Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Nieren geschädigt

  1. :( Nicht ganz das, was ich mir gewünscht habe... Der erhöhte Kreatininwert im Serum bedeutet ja, dass die Niere nicht richtig filtert...
    Wie geht es jetzt weiter?
     
    #341 MyEvilTwin
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Der UPC-Indexwert ist stabil, vermutlich Dank der Futterumstellung (davor lag er bei 0,15) Ich kann nur wiederholen, was ich letztes Jahr dazu schrieb:
     
    #342 Fact & Fiction
  4. In 4 Wochen wird nochmal nur der Kreatininwert gemacht und Blutdruck gemessen.
    Vielleicht ist es auch durch die Hitze, letzte Woche war es ja richtig heiß und Rosi ist leider kein großer Trinker :rolleyes:

    Woher diese Blutarmut kommt ist mir allerdings irgendwie schleierhaft :verwirrt:

    Was gibt es denn an Leckerchen was ich ihr bedenkenlos geben kann???
    Bisher bekommt sie ja ganz normale (Yummeez Knöchelchen) und auch einmal pro Woche so eine Rinderhautstange (die will ich ihr aber noch nicht weg nehmen)

    Sollte ich noch erwähnen das ich mir vorhin ihre Füße genauer angeschaut habe weil sie humpelt :wtf:
     
    #343 Brille
  5. Ach Mensch :(
    Ich kann nix sinnvolles beitragen, aber ich lass dir einen dicken Drücker da :trost1:
     
    #344 Yuma<3
  6. Anämie kann verschiedene Ursachen haben. Eine Nierenfehlfunktion gehört dazu. Was sagt denn der TA?

    Ich denke, bei den Leckerli brauchst du Rosi nicht einschränken. Du fütterst sie ja wahrscheinlich nicht in Massen.
     
    #345 Fact & Fiction
  7. Die TÄ meinte auch es würde mit den Nieren zu tun haben
    Vielleicht erklärt das auch ihre „Schlappheit“ – zumindest erinnert sie mich stark an Lise, als die so lange mit der Anämie zu tun hatte :gruebel:

    Sie bekommt schon jeden Tag Leckerchen.
    An manchen Tagen ist es schon bisschen was.
    Daher mein Gedanke welche zu nehmen die die Nieren nicht belasten – irgendwas Vegetarisches :kp:
     
    #346 Brille
  8. sollte ja eigentlich nur möglichst wenig Eiweiß enthalten , denke ich
     
    #347 Gelöschtes Mitglied 14294
  9. Getrocknete Leber vielleicht? Das Eisen in Lebensmitteln soll meines Wissens mit Vitamin C besser verarbeitet werden können.
     
    #348 Fact & Fiction
  10. Ach so , ja klar , mit dem weniger Eiweiß bezog sich jetzt nur auf die Nierenschädigung.

    Kann man einem Hund nicht auch Vitamin C in Kapseln , etc verabreichen,- sowie beim Menschen?

    Bei mir hat das bezüglich Eisen und Co nach der Rauchgasvergiftung hochdosiert sehr gut funktioniert.
     
    #349 Gelöschtes Mitglied 14294
  11. Klar kann man das mit Vit. C in Kapseln probieren und schauen, ob sich damit die Blutwerte verbessern. Bei mir hilft z.B. Litozin bei Arthrose - d.h., ich habe die Entzündungsprozesse einigermaßen im Griff.
     
    #350 Fact & Fiction
  12. Hagebutten(pulver) könnt man wegen Vit. C zufüttern.
     
    #351 Pennylane
  13. Aber ist das nicht auch wieder zusätzlich Protein :verwirrt:

    Mein Gedanke war ja die Proteinzufuhr durch die Leckerchen zu reduzieren.
    Daher der Gedanke an irgendwas vegetarisches.
    Also unabhängig von der Anämie.

    Ginge vielleicht sowas für Eisenzufuhr?
     
    #352 Brille
  14. Warum ? Hochwertiges Protein ist doch nicht schädlich bei einer Nierenproblematik. Swanie Simon schreibt auf ihrer Seite wie folgt:

    Ernährungstipps bei Nierenerkrankungen

    Bei Nierenerkrankungen unterscheidet man zwischen akuter und chronischer Nieren-insuffizienz. Eine akute Niereninsuffizienz ist ein Notfall und muss schulmedizinisch behandelt werden, mit Infusionen und u. U. Antibiotika. Leider ist es bei chronischen Nierenerkrankungen so, dass der Nierenschaden anhand der Blutwerte erst dann zu sehen ist, wenn die Nieren zu über die Hälfte ihrer Funktion eingebüßt haben.

    Der Mythos, dass hohe Eiweißmengen Nierenerkrankungen entstehen lassen oder bestehende Nierenerkrankungen verschlimmern, hält sich hartnäckig, obwohl es inzwischen mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen worden ist, dass dies NICHT der Fall ist. Der Körper braucht Eiweiß um Gewebe aufzubauen und zu erhalten. Füttert man zu wenig Eiweiß, baut sich Gewebe ab, das Immunsystem wird schwächer und die Enzymaktivität lässt nach. Das beschleunigt nur den Abbau des Gewebes, einschliesslich dem Nierengewebe. Bei Nierenerkrankungen ist es nicht sinnvoll eiweißreduziert zu füttern. Wenn die Nierenwerte ein bestimmtes Maß überschreiten, macht es Sinn, den Phosphorgehalt des Futters zu reduzieren. Bei einer Niereninsuffizienz ist die Phosphorausscheidung durch die Niere gestört und es kommt irgendwann zur Urämie. Bei der BARF-Ernährung ist der einfachste Weg, den Phosphorgehalt des Futters zu reduzieren, die Knochenmenge zu reduzieren, denn Knochen enthalten nicht nur viel Calcium sondern auch am meisten Phosphor. Calcium kann dann mit Calciumcarbonat, Calciumcitrat oder Eierschalen ergänzt werden, diese Ca-Verbindungen binden zusätzlich noch Phosphor.

    Weitere wichtige dietätische Maßnahmen bei Niereninsuffinzienzen neben der Phosphor-reduzierung sind die Supplementierung von Kalium, Spurenelementen, Coenzym Q10 und B-Vitaminen, da ihre Verwertung durch die gestörte Nierenfunktion eingeschränkt ist. Etwas extra Vitamin C kann zusätzlich noch hilfreich sein.

    Es ist auch besonders wichtig, dass nierenkranke Hunde ausreichend Wasser trinken. Wenn der Hund nicht genug trinkt, kann es helfen etwas Milch ins Wasser zu geben, um ihn zum Trinken zu animieren. Benutzen Sie nicht Salz oder salzige Brühen, um das Wasser schmackhaft zu machen, da nierenkranke Hunde nicht extra Salz bekommen sollten.

    Gemüse mit hohem Gehalt an Karotenen (gelbes, rotes, grünes Gemüse) sollte vermehrt gefüttert werden sowie schwefelreiche Lebensmittel (Eigelb, Leber, Fisch, Käse, Brokkoli, Obst). Pflanzenöle sollten gemieden werden.

    Thymus (Bries) ist eine wertvolle Fleischbeigabe, Organfleisch sollte ansonsten wegen seines hohen Phosphorgehaltes etwas eingeschränkt werden.

    Wertvolle Kräuter bei Niereninsuffinzienzen sind Brennesselsamen, die Kreatinin reduzieren, Cordyceps wegen seiner nierenschützenden Eigenschaften, Große Klette und Eibisch als Entzündungshemmer und beruhigende Tonika, Ginkgo und Weißdorn, um die Herzfunktion und die Durchblutung zu fördern, sowie harntreibende Kräuter z. B. Löwenzahn und Petersiliensaft. Goldrute und Alfalfa sind auch gute Kräuter für nierenkranke Hunde.
     
    #353 Chipie
  15. @Brille
    Du kannst dir auch ein Trockenfutter mit geringem Proteinanteil holen - oder gleich vegetarisches Trockenfutter. Das dann als Leckerlis geben.

    Grundsätzlich gehe ich aber mit @Chipie . So wie Swanie Simon schreibt, habe ich es mit Chérie gehalten.
     
    #354 Fact & Fiction
  16. Ich habe meine Xenia nach dieser Methode gefüttert.
    Übernahe mit Niereninsuffizienz im Endstaduim, max. ein paar Wochen und sie hat noch zwei schöne Jahre bei uns verbracht.
    Das Eisenpräparat würde ich allerhöchstens als einzelnes Leckerli geben.
    Bei veg. TF würde ich schauen, wie hoch der Proteingehalt ist und auch welches mit geringen Anteil auswählen, weil sie ansonsten mehr für den Hund nicht so hochwertiges Protein bekommt, was ja auch nicht gewollt ist.
    Vllt. nimmt sie etwas von dem empfohlenen Gemüse als Leckerli?
    (Ansonsten kannst du nicht einfach die Leckerli auf ein Minimum reduzieren, wenn sie ihr gesundheitlich nicht gut tun? Das wird ihre Lebensqualität doch sicher nicht einschränken.)
     
    #355 matty
  17. was verträgt sie denn an vegetarischem?
     
    #356 Pennylane
  18. Meiner hat ja auch CNI.Er wird gebarft,nach einen Plan,der direkt auf sein Blutbild abgestimmt wurde.Nach dem Plan,hatte er zum ersten mal,nach vier Jahren,alle Nieren Werte in der Norm.Nur der SDMA Wert,war noch leicht erhöht.In dem Plan ist auch Blut enthalten,weil er auch Blutarm war.
     
    #357 Schorschi
  19. Wenn du sowieso Trockenfutter fütterst, verteil das doch einfach über den Tag als Leckerli?
     
    #358 Vrania
  20. Nur TF ist aber sicher schwierig bei einem nierenkranken Hund, weil er ja zusätzlich zum Fressen noch trinken sollte. Die meisten schaffen es mal gerade so das dem Futter entzogene Wasser aufzunehmen.
     
    #359 matty
  21. Keine Ahnung, ehrlich gesagt, ich hatte noch keinen nierenkranken Hund. Die anderen Ideen klangen jetzt für mich, als würde der Hund Trockenfutter bekommen.
     
    #360 Vrania
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nieren geschädigt“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden