Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Nur weiß - nur Lumen

  1. Also ich mag ja nicht viel Ahnung haben, aber von Mehrhundehaltung hab ich definitiv Ahnung. Ich halte Mädels, die sich hervorragend vertragen, genauso wie Rüden, die gut miteinander leben können.

    Ich unterbreche so ein “Spiel“ nur, wenn der erwachsene Part nicht sattelfest ist. Das ist bei mir lediglich Madoxx, der beim Austeilen immer noch zu heftig ist.
    Ansonsten regeln die Hunde das prima selber. Sie sind alle gut sozialisiert und können sehr wohl einordnen, das da ein übermütiges Jungtier um handfeste Erfahrung bettelt, wie weit es gehen kann.
    Es nutzt mir ja nichts, wenn ich das Jungtier in Schutz nehme. Es muß lernen mit seinen Mitbewohnern klar zu kommen.

    Quixsy zum Beispiel mag so etwas gar nicht. Da wird leise geknurrt und ruck zuck geschnappt. Dann gibt es einen Quietscher und spätestens beim zweiten Mal weiß das Jungtier was Quixsy unter Individualdistanz versteht.
    Tanner dagegen steigt gerne darauf ein und ihm wird das auch nicht zu viel. Er ist deutlich stärker als der Rest der Bande und mag raues Spielen.
    Je nach Alter des Jungtieres sag ich schon mal Tanner, mach mal langsam, dann bricht er ab.
    Star, eine Seele von Hund, hat endlos Geduld mit Welpen und Junghunden. Sie spielt gern mit ihnen und ist dabei erstaunlich vorsichtig, was sie draußen so gar nicht ist.

    Alle meine Hunde sind so aufgewachsen und ich hab nie Krach unter ihnen. Selbst wenn einer mal mit dem falschen Fuß aufgestanden ist oder wenn es um Beute geht, geht es durchaus handfest zur Sache, aber nicht über einen kritischen Punkt hinaus. Jeder weiß wie der andere tickt und was auf ihn zukommt.
    Die Hunde haben von der Pike auf gelernt wie man sich in eine Gruppe einfügt.

    Bei den Hunden, die erwachsen zu mir gekommen sind wie z.B. Tanner, war es für alle schwieriger sich aneinander zu gewöhnen, weil sie nicht miteinander aufgewachsen sind b.z.w. weil da wo sie vorher waren nicht sozialisiert wurde. Tanner saß als Jungtier in Einzelhaft.
    Da habe ich mehr steuern müssen.

    Bei Abby sieht man das sie genervt ist, aber sie greift nicht durch. Ich lebe nicht mit Abby und kann daher nicht beurteilen wie gut sie sozialisiert ist.
    Ist sie das nicht, würde ich an einem bestimmten Punkt eingreifen und sie aus der Situation heraus holen.
    Denn dann könnte das Ganze sich heftig entladen.
    Bei meinen erwachsenen Hunden weiß ich, das ich das nicht brauche. Sie wissen wie sie so eine Situation auflösen, ohne dem Jungtier unnötig weh zu tun, damit am Ende als Ergebnis ein Hund herauskommt, der andere Hunde gut lesen kann und weiß wie die Türen auf und zugehen.
     
    #721 Cornelia T
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich sehe es wie du.

    Abby weiß auch, wie sie die Situation beendet. Indem sie vom Teppich runter geht. Das Generve endet sofort, sobald einer den Spielteppich verläßt.

    Ich kenne solche Situationen von Beiden zu Genüge und sehe es in dem Kontext wirklich nicht so kritisch. Entweder gibt es irgendwann ein Knurren von Abby, dass deutlich von jedem sonstigen Knurren zu unterscheiden ist. Dann merkt Lumen sofort "Oha, ich bin zu weit gegangen" und verkrümelt sich. Oder bei Abby geht es irgendwann in tatsächliches Spiel über. Oder Abby geht einfach weg.

    Völlig anders beurteile ich Situationen, die anders sind. Futter möchte Abby nicht teilen. Da maßregle ich Lumen, wenn sie versuchen sollte Futter zu klauen (gab es Anfangs), weil Abby zu heftig reagiert.
    Anders ist es auch, wenn Lumen (das gab es zu Anfang manchmal) meinte Abby in der Küche oder einem anderen Raum so zu nerven. Das mag ich schon alleine deshalb nicht, weil wir hier überall Fliesen haben und keiner ausrutschen soll. Aber auch weil es oft in ein wirkliches Spiel übergeht und das nur in dem Raum auf dem Teppich (oder draußen) erlaubt ist.
     
    #722 Meizu
  4. Du hast das Video zumindest als "Auch-Spielsituation" eingestellt und dann ist es doch normal, dass die User hier es auch von diesem Standpunkt aus beurteilen.
    Wenn erstaunlicherweise einem Spiel sowas vorausgeht, das Spiel sich daraus entwickelt, dann wird es schon ok sein. Kann man jedoch nicht ahnen und es wird wohl auch kaum einer bisher so erlebt haben.
     
    #723 matty
  5. Ja, das verstehe ich absolut.
     
    #724 Meizu
  6. Irgendjemand muss immer als Kopfkissen herhalten.



     
    #725 Meizu
  7. Lumen ist am 16.02. 1 Jahr alt geworden. :)
     
    #726 Meizu
  8. Die Zeit, sie rennt! Das ist ja unglaublich :eek:
    Alles gute Nachträglich kleine/große Lumen :herzen::birthday:
     
    #727 Romashka
  9. Happy Birthday nachträglich kleine, süße Lumen

     
    #728 baghira226
  10. Aus der Spitzmaus wird solangsam ein schönes Bulligesicht :)

     
    #729 Meizu
  11.  
    #730 Meizu
  12. Bisschen gaga sind die aber schon, oder?:D:love:
     
    #731 Heather
  13. Total :lol: Vor allem in Kombination
     
    #732 Meizu
  14. Lumen kann stundenlang so sitzen und zugucken




     
    #733 Meizu
  15. Lumen fiebert sogar richtig mit :D Wenn spannende Dinge passieren zuckt sie, fuchtelt mit den Pfoten oder brummt auch mal.

    Auch wenn Frauchen zockt :) Ich spiele eher ruhige Spiele. Da horcht sie dann, spitzt manchmal die Ohren, geht mit dem Kopf nach vorne um genauer zu sehen. Tiergeräusche im Spiel findet sie sehr spannend.



    Für Abby hingegen ist das nichts. Wir nehmen sie natürlich auch immer mit ins Computer-Zimmer. Sie liegt dann im Hundebett. Aber nach einiger Zeit wird ihr das zu viel oder zu laut und sie möchte ins Ergeschoss in die Küche gehen.

    Sie hat ein eigenes, großes Bett, aber geht trotzdem immer in Lumens Bett. :D
     
    #734 Meizu
  16. Hübsch beleuchtet, die Abby :)
     
    #735 guglhupf
  17. Würstchenspiel

     
    #736 Meizu
  18. Coole Idee!
     
    #737 mailein1989
  19. :sarkasmus: ich hab mir grad vorgestellt, wie lange Chili bräuchte, um mit dem ganzen Kopf durch das Kartonloch zu kommen :gruebel: ich tippe auf unter 2 Sekunden :gerissen:
    Man hat das kleine Mäuschen eine Geduld.... :luftkuss:
     
    #738 pat_blue
  20. Wat fies!

    Balena würde wohl auch nachsetzen, zumindest wenn ihr das Ding immer wieder entschlüpft.
    Pucci dagegen würde glaub ich nach ein paar Versuchen einfach aufgeben.
     
    #739 snowflake
  21. Eigentlich schreit das nach einem Contest :applaus: so ala YouTube Nachmacher Hype :albern:
     
    #740 pat_blue
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nur weiß - nur Lumen“ in der Kategorie „Foto-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden