Nashorn aus Tierpark geklaut

  • erwin
Nashorn aus Tierpark geklaut
| 23.07.04 |
Einen besonders dicken Brocken von Diebstahl hat der Südafrikaner Wayne Stainworth der Polizei angezeigt.
In seinem Wild-Reservat in der KwaZulu-Natal-Provinz kam ihm ein zwei Tonnen schweres Nashorn abhanden. „Wer auch immer das Nashorn gestohlen hat, hat gute Arbeit geleistet. Ein zwei Tonnen schweres Tier einfach so mitzunehmen, ohne Spuren zu hinterlassen, ist verblüffend", erklärte der Farmbesitzer der südafrikanischen Tageszeitung „The Citizen“ vom Freitag.

Stainworth ist sicher, dass es gestohlen wurde. Tagelanges Durchforsten des Gebietes brachte keinen Erfolg, das seltene Breitmaulnashorn blieb verschwunden. Selbstständig habe das schwere Tier unmöglich aus dem umzäunten Gebiet entkommen können.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi erwin :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gabriele
Ich kann mir auch nicht so gut vorstellen, wie ein ausgewachsenes Nashorn aus einem Zoo (ohne Hilfe der Bediensteten) geklaut werden kann.

Allerdings kann ich mir gut vorstellen, was mit dem armen Tier passiert ist :(

Gabriele
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Marion
Eine Farm in Südafrika ist kein Zoo. ;) Da geht es meist um Tausende Hektar, die an den Grenzen eingezäunt sind.

Daß es gestohlen wurde, lässt mich hoffen, daß es zumindest noch lebt - hätten sie nur das Horn gewollt, hätten sie es an Ort und Stelle getötet... :(
 
  • Gabriele
Sorry, hab da was wohl verwechselt. Aber was lässt dich hoffe, dass das Rhino noch lebt? Das man keine Überreste gefunden hat, spricht nicht unbedingt dafür. Das Fleisch kann man zur Not vergraben oder verfüttern.

Ich kann nicht daran glauben, dass das Tier noch lebt. Es wird in seine Bestandteile aufgelöst, entweder verspeist (was man Teilen von Afrika zur Zeit nicht absprechen kann) oder sonstwie konsumiert worden sein.

Und alleine die paar kg Horn werden wohl gerade fröhlich auf nach Asien sein - schätze ich mal.

Gabriele
 
  • Marion
Alle Fälle von Wilderei, die ich bislang kennengerlernt habe, sahen so aus, daß die Tiere an Ort und Stelle getötet wurden und das Horn mit einer Motorsäge o.ä. abgetrennt wurde. Der Kadaver wurde einfach liegengelassen...

Die professionellen Wilderer sind nur hinter dem Horn her - die verdienen genug, um sich ihr Fleisch kaufen zu können und müssen sich daher nicht mit einem ganzen Tier abmühen. Und arme Leute, die wegen des Fleisches wildern, dürften schwerlich einen LKW, Kran oder was auch immer haben, um das Tier abzutransportieren...

Das sind meine Gedanken dazu, ich kann aber auch Unrecht haben...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nashorn aus Tierpark geklaut“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten