Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

lesenswert Nierendiätfutter wird nicht mehr gefressen

  1. Hallo,
    bei meiner 15 jährigen Hündin wurden vor 10 Monaten schlechte Nierenwerte festgestellt. Nun bekam sie die ganze Zeit ein Nierendiätfutter. Da habe ich mittlerweile schon einige Sorten ausprobiert, will sie aber alles nicht mehr fressen oder muss sich von übergeben.
    Es scheint generell an der Konsistenz des Futters zu liegen. Trockenfutter will sie gar nicht. Die billigen Dosen von Aldi und Co mit Fleischstücken und viel Soße frisst sie hingegen gut. In dieser Konsistenz finde ich aber kein Nierenfutter. Das ist alles so gepresst.

    Hat jemand irgendeine Idee was man da machen kann?

    LG
     
    #1 AlteOma
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Dieses Futter hat eine hohe Akzeptanz:


    Ich find auch die Handhabung gut (ist zwar barf, aber komplett fertig) und meine sonst mäkelige Hündin liebt es (sie hat aber nur die anderen Sorten bekommen).
     
    #2 MadlenBella
  4. Meine beiden betroffenen Hunde haben keins dieser Futter wirklich gefressen. Ich musste Futter selbst zubereiten. Das hat gut geklappt.
     
    #3 matty
  5. Ist Übelkeit nicht ein Symptom von kaputten Nieren? Ich würde wohl nochmal beim TA vorstellig werden.
     
    #4 MadlenBella
  6. Ich habe genau das gefüttert und war zufrieden, trotzdem habe ich aber auch noch Ipakitine darüber gegeben.
     
    #5 Lille
  7. @MadlenBella
    Wie wird das Futter denn konserviert? Also in Dosen gepresst oder wird das gefroren geliefert?
     
    #6 AlteOma
  8. Geforen. Wenns an Platzmangel in der TK-Truhe scheitert, bei Kleinanzeigen bekommt man sehr günstig kleine Gefriertruhen.
    Ich hatte lange so eine, die passt fast überall hin:


    Und da das Futter zu 500g Quadern gefroren kommt gehen da auch mind. 15kg rein.
     
    #7 MadlenBella
  9. Die Rinti Dosen Variante Singlefleisch mag sie auch nicht?

    Bei Pili hatte ich immer mal durch gewechselt, mal das BARF, mal die Dosen, mal Hühnchen pur gekocht.

    Diese reinen Nierendosen mit Getreide konnte ich meiner nicht füttern.
     
    #8 mailein1989
  10. Bei meinen Hunden war die Erkrankung bereits so fortgeschritten, dass roh gar nicht mehr ging.
    Ipaktine gab es auch jeweils über das Futter.
     
    #9 matty
  11. Bei meiner Hündin fing das mit der CNI mit 13 Jahren an. Zwei Jahre hat sie gerne das Nierenfutter von Vetconcept gefressen. Das ging dann nicht mehr, und ich habe mich beraten lassen und Futter selber zubereitet.

    Sie bekam Schwein (aus Deutscher Aufzucht, Haltung und Schlachtung) und Pute, beides wurde gegart. Wichtig ist purinarmes Fleisch. Dazu gab es gedünstetes Gemüse, vor allem grünes. Ausgenommen davon Broccoli und Spinat, diese zwei hemmen/nehmen auf.. Ich weiß es gerade nicht mehr. Dazu noch Süßkartoffel oder Nudeln. Normale Kartoffeln habe ich zwei bis drei Mal gekocht, um die Stärke rauszukochen.

    Jeweils Anteilig 1/3 Fleisch, Gemüse, Kohlenhydrate. Dazu gab es dann auch Ipakitine.

    Die letzten drei Monate hat sie Fleisch nicht mehr vertragen, das haben wir dann weggelassen.

    Vielleicht ist ne Idee dabei.
     
    #10 Valentino84
  12. @MadlenBella:
    Das finde ich nun arg übertrieben mir wegen dem Hund eine Tiefkühltruhe ins Wohnzimmer zu stellen. Kein normaler Mensch würde das tun. Und dann frisst der Hund das Zeug vielleicht nicht mal.

    @Valentina84:
    Für selber Kochen fehlt mir zum Einen das Wissen und zum Anderen habe ich da auch nicht die Lust zu alle 3 Tage zu kochen bzw. einkaufen zu fahren.
     
    #11 AlteOma
  13. Dann bin ich kein normaler Mensch. Ich habs getan :kp:

    Ausserdem sprach keiner vom Wohnzimmer.
     
    #12 MadlenBella
  14. Das ist traurig.
     
    #13 Dunni
  15. Sorry, das ist nicht dein Ernst oder? Du hast einen kranken Hund und bist zu faul, für den Futter zu lagern oder zuzubereiten? :wtf:
     
    #14 embrujo
  16. Du hast nach Ideen gefragt, ich habe welche genannt?! Mir gegenüber musst Du Dich nicht rechtfertigen ;)
     
    #15 Valentino84
  17. Man muss auch ohne Tiefkühltruhe nicht jeden Tag kochen, wenn man zumindest einen Kühlschrank hat. Fleisch kann man zumindest für eine Woche vorkochen und mit der Brühe in einfache Schraubgläser füllen, die man in den Kühlschrank stellt. Gemüse ebenso und meine brauchten noch sehr lange gekochten Bruchreis, der hält sich auch eine Woche im Kühlschrank. Das alles 2-3 x pro Tag zusammen in den Fressnapf zu geben, dürfte wohl machbar sein.
    Was du wie füttern bei dieser Erkrankung kannst, ist hier gut beschrieben
    BARF SENIOR - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter im Alter und bei Erkrankungen
    https://www.amazon.de/BARF-SENIOR-Biologisch-Artgerechtes-Erkrankungen/dp/3939522023/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=BARF+alter+hund&qid=1609832743&s=books&sr=1-3
     
    #16 matty
  18. Auch wenn ich jetzt "Prügel" riskiere...
    Dann laß deinen Hund am besten gleich einschläfern, damit ersparst du ihr viel Leid :dagegen:.
    Ich musste Polly letztes Jahr Anfang Juni wegen "Nieren" gehen lassen:(.
    Ich hätte alles getan, wenn es noch irgendwas gegeben hätte um das zu verhindern oder ihr noch Lebenszeit/Qualität zu geben.
    Da wäre "Selber kochen" oder sogar die "TK-Truhe im Wohnzimmer" ja wohl noch das Geringste gewesen...:rolleyes:
     
    #17 Candavio
  19. Kleine Anmerkung...
    Wenn du schon explizit purinarmes Fleisch nimmst, würde ich aber die sehr purin-haltige Süßkartoffel weglassen...;)
     
    #18 Candavio
  20. Bei meinen Hund wurde mit 4 Jahren CNI festgestellt.Ab da habe ich wirklich alles gemacht,damit er noch lang lebt.Er ist im Dezember 10 geworden,und es geht ihm gut.Wir barfen.Der Futterplan wurde auf sein Blutbild zusammengestellt.1-2 mal im Monat bekommt er Dose.Er frisst nur das Nierenfutter von Vet-Conzept.Hast du das schon versucht? Außerdem bekommt er dreimal die Woche die SUC Therapie,und einiges an Kräuter.
     
    #19 Schorschi
  21. Nachdem Vet-Conzept eines der Bekanntesten ist, sollte es mich arg wundern, wenn das nicht schon bei den "Verschmähten" dabei ist.
    Ich glaube, das Einzige, was die TE will, ist der Name eines Diät-Futters, was ihr Hund in jedem Fall frisst.
    Dose auf und feddisch...
    Ist ja auch praktisch, aber selten praktikabel.
    Jede Erkrankung, auch innerhalb eines Bereiches, verläuft anders, jeder Organismus verarbeitet gleiche Dinge anders, jeder Hund hat geschmackliche Vorlieben.
    Und darauf muss man halt reagieren, auch wenn's Arbeit macht.
    Wenn man denn dazu bereit ist....:rolleyes:
    Ich habe mich vor ein paar Wochen bewusst für einen Leish.+ Hund entschieden.
    Für einen Hund, für dessen Erkrankung es so gut wie kein FeFu, egal ob naß oder trocken, gibt und wenn, dann zu Preisen...:nervoes:
    Also eingelesen, Erfahrungen von Leuten mit gleichen Hunden erfragt, bei der Orga Info's geholt, mich in einem passenden Forum angemeldet,...
    Und jetzt wird halt einmal im Monat "selbst gekocht" :D.
    Es gibt soooo viele Möglichkeiten...
    Wenn man denn will...:rolleyes:
    Hier geht es aber sogar um einen Hund, der schon viele Jahre bei der TE lebt und der jetzt ein lebensbedrohliches gesundheitliches Problem hat und nichtmal da ist sie bereit sich einzubringen...:(
    Sorry, aber....:nee:
     
    #20 Candavio
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nierendiätfutter wird nicht mehr gefressen“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden