wo ist meine schöne pinkfarbene Schlepp? :(

Nein Spaß er schämt sich sicher :lol:

Ich finde die ziemlich rot. Die mache ich meistens dran, wenn er durch den Garten fetzen darf. Später soll sie dann hinter ihm schleppen, wenn wir Freilauf üben. Dafür ist die perfekt, da sie keine Handschlaufe hat.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ohne Hund ist alles doof“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten