Mann will Hund treten, Hund beißt ihm den Zeh ab

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi embrujo :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • kitty-kyf


Das find ich mal richtig super!

Aber was ist jetzt ein Stafforbullterrier? :mies:
 
  • snowflake
Schön, dass der "Gutachter" nicht Recht behalten hat, sondern der Amtsarzt Augenmaß bewies.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Candavio
Und wenn ich dann den "Gutachter" lese:
Laut Hunde-Gutachter Mario E.... (61) könnte Buma es schwer haben, diese zu bestehen. „Er hat schon zugebissen, als er nur weggezogen wurde – unverhältnismäßig.“ Fällt er durch, könnte ein qualifizierter Halter ihn nehmen. Damit sind aber hohe Kosten und Auflagen verbunden. *****: „Ein Gericht muss dann entscheiden, ob für das Tierwohl eine Einschläferung vorzuziehen ist.“
Darf ich einen „Listenhund “ verleihen?
Buma war nur zur Pflege in der Wohnung, in der er zubiss. Aber darf man einen als gefährlich eingestuften Hund überhaupt abgeben?
Laut Hunde-Gutachter Mario E..... ist das nicht rechtens: „Ein Listenhund darf nur bei der Person sein, die ihn gemeldet und einen Hundeführerschein hat. Es ist wie eine Waffe, die darf man auch nicht einfach weitergeben. Der Besitzer könnte dafür haften.“
:sauer:
So ein Ar...:wand:
 
  • lupita11
:dafuer: ist sogar auf der ersten Seite als Schlagzeile verlinkt "Die Hergangsschilderung des Zwischenfalls lässt vielmehr den Schluss zu, dass der Hund arttypisch reagiert hat. Der Verletzte hat den Hund zwei Mal durch körperliche Gewalteinwirkung in Ausnahmesituationen versetzt und derart provoziert, dass die schließlich eingetretene Reaktion des Hundes geradezu voraussehbar war."
Quelle
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mann will Hund treten, Hund beißt ihm den Zeh ab“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten