Maulkorb in der Bahn

  • ChicaBella
Hallo,
ich muss übermorgen mit meiner Mascha Bahn fahren.
Wir haber schon mal kurz Maulkorbtraining gemacht, aber ich weiss nicht ob sie ihn für ca. 45 min. anbehalten würde.
Gut, wir können morgen nochmal üben.
Wird im Zug kontrolliert?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi ChicaBella :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • mailein1989
Ich bin mit Hund mal nach Hamburg gefahren, gesagt wurde nichts, war ohne Maulkorb, mein Hund saß aber auch unter dem Sitz und die Kontrolleure sehr nett. Sowohl hin als auch zurück.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Rumba
Also ich habe im Zug schon oft Leute mit Hund gesehen, aber noch nie einen mit Maulkorb. Und den Kontrolleuren schien das auch ziemlich egal zu sein, die haben nie etwas dazu gesagt. Ich würde an deiner Stelle den Mauli mitnehmen, dann kannst du ihn zur Not anlegen, falls doch jemand darauf bestehen sollte.
 
  • ChicaBella
Danke, ich werde es ohne Maulkorb versuchen, aber noch morgen eine kaufen und mitnehmen.
 
  • Bull_Love
Meistens wollen sie ihn nur sehen. Nimm einen mit und leg ihn mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen an wenn gewünscht. So kam ich damit immer hin! :D
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • BlackCloud
Das kommt immer drauf an, mit welchem Unternehmen man fährt. Und in welchem Bundesland man unterwegs ist.
 
  • Harald Grün
Bei der DB spielt es keine Rolle, welches Bundesland. Da ist im ganzen Bundesgebiet MK-Pflicht.
Das Risiko, das mal ein genauer Zugbegleiter kontrolliert ist immer gegeben.
Es gab auch schon Fälle, da wurde der Hund am nächsten Bahnhof des Zuges verwiesen.
Also, den MK immer dabei haben.
Bei den öffentlichen sieht es anders aus. Da handhabt es jede Stadt anders. Das hat allerdings auch nichts mit dem Bundesland zu tun.
In Frankfurt z.B. gibts keine MK-Pflicht in Bus und Strassenbahn. In anderen Ortschaften in Hessen widerum muss der an einen an haben.
Da schaut man am besten beim jeweiligen Betreiber nach.
 
  • Sky~
Wir sind schön des öfteren mit den Hunden Bahn gefahren und hatten immer Maulkörbe dabei - anlegen mussten wir sie exakt einmal... da hatten wir eine übergenaue Kontrolleurin, die auch noch Auszubildende dabei hatte. Da führte kein Weg am Anleinen vorbei. Diese Dame hätte uns sicher auch aus der Bahn verwiesen, wenn wir nix dabei gehabt hätten.
Ansonsten immer freundliche Kontrolleure, die manchmal nach dem MK gefragt haben, oft auch nicht.
Mitnehmen würde ich aber immer einen.
 
  • Pyrrha80
Ich hatte den MK nicht nur immer dabei, sondern in der Öffentlichkeit und Bahn auch immer am Hund!

So fühlten sich die anderen Fahrgäste weniger gestört und ich hatte meine Ruhe. Wo ist das Problem den MK auch anzulegen? MK-Training gab und gibt es bei uns auch nicht.
 
  • BlackCloud
Bei den öffentlichen sieht es anders aus. Da handhabt es jede Stadt anders. Das hat allerdings auch nichts mit dem Bundesland zu tun.

In Berlin herrscht Maulkorbpflicht in Bus und Bahn - egal welches Unternehmen.
 
  • Sky~
Ich hatte den MK nicht nur immer dabei, sondern in der Öffentlichkeit und Bahn auch immer am Hund!

So fühlten sich die anderen Fahrgäste weniger gestört und ich hatte meine Ruhe. Wo ist das Problem den MK auch anzulegen? MK-Training gab und gibt es bei uns auch nicht.
Weil ich meinem Hund nicht jedesmal, wenn ich mit ihm durch die Stadt laufe, einen MK anlege. Und in der Bahn haben wir uns immer ein - hmm, wie heißen die? - Fahrradabteil gesucht, die Hunde direkt bei uns abgelegt, so dass sie auch niemanden störten oder im Weg lagen. Wenn verlangt, MK dran, sonst nicht - im Regelfall gab es auch eher nette Gespräche, sowohl mit den Kontrolleuren, als auch mit Bahnfahrern...
 
  • Pyrrha80
Ich hatte den MK nicht nur immer dabei, sondern in der Öffentlichkeit und Bahn auch immer am Hund!

So fühlten sich die anderen Fahrgäste weniger gestört und ich hatte meine Ruhe. Wo ist das Problem den MK auch anzulegen? MK-Training gab und gibt es bei uns auch nicht.
Weil ich meinem Hund nicht jedesmal, wenn ich mit ihm durch die Stadt laufe, einen MK anlege. Und in der Bahn haben wir uns immer ein - hmm, wie heißen die? - Fahrradabteil gesucht, die Hunde direkt bei uns abgelegt, so dass sie auch niemanden störten oder im Weg lagen. Wenn verlangt, MK dran, sonst nicht - im Regelfall gab es auch eher nette Gespräche, sowohl mit den Kontrolleuren, als auch mit Bahnfahrern...


Warum nicht? Wenn es die ÖNV so wollen, halte ich mich daran. Auch aus Rücksicht anderen Mitreisenden gegenüber- nicht jeder mag Hunde/Tiere so wie ich.

Warum muss erst jemand bitten, die Regeln einzuhalten (und dann eventuell der "Buh-Mann" sein)? Kommt man da nicht selber drauf?

Im Gegenteil, wenn wir mit MK laufen, kommen eher Fragen "Warum der arme Hund einen MK trägt".. dann kann ich aufklären, dass die Vorschriften es eben so verlangen.
 
  • Coony
Ich hatte den MK nicht nur immer dabei, sondern in der Öffentlichkeit und Bahn auch immer am Hund!

So fühlten sich die anderen Fahrgäste weniger gestört und ich hatte meine Ruhe. Wo ist das Problem den MK auch anzulegen? MK-Training gab und gibt es bei uns auch nicht.
Weil ich meinem Hund nicht jedesmal, wenn ich mit ihm durch die Stadt laufe, einen MK anlege. Und in der Bahn haben wir uns immer ein - hmm, wie heißen die? - Fahrradabteil gesucht, die Hunde direkt bei uns abgelegt, so dass sie auch niemanden störten oder im Weg lagen. Wenn verlangt, MK dran, sonst nicht - im Regelfall gab es auch eher nette Gespräche, sowohl mit den Kontrolleuren, als auch mit Bahnfahrern...


Warum nicht? Wenn es die ÖNV so wollen, halte ich mich daran. Auch aus Rücksicht anderen Mitreisenden gegenüber- nicht jeder mag Hunde/Tiere so wie ich.

Warum muss erst jemand bitten, die Regeln einzuhalten (und dann eventuell der "Buh-Mann" sein)? Kommt man da nicht selber drauf?

Im Gegenteil, wenn wir mit MK laufen, kommen eher Fragen "Warum der arme Hund einen MK trägt".. dann kann ich aufklären, dass die Vorschriften es eben so verlangen.

:zufrieden:
Kann ich nur zustimmen, gerade der Punkt, warum man erst gebeten werden muss, sich an die Regeln zu halten.
 
  • embrujo
es ist zwar richtig, dass in den öffentlichen in berlin leinen- und maulkorbpflicht herrscht, aber das wird nicht sooo eng gesehen..vor allem in der s-bahn nicht.in bus und tram leg ich das mauli immer an, weils in der regel eng ist und die gefühlte sicherheit der anderen fahrgäste mir wichtig ist.
aber wenns abends oder nachts leer ist, dann lass ichs auch weg.

in der bahn würd ich ihn auch aufziehen aus den von coony und pyrrha genannten gründen.
 
  • ChicaBella
Bei den öffentlichen sieht es anders aus. Da handhabt es jede Stadt anders. Das hat allerdings auch nichts mit dem Bundesland zu tun.

In Berlin herrscht Maulkorbpflicht in Bus und Bahn - egal welches Unternehmen.
Zumindest in der Theorie. Die Praxis sieht ganz anders aus. ;) Aber nen MK mitnehmen schadet nicht.

Genauso werde ich es machen. Ich nehme einen MK mit und hoffe ich brauche ihn nicht.
 
  • BlackCloud
Bei den öffentlichen sieht es anders aus. Da handhabt es jede Stadt anders. Das hat allerdings auch nichts mit dem Bundesland zu tun.

In Berlin herrscht Maulkorbpflicht in Bus und Bahn - egal welches Unternehmen.
Zumindest in der Theorie. Die Praxis sieht ganz anders aus. ;) Aber nen MK mitnehmen schadet nicht.

Ja gut, das kann ich nicht beurteilen, ich wohn da nicht und nutze aber auch eh nie die öffentlichen Verkehrsmittel :hallo:
 
  • Harald Grün
Wir sind mal mir meinem kleinen Mix und nem Kangal von Frankfurt nach Köln und zurück.
Den MK hatten wir natürlich angelegt. In der Bahn meinete dann der Kontrolleur, das wir die abnehmen können, wenn sie nicht beissen. Und das bei mehrmaligen umsteigen.
Der Kangal lag sogar mitten im Gang und jedesmal wurde er von jedem, der über ihn steigen musste gestreichelt. Und sogar die Kontrolleuer meinten, das er da ruhig liegen bleiben kann.
Man kann aber auch mal die A-Karte ziehn, wenn man auf einen Kontrolleur trifft, der sich an die Vorschriften hält.
Und in Frankfurt in den öffis sind MKßs ja eh keine Pflicht. Selbst als wir mit 7 Hunden zum Run gefahren sind, hat sich keine mokiert. Fahrgäste, die sich unsicher waren hatten da eh Abstand gehalten.
 
  • Sunti
Offiziell herrscht in der NWB auch Maulkorbpflicht. Inoffiziell habe ich einen dabei und leg ihn an, wenn es sehr eng und voll ist oder sich andere Hunde oder Kinder im Zug befinden, sonst fährt der Spinner ohne. Die Schaffner bemitleiden ihn eher, wenn er das Körbchen mal tragen muss, und freuen sich, wenn er nackt unterwegs ist. Denn mit Maulkorb kann er ja schlecht sein Ticket selbst vorzeigen.

In all den Jahren als Pendlerin bin ich nicht ein einziges Mal aufgefordert worden, dem jeweiligen Hund einen MK anzuziehen. Das mag zum Einen daran liegen, dass man sich hier kennt, und zum Anderen daran, dass ich das in kritischen Situationen von selbst tue.

Mein Pflegling würde mir garantiert nie ohne MK in die Bahn kommen, aber beim Spinner ist das in den meisten Situationen nicht erforderlich. Belästigt gefühlt hat sich noch keiner, außer denen, die grundsätzlich keine Hunde in den Öffentlichen sehen wollen. Und die beschweren sich auch mit MK.:love:
 
  • ChicaBella
Hallo, alles ist überstanden.
Wir hatten den MK mit, mussten ihn aber nicht anlegen.
Ich bin total froh.
Für Mascha sind alle Verkehrsmittel der Horror und dann noch einen MK.
Wir werden das Anlegen mehr üben.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Maulkorb in der Bahn“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten