Mein kranker Rüde- ein Gedanke, der mich quält

  • scully
Gestern war wieder einer dieser Tage, an dem meine Augen geschwollen waren von etlichen Heulanfällen:(

Perry bekam ja als letztes über einen zeitraum von 2 Wochen schwere Schmerztabletten( nachdem Rimadyl nicht mehr wirkte), in denen auch Kortison war. Mit diesen Tabletten ( namen weiß ich momentan nicht), von denen er je 2 1/2 morgends und abends bekam, lief er wieder sehr gut!!
Nun sind sie alle und promt zwei Tage später lief er wieder furchtbar! Im trab geht es, aber im normalen Schritt tippelt er regelrecht, kann die Beine irgendwie nicht ordnen, kommt im langsamen Schritt kaum um eine Kurve und blieb gestern Abend alle 10 Meter stehen und ich merkte ihm an, das er Schmerzen hat:heul:

Verdammt! Er ist erst gute 7 Jahre und hat ED und Arthrose in den Hinterläufen. :heul:
OPs kommen nicht mehr in Frage, er könnte keines der anderen beine so belasten, wenn er das operierte entlasten soll.
Zumal alle! Gelenke gemacht werden müssten und das ein reinster Horrortrip für ihn werden würde.

Die Arthrose ist soweit fortgeschritten, das auch Physiotherapie ausfällt....

Nachher gehe ich wieder zu meiner TÄ, um neue Tabletten zu holen, er läuft furchtbar! :(

Ich spreche es so ungern aus, aber ich werde mich langsam an den Gedanken gewöhnen müssen, ihn wohl bald gehen lassen zu müssen...
Schon beim Schreiben dieses Satzes kommen mir wieder die Tränen!:heul:
Als ich Asgard damals verlor( sie war allerdings 13 jahre alt), schwor ich mir, Perry nicht mit reinem Kostison vollzustopfen, nur damit ich noch ein paar Monate mit ihm habe.
Ich merke, das sein Bewegungsapparat ihn quält, aber im Kopf ist er noch so jung, so verspielt( wenn er denn könnte),so.... mein "Baby" eben.....

Ich möchte im Sinne von Perry handeln, wenn ich merke, das auch mit Schmerzmitteln nicht mehr viel zu machen ist, aber die frage nach dem WANN kann mir niemand beantworten, ich selbst ja nichtmal!

Ich weiß nur, das ich in ein paar Monaten ( hochgerechnet) Abschied von ihm nehmen muss, wenn ich ihn nicht quälen will..... :heul:

Ich musste das mal schreiben, denn ich versuche mich damit zu beschäftigen, mich mit dem Thema "anzufreunden"...irgendwie....
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi scully :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • wauzimama
Wie furchtbar! Er ist doch erst 7......:(

Ich kann dir leider keinen Rat geben (ich denke das willst du auch gar nicht) - ich kann dir nur sagen daß ich mit dir fühle. Mir graut vor dem Tag an dem ich über sowas nachdenken muß. Ich knuddel dich einfach mal virtuell.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Marcus3b
@scully
hast du schon mal an Goldimplantate gedacht?
Gruß
 
  • scully
Marcus, das wären 4 OPS! Und zudem für mich unbezahlbar...
 
  • Dali Datzen
Würden die Goldimplantate denn etwas bringen? Was kostet so eine OP?

Schau doch mal im Forum von User Salvinchen nach, dort findest Du viele Betroffene, die teilweise mit Alternativen Heilmethoden sehr gute Erfolge erzielt haben.

Hast Du dir Meinungen von verschiedenen TÄ eingeholt?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • watson
Meloxicam ist gut verträglich und als Dauergabe für viele Tiere geeignet.

Mein Hund hatte durch dieses Schmerzmittel noch etliche schmerzfreie Jahre.
Frag mal Deinen TA, was er von diesem Medikament hält.

Alles Gute,

watson
 
  • Dobifreund
scully schrieb:
Marcus, das wären 4 OPS! Und zudem für mich unbezahlbar...

Hast du mal einen Kostenvoranschlag eingeholt wieviel das denn wäre und evtl. über eine Ratenzahlung nachgedacht ?
 
  • Ringo
Ich fühle mit Dir - und ich drücke Euch die Daumen für eine möglichst lange schmerzfreie Zeit
 
  • Mopi
Ach Mensch, dass tut mir echt leid. 7 Jahre ist kein Alter.
Unser Sam ist 6 Jahre alt, und hat ED und Arthrose. Ich weiss ganz genau, welche Gedanken Dich belasten.:(
Wir haben im November 04 die Ellenbogen von Sam vergolden lassen. Bei Dr. Schulze in Kamen. Es schlägt gut an bei Sam. Wir haben für Röntgen, Voruntersuchung, und 24 Goldimplantate ( pro Ellenbogen 12), 500 Euro bezahlt.
Ja, ich weiss es ist viel Geld, doch bei Sam hilft es.
Ich hoffe, und wünsche Du findest eine Lösung dass Perry schmerzfrei wird.
 
  • AngelBlueEyes
Ach Scully, fühl dich mal gedrückt!! Das ist wirklich schlimm!! Da können einem wirklich die Worte fehlen. Kann mir wirklich vorstellen was für ein Kampf im Moment in dir tobt.

Hast du dich denn mal erkundigt was eine solche OP mit Goldimplantaten kosten würde? Und wenn die Klinik sich auf Ratenzahlungen einlassen würde, vielleicht könntest du ihm dann so noch helfen ... :(
 
  • Dobifreund
Na das wären dann bei Perry 1000 € das muss doch zu machen sein indem man eine Anzahlung leistet und dann eine Ratenzahlung.
Bist du nicht auch berufstätig ? Dann bekommst das Geld doch auch bei der Bank oder Notfalls bei der Familie.
Ich würde mich mal beraten lassen beim TA was möglich ist ,gibt bestimmt einen Weg.
 
  • Marion
Mensch, gute Besserung für Perry!! :(

Ich dachte immer, bei den Goldimplantaten würden alle Gelenke auf einmal gemacht?
 
  • Mopi
Marion schrieb:
Mensch, gute Besserung für Perry!! :(

Ich dachte immer, bei den Goldimplantaten würden alle Gelenke auf einmal gemacht?

Nein, es kommt drauf an, wo der Hund Gelenkprobleme hat. Ist es ED und HD, so werden alle 4 Gelenke gemacht. Dass ist ein Eingriff, keine richtige OP. Der Hund bekommt nur eine Schlafspritze, keine richtige Narkose. Sam war 1 Std. später wieder top fit, und lief ganz cool aus der Praxis.
Ich war die ganze Zeit dabei, und es ist wirklich nicht schlimm. Es blutet so gut wie gar nicht.
Bei den Goldimplantaten an den Ellenbogen, wird die Hohlnadel auch nicht tief unter die Haut gesetzt, da das Gelenk nur wenig Muskeln und Fett hat. Bei der HD, wird die Hohlnadel tiefer gestochen.
 
  • Patty+Balu
Ich kann das mit dem Goldakupunktur nur empfehlen, stell ihn in Kamen vor und laß dich beraten. Albert mein Pflegehund bekam alle 4 Gelenke gleichzeitig vergoldet und und bereits nach 3 tagen lief er besser. Sein ganz schlimmes Gelenk, wo er immer am schlimmsten humpelte dauerte drei Wochen bis er dort anständig lief.
Alberts Prognose war einschläfern, wenn Gold nicht hilft, den auf das Rymadil sprach er nicht mehr an. Er hatte schwerste HD, die Hüften waren bereits subluxiert,, sprich bei jedem Schritt hörte man klick wie das Gelenk sich aus und wieder einrenkte, schwere Ed und Arthrose in allen vier Gelenken. Eine Op?? Er hätte nicht mehr laufen können, alle vier Gelenke Schrott, wenn ich das mal so sagen darf.Heute ist der Eingrff 11 Monate her und er hüpft wieder rum wie ein junger Gott. Ist viel zufriedener und ausgeglichener , wieder das sonnige Kerlchen was ein so junger Hund sein sollte. Albert war beim vergolden gerade mal 1,5 Jahre alt. Allerdings bekam Albert vor und nach dem vergolden Krankengymnastik.

Laß den Kopf nicht hängen, vielleicht ist das eine Chance für deinen Schatz. Wenn ich mich recht erinnere nimmt Dr Schulze 200€ pro Gelenke plus sonstige 100€ Kosten. Ich kenne noch 2 andere Hunde, die aufgrund von der GA nun wieder schmerzfrei durch leben gingen, ohne neue Gelenke bekommen zu haben.

Ich glaube du studierst ? Ich las im Beitrag von Carlos was von Bafög.
Du hast schon so vielen Hunden hier geholfen durch deinen Einsatz, vielleicht gibt es ja nun eine Chance das wir alle dir ein wenig helfen???
Was meint ihr?
Bitte stell ihn dort vor.

Fühl dich mal lieb in den Arm genommen.
 
  • Lana
Och scully, das hört sich ja nicht gut an.
Fühl dich gedrückt.
Gute Besserung für Perry. Vielleicht lässt sich ja ein Schmerzmittel finden, dass er dauerhaft nehmen kann (siehe watsons Beitrag)?
 
  • Patty+Balu
Marion schrieb:
Mensch, gute Besserung für Perry!! :(

Ich dachte immer, bei den Goldimplantaten würden alle Gelenke auf einmal gemacht?

Habe noch was vergessen, Dr Schulze behandelt wie er sagt, keine Röntgenbilder, nur weil die Gelenke schlecht aussehen, setzt er noch lange kein Gold, nur wenn die Gelenke schmerzhaft sind, wird Gold gesetzt, wenn es sein muß in alle Gelenke auf einmal.Bei Albert wurden vier gemacht, 2 x hüfte und 2 mal Ellebogen.Ich kenne einen Hund der bekam auch die Schultern mit gemacht. Kommt immer auf das Beschwerdebild an.
Bei Dr. Kamen wird im Gegensatz zu anderen Operateuren, auch nicht geschnitten , sondern nur mit der Hohlnadel das Gold gespritz/ an die richtige Stelle gebracht. Eine Narkose wird nicht gemacht, die Hunde bekommen nur eine Schlafspritze und werden rasiert an den Stellen wo das Gold hinkommt. Danach wird noch eine Kontrollaufnahem gemacht um zu sehen, ob das Gold auch da sitzt wo es hin soll.Wenn sie vollständig wach sind, dürfen sie nachhause.
 
  • Bine 16
Jenny, es tut mir unendlich leid für Euch und Perry. :(

Dobifreund schrieb:
Na das wären dann bei Perry 1000 € das muss doch zu machen sein indem man eine Anzahlung leistet und dann eine Ratenzahlung.
Bist du nicht auch berufstätig ? Dann bekommst das Geld doch auch bei der Bank oder Notfalls bei der Familie.

Anja, schonmal darüber nachgedacht, daß nicht alle auf Rosen gebettet sind - von der Bank bekommt man auch nicht so ohne Weiteres und viele Familienmitglieder haben für sowas ebenfalls kein Verständnis.
 
  • Mopi
Mopi schrieb:
Ach Mensch, dass tut mir echt leid. 7 Jahre ist kein Alter.
Unser Sam ist 6 Jahre alt, und hat ED und Arthrose. Ich weiss ganz genau, welche Gedanken Dich belasten.:(
Wir haben im November 04 die Ellenbogen von Sam vergolden lassen. Bei Dr. Schulze in Kamen. Es schlägt gut an bei Sam. Wir haben für Röntgen, Voruntersuchung, und 24 Goldimplantate ( pro Ellenbogen 12), 500 Euro bezahlt.
Ja, ich weiss es ist viel Geld, doch bei Sam hilft es.
Ich hoffe, und wünsche Du findest eine Lösung dass Perry schmerzfrei wird.

Ich hab mich verschrieben, Sam bekam Goldakupunktur im November 05.:)
 
  • Mopi
@ Scully

Hallo Jenny,
wie wäre es, wenn Du mit Perry zu einem Beratungstermin zu Dr. Schulze nach Kamen fährst. Ist von Dir aus, nicht ganz so weit.
Lass Dich beraten, nimm Röntgenbilder von Perry mit, wenn Du welche hast. Hab ich auch so gemacht.
Danach wird Dr. Schulze Dir sagen, ob er für Perrys Probleme mit der Goldakupunktur eine Chance sieht.
Eine Beratung ist auch nicht so teuer, wenn Du Röntgenbilder mitbringst.:)
Ich denke, ein Versuch ist es wert. Alles weitere könnten wir dann hier doch absprechen.;)
 
  • Dobifreund
Bine 16 schrieb:
Anja, schonmal darüber nachgedacht, daß nicht alle auf Rosen gebettet sind - von der Bank bekommt man auch nicht so ohne Weiteres und viele Familienmitglieder haben für sowas ebenfalls kein Verständnis.

Wir arbeiten auch für unser Geld ! ;)
Es gibt aber immer einen Weg. Man findet immer Ecken in welchen man einsparen kann ,sei es beim Einkaufen,Zigarettenkonsum oder das man seinen Handyvertrag kündigt.Wenn dir dein Hund ins Auto läuft und eine Not-Op bekommt fragt man sich auch nicht hab ich das über ,das muss halt gehen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mein kranker Rüde- ein Gedanke, der mich quält“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten