Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Nur weiß - nur Lumen

  1. Danke :) Das finde ich auch.
    Sie ist genau der Bulli den mein Mann und ich haben wollten.
     
    #581 Meizu
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Lumen möchte euch mal ihren schicken Ohrclips zeigen.
    Wie sie sowas gar nicht stört :lol: Sie ist völlig unbeeindruckt und fröhlich damit durchs Haus gelaufen, als wäre nichts anders. Wenn ich eine Wäscheklammer an Abbys Ohr klemme rastet die aus.


     
    #582 Meizu
  4. Dein Mann? Den musstest du doch erst mühsam zu dem "hässlichen Vieh" rumkriegen ;)
     
    #583 Fact & Fiction
  5. Mein Mann meinte gerade als er das Bild von Lumen mit ihrem schicken Ohrschmuck sah: “Ich will auch eine Lumen!“
     
    #584 Cornelia T
  6. Stimmt :lol: Aber die Bedingung war, dass das hässliche Vieh nicht so ist, wie die anderen hässlichen Viecher. Er kennt nur Mini Bullis die total drüber sind, nicht runter kommen, tackern ohne Ende, pica syndrom. Insofern ist er mit dem Vieh sehr zufrieden :D

    Wobei er Lumen tatsächlich hübsch findet. Oder generell die Hunde von Eva. Das sagte er von Anfang an, wenn ich ihm verschiedene Züchter zeigte, dass ihm ihre am besten gefallen.
     
    #585 Meizu
  7. Sie ist so unendlich süß :fuerdich:
     
    #586 Yuma<3
  8. Du musst auf die Wäscheklammer mal ein dieselbe verdeckendes Steiff Knopf im Ohr Schildchen kleben. Dann passt´s. :)
     
    #587 Lille
  9. Die idee ist gut :D
     
    #588 Meizu
  10. Abby ist halt ein schlauer Hund,die nicht jeden Schei.. mit sich machen lässt.
     
    #589 Schorschi
    • Lumens erstes Silvester. Und sie hat genau gar nicht reagiert. Nicht die Bohne. Als wäre alles wie immer. Seit etwa 1 Uhr schläft sie tief und fest, obwohl es draußen noch immer knallt. Kurz vor 1 war ich sogar noch mit ihr draußen, sie hat Pipi gemacht und ist dann wieder ins Bett. :kp: Das sind die Momente, in denen ich mich frage, ob sie taub ist. Aber dann öffne ich 3 Räume weiter eine Chipstüte und höre sie aufspringen und zu mir sprinten. :lol:
     
    #590 Meizu
  11. Guter Hund! :dafuer:

    Seit du uns Lumen vorstellst, glaube ich tatsächlich das Minibullis “brauchbare“ Hunde sind. Alle die ich vorher kennen gelernt habe waren nette Kerle, aber reine Begleithunde und körperlich recht empfindlich.
    Lumen überrascht im Gegensatz dazu mit ihren Eigenschaften.
    Nicht das ich etwas gegen einen reinen Begleithund ein zu wenden hätte. Bei uns hat ja auch Malteser Annlis gelebt.
    Aber als bekennender Russellfan bin ich von einer Ratten jagenden Lumen begeistert.

    Ich wette Lumen ist auch Schuss fest. Bei uns hat sich gar nichts gerührt. Silvestergeböller interessiert meine Russell nicht.
     
    #591 Cornelia T
  12. Dabei empfinde ich gerade Lumen als den perfekten Begleithund.
    Die meisten Mini Bullis die ich kenne sind einfach drüber. Tackern ohne Ende, sind schwer regulierbar. Ich wollte ja unbedingt einen der ruhiger und insgesamt einfacher ist. Und das ist Lumen. Sie ist sehr motivierbar, sehr diszipliniert, sie arbeitet in der Hundeschule freudig mit. Sie ist im Haus ruhig und freundlich, schläft viel. Und sie läßt sich gut regulieren. Sie hat auch mal ihre 5 Minuten, sie will auch mal Kühe hetzen oder dergleichen, aber wenn ich sage "Schluss!", dann ist Schluss.
    Ich würde einen Hund wie Lumen, wenn ich Züchter wäre, sofort an Bulli-Neulinge verkaufen. Mit etwas gutem Feingefühl, normalem Menschenverstand und einer guten Hundeschule dabei könnte man sie vermutlich auch als Ersthundehalter halten.

    Auf den Jagdtrieb hätte ich persönlich verzichten können, fände es aber auch komisch, wenn er nicht da wäre. Es sind ja Terrier, zumindest zu 50%. Ratten und Mäuse fangen sollte da schon drin sein.
     
    #592 Meizu
  13. Ja Moin ..... wenn man vom Teufel spricht.
    Da schreibe ich heute Mittag von Mäusen und Ratten. Lumen hat ihr erstes Wildschwein gesehen, allerdings hinter einem Zaun.
    Madame möchte offenbar in einer Saumeute mitlaufen. Die ist vielleicht abgegangen :eek: Lumen hat es sich fast durch den Zaun gepackt. Zum Glück war die Leine dran, denn es war nur Wildzaun. Bellen, schreien, beissen. Das kleine Mäulchen schnappte richtig laut zu. Das Schwein war sichtlich unbeeindruckt, was Lumen nur noch wilder machte.
     
    #593 Meizu
  14. Kleiner Teufel! :dafuer:

    Bei Wildschweinen nehme ich meine Bande aus dem Rennen. Bei uns laufen die normalerweise nicht frei rum, also keine Gefahr.
    Wildschweine sind tabu. Madoxx hatte drei Jahre überhaupt keine Jagdambitionen. Nach Sturm Friderike liefen bei uns mehrere Wildschweine frei herum, die aus einem Wildgehege entkommen waren.
    Prompt entdeckt Madoxx seinen Jagdtrieb. :rolleyes:
    Seitdem ist er fleißig hinter Beute her. Wildschweine zu jagen hab ich ihm aber sofort nachdrücklich untersagt.

    Es gibt Russell Züchter die ihre Russell auch für die Wildschweinjagd einsetzen. Diese Russell fallen meist recht groß und kräftig aus. Sie entsprechen nicht mehr dem ursprünglichen Zuchtziel Hunde für Fuchs und Rattenjagd zu sein.
    Kann man machen, gefällt mir nicht. Für einen Russsell und ganz sicher auch für Lumen, die ja die gleiche Größe und offensichtlich die gleichen Ambitionen hat, sind Wildschweine zu gefährlich.
    Ein Freund von uns geht mit seinen Hunden auch auf Dachse, bevorzugt dabei aber seinen Patterdale, der härter agiert.
    Auch da bin ich sehr skeptisch, aber er nimmt halt Verletzungen des Hundes in Kauf. :gruebel:
     
    #594 Cornelia T
  15. Bei uns gibt es in freier Wildbahn auch nicht wirklich Wildschweine. Nur im Gatter.

    Ich habe schon Patterdale Terrier in der Wildschweinjagd gesehen. Die waren auch recht groß und kräftig, eher wie ein Heideterrier oder APBT.
     
    #595 Meizu
  16. Zu große Beute ist für die kleinen Terrier nicht gedacht. Natürlich sehen sie auch Wildschweine als ihre Beute. Aber sie lernen ja in der Regel auch gut, was sie jagen dürfen/sollen und was nicht.

    Ab und an werden Russell auch auf Dachse eingesetzt was auch nicht ihr Metier ist.
    Der Terrier muß bei der Dachsjagd, so erklärte es mir ein Freund der seine Hunde dafür einsetzt, den Dachs auf Kurs halten sonst dreht er sich und buddelt in eine andere Richtung.
    Das macht der Terrier indem er den Dachs in den Hintern beißt was diesen verständlicherweise nicht freut.
    Der Russell ist dafür nicht gezüchtet und nicht geeignet. Er ist nicht “hart“ genug. Er ist ein Hund der mit Cleverness agiert und Verletzungen vermeidet. Wenn er keine Wahl hat stellt er sich, aber das ist das letzte Mittel um zum Ziel zu kommen.

    Meine kleine Rhonda ist ganz genau so. Sehr überlegt und vorsichtig. Ihr Großvater Rast Essex Louie hat über 300 Füchse mit unserem Freund gejagt. Sehr pragmatischer, cleverer Hund und er dürfte frei im Wald laufen. Der wußte genau wann er zu arbeiten hatte und wann nicht.
    Ich bin immer froh wenn ich so einen Hund habe. Es gibt leider auch die Fraktion der sehr schwer klar zu machen ist wann und was sie jagen dürfen wie z.B. meine Quixsy.

    Ich hoffe Lumen gehört nicht zu den, in dieser Hinsicht, schwer erziehbaren. Man kann sich da schnell vertun. Meine Quixsy ist zu Hause der friedlichste Hund überhaupt, nur bei Beute dreht sie durch. Sie ist allerdings generell ein nervöser Typ.
    Wie du sie beschreibst macht Lumen mir nicht diesen Eindruck.
     
    #596 Cornelia T
  17. Lumen lernt aktuell, was sie jagen darf und was nicht. Und aktuell sieht es ganz gut aus. Von Fasanen läßt sie sich schon sehr gut abrufen. Die können vor ihr hochflattern und ich kann sie aus dem Rennen heraus zurückrufen. Mittlerweile startet sie meistens gar nicht mehr durch, sondern weiß schon gleich, dass es da nicht soll.

    Zuhause weiß sie, dass sie Mäuse und Ratten fangen darf, aber dass die Hühner Tabu sind. Die Hühner sind nur noch in hoher Trieblage verlockend, wenn sie beim Spielen beispielsweise direkt an ihnen vorbei rennt.
    Wenn Lumen neue Mäuselöchter findet, erstatt sie regelrecht Meldung. Sie sieht mich dann immer wieder an und ist sehr aufgeregt, baut immer wieder gezielt Blickkontakt auf. Als wolle sie es mir zeigen.
     
    #597 Meizu
  18. Lumen hat einen neuen Trick gelernt. Der stammt eigentlich von Abby. Bechertürme umwerfen.

    Spielregeln sind: Es dürfen nur die Pfoten benutzt werden und alles muss umfallen.



    Abby will auch mal zeigen, was sie kann.
    Mit Abby bin ich eigentlich schon weiter. Abby lernt aktuell sehr große und komplexe Bauten "kaputt zu hauen". Beispielsweise leere Flaschen, die wie Bowlingpins aufgestellt sind.



    Und Lumen hat einen schicken Mantel bekommen :D Für Schneespaziergänge an der Leine.

     
    #598 Meizu
  19. Lumen entwickelt sich weiterhin sehr gut :)

    Sie hat sehr gegensätzliche Eigenschaften, finde ich.
    Einerseits ist sie dickköpfig und möchte sich gerne mal um Befehle drücken - aber wenn es dann wirklich heißt "So, Displizin jetzt Fräulein!", dann arbeitet sie soo toll mit. Selbst in der Hundeschule, wo die Einheiten wirklich lange gehen. Oder beim Suchen von Spielsachen. Ganz konzentriert, ganz stark bemüht sich nicht ablenken zu lassen. 10x mehr als Abby. Abby hat schnell keinen Bock mehr und läßt einen das spüren. Lumen hingegen möchte es richtig machen und gefallen.

    Sie liebt Menschen und würde mit jedem mitgehen. Aber wehe mir kommt Nachts ein Mann zu nah. Neulich Nacht gegen 1:00 Uhr kam uns ein Nachbar entgegen. Ja Moin... Lumen wollte ihn mit Bürste, Zähnen und lauten Gebrüll vertreiben. Bis sie merkte, dass es nur der Nachbar ist.

    Sie ist lieb mit Tieren und hat eigentlich wenig Jagdtrieb. Die ersten Schreckmomente haben wir gemeistert. Einem Hasen hinterher gerannt und sich abrufen lassen, einer Fährte gefolgt und sich abrufen lassen, im Garten neben den Hühnern spielen können. Also absolut keine Jagdsau. Aber andererseits... Ich "lenke" sie auf Mäuse und Ratten und da ist sie mittlerweile erbarmungslos. :D Und viel effizienter als Abby. Wenn wir ein Nest hochnehmen (muss leider manchmal sein, die untergraben sonst z.B. das Fundament vom Schafstall) ist sie blitzschnell und beißt eine nach der anderen tot.

    Sie ist eine kleine Prinzessin. Will immer kuscheln, immer auf dem Schoß sitzen, sie beschwichtigt sehr schnell und tut recht schnell sehr "babyhaft" und niedlich. Vor manchem hat sie scheinbar Angst. Andererseits ist sie eigentlich total "badass", springt überall rein und runter, kämpft mit wehenden Planen, will in Röhren kriechen, Kühe abschlecken, hat keine Angst vor großen Landmaschinen usw...
     
    #599 Meizu
  20. Das haben wir hier auch gerade. Aber denke, dass ist (bei uns zumindest) noch so n Pubertierdings. :hallo: Schön, dass sich die Hübsche so toll macht.
     
    #600 pat_blue
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nur weiß - nur Lumen“ in der Kategorie „Foto-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden