Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Nach so vielen Jahren Mitglied hier im Forum

  1. wird es Zeit sich mal vorzustellen.

    Seit langem bin ich angemeldet hab aber noch nicht wirklich was geschrieben. Darum und weil ich mal wieder am überlegen bin ob nicht bald ein zweiter Hund ins Haus kommt wollte ich mal ein freundliches Hallo in die Runde werfen!
    Ich bin der Toni aus Ingolstadt, bin 42 Jahre alt, und meine liebe Hündin Dicki kommt langsam in die Jahre. Nun hab ich vor kurzem erst ein Buch über aggressives Verhalten bei Hunden gelesen und schau mal was andere für Erfahrungen machten bzgl. zweitem Hund oder ob es besser ist abzuwarten bis der ältere nicht mehr ist und vieles mehr was man beachten sollte, man lernt ja nie aus.

    Hunde im Haushalt gab es bei mir fast immer, sei es als Kind bei den Eltern oder seit ich Frau und Kinder habe im eigenen Haushalt. Aktuell ist es Dicki, meine Labrador-Bordercollie(Mutter)/Boxer-Dogge(Vater) Mischlingsdame, zumindest sagte das der Verkäufer der Welpen. Oft hat mich die Polizei oder andere Hundekenner hier im Ort schon angesprochen und gesagt es sei ein "Kampfhundmischling" deshalb wollte ich auch mal einen DNA Test machen, siehe mein einziger post hier im Forum, jedoch sagte mein Tierarzt immer ich soll die Behörde zu ihm schicken und er erklärt es ihnen dann warum kein Kampfhund dabei war.

    Interesse habe ich an molosserartigen Hunden, am meisten am Boerboel da dieser in Bayern kein Listenhund ist.
    Viel mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein und somit belass ichs dabei.
     
    #1 Dicki
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Herzlich Willkommen! ;)
     
    #2 Cornelia T
  4. Herzlich willkommen. Was hat ein Buch über aggressives Verhalten mit dem Gedanken an einen Zweithund zu tun? Du schreibst das, als bestünde da ein Zusammenhang?

    Wie alt und in welcher Verfassung ist Dicki? Und wie ist grds. ihre Einstellung zu anderen Hunden?
     
    #3 snowflake
  5. In dem Buch waren mehrere Beispiele warum Hunde aggressiv werden können wenn ein zweiter ins Rudel kommt. Zwangsläufig ist das natürlich nicht so sondern hat laut Buch meist mit den Menschen und ihrem falschen Verhalten zu tun. Und da man sich ungern falsch verhält...
    8 Jahre ist sie inzwischen und sehr fit bisher, verträgt sich in der Regel mit allen Hunden.
     
    #4 Dicki
  6. 8 Jahre und fit ist aus meiner Sicht ein guter Zeitpunkt für einen Zweithund.

    Mit der Integration eines Zweithundes gab es bei mir noch nie Probleme. Aber ich kenne natürlich Geschichten, wo es nicht geklappt hat.
     
    #5 Fact & Fiction
  7. Herzlich (nochmals) Willkommen! Wir haben vor Jahren 2 Hunde integriert (beide weiblich, jung und 1 war in der Kategorie ''Listi" - also nicht die klassische Idealkonstellation). Hat bestens funktioniert, da sie vom Wesen her harmonierten und wir die Augen aufhielten :)
     
    #6 Madeleinemom

  8. Achso, da halte ich mal dagegen, es liegt an die hundepersönlichkeiten, nicht am menschen, sonnst haette ich nur mord und totschlag hier, und nicht in meine ganze hundehalter karriere, nur zweimal wirkliche unvertraeglichkeiten.
     
    #7 toubab
  9. Ich finde auch, dass die Voraussetzungen vom Ersthund her gut klingen. Hundeerfahrung hast du auch, also so weit gute Karten.
    Ich kann insofern keine speziellen Erfahrungen beitragen, als die Zusammenführungen bei mir (mit ein paar Abstrichen bei der letzten) bisher immer reibungslos liefen.
     
    #8 snowflake
  10. Vielen Dank allen für das herzliche Willkommen und Eure Erfahrungen! Wahrscheinlich wäre es tatsächlich jetzt ein guter Zeitpunkt, ich werde mich wohl so langsam, oder besser nicht ganz so langsam :gruebel: nach nem Züchter umschauen.
     
    #9 Dicki
  11. Herzlich willkommen!

    Wenn's soweit ist bitte viele, viele Babybilder mit uns teilen :D :)
     
    #10 Yuma<3
  12. Moin, moin und herzlich willkommen
    Bei uns hat die Integration von neuen Hunden bisher auch immer problemlos funktioniert, wobei es sich allerdings immer um gebrauchte Hunde gehandelt hat. Es war nur deshalb einfach, weil die Kandidaten alle artgenossenverträglich waren.
    Aktuell leben hier drei Hunde; die älteste ist 15 1/2, der nächste 9 und die jüngste 7. Ich schreibe das, weil mich diese Tatsache des großen Altersunterschieds eines gelehrt hat: die Bedürfnisse eines Hundes verändern sich mit der Zeit.
    Omma ist zwar immer noch gerne lange unterwegs, aber nur noch langsam, ganz laaangsam. Das "Jungvolk" hingegen will mehr Action, schneller unterwegs sein, toben, einfach Party machen. Und da fangen die Probleme an. Ich muss Omma ab und zu vor sich selbst beschützen, weil ihr Kopf zwar noch mit machen will, die Knochen aber nicht mehr funktionieren. Es ist auch schon passiert, daß Sie von der Jüngsten einfach über den Haufen gerannt wurde. Zum Glück will die alte Dame meistens nur noch rumschnöseln und hält sich aus dem Wildesten einfach raus.
    Das führt dann zum nächsten Problem. Ich bin ja mittlerweile nur noch als Begleitschutz unterwegs und habe mich ihrem Tempo angepasst. Die Bedürfnisse der Jüngeren sind aber ganz andere, weshalb wir mit den Hunden morgens und mittags meistens getrennt gehen. Abends habe ich alle drei an der Backe und dann müssen die Jüngeren zurück stecken. Meiner Frau kommt das glücklicherweise auch entgegen, weil Sie das Schneckentempo nicht mag. Im Sommer läuft das relativ gut, weil lange hell. Im Winter ist es nerviger. Da geht's Abends nicht mehr im Freilauf auf's Hundefeld, sondern nur noch an der Leine durch die Strassen. Das bedeutet zweimal raus bei Wind und Wetter.
    Natürlich ist das alles machbar und stellt für manchen kein Problem dar. Für mich ist es Grund genug, keine so großen Altersunterschiede mehr zu zulassen ( beim nächsten Hund ) .
     
    #11 Milu
  13. Nochmals danke für Eure Meinungen, danke auch an Markus für den Bericht mit dem Altersunterschied. Gerne werde ich Fotos einstellen wenn es soweit ist!
     
    #12 Dicki
  14. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nach so vielen Jahren Mitglied hier im Forum“ in der Kategorie „Die "Stell' Dich vor!"-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden