Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Manuka-Honig, teures Wundermittel



  1. Manuka-Honig enthält in hohen Anteilen das stark antibakteriell wirkende Methylglyoxal. "Deutlich mehr als in allen bisher untersuchten Lebensmitteln", erklärt Karl Speer, Professor für spezielle Lebensmittelchemie der TU Dresden. Daher wird medizinischer Manuka-Honig auch äußerlich zur Behandlung von Wunden eingesetzt. Diese sollte aber nur unter ärztlicher Beratung und nur mit Honig aus Apotheken oder im medizinischen Fachhandel erfolgen. Normaler Speisehonig, auch ein Manuka-Honig aus dem Lebensmittelhandel, kann Keime enthalten, die Wunden infizieren können.[...]
     
    #1 bxjunkie
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Bei einer großen, schwer infizierten, gar nicht heilenden Wunde auf dem Rücken unserer Katze haben wir beste Erfahrungen mit einer Manuka-Salbe gemacht.

    Nachdem Manuka bei der Katze so gut funktioniert hatte, habe ich die Salbe auch bei mir selbst ausprobiert und war begeistert. Aber als ich dann mal auf die Idee kam, so ein Manuka-Produkt für mich in der Apotheke zu kaufen (oder auch online zu bestellen), fiel ich vom Glauben ab, als ich die Preise sah...
    Seitdem kaufe ich für mich eben die Manuka-Salbe beim Tierarzt, wo sie nur einen Bruchteil kostet... ;)
     
    #2 sleepy
  4. Ich finde Manuka Honig super..allerdings nehme ich ausschliesslich den medizinischen (aus Gründen die in dem Link auch erwähnt wurden). Aber helfen tut das Zeug.
     
    #3 bxjunkie
  5. Ja der ist teuer, aber der wird natürlich ganz anders aufbereitet als normaler Honig. Beim TA ist echt mal was billiger? :D
     
    #4 bxjunkie
  6. Ja, tatsächlich. Ein Tübchen mit 15 g Salbe kostete damals 12 oder 13 Euro beim Tierarzt, in der "Humanmedizin" gern mal mindestens das Doppelte.

    Inzwischen ist es wohl preislich schon besser geworden, allerdings gab es da plötzlich so viele Produkte, daß man wohl getrost davon ausgehen darf, daß das nicht alles echter Manukahonig ist.
     
    #5 sleepy
  7. Taugt das auch für angefutterte Pfoten? :gruebel:
     
    #6 mailein1989
  8. Um die Fraßschäden zu beheben? :D Ja ich denke schon, wieso nicht?
     
    #7 bxjunkie
  9. Einfach das da mal ein wenig Fell wächst.
    Silberspray findet sie nämlich doof. Honig warscheinlich auch. :sarkasmus:
    Aber der schmeckt bestimmt besser.

    Hast du zufällig einen Link zu einem originalen Honig?
     
    #8 mailein1989
  10. Habsch :D Da kaufe ich immer.
     
    #9 bxjunkie
  11. Danke.
     
    #10 mailein1989
  12. Wir haben das mittlerweile auf alles geschmiert, was schlecht heilte oder möglichst schnell heilen sollte. Bei Katz, Hund und Mensch. Also würde ich vermuten, daß es auch bei offenen Pfoten hilft.

    Die Salbe, die wir immer vom Tierarzt hatten, hieß "Manuka-Lind" und hatte noch ein bißchen Beinwell und ätherische Öle mit drin. Geschmacklich deshalb wohl nicht gerade der Knüller, was dabei half, daß es nicht abgeleckt wurde.
     
    #11 sleepy
  13. Da könnte ich meinen Ta mal drauf ansprechen. Vielleicht vertreibt der das sogar.
     
    #12 mailein1989
  14. Ja, frag mal. Mindestens etwas ähnliches hat der bestimmt.
     
    #13 sleepy
  15. Da ist soweit ich weiss Thymian mit drin damit sie nicht abgeleckt wird.
     
    #14 MadlenBella
  16. Manuka Honig war auch das erste, dass meine Schwägerin empfohlen hat nach Zorros Sturz.
    Ich hatte das vorher noch nie gehört.
     
    #15 Melli84
  17. Mein Hund hat Manukahonig mit dem höchsten verfügbaren MGFaktor bekommen gegen multiresistente Keime (Pseudomonaden Aerg.) auf der Lunge von mir bekommen. Der Keim hatte furchtbaren Husten verursacht (weder er noch ich haben irgendwann nachts nicht mehr durchgeschlafen, so hefitg wurde es)und über lange Zeit war nicht klar, warum er so hustet. Antibiotika auch in starker Dosierung haben nicht geholfen - und es gibt sehr wenige, die gegen Pseudomonaden eventuell auch nur helfen können. Der Honig war damals der letzte Ausweg ( letzten Herbst) und ich habe ncht geglaubt, dass das hilft. Aber es half, mit 2 gestrichenen Teelöffel am Tag (erste Woche) und einem die nächste zwei Wochen. ( 35Kilo-Hund). Der Husten ging weg. Scheint immer noch unglaublich. Und ich kann jedem nur empfehlen, die Antibiotika bei diesem Keim weg zu lassen. (Die die wir hatten, schädigen leider zudem noch) Falls es jemand interessiert, da es wohl einige Fälschungen im Internet gibt, ich habe den Honig von Larnac aus Berlin bestellt und kann ihn wegen dem Erfolg auch guten Gewissens empfehlen.
     
    #16 Leski
  18. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Manuka-Honig, teures Wundermittel“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden