Nachtragend?

  • JoeDu
Unsere Senta ist eigentlich mit so ziemlich allen Hunden verträglich, solange diese auch verträglich sind. Allenfalls bei ungefähr gleich großen Hündinnen, und beide sind an der Leine, gibt es mal ne Zickerei, gell Darla.:D
Passiert ist noch nie was.

An unserer Hundewiese führt ein Bürgersteig vorbei auf dem Anfang des Jahres häufig ein Mann, der immer freundlich grüßte, mit einem Spitz-Mix und ner weißen Wuschelfußhupe ging. Wir waren immer auf der Wiese, ca. 8m entfernt, Senta angeleint.

Die Fußhupe hat sie immer angekläfft wie blöde. Senta hat das vollkommen ignoriert und ist einfach weitergegangen.

Im Sommer, nach Sentas GA, haben wir die beiden Hunde mit ihrem Frauchen freilaufend im Wald getroffen. Senta ist sofort abgeschossen hinter der Fußhupe her und ich musste sie richtig laut abrufen. Ich dachte sie könnte noch gar nicht so schnell laufen.

Und vor ein paar Tagen traf meine Frau die Hunde mit dem Typen auf unsere Hundewiese. Sie konnte die nicht zuordnen, obwohl ich ihr von dem Vorfall erzählt hatte. Der Hänsel ist mit den Beiden direkt auf Senta zu und dann gings ab. Meine Frau hatte arge Probleme sie zurück zu halten, denn die Flexi hatte sich schon um den Mann geschlungen.

Können Hunde so nachtragend sein? Und das über diese lange Zeit?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi JoeDu :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • nutty
für immer ! einmal feind immer feind ! :)
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Natalie
Ja klar, können sie das. Das ist sicher nicht jeder, aber möglich ist das schon.
 
  • er tut nix
genau einmal feind immer feind :eg:
 
  • Natalie
Naja, das MUSS keineswegs so sein. Shiwa z.B. ist nicht nachtragend bzw. nur an dem Tag, an dem es geknallt hat, meidet sie den Hund. Es war sogar schon 2 mal möglich direkt nach einer Beißerei (nix dramatischen, aber schon Löchlein) zu Beginn eines Treffens, weitere 2 Stunden mit den beteiligten Hunden leinenlos Gassi zu gehen ohne weitere Zwischenfälle.

Also das hier oft vertretene "wenn Hündinnen sich einmal zoffen, vertragen die sich nie wieder" kann ich absolut NICHT bestätigen. Aber MÖGLICH ist das sehr wohl. Bei einer mir bekannten Hündin gab es auch so eine lebenslange Intimfeindin. Noch nach Jahren ohne Kontakt endete das für eine von beiden fast tötlich, als eine Leine riss und die Feindin auf der ggü liegenden Straßenseite gesichtet wurde... (Daran war übrigens - für die stillen Mitleser - kein Listenhund beteiligt, sondern es war eine deutsche Dogge und ein Golden Retriever).
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
  • JoeDu
Nu ja, bei ner anderen, gleichgroßen Hündin hat es später freilaufend geklappt. Die beiden haben sich auf der Wiese, mit Leine, immer gegenseitig angekläfft. Ohne Leine, no Prob.

Das würde ich mit der ebenfalls dominanten Schäferhündin der Nachbarn nie wagen.
 
  • andrea63
antipathie- sympathie...
hunde unterscheiden da ganz genau..
bei uns gibts hunde, die können unsere anmachen wie sie wollen...
die werden nur "angegrinst" und ignoriert...
aber bei bestimmten und welche die wir auch öfter treffen...
muss ich sehr aufpassen. hier reicht schon ein kleiner knurrer des anderen.
das sind denn wohl feinde...
 
  • fusselchen
ich denke auch, es gibt halt hunde, die werden als "eigentlich nett, aber heute blöd, deswegen hats geknallt" eingestuft und beim nächsten mal ist wieder alles ok und andere, die einfach immer "feind" sind...

das merken sich hunde genauso wie menschen, würd ich mal behaupten.
 
  • Melanie F
Also hat meiner einen Feind ist es ein Feind fürs leben, vergessen tut meiner nicht ! Einmal was passiert, ist Ende im Gelände mit der Freundschaft:( ! Dann kann ich auch schon beinahe nicht merh vernünftig mit ihm an seinen "Feind" vorbei ohne das er tanzen will ! :(

LG
 
  • hundeuschi
Ja ich denke schon. Ist bei meinem Rüden auch so, wer ihn sich einmal zum Feind gemacht hat, hat einen Feind sein Leben lang!!!!!!!!!!
 
  • lektoratte
Naja, ich würde sagen, sie hat die Fußhupe oft genug gesehen, um sich zumindest diesen Kandidaten ganz genau zu merken. :)

Du hast ja geschrieben, der Mann kam häufig dort vorbei.

Und sie ist schlau: Sie weiß genau, wann sie drankommt und wann nichtmal der Versuch lohnt.
 
  • Darla
Unsere Senta ist eigentlich mit so ziemlich allen Hunden verträglich, solange diese auch verträglich sind. Allenfalls bei ungefähr gleich großen Hündinnen, und beide sind an der Leine, gibt es mal ne Zickerei, gell Darla.:D
Passiert ist noch nie was.
:p
Können Hunde so nachtragend sein? Und das über diese lange Zeit?
Darla hat eine Hündin, mit der sich sich mal vor ca 3 Jahren in der Wolle hatte. Wir haben die Hündin dann mal vor kurzem gesehen: HASS pus...kann man nicht anders beschreiben. Die hat die gesehen und ging an der Leine ab wie Schmidts Katze :unsicher:
 
  • AmStaff-Ganja
für immer ! einmal feind immer feind !
Jepp!

Und lass dich nie von deinem Hund täuschen, der wartet nur auf die beste und günstigste Gelegenheit.
 
  • *phönix*
Und lass dich nie von deinem Hund täuschen, der wartet nur auf die beste und günstigste Gelegenheit.

Jupp, kann ich unterschreiben.
Stonie ist sehr ruhig und kein Prollhund o.ä., sie bleibt sehr lange ruhig und wartet auf ihren richtigen Moment :unsicher:
 
  • procten
Ich schätze mal, dass wir als Menschen bestimmte Sachen gar nicht sehen, die unsere Hunde den anderen Hund unsympathisch finden lässt.

Meiner ist da auch total bescheuert. Meiner findet Hunde toll, die ich doof finde und anders herum. Vor allen Dingen hat er einen Tick für Lebewesen, die sonst keiner mag oder die Ausenseiter sind.

Sein bester Menschenfreund ist ein Obdachlsoer Mann, der bei uns in der Gegend lebt. Wenn er den sieht, dann müssen wir da unbedingt hin. Der Mann ist aber auch sehr nett zu ihm und nennt ihn immer den Hund mit dem freundlichen Gesicht.

Ich habe versucht bei Rüden herauszu finden, nach welchem Kriterium er Sympathien hat, aber kann es nicht sagen. Was ich immer von vornherein sagen kann, ist das er keine Foxterrier, Jackys und Malteser mag. Da wird er ganz blöd. Natürlich machen Weibchen da einen Unterschied, denn die sind immer toll.

Nachtragend ist meiner gar nicht. Da kann in der einen Sekunde gerauft werden und in der nächsten ist alles wieder super.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nachtragend?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten