Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Nächtliche Plagegeister

  1. Ich dreh hier noch durch. Seit ca. 2 Wochen werden mein Mann und ich nachts von irgendetwas gestochen oder gebissen. Natürlich dachten wir an Flöhe. Einen einzelnen Floh hab ich entdeckt, der war im Ärmel von meinem Sweatshirt. Nelson hat eigentlich jeden Sommer mal nen einzelnen, weil sich in der Hecke, an die er immer hinpinkelt, gerne ein Igel aufhält. An den Hunden selbst und in deren Betten hab ich aber nix gefunden. An der Franzi würde man sie gut sehen, wenn man sie absucht. Sie kratzt sich auch nicht. Den Nelson striegel ich täglich (teilweise sogar mehrmals) mit einem Läusekamm. Nichts. Betten abgesucht, nichts. Alles gewaschen, gesaugt, immer noch Stiche/Bisse. Gestern im Wohnzimmer und im Schlafzimmer die Chemiekeule geschwungen, haben Vernebler aufgestellt, nochmal alle Kissen und Decken gewaschen, gesaugt, gewischt. Und heute Nacht wieder gestochen/gebissen worden :arghh:
    Das Einzige, was wir bisher noch nicht gemacht haben: die Hunde behandelt. Davor scheue ich mich wirklich, weil ich schon so oft von nicht unerheblichen Nebenwirkungen gehört habe. Und an den Hunden hab ich noch keinen einzigen Floh entdeckt.
    Könnte das auch was anderes sein? Ich entdecke immer wieder so ganz kleine (tote) Fliegen. Gnitzen vielleicht? Aber die hätten gestern mit dem Vernebler ja auch drauf gehen müssen...
    Langsam bin ich echt am Verzweifeln. Sowas hatten wir noch nie.
     
    #1 MyEvilTwin
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. ich denke mal , wo einer ist , da sind noch mehr , mit hoher Wahrscheinlichkeit . Kannst du mal eine Flohfalle aufstellen ? Ein Schälchen mit Spülmittelwasser , in die Mitte ein Teelicht , das soll Flöhe anlocken , vielleicht bekommst du so Gewissheit und kannst dann stärkere Geschütze auffahren
     
    #2 sternschnupfen
  4. wie sehen denn die Stiche aus?
     
    #3 MadlenBella
  5. Wanzen?
     
    #4 Crabat
  6. Meine Mutter sagt immer: "Wenn drei kleine Stiche dicht beieinander sind, waren's Flöhe."

    Aber es könnten vielleicht auch Bettwanzen oder sowas sein?
     
    #5 sleepy
  7. Haben wir auch schon versucht. Mehrmals sogar. Wir haben die Schüsseln sogar direkt aufs Bett gestellt. Nichts drin gewesen.
    Das haben wir gestern. Da kam der Biozidvernebler zum Einsatz. Trotzdem heute wieder Stiche.

    Eher nicht die typischen Flohbisse. Das sind ja mehrere nebeneinander. Hatten wir auch schon mal. Diesmal sind sie eher vereinzelt. Ich hab sie oft an Beinen und Füßen. Mein Mann an Armen und Händen. Es sind kleine Hubbelchen, die fies jucken.
     
    #6 MyEvilTwin
  8. Hatten wir auch schon überlegt, aber die sind ja relativ groß, die müsste man mit bloßem Auge sehen, wir haben die Betten und Matratzen genau abgesucht und haben dabei wirklich alles auf den Kopf gestellt. Es ist wie verhext.
     
    #7 MyEvilTwin
  9. Vergleich doch mal hiermit, da sind auch Fotos von Stichen/Bissen der Bettwanzen :
     
    #8 sleepy
  10. Wanzen sind nicht IM Bett tagsüber. Man findet meist nur die Ausscheidungen am Bettgestell und an Ritzen wie Fußleisten. Die kommen erst nachts. Und deswegen erwischt der Nebler die auch nicht.
     
    #9 Crabat
  11. und es sticht euch sicher drinnen ?
     
    #10 sternschnupfen
  12. Also ich bekomme von viel Sonne kleine Pusteln, zuerst dachte ich auch an Stiche oder Flohbisse. Kann es sowas sein?
     
    #11 MadlenBella

  13. Bis du sie sehen kannst ist land unter, ich hatte das auch, mitgenommen durch meine freundin aus dem ferienhaus. habe aber sofort reagiert, bett von der wand gestellt, gift um die beine vom bett gestreut, bei die fussleisten gift, matraze oben und unten gesaugt und eingesprayed, und nicht biologisch. Das wars, ich hatte es nie wieder.
     
    #12 toubab
  14. Nee, solche „Straßen“ haben wir nicht. Die Stiche sind eher vereinzelt.

    Aber in die Ritzen legt sich der Nebel doch auch und wir haben während des Nebelns die Matratzen hochgestellt. Das Bett hat Füße, keinen Bettkasten.

    Ja.
     
    #13 MyEvilTwin
  15. Nee, also an die Fußsohlen kommt bei mir definitiv keine Sonne hin :D
    Sonnenallergie hatte ich auch schon mal, das ist hier aber nicht der Fall.
     
    #14 MyEvilTwin
  16. Grasmilben?
     
    #15 lektoratte
  17. Von den Stichen her könnte das hinkommen, aber Grasmilben im Bett? Können die da dauerhaft überleben?
     
    #16 MyEvilTwin
  18. Nahrung kriegen sie ja von dir :D
     
    #17 MadlenBella
  19. Haben wir aber auch alles gemacht. Wir haben Wohn- und Schlafzimmer auf den Kopf gestellt und die Nebler eingeschaltet. Danach alles abgesaugt und nass abgewischt. Trotzdem heute frische Bisse/Stiche

    Grasmilben sind Blutsauger? :eek:

    Wovon wir hier momentan auch echt viel haben sind diese nervigen Gewittertierchen. Die können auch zwicken und das juckt dann. Die kommen auch durchs Fliegengitter.
     
    #18 MyEvilTwin
  20. #19 MyEvilTwin
  21. Wenn du sie immer wieder vom
    Garten her einschleppst?

    Beim kleinen Ü waren es tatsächlich mal Gnitzen.

    Die saßen, kaum zu sehen, an der vertäfelten Decke und sahen total harmlos aus. Ich hab sie dann mehr aus Verzweiflung entfernt und - Problem gelöst.

    Hab nachher erst nachgeschaut, was es gewesen sein könnte, ich kannte die vorher gar nicht.
     
    #20 lektoratte
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nächtliche Plagegeister“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden