Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Neues Hundegesetz Thüringen

  1. „Halter von Kampfhunden müssen in Zukunft mit strengen Auflagen rechnen. Die Zucht von und der Handel mit Kampfhunden wird verboten.“ Dies erklärte Innenminister Professor Dr. Peter M. Huber heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Erfurt, bei der er die Eckpunkte eines Gesetzentwurfs vorstellte, mit dem die Bevölkerung vor gefährlichen Tieren geschützt werden soll. Mit dem Gesetzentwurf beabsichtigt Huber das Prinzip der vollen Verantwortung des Hundehalters für seine Hunde weiter zu verstärken. „Ein sofortiges und komplettes Verbot von Kampfhunden ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich und gibt es nirgendwo in Deutschland“, erklärte der Minister. Nach Inkrafttreten des Gesetzentwurfs werde in einem Zeitraum von etwa zehn Jahren die Anzahl der legal gehaltenen Kampfhunde in Thüringen gegen Null reduziert, betonte der Minister.
     
    #1 Naschi
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Die schlimmsten Befürchtungen wurden leider wahr

    Heute Morgen wurde innerhalb einer 1/2 Stunde in einer Innenausschussitzung
    das neue Gesetz beschlossen, ohne irgend welche Anhörungen, Gutachten und diverse
    Gespräche zu berücksichtigen:

    Pit Bull, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier und Bullterrier sind
    unwiderlegbar gefährlich

    Zur Haltung ist der Nachweis über Sachkunde, Haftpflicht und chippen zu erbringen

    Zwangskastration nach Eintritt der Geschlechtsreife - Zucht und Handel verboten -

    Maulkorb- und Leinenpflicht

    Neuanschaffung muss mit einem besonderen Bedarf begründet werden
     
    #2 Naschi
  4. :heul::heul::heul::heul::heul::heul:
     
    #3 Pyrrha80
  5. das tut mir sehr leid für euch....leider war es aber zu erwarten..... ich hoffe ihr lernt alle gut damit umzugehen.....

    Ich hoffe nur das NDS nicht doch noch nachzieht
     
    #4 cleo318
  6. Also, zumindest die Kastrationspflicht KANN nicht durchgesetzt werden. Ich rate nur den "Thüringern" sich zu wehren und das neue Gesetz auf Schwachstellen zu überprüfen gg die man rechtlich vorgehen kann.

    Die Kastra-pflicht haben schon andere Bundesländer nicht durchgesetzt bekommen....
     
    #5 Crabat
  7. Ja ja ... Politiker ... was interessiert mich mein Gewäsch von gestern :unsicher:

    Was Fiedler wohl im Gegenzug bekommen hat?
     
    #6 Pommel
  8. Es ist noch nicht "beschlossen".

    "Der Innenausschuss des Thüringer Landtages hat in seiner heutigen Sitzung das Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Tieren abschließend beraten und mehrheitlich eine Beschlussempfehlung für die Plenarsitzung des Landtages in der kommenden Woche abgegeben.

    [...]
    „Der im Plenum in 2. Beratung noch einmal zu diskutierende Gesetzentwurf [...]"

     
    #7 pixelstall
  9. wenns kommt, klagt was das Zeug hält...
     
    #8 Raskal
  10. Die Art der Beschlussfassung erinnert mich irgendwie an die Vorgehensweise der "Politiker" in DDR, ermutigend das diese dann abgeschaft wurde :)

    Entgegen aller Fakten haben wir mit 99% der Stimmen die Ausrottung einiger Hunderassen im Bundesland Thüringen besprochen. Nach der Ermordung von Bin Laden folgt damit ein weiterer grosser Schritt für die innere Sicherheit in unserer "demokratischen" Gesellschaft. In ca 10 Jahren können die thüringischen Mitbürger endlich wieder ohne Angst vor die Tür treten, bis dahin viel Glück.
     
    #9 mat
  11. in welchem bundesland war die klagerei nochmal erfolgreich:unsicher:
     
    #10 dogmaster
  12. Ich würde es auf alle Fälle auch von vorn herein aufgeben. Probiert es gar nicht erst, etwas dagegen zu versuchen. Kopf einziehen und ducken.
     
    #11 Pixel
  13. dazu fällt mir auch nichts mehr ein...

    wenn die mir hier so kommen würden, dann würd ich ohne zu zögern klagen.... man muss halt alles versuchen... nur aufregen bringt nichts...
     
    #12 Raskal
  14. Ich wünsche, es wird gar nicht erst zu dem Schandgesetz kommen.
    Und sonst wünsche ich allen Betroffenen viel Mut und Energie für die Klage !
    Es ist für eine gute Sache
    ( an die Wiedervereinigung hat auch keiner geglaubt, an den Atomausstieg auch nicht,
    und doch passieren so gute Dinge )
     
    #13 marismeña
  15. was wurde denn noch nicht versucht?
    es wird sich seit 11 jahren u.a. aufgeregt und geklagt. mit welchem erfolg?
    bis auf niedersachsen(noch) gibt es überall auflagen und schikanen.

    glaubt ihr ernsthaft, wenn da vereinzelte vor sich hinklagen, dass damit der große wurf gelingt, nach 11 jahren:unsicher::lol:

    natürlich wünsche ich allen klägern viel erfolg, viel geld und vor allem ein ausgeprägtes von strohhalm zu strohhalm springen denken, was sich durch das tragen der rosaroten brille leichter darstellt.
     
    #14 dogmaster
  16. Das stimmt doch so auch nicht ganz...
    Ich halte es auch für unwahrscheinlich das man es schafft die gesamte LHV "wegzuklagen", aber zumindest bei Teilbereichen kann man eine "Linderung" erklagen. Beispiel Kastrationsauflage.

    Dazu kommen Klagen gg Einzelfall-Entscheidungen die Präzedenz-Fälle schaffen können.

    @ Dogmaster: YouTube - ‪John Lennon - Imagine Lyrics‬‏ :albern:
     
    #15 Crabat
  17. In Sachsen-Anhalt. Glaub 2002 - da war das auch mit Zwangskastration und der Gleichen. Sachsen-Anhalt hat nur ein neues Gesetz, weil es sich dies Mal auf das Importverbot stützt.
     
    #16 APBT18
  18. ich spreche von erfolgreichen klagen, wenn ein gesetz durch das klagen DAUERHAFT und positiv beeinflußt wurde.
    nicht erfolgreich ist es für mich, wenn ein beklagtes gesetz abgeschafft, umformuliert oder durch ein neues gesetz zum nachteil (in diesem falle nun hunde bestimmter rassen) neu verfasst wird.
     
    #17 dogmaster
  19. Das Gesetz war immerhin 8 Jahre weg und dauerhaft wird es nicht geben, da es immer wieder Leute wie in S-A den Hövelmann geben wird, die ihr braunes Gedankengut verbreiten. Der einzige Lichtblicht, fällt das Importverbot - fällt auch das Gesetz.
    Aber die Zwangskastrationkam bis heute nicht wieder.
     
    #18 APBT18
  20. naja hier in der der stadt haben wirs immerhin geschaft denn allgemeinen leinenzwang zu kippen.
    ist zwar blos ein kleiner schritt. in sachen bessere bedingungen für den hund.
    aber immerhin:):)
     
    #19 wellblechdach
  21. Wie heisst es ... wer sich nicht wehrt, hat schon verloren!
     
    #20 Pommel
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Neues Hundegesetz Thüringen“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden