Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Mentaltraining

  1. Hi!
    Habt ihr Erfahrungen mit Mentaltraining oder speziellem Prüfungsvorbereitungstraining für den HF gemacht?
    Dio reagiert sehr sensibel auf meine Stimmungen, und sobald ich im Ansatz nervös bin, dreht er durch.
    Leider bin ich nicht so völlig abgebrüht und da ich gerne Prüfungen laufen und vielleicht auch bestehen würde :lol: brauche ich eine Strategie :woot:
     
    #1 MissNoah
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Sorry, ich weiß, ist nicht witzig, aber das klingt sehr nach mir :sarkasmus: Ich habe leider noch keine Möglichkeit gefunden, das abzulegen :(
     
    #2 Vrania
  4. Lach nicht @Vrania , die Lage ist ernst! :sarkasmus:
     
    #3 MissNoah
  5. Das Ding ist - ich bin jetzt auch nicht unbedingt der kopflose Prüfungsschisser. Ich bin halt aufgeregt, aber ich finde in einem durchaus vertretbaren Rahmen. Findet Dio nicht :rolleyes: :D
     
    #4 MissNoah
  6. Ja, kenn ich, Enya ist auch so :sarkasmus:
     
    #5 Vrania
  7.  
    #6 toubab
  8. Hab Dir ja schonmal dazu geschrieben, hier gibt es entsprechende Seminare für Hundesportler. Es gibt auch Bücher, wenn ich nicht irre? Ich meine ich hätte mal eins in der Hand gehabt.
    Wichtig finde ich auf jeden Fall, das Training sehr prüfungsnah zu gestalten. Optisch und vom Ablauf (wichtig zB auch mal Einwirkungen, auch kleine, bei Fehlern probeweise zu unterlassen und beobachten ob der Hund dadurch anfängt zu schwimmen...), aber auch möglichst nahe an den Emotionen. Dh, sich gezielt "aufgeregten" Situationen aussetzen. ZB auf Seminaren oder fremden Huplä.
     
    #7 Crabat
  9. Ja, ich weiß :) Aber ich dachte Austausch dazu wäre nett :)
    Aufhänger war jetzt tatsächlich die Ankündigung auf FB für so ein Seminar - am Ar*** der Welt :rolleyes: Sowas hab ich hier noch nie gefunden. Hat sowas hier jemand schon mal mitgemacht?
    Das mit den Seminaren und Hundeplätzen wäre ne Idee und versuche ich soweit umzusetzen wie es eben geht. Training... ich sag mal so, da komme ich nicht in die "Trieblage" :sarkasmus:, die Dio "auslöst". Jedenfalls nicht wenn das gestellt ist. Trotzdem sinnig das zu üben, das kann ich auf jeden Fall noch verstärken.
     
    #8 MissNoah
  10. Ich denke es gibt Dir (und ihm) halt auch Sicherheit, wenn Du weißt er kann das...ausm Auto aussteigen und sofort loslegen, Anmelden, mit zweitem fremden Hund, ohne Rettungsanker- Leine, ohne vorher zu quatschen, usw. Das macht viel aus, glaub ich.
     
    #9 Crabat
  11. Definitiv.
    Ich bräuchte sowas wie eine mentale Glasglocke :D
     
    #10 MissNoah
  12. Bißchen gehört ja auch dazu ;) Der eine Hund reagiert halt positiv drauf, der andere geht dann selbst in die Nerven.
    Tatsächlich schießen sich auch ein paar echte Profis vorher mit Medikamenten ab. DAS zu wissen, hat mir auch geholfen :lol:
     
    #11 Crabat
  13. Ich höre mich diesbezüglich auch schon länger um, da ich ungefähr so stressresistent bin wie Ty :lol: Was ich mir bisher als sinnvoll kingend gemerkt habe ist:
    1) immer ein bestimmtes Parfüm fürs Training benutzen, dass der Hund dann wiedererkennt
    2) Betablocker :mies:

    Das:
    Ist für mich schwer, aber ich versuche es, mich nicht davor zu drücken. War Sonntag sogar "Fremdfährten" mit Ty :respekt: und es war dafür gar nicht soooo schlecht :applaus: Nur 5 Patzer. Und das obwohl ich beim Auslaufen vorher noch dachte, dass das gar nix wird, weil er völlig in seiner eigenen kleinen, fast schon autistischen Welt war :sarkasmus:

    Wenn man am Hupla sowieso schon immer sehr kritisch bewertet wird, hilft das auch für ein LMAA-Gefühl, hab ich gemerkt :mies:

    Und jetzt spitz ich hier die Ohren, was ich mir noch alles davon merken kann, was hier noch an Tipps und Tricks kommt :post:
     
    #12 BabyTyson
  14. Kommt drauf an, finde ich. Weil es auch den Druck erhöht es gut zu machen. Und vielleicht Zweifel in Dir gesät hat, die es gar nicht geben müsste. Aber es härtet natürlich ein bißchen ab.
     
    #13 Crabat
  15. *informativ :lol:
    Dio reagiert definitiv nicht positiv drauf. Ich sag ja, hinterher alle "deine Nerven hätte ich gerne" - trotzdem dreht der Hund am Rad :lol: Dabei fand ich mich auch selbst nicht mal so arg aufgeregt. Nun ja :asshat:
     
    #14 MissNoah
  16. Bist Du denn sicher, dass es an Deinen Nerven liegt und nicht an den veränderten Aussenbedingungen wie fremder Typ mit Klemmbrett, allgemeine Aufregung, mehr Leute, andere Hunde als sonst, anderer Tagesablauf, usw?
     
    #15 Crabat
  17. Naja. Als wir das das letzte Mal hatten, waren wir im SD-Training wie immer. Änderung: eine neue, ihm bekannte Person, die mich kurzzeitig nervös gemacht hat :mies:
     
    #16 MissNoah
  18. Empathisches Kerlchen.
    Musst Du im Oktober kommen, dann bleibst eine Woche und hängst ein Mentaltraining dran. Ist hier im Ort :lol:
     
    #17 Crabat
  19. :lol:

    Edit: Ja, sehr empathisch... :wtf:
     
    #18 MissNoah
  20. Also ich kann dir ihn hier nahelegen.



    Er betreibt die Hundeschule Pfotenland. Mir haben die Aufeinandertreffen immer sehr geholfen. Es besitzt eine extreme Fähigkeit anzuregen. Auf eine, manchmal, provokative Art. Man geht sehr gestärkt. Und das trägt einen auch erstmal ne Weile. Natürlich muss man weiterhin selber an sich arbeiten. Bestimmte Sachen kann ich bis heut nicht gut umsetzen, weil ich noch zu oft den Weg der Vermeidung gehe.

    Jedenfalls vllt. Ist das ja eine Anregung für dich.
     
    #19 Flash
  21. Mal drauf geguckt. Klingt mir ehrlich gesagt ein bisschen zu sehr nach Lebenstherapie :rotwerd:
     
    #20 MissNoah
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mentaltraining“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden