Musste heut an unser Rincewind denken - oder: Was für Namen gibt man Kindern?

  • AngelBlueEyes
Üwes - armes Kind ... und dabei heisst es ganz anders bzw. wird ganz anders ausgesprochen ... armes Kind ... :( Was glaubt ihr, wenn den mal jemand richtig ruft, dann weiss der Kerl ja gar nicht, dass er gemeint ist. Weil zwischen Yves und Üwes liegt halt doch ein ganz grosser Unterschied.

Also wenn ich ein Junge geworden wäre, hätte meine Ma mich Sascha genannt. Aber das durfte sie nicht, weil Sascha ein Hundename wäre :uhh: hat meine Grossmutter väterlicherseits gesagt. :unsicher: Ich hab noch nie nen Hund gesehen, der Sascha hiess!! Naja, Problem hat sich gelöst, weil ich ja eh ein Mädchen geworden bin. :D

Pizza schrieb:
:D :D :D Können Kinder ihre Eltern eigentlich für den Vornamen verklagen?

Nee, wir sind ja leider nicht in Amerika - aber wenn es ganz schlimm ist, kann man sich beim Standesamt auch umbenennen :lol: , ab nem gewissen Alter.

Welcher Comedian hatte das nochmal mit Dörte? Der Mittermeier glaub ich.
Dörte, was ist denn das? Halb Döner, halb Torte?? *hihihi*
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi AngelBlueEyes :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • snowtiger
Die Cousine von Männe bekam letztes Jahr Zwillinge. Die armen Buben heißen Heinz-Martin und Kurt-Franz :(
Ich hab echt gedacht die verarschen mich, aber das war denen todernst. Ganz stolz erzählte der Papa noch, daß die Hebammen die Namen ganz toll fänden. Klar, es bleibt ihnen ja nix anderes übrig :unsicher:

Ein Lehrer von mir hatte Bekannte die hießen mit Nachnamen Hößchen und tauften ihre Tochter Rosa. Da bist du doch gestraft...:eg:
 
  • Giladu
Vielleicht sollte man bei aller Erheiterung über den ein oder anderen Namen auch mal im Auge behalten, daß sich einige durch Eure Hänseleien sehr verletzt fühlen könnten.
 
  • AngelBlueEyes
Giladu - nur, weil ein Kind den falschen Namen trägt, hab ich es nicht gehänselt. Weder im Kindergarten noch in der Schule. Es sind halt Dinge, die man sich denkt und fertig, oder hier mal drüber spricht oder in der Familie. Ok, ich hab gestern auch zuerst geschmunzelt, als ich den Namen von dem armen Kind gehört hab, aber wie gesagt, ich hatte nen Gameboy vor mir und so konnte das Kind das nicht auf sich beziehen. Und bei Thaddäus fällt mir halt nur leider die griesgrämige Krake von SpongeBob ein ...

Aber die Eltern sollten sich wirklich schon vor der Geburt Gedanken machen, welchen Namen sie ihrem Kind geben, damit dieser nicht zu sehr verunstaltet werden kann, sich Kinder nicht drüber lustig machen können oder der Name nicht zum Nachnamen passt.

Klar, schön wenn mir der Name Rosa gefällt, aber wenn ich dann Hößchen heisse, ist das doch nicht wirklich prall, oder? ;) Da wäre es besser gewesen, die Eltern hätten sie Rosi oder Roswita oder sowas genannt, wenn sie unbedingt was in Richtung Rosa wollen.

Die Leute tun mir immer unendlich leid, die mit nicht ganz so üblichen Namen durch ihre Eltern "belegt" wurden. Im ersten Moment mag es vielleicht lustig klingen, aber dann kommt echt das Mitleid durch.
 
  • ginger_19
AngelBlueEyes schrieb:
Also wenn ich ein Junge geworden wäre, hätte meine Ma mich Sascha genannt. Aber das durfte sie nicht, weil Sascha ein Hundename wäre :uhh: hat meine Grossmutter väterlicherseits gesagt. :unsicher: Ich hab noch nie nen Hund gesehen, der Sascha hiess!! Naja, Problem hat sich gelöst, weil ich ja eh ein Mädchen geworden bin. :D

Sascha ist im Russischen die Kurzform von Alexander oder Alexandra. Deine Eltern hätten dich also trotzdem so nennen können. :lol: Mit scharfem S und Betonung auf das erste A finde ich den Namen schön.
 
  • Midivi
Wir haben eine Kundin die heißt mit Vornamen Burgel.....
Das fand ich auch total merkwürdig....
Burgel....
Was ist denn das für ein Name???
 
  • RiSchäBoCo
Ja, Namenswahl ist ein schwieriges Thema, was heute toll ist, ist morgen nur noch peinlich. Wir haben lange überlegt, welche Namen wir unseren Kindern geben, vor allem war uns wichtig, dass der Name auch noch für einen Erwachsenen passt und nicht nur für ein Kind süß ist. Aber die alten Namen sind wieder im kommen und bei genauerer Betrachtung oftmals auch schöner als die üblichen neumodischen, aber das ist wohl Geschmackssache. Und wem es absolut nicht gefällt, der läßt sich ein Gutachten erstellen und geht damit aufs Standesamt und beantragt die Namensänderung. Ich denke mal die Eltern werden es schon in der Schule merken ob ihr Kind von den Klassen"kameraden" gehänselt wird oder nicht und damit eine Änderung des Namens in Erwägung zu ziehen ist.
 
  • Giladu
AngelBlueEyes schrieb:
Giladu - nur, weil ein Kind den falschen Namen trägt, hab ich es nicht gehänselt.
Das habe ich auch nicht angenommen.

Meine Bemerkung zielte darauf, daß hier auch ein Heinz, Fritz, Jason oder Yves, eine Jaqueline, Mandy etc. mitlesen könnten oder Eltern, die ihre Kinder so genannt haben.
 
  • RiSchäBoCo
Midivi schrieb:
Wir haben eine Kundin die heißt mit Vornamen Burgel.....
Das fand ich auch total merkwürdig....
Burgel....
Was ist denn das für ein Name???

Wahrscheinlich heißt die Walburga und wird nur Burgel gerufen?
 
  • AngelBlueEyes
Ich weiss gar nicht, wer mir das letztens erzählt hat, aber ein Name wäre wohl jetzt auch wieder im Kommen ... Adolf ...

Nee, also der Name würd mir nicht für mein Kind in Frage kommen. Da schwingt einfach zu viel schlechte Geschichte mit ... das muss nicht sein.
Aber es sollen wohl einige junge Eltern wieder drauf stehen, hat so ein Namensforscher rausgefunden ...

daß hier auch ein Heinz, Fritz, Jason oder Yves, eine Jaqueline, Mandy etc. mitlesen könnten oder Eltern, die ihre Kinder so genannt haben

Also mir fällt jetzt ganz spontan jemand ein, die ihren Sohn Jason genannt hat. Also den Namen find ich jetzt nicht schlimm, find ihn sogar sehr schön.

Und Heinz bzw. Fritz, das sind halt irgendwie ältere Namen ... die passen für mich zu älteren Leuten, aber nicht zu so kleinen Würmchen - ich find, Heinz ist einfach ein zu grosser Name für so ein kleines Kind ... Klar, das wächst auch ... aber Heinz ist in meinen Augen was für Leute ab 40 oder 50 ...
Ok, ich bin ja schon ruhig ...
 
  • klitschko
...,

ich wurde auch aufgezogen, auch wenn es heute lachhaft ist und ich hab es auch überlebt.

entweder haben die kinder immer astrid lindgren*vorname* oder agatha christie*nachname* hinter mir her gerufen.

dann waren die susis dran, wegen frank zanders* oh susie was hast du getan*

ich denke in jeder generation gibts da irgend etwas.

als meine kinder geboren wurden, wollte ich auch keine lisa, lena,laura oder kevin, marvin, norman connection. nicht etwas, weil ich die namen völlig daneben finde, sondern weil ich nicht wollte, das wenn man den namen meines kindes ruft da drei kinder aufzeigen.

wir wollten auch individuelle namen, die ein wenig anders sind, waren sie vor 16 und 15 jahren auch, heute ist das wieder anders, da hört man die namen auch des öfteren.
 
  • Midivi
RiSchäBoCo schrieb:
Wahrscheinlich heißt die Walburga und wird nur Burgel gerufen?
Nein, die heißt wirklich nur Burgel.
Mein Kollege ist ein Bekannter und den habe ich auch schon gefragt.
 
  • klitschko
...,

ausserdem habe ich gelesen, das die eltern von heute sich wieder altdeutschen namen zu wenden, wie friedrich usw. um alte werte aufleben zu lassen.
 
  • Midivi
klitschko schrieb:
...,

ausserdem habe ich gelesen, das die eltern von heute sich wieder altdeutschen namen zu wenden, wie friedrich usw. um alte werte aufleben zu lassen.

Da bleibe ich doch lieber bei den neuen Werten :p
 
  • Consultani
klitschko schrieb:
ich wurde auch aufgezogen, auch wenn es heute lachhaft ist und ich hab es auch überlebt.

Mei mir war es "Luzi - der Schrecken der Strasse" (Kinderserie) :D
Den Spitznamen habe ich teilweise heute noch.

AngelBlueEyes schrieb:

Das ist doch der Typ aus "Freitag der 13te". Maske, Kettensäge irgendwie Morbide und so ... :D
 
  • christine1965
AngelBlueEyes schrieb:
Also wenn ich ein Junge geworden wäre, hätte meine Ma mich Sascha genannt. Aber das durfte sie nicht, weil Sascha ein Hundename wäre :uhh: hat meine Grossmutter väterlicherseits gesagt. :unsicher: Ich hab noch nie nen Hund gesehen, der Sascha hiess!!

Also - der Hund, nein, die Hündin meiner Mutter hieß Sascha - nach dem geliebten Hund ihres Onkels...

Und Dörte ist für mich ein ganz üblicher, geläufiger Name...

Christine
P.S. Die Bekannten von einer Freundin nannten ihr Kind "Monique" - mehr oder weniger passender Kommentar anderer "Und später macht sie's hauptberuflich!"
 
  • Scotty
Der übelste Name den ich mal gehört hatte war Mompels :D . Das arme Kind ist doch für sein Leben gezeichnet.
 
  • Pizza
Scotty schrieb:
Der übelste Name den ich mal gehört hatte war Mompels :D . Das arme Kind ist doch für sein Leben gezeichnet.

??? Junge oder Mädchen? Wie bekommt man das denn beim Standesamt durch?
 
  • Amara
Jason ist doch ein sehr schöner Name ;)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Musste heut an unser Rincewind denken - oder: Was für Namen gibt man Kindern?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten