Morgen Besichtigungstermin für Welpen

  • Sonnenscheinchen
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier. 30plus, alleinstehend und momentan mit ganz viel freier Zeit.
Seit langem wünsche ich mir schon einen Hund, jetzt scheint die Zeit reif dafür zu sein. Ich habe viel gelesen und über Hunde gelernt, auf Spaziergängen Hunde und Halter beobachtet wie sie zusammenarbeiten.
Dennoch bin ich nervös, Theorie ist nämlich oft was ganz anderes als Praxis und von Haus aus bin ich ein Katzentyp.
Morgen fahre ich zur Welpenbesichtigung. Die Elterntiere leben mit im Haushalt, vereinen in sich 4 kleine Hunderassen, die Welpen sind jetzt in der 6. Woche.
Abgabe Anfang Juni mit 10 Wochen.

Auf der einen Seite freue ich mich total und bin gewillt alles zu tun damit es dem Hund bei mir gut geht, auf der anderen Seite denk ich oh Gott, oh Gott. So viel Neues, so viel was ich noch lernen muss damit es uns beiden gut geht.

Gibt es für den Besichtigungstermin noch irgendwas zu bedenken? Fragen die ich stellen sollte, Dinge auf die ich achten muss?

-wie werden die Tiere gehalten
-welches Futter bekommen sie
-wie sind sie schon sozialisiert
-Erbkrankheiten der Eltern

Bin für alle Tipps und Arten des Händchenhaltens sehr dankbar!
Und nicht verwandt oder verschwägert mit Userin Sonnenschein. Hab hier im Forum gestöbert, mich registriert und dann Postings von ihr gefunden.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Sonnenscheinchen :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • embrujo
Erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
Tja, worauf solltest Du achten?
1. hole dir bitte keinen Hund vom Vermehrer. Züchter mag ich den nicht nennen. Züchten tut man eine Rasse und nichts Gemixtes. :(

2. Schau doch mal im Tierheim, ob Du da als Gassigängerin Erfahrung sammeln kannst. Vielleicht ist da ja dann ein toller Hund für dich dabei, dem du ein neues Zuhause schenken kannst.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Sonnenscheinchen
Hi,

Ob die Leute Vermehrer sind weiss ich nicht, das ist ja auch ein wichtiger Grund für den Besuch.
Keine Angst, sowas unterstütze ich nicht und Mitleidskäufe wird es auch nicht geben.

Muss aber mal sagen, ich kenne viele Leute die der Meinung sind dass ihre Hündin einmal Junge kriegen soll. Weshalb auch immer. Gut, sollte man vielleicht nicht als Züchter bezeichnen aber reine Vermehrer sind da imho noch was anderes.

Tierheimhunde spazieren zu führen ist ne Idee, danke
 
  • Crabat
Gut, sollte man vielleicht nicht als Züchter bezeichnen aber reine Vermehrer sind da IMHO noch was anderes.
Eigentlich nicht. Denn diese Leute betreiben ja keine Zucht, sie lassen nur ihren Hund sich vermehren...sie sind also? Vermehrer. ;) Bei den finanziell orientierten Vermehrern ist es auch oft Masche die Welpen als Ups- Wurf, Liebeshochzeit oder kleines Hobby zu verkaufen. Kleine Mischlinge gibt es in allen Farben, Formen und Alterklassen im Tierheim, die dringend ein neues Heim suchen. Da wirst Du also sicher seriös fündig. :)
 
  • Sonnenscheinchen
Okay, Vermehrer sind für mich Leute die gezielt die Hündin als Wurfmaschine missbrauchen und die Bedürfnisse von Muttertier und Welpen ignorieren.
Solche Anzeigen wo ich sowas vermute habe ich auf Ebay-Kleinanzeigen auch gefunden. Und ignoriert.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Miramar
Ich würde Dir ebenfalls raten, entweder im Tierheim zu schauen oder Dir einen Rassehund vom seriösen Züchter auszusuchen.
Als Ersthundehalter macht es sowieso Sinn, einen erwachsenen Hund aus dem TH zu nehmen - da lässt sich Charakter und Gesundheit besser einschätzen.
Mischlingswelpen sind absolute Überraschungspakete (da auch unklar ist, welche Rasseeigenschaften durchschlagen werden) und gerade für Anfänger daher eine Rechnung mit zu vielen Unbekannten.
 
  • MadlenBella
Okay, Vermehrer sind für mich Leute die gezielt die Hündin als Wurfmaschine missbrauchen und die Bedürfnisse von Muttertier und Welpen ignorieren.
Solche Anzeigen wo ich sowas vermute habe ich auf Ebay-Kleinanzeigen auch gefunden. Und ignoriert.

Genauso sollte man diese privaten "Züchter" auch ignorieren, die keine Ahnung von Genetik, Erbkrankheiten etc. haben.
Warum nicht zu einem eingetragenen Züchter oder wirklich aus dem Tierheim?

Was wären diese Welpen denn für Mixe?
 
  • Sonnenscheinchen
Ich weiss, ich hatte die Überlegung auch schon und bin dir dankbar dass du das auch nochmal ansprichst.

Ich will ja nicht nur zustimmende Beiträge.

Beim Tierheim habe ich mehrmals angefragt, die meisten Hunde sind zu gross oder auf Einschätzung der Mitarbeiter nicht anfängerfreundlich. Sogenannte Taschenhunde sind in der Regel ruckzuck weg, die Webseite wird wohl nicht allzu häufig aktualisiert.
 
  • Crabat
Es gibt sicherlich mehrere Tierheime in Deiner Umgebung ;) Die Entfernung spielt auch keine so große Rolle, wenn man bedenkt dass der Hund 15 Jahre oder sogar mehr bei Dir leben soll, oder?
 
  • MadlenBella
Oder man muss halt Geduld haben, der passende Hund wird kommen.
 
  • Sonnenscheinchen
Genauso sollte man diese privaten "Züchter" auch ignorieren, die keine Ahnung von Genetik, Erbkrankheiten etc. haben.
Warum nicht zu einem eingetragenen Züchter oder wirklich aus dem Tierheim?

Was wären diese Welpen denn für Mixe?

Yorkie weiss ich noch, die anderen muss ich noch nal erfragen.
Warum nicht vom eingetragenen Züchter - die Preise die ich da gefunden habe lagen meist jenseits von 1000 Euro. Das ist ein bisschen viel für mich. (Ich weiss das TA-Kosten auch schnell mal dreistellig werden aber das ist ne andere Nummer).
Zudem sind die Züchter der Rassen die für mich interessant wären zu weit weg. Oder ich habe nicht richtig gesucht, kann auch sein.

Tierheimhund hab ich in einem anderen Post erklärt.
 
  • Miramar
Ich würde henerell dazu raten, die Finger von Kleinanzeigen zu lassen.
Wenn Du einen Welpen vom seriösen Züchter suchst, kann auch gut 1 Jahr Wartezeit auf Dich zukommen, da es oft Wartelisten gibt und ein guter Züchter auch nicht wahllos seine Welpen abgibt sondern aussucht, welcher Interessent zum jeweiligen Welpen passen könnte.
Insofern würde ich regelmäßig die Tierheime der Umgebung abklappern und mich zwischenzeitlich als Gassigänger betätigen - da sammelst Du Erfahrungen und bekommst als Nebeneffekt früh mit, wenn es Neuzugänge kleinerer Rassen gibt.
 
  • Sonnenscheinchen
Es gibt sicherlich mehrere Tierheime in Deiner Umgebung ;) Die Entfernung spielt auch keine so große Rolle, wenn man bedenkt dass der Hund 15 Jahre oder sogar mehr bei Dir leben soll, oder?


Nicht soll sondern wird. Haustiere sind für immer, nicht nur für die guten Zeiten.
 
  • Crabat
Nicht soll sondern wird. Haustiere sind für immer, nicht nur für die guten Zeiten.
Das setze ich wohl voraus, aber leider wird nicht jeder Hund so alt.
Ich kann Dir von Deinem Vorhaben morgen einfach nur abraten. Du hast gefragt auf was Du achten sollst und das erste worauf man achten sollte, wenn man zu einem Züchter geht, ist dass es auch ein Züchter ist. ;)
 
  • MadlenBella
Meiner Meinung nach solltest du dich allgemein ein bisschen schlau machen und Erfahrungen sammeln.

Du weißt nicht mal welche Rassen in diesen Mixen sind, wie kannst du dir da sicher sein, den eventuellen Bedürfnissen der Rasse gerecht zu werden?
Wie miramar schon schrieb, ein Mix ist ein Überraschungspaket und du weißt nicht was auf dich zu kommt.
 
  • Miramar
Warum nicht vom eingetragenen Züchter - die Preise die ich da gefunden habe lagen meist jenseits von 1000 Euro. Das ist ein bisschen viel für mich. (Ich weiss das TA-Kosten auch schnell mal dreistellig werden aber das ist ne andere Nummer).
Zudem sind die Züchter der Rassen die für mich interessant wären zu weit weg.
.

Eine gute Welpenaufzucht und davor die gründliche Untersuchung der Elterntiere, Körung, Zuchtzulassung usw. losten eine Menge Geld, da gibt es die Welpen nunmal nicht zum Schleuderpreis.

Zu meinem Züchter bin ich aus gutem Grund 2,5 Stunden mit dem Auto gefahren - und das mehrmals.
Meine beiden letzten Tierheimhunde saßen in TH in anderen Bundesländern...

Dafür, dass ich viele Jahre mit meinen Hunden lebe, ist es mir das wert.

Wenn der Welpenpreis sowie Entfernungen oder aufwändige TH-Suche für Dich bereits Probleme darstellen, rate ich allerdings generell von der Hundehaltung ab.
 
  • Sonnenscheinchen
Ich würde henerell dazu raten, die Finger von Kleinanzeigen zu lassen.
Wenn Du einen Welpen vom seriösen Züchter suchst, kann auch gut 1 Jahr Wartezeit auf Dich zukommen, da es oft Wartelisten gibt und ein guter Züchter auch nicht wahllos seine Welpen abgibt sondern aussucht, welcher Interessent zum jeweiligen Welpen passen könnte.
Insofern würde ich regelmäßig die Tierheime der Umgebung abklappern und mich zwischenzeitlich als Gassigänger betätigen - da sammelst Du Erfahrungen und bekommst als Nebeneffekt früh mit, wenn es Neuzugänge kleinerer Rassen gibt.

Das sind so garnicht die Gedanken die ich lesen möchte. Eigentlich möchte ich hören, geh hin, guck da und hier rauf, wenn dem so ist dann nimm ihn, wenn nicht Finger weg. Muss ich ja ehrlich zugeben.

Aber, ich bin auch und gerade für diese Antworten sehr dankbar weil so hundertprozentig bin ich mit mir eben noch nicht im Reinen. Und alles was mich zum Überlegen bringt das nehme ich auch an, versprochen.
Trotzdem werde ich morgen den Wurf und Hundehalter besichtigen, denn wie gesagt, noch ist alles offen.
 
  • Sonnenscheinchen
Meiner Meinung nach solltest du dich allgemein ein bisschen schlau machen und Erfahrungen sammeln.

Du weißt nicht mal welche Rassen in diesen Mixen sind, wie kannst du dir da sicher sein, den eventuellen Bedürfnissen der Rasse gerecht zu werden?
Wie miramar schon schrieb, ein Mix ist ein Überraschungspaket und du weißt nicht was auf dich zu kommt.

Siehe letzten Beitrag, morgen ist gucken und fragen angesagt, sonst erstmal nichts weiter.
 
  • MadlenBella
eigentlich willst du jetzt sofort einen hund, günstig, bloß nicht warten, weil du momentan Zeit hast und eigentlich schon immer einen wolltest.

Du wolltest hier Meinungen, die hast du bekommen. Und du schreibst selbst, dass sie dir nicht passen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Morgen Besichtigungstermin für Welpen“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten