NÖ: Polizeihunde nach Joggingtour verendet

  • chess
wahnsinn...:uhh:
auf das ergebnis der untersuchung darf man gespannt sein


 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi chess :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Candavio
Arme Hunde...
Aber auf das Obuktionsergebnis darf man gespannt sein...
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • heisenberg
Ich frag mich sowieso, was Hunden im Dienst in den letzten 4 Monaten, wo es ja wirklich extrem heiß ist, so alles zugemutet wird.
 
  • kitty-kyf
Ich finde das so traurig.
 
  • toubab
Wer geht joggen bei 30°? Wenns schön macht, na dann, aber lasse die hunden zuhause. Wobei es schon merkwürdig ist das alle 4 fast gleichzeitig gestorben sind.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Crabat
Theoretisch könnten sie auch alle aus einem verseuchten Tümpel getrunken haben. ZB.
 
  • chess
mit was soll der verseucht sein im wald, so schnell wirken ja eigentlich nur kontaktgifte die durch schnuppern aufgenommen werden?
 
  • Schorschi
Was mich wundert, warum die alle Maulkörbe trugen. Bei der Hitze, Joggen und Maulkörbe. Tolle Kombi.
 
  • chess
naja wenn sie wirklich groß genug sind zum fang ordentlich aufmachen dürfte deswegen kein hund kollabieren.
 
  • DobiFraulein
Zumal nicht alle vier gleichzeitig kollabieren.

Wobei ich mir die Aufnahme von Gift mit Maulkorb durch vier Hunde, ohne dass der Halter das merkt, auch nur schwer vorstellen kann.

Sehr seltsam das Ganze.
 
  • Paulemaus
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Polizisten nicht um die Gefährlichkeit von Blaualgen wissen und zusehen, wie die Hunde solches Wasser trinken.
 
  • chess


hab ich schon manchmal gehört, wirken die wirklich so schnell und gibts die auch in eher beschatteten gewässern? ich geh mal googeln..:eek:
 
  • chess
bei uns sind im sommer fast alle teiche vorwiegend am rand "grün", hunde kamen noch nie zu schaden. das fatale ist wohl, daß sich die giftigen blaualgen nicht von den harmlosen unterscheiden lassen.

-------------------------
Sind alle Blaualgen für Hunde giftig? Nein. Die meisten (der rund 200 bekannten) Blaualgenarten produzieren keine Giftstoffe, die Tier oder Mensch gefährlich werden könnten. Problematisch ist nur, dass sich das Aussehen giftiger Blaualgen nicht von dem der ungiftigen unterscheidet.
 
  • Crabat
Die wirken sehr schnell, aber nicht alle Arten sind auch so schnell tödlich oder werden in so hoher Konzentration aufgenommen. Aber es ist auch schon passiert. Und wenn die Hunde neben dem Weg aus einer Fahrrinne oder einem Tümpel trinken, unterbricht man nicht seinen Lauf um da rein zu gucken.

Ich meinte das auch hauptsächlich, weil es auch andere Möglichkeiten gibt, als HF Verschulden.
hab ich schon manchmal gehört, wirken die wirklich so schnell und gibts die auch in eher beschatteten gewässern
 
  • Paulemaus
Wenn es giftige Blaualgen gewesen sein sollten, sehe ich da durchaus ein Verschulden des HF. Dass es bei dieser Hitze zu gefährlichen Blaualgen kommen kann, ist mittlerweile allgemein bekannt. Da sollte man vom HF erwarten können, dass er seinen Lauf kurz unterbricht, um zu schauen, wo seine Hunde trinken.

Ich finde es allerdings schon irre genug, bei der Hitze und der starken Sonneneinstrahlung mit Hunden joggen zu gehen.
 
  • chess
Die wirken sehr schnell, aber nicht alle Arten sind auch so schnell tödlich oder werden in so hoher Konzentration aufgenommen. Aber es ist auch schon passiert. Und wenn die Hunde neben dem Weg aus einer Fahrrinne oder einem Tümpel trinken, unterbricht man nicht seinen Lauf um da rein zu gucken.

Ich meinte das auch hauptsächlich, weil es auch andere Möglichkeiten gibt, als HF Verschulden.
ja kann eh gut sein das es so passiert ist, die zeitungen haben ja auch leicht voneinander abweichende versionen des todeszeitpunkts. mittagshitze ist halt trotzdem suboptimal für schnelle bewegung:(
 
  • Crabat
Er war im Wald. Die Hunde sind Einsatzmittel und die gehen auch im Sommer in den Einsatz. So oder so. Besser sie sind entsprechend trainiert unter diesen Bedingungen.
Vielleicht hat er sie auch im Auto gelassen und vertuscht das? ;) Wäre AUCH nicht das erste Mal bei der Polizei ;)


 
  • heisenberg
Wenn es giftige Blaualgen gewesen sein sollten, sehe ich da durchaus ein Verschulden des HF. Dass es bei dieser Hitze zu gefährlichen Blaualgen kommen kann, ist mittlerweile allgemein bekannt. Da sollte man vom HF erwarten können, dass er seinen Lauf kurz unterbricht, um zu schauen, wo seine Hunde trinken.

Ich finde es allerdings schon irre genug, bei der Hitze und der starken Sonneneinstrahlung mit Hunden joggen zu gehen.
Ich bin ja auch viel mit dem Hund in den Wäldern und dort gibts auch einige Tümpel, aber ich würde meinen Hund da niemals draus trinken lassen. Lieber schleppe ich Wasser mit oder laufe dort, wo es Brunnen gibt. Die Blaualgen sind hier extrem verbreitet und ich sehe es dem Tümpel nicht unbedingt an. Die Untersuchung der toten Hunde wird es zeigen, was die wirkliche Ursache war.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „NÖ: Polizeihunde nach Joggingtour verendet“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten