Nicht bestandener Wesenstest in BW

  • Lilabullypocket
Hallo, hätte dazu auch mal eine Frage. Soll mit meinem Amercian Bully (siehe Profilbild) eine Verhaltensprüfung machen. Hab den Termin aber bereits in 2 Wochen bekommen. Bekommt man dafür so wenig Zeit?
Ist die Verhaltensprüfung den das geliche wie ein Wesenstest?
Wir kommen aus BW.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Lilabullypocket :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Yuma<3
Ja, die Verhaltensprüfung ist das selbe. Nur ein anderes Wort.

Es ist nicht unüblich wenig Zeit zu bekommen, wenn man sich einen Hund anschafft, der zum Wesenstest muss, weiß man wann der Test auf einen zu kommt (6 Monate und 15-18 Monate) und dass man dann geladen wird. Spätestens bei der Anmeldung kann man den Zeitraum der Tests nochmal erfragen, wenn man sich noch nicht informiert hat.
Es ist nicht Sinn und Zweck sich erst vorzubereiten, wenn man die Ladung zum Test bekommt, sondern sobald man den Hund hat.

Viel Erfolg
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • toubab
Es sollte im interesse von jeden hundehalter sein, egal welche rasse, das fiffi sich normal und anstaendig benimmt. Nicht erst wenn einen test ansteht.
 
  • Lilabullypocket
Ja, die Verhaltensprüfung ist das selbe. Nur ein anderes Wort.

Es ist nicht unüblich wenig Zeit zu bekommen, wenn man sich einen Hund anschafft, der zum Wesenstest muss, weiß man wann der Test auf einen zu kommt (6 Monate und 15-18 Monate) und dass man dann geladen wird. Spätestens bei der Anmeldung kann man den Zeitraum der Tests nochmal erfragen, wenn man sich noch nicht informiert hat.
Es ist nicht Sinn und Zweck sich erst vorzubereiten, wenn man die Ladung zum Test bekommt, sondern sobald man den Hund hat.

Viel Erfolg
Danke.
 
  • Lilabullypocket
Es sollte im interesse von jeden hundehalter sein, egal welche rasse, das fiffi sich normal und anstaendig benimmt. Nicht erst wenn einen test ansteht.
Fühl mich zwar nicht angesprochen, da mein Fiffi weis wie man sich benimmt, aber das hilft einem nicht weiter.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • matty
Magst du schreiben, wo das Problem liegt?
 
  • Paulemaus
Meine Hunde wissen, wie sich Hunde zu benehmen haben. Einen Wesenstest würden sie trotzdem nicht alle bestehen.
 
  • matty
Kann ich verstehen, aber evtl. braucht auch der gut erzogen Hund den einen oder anderen Tipp.
 
  • Lilabullypocket
Kann ich verstehen, aber evtl. braucht auch der gut erzogen Hund den einen oder anderen Tipp.
??? Mein Hund ist gut erzogen da wir von Anfang an in der Hundeschule sind. In BW war/ ist ein American Bully nicht auf der Liste.
 
  • Yuma<3
@Lilabullypocket Wo aus BW kommst du denn her?
Ich bin auch aus BW, war mit meinem großen bereits beim Wesenstest und muss demnächst auch wieder hin. Vielleicht kann man sich kurzschließen, wenn du Fragen zum Ablauf o.ä. hast.
 
  • Yuma<3
??? Mein Hund ist gut erzogen da wir von Anfang an in der Hundeschule sind. In BW war/ ist ein American Bully nicht auf der Liste.

Doch, das sollte man wissen, wenn man sich einen Bully nimmt.
Der Bully ist in D nicht als Rasse anerkannt und gilt (meist) als Listenhundmix. Die meisten Vertreter können das optisch auch nicht leugnen.
In BW sollte diese Problematik mittlerweile jedem bewusst sein, der sich einen solchen Hund anschafft.
 
  • Lilabullypocket
@Lilabullypocket Wo aus BW kommst du denn her?
Ich bin auch aus BW, war mit meinem großen bereits beim Wesenstest und muss demnächst auch wieder hin. Vielleicht kann man sich kurzschließen, wenn du Fragen zum Ablauf o.ä. hast.
Aus der Nähe von Ulm. Wo kommst du her aus BW? Der Trainer von der Hundeschule meinte auch das das sehr kurzfristig wäre. Wie läuft den das ab?
Hab einfach schiss davor das da was schief läuft.
 
  • Yuma<3
Aus der Nähe von Ulm. Wo kommst du her aus BW? Der Trainer von der Hundeschule meinte auch das das sehr kurzfristig wäre. Wie läuft den das ab?
Hab einfach schiss davor das da was schief läuft.

Wie alt ist der Hund?
Ich wusste damals 2 Tage vorher bescheid, von daher.

Der Ablauf kommt auf das Alter des Hundes an. Der erste ("Baby")Test ist noch etwas abgespeckt.

Ansonsten der grobe Ablauf:
Zunächst wird der Hund fotografiert und tierärztlich untersucht, sollte sich also von anderen Menschen anfassen lassen.
Danach wird der Grundgehorsam begutachtet, sitz, Platz, bleib, hier, Fuß etc.

Ab jetzt sollte der Hund neben dir laufen und ihr werdet konfrontiert:
Zunächst Alltagsituationen, also Begegnungen mit Kinderwagen, Jogger, Radfahrer, Hund, Geräusche, jemand der kehrt usw.
Dann Bedrohungssituationen wie die Fahrstuhlsituation, anschreien, drohfixieren, mit einem Stock bedrohen etc.
Der Teil geht schon ordentlich ins eingemachte und du solltest den Hund nach den Situationen gut auffangen können.

Zum Schluss kommt noch ein Part, bei dem der Hund angebunden wird und du außer Sicht gehen musst. Dann läuft ein Mensch vorbei und ein Hund.


Der Ablauf kann je nach Ort und Prüfer etwas variieren ist aber größtenteils ähnlich bis gleich, da der Test in BW nach Schema abläuft.
Kein Gewähr versteht sich.
 
  • Lilabullypocket
Wie alt ist der Hund?
Ich wusste damals 2 Tage vorher bescheid, von daher.

Der Ablauf kommt auf das Alter des Hundes an. Der erste ("Baby")Test ist noch etwas abgespeckt.

Ansonsten der grobe Ablauf:
Zunächst wird der Hund fotografiert und tierärztlich untersucht, sollte sich also von anderen Menschen anfassen lassen.
Danach wird der Grundgehorsam begutachtet, sitz, Platz, bleib, hier, Fuß etc.

Ab jetzt sollte der Hund neben dir laufen und ihr werdet konfrontiert:
Zunächst Alltagsituationen, also Begegnungen mit Kinderwagen, Jogger, Radfahrer, Hund, Geräusche, jemand der kehrt usw.
Dann Bedrohungssituationen wie die Fahrstuhlsituation, anschreien, drohfixieren, mit einem Stock bedrohen etc.
Der Teil geht schon ordentlich ins eingemachte und du solltest den Hund nach den Situationen gut auffangen können.

Zum Schluss kommt noch ein Part, bei dem der Hund angebunden wird und du außer Sicht gehen musst. Dann läuft ein Mensch vorbei und ein Hund.


Der Ablauf kann je nach Ort und Prüfer etwas variieren ist aber größtenteils ähnlich bis gleich, da der Test in BW nach Schema abläuft.
Kein Gewähr versteht sich.
Danke dir. Sie wird jetzt 2 Jahre alt. Habe sie bei der Gemeinde als American Bully pocket angemeldet.
 
  • Yuma<3
Danke dir. Sie wird jetzt 2 Jahre alt. Habe sie bei der Gemeinde als American Bully pocket angemeldet.

Siehe meine Antwort oben zur Rasse.

Mit zwei Jahren wird sie dem normalen Test machen müssen.

Ich habe oben noch vergessen beim Gehorsam wird auch das Ausgeben eines Spielzeugs gefordert.
 
  • Paulemaus
Ich habe oben noch vergessen beim Gehorsam wird auch das Ausgeben eines Spielzeugs gefordert.

Da hatten wir Glück, dass wir in Lux Pacos Wesenstest machen mussten und sowas nicht auf dem Programm stand. Er hätte bis zuletzt nie ein Spielzeug ausgegeben, wenn er nicht ein zweites angeboten bekommen hätte. Und selbst dann hätte er lange überlegen müssen. Das hat ihn keinesfalls gefährlich gemacht, denn er trug sein Spieli stets im Maul und hat einfach seinen Kiefer zusammengepresst, wenn man es haben wollte. Man konnte problemlos ins Maul greifen, aber er hielt fest. Dabei wurde er nicht sauer oder aggressiv, hat nie geknurrt, sondern hielt es einfach nur freundlich, aber entschlossen im Maul und hatte dabei alle Zeit der Welt gg. Wenn er dann ein Spieli gegen ein anderes getauscht hat, sah man deutlich, dass es ihm Mühe machte, dass erste Spielzeug aus dem Maul auf den Boden zu "spucken" :D
 
  • embrujo
Da hatten wir Glück, dass wir in Lux Pacos Wesenstest machen mussten und sowas nicht auf dem Programm stand. Er hätte bis zuletzt nie ein Spielzeug ausgegeben, wenn er nicht ein zweites angeboten bekommen hätte. Und selbst dann hätte er lange überlegen müssen. Das hat ihn keinesfalls gefährlich gemacht, denn er trug sein Spieli stets im Maul und hat einfach seinen Kiefer zusammengepresst, wenn man es haben wollte. Man konnte problemlos ins Maul greifen, aber er hielt fest. Dabei wurde er nicht sauer oder aggressiv, hat nie geknurrt, sondern hielt es einfach nur freundlich, aber entschlossen im Maul und hatte dabei alle Zeit der Welt gg. Wenn er dann ein Spieli gegen ein anderes getauscht hat, sah man deutlich, dass es ihm Mühe machte, dass erste Spielzeug aus dem Maul auf den Boden zu "spucken" :D
Da kenn ich noch einen, nicht wahr @matty ? :lol:
 
  • matty
Zumindest das Schnauze ganz fest zu, ihr könnt es gerne raus fummeln, kenne ich irgendwie. Tauschen würde er aber nie.
(Wenn ihn aber früher im Tierheim kannte, wo er sich unterwegs derart heftig in Stöcken verbissen hat, dass niemand ran konnte, ist es schon ein gewaltiger Fortschritt.
Heute kann man die Hand bedenkenlos rein schieben)
Er folgt nicht nur dabei seinem Motto, wenn ihr meint, dann macht halt, jedoch ich brauche oder will es nicht. :lol:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nicht bestandener Wesenstest in BW“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten