Menschen lösen Probleme gern im Team - Schimpansen eher nicht

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi HSH2 :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • nasowas
Also wir sind ja gerade bei den Affen, aber woher kommen eigentlich die Ausdrücke "Zickenkrieg" und "Stutenbissigkeit?" Hat das auch was mit der Teamarbeit von Frauen zu tun?;)
 
  • HSH2
... stimmt und während bei Rüden eine Auseinandersetzung meist im Komment verläuft, geht's bei den Damen schneller zur Sache.
Wie im wahren Leben :D
 
  • lektoratte
Ob sie in der Lage dazu sind, sie zu lösen, steht da genau genommen nirgends.

Nur welche Art von Lösungsansatz sie bevorzugen... :p
Angst, Verantwortung zu übernehmen, was sonst? :lol:

Nur weil den Damen der Schöpfung völlig klar ist, dass ihnen im Zweifelsfall niemand hinterherräumt... Und damit den Umfang der anfallenden Arbeit von Anfang an zutreffender einschätzen.

Während mann in derselben Position vermutlich irgendwann ehrlich verdutzt sagen würde: "Ach, das Aufräumen gehörte auch zur Tätigkeitsbeschreibung?"
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • lektoratte
Also wir sind ja gerade bei den Affen, aber woher kommen eigentlich die Ausdrücke "Zickenkrieg" und "Stutenbissigkeit?" Hat das auch was mit der Teamarbeit von Frauen zu tun?;)

Klar. Hab ich niemanden um mich rum und erledige alles allein, kann ich mangels Gelegenheit weder zicken noch beißen, oder wenn, fällt's keinem auf... das sollte doch eigentlich einleuchten... :D
 
  • lektoratte
Irgendwie kenn ich die falschen Männer. :gruebel:

Beim Arbeiten "Chaos und nach mit die Sintflut"...

Und derjenige aus meiner direkten Verwandtschaft, für den Aufräumen eine Sekundensache ist, hat EINEN großen Abfalleimer, und die Zeit, die er schon damit verbracht hat, wichtige, so entscheidungsstark im Handumdrehen entsorge Unterlange wieder aufzutreiben, vom Führerschein über den Kasernenausweis für die Bundeswehr bis zum Diplomzeugnis entspricht insgesamt mindestens der, die ich brauche, um im täglichen Chaos verlegte Dinge wiederzufinden.

Gib's doch zu. Du hoffst darauf, dass eine Frau dir diese Geschichte mit den tausend Schubladen wegen ihres schlechten Orientierungssinns bedenkenlos glauben würde, weil sie es eh nicht merkt, wenn du ihr dabei x mal dieselbe zeigst... :D

(Ich gebe zu - der Ansatz ist vielversprechend. Aber zumindest in meinem Fall hast du dich geschnitten. Jawollja.)
 
  • Leinenende
In meinen wilden Jahren habe ich sogar das ungewaschene Geschirr in die Schränke zurückgestellt, wenn Besuch kam.
Die Küche sah toll aus! :p
 
  • lektoratte
Okay, ich geb es zu: Das ist aufräumtechnisch definitiv eine evolutionäre Stufe höher als "Ich lass alles stehen, weil es mich so wenig stört, dass andere sicher auch keine Notiz davon nehmen".

Und möglicherweise auch höher als "Ich stelle die Pfanne immer unabgewaschen in den Schrank, weil ich sie morgen eh gleich wieder benutze und das Fett dann brauche!"

(Ich bin, vielleicht verrät es mein Schreibstil, im Alltag kein sehr ordentlicher Mensch, aber da standen mir erstmals wenigstens im Ansatz die Haare zu Berge.)
 
  • HSH2
Irgendwie kenn ich die falschen Männer. :gruebel:

Beim Arbeiten "Chaos und nach mit die Sintflut"...

Und derjenige aus meiner direkten Verwandtschaft, für den Aufräumen eine Sekundensache ist, hat EINEN großen Abfalleimer, und die Zeit, die er schon damit verbracht hat, wichtige, so entscheidungsstark im Handumdrehen entsorge Unterlange wieder aufzutreiben, vom Führerschein über den Kasernenausweis für die Bundeswehr bis zum Diplomzeugnis entspricht insgesamt mindestens der, die ich brauche, um im täglichen Chaos verlegte Dinge wiederzufinden.

Gib's doch zu. Du hoffst darauf, dass eine Frau dir diese Geschichte mit den tausend Schubladen wegen ihres schlechten Orientierungssinns bedenkenlos glauben würde, weil sie es eh nicht merkt, wenn du ihr dabei x mal dieselbe zeigst... :D

(Ich gebe zu - der Ansatz ist vielversprechend. Aber zumindest in meinem Fall hast du dich geschnitten. Jawollja.)
Wer einmal die "Schule" der bewaffneten Organe der DDR durchlaufen hat, schlägt jede Frau im Bohnern (weißt Du was das ist? :lol:), Kartoffelschälen, Abwaschen, Bettenbauen, Spindaufräumen, Wischen, Kehren, Heizen usw.
Das war so nachhaltig, daß ich beschlossen habe, daß die 18 Monate erst einmal für eine Weile reichen. Wobei es ja genaugenommen nur das 1. halbe Jahr war, dann kamen die Neuen, aber es war schon recht "intensiv". Mir braucht keiner was über diese Dinge erzählen wollen :p
 
  • lektoratte
Ja, ich weiß, was Bohnern ist, aber ich hab's noch nie machen müssen, zum Glück...

Was den Rest angeht, strecke ich die Waffen - zumindest vor dir. :D

Und Leinenende darf meinetwegen gern Verjährung geltend machen - der entspricht dann wohl eher dem anderen, mir besser bekannten Extrem.
 
  • HSH2
Immerhin, ich kenne ein Menge Damen, die mich verdutzt ansehen, wenn ich "Bohnern" erwähne :D
 
  • nasowas
...dazu brauchtest Du aber auch das richtige Bohnerwachs,damits so richtig glänzt..:D

Vom hochwissenschaftlichen Schimpansenthread zum Bohnerwachs...das ist echt ``ne Meisterleistung:albern:
 
  • HSH2
... klar und 'ne megaschwere Keule, aber ich denke, die meisten verstehen nicht, was wir hier pinseln.

War 'ne andere Zeit :lol::lol::lol:
 
  • bvc72
Geht mir weg mit Bohnern! Ich habe vor einigen Jahren in nem Altbau gewohnt wo das Pflicht war - alle zwei Wochen - 5 Arbeitsgänge. Es war die reine Hölle!

Das Bohnern kann nur von Menschen im Team erdacht worden sein... Einem Chimp wäre eine solch dämliche Idee nie gekommen!:unsicher:

Bohnern ist eine evolutionäre Sackgasse....
 
  • Pitti_Rotti
Das stimmt so nicht. Schimpansen lösen Aufgaben auch im Team. Die Jagd auf Stummelaffen z. B. Was Schimpansen allerdings nicht tun, sie teilen nicht.
 
  • bvc72
Pitti: Die Studie sagte auch nicht, dass Schimpansen nicht im Team arbeiten, sondern im Vergleich zum Menschen eher selten diese Möglichkeit nutzen...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Menschen lösen Probleme gern im Team - Schimpansen eher nicht“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten