"Man nennt mich Hundeflüsterin" Erlös für Tierschutz

  • Marion
[amazon]3905319888[/amazon]

Liebe Tierfreunde,

Tierfreundin Sabine Sonderhuesken hat mich auf das unbedingt lesenswerte Buch "Man nennt mich Hundeflüsterin" einer außerordentlichen Autorin, die vielen von uns als sehr engagierte Mitstreiterin gegen das Leid und für den Schutz unserer Mitgeschöpfe gut bekannt ist, aufmerksam gemacht: Christiane Rohn vom Gnadenhof "Lebenswürde für Tiere e.V.".

Sabine Sonderhuesken schrieb mir u.a.:

"Christiane Rohn ist 35 Jahre alt, freie Malerin und von Kindesbeinen an Tierfreundin - wobei sie auch die Menschen liebt. Sie ist überzeugt, dass, um zu allen Lebewesen gut sein zu können, man ein ausgeprägtes soziales Empfinden haben muss ... und dazu gehört für sie eben auch das menschliche Miteinander.

Christiane Rohn ist Initiatorin des Gnadenhofs „Lebenswürde für Tiere e.V.“ Argenhof in Amtzell und betreibt diesen gemeinsam mit vielen anderen Tierschützern

Link zur Homepage:

"Sicherheit, Vertrauen, Geborgenheit" - drei einfache und so eingängige Begriffe, die Christiane Rohn eindrucksvoll lebendig werden lässt.

Dieses mit großer Kompetenz, intelligent und warmherzig und gut verständlich geschriebene Buch, richtet sich an Menschen, die bereits mit Hunden zusammenleben. Aber auch Menschen, die sich mit dem Gedanken tragen, ihr Leben durch einen vierbeinigen Freund zu bereichern, einem Hund aus dem Tierschutz ein liebevolles Zuhause geben zu wollen oder einfach nur Interesse an der Kommunikation mit und dem Verständnis für unsere Mitgeschöpfe haben, werden viel Freude an diesem Buch haben.

Christiane Rohn hat ein besonders gutes Gespür für gequälte, verstörte oder schon zur Tötung vorgesehene Hunde - vielfach Staffordshire, Pitbulls, Schäferhundmixe und und und. Sie schafft, was anderen nicht mehr möglich ist: Christiane Rohn kommuniziert mit den Hunden, und sie führt sie in ein glückliches Leben zurück. Aber das macht sie bei weitem nicht nur mit Hunden, nein, Lamas, Schweine, Pferde und Gänse gehören ebenso zu ihren Pfleglingen. Eine richtige Arche Noah hat sie im Laufe der Jahre aufgebaut.

Das kostet monatlich mehrere zehntausend Euro - unglaublich, aber leider wahr! Da sie etliche ihrer Helfer - zu denen ganz selbstverständlich auch behinderte Menschen gehören - auf Lohnbasis beschäftigt und die Tiere gut ernähren möchte, "frisst" das Monat für Monat sehr viel Geld. Der Erlös aus dem Verkauf des Buches wird helfen, dieses eigentlich immer zu knappe Geld aufzustocken.

Infos zum Buch und zu den Bestellmöglichkeiten gibt es auf der Website



Es ist ein Hardcover mit 511 Seiten, über 600 Fotos und kostet 42 Euro (mit denen man den Gnadenhof gleichzeitig unterstützt)."

Ich kann mich dem nur anschließen und die Lektüre dieses Buches sehr empfehlen.

Mit herzlichen Grüßen

Hannelore Barke
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Marion :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Puck
Ich kann das nur wärmstens empfehlen.
Ich kenne zwar das Buch noch nicht, werde es mir aber demnächst, wenn ich das nächste Mal in die Stadt komme, holen.
Aber ich kenne die Autorin persönlich, und habe große Hochachtung für ihre Arbeit und sie ist eine der wenigen, von der ich mir noch was über Hunde erzählen lasse, sage ich jetzt mal so in meiner bekannterweise ja garnicht überheblichen Art. Denn ich kenne leider zuviele dieser "Sachverständigen", und von denen lasse ich mir leider nix erzählen.
Aber Christiane Rohn hat wirklich was drauf.
Sie hat seinerzeit diesen AmBulldog aufgenommen, den ich bei dem Türken rausgekauft hatte, und der so verrufen war. Inzwischen hat der Hund sich grundlegend gewandelt und einen ganz tollen Platz gefunden, und ich habe das neue Herrle kennengelernt. Sie hat ihn ganz toll hingekriegt.
Weiter habe ich vor nicht langer Zeit Fr.Rohn einen weiteren Hund aufs Auge gedrückt, der auch genauso als problematisch verrufen war. Er kann auch demnächst vermittelt werden, den auch den hat sie hingekriegt.
Ich kann nur sagen, das Projekt Argenhof Lebenswürde für Tiere muss man einfach unterstützen!
Liebe Grüße
Puck, Wicki und Kira :hallo:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • graysy
Ich habs seit gestern. Ein klasse Buch, sehr gut geschrieben und für jederman verständlich mit guten Bildern zu den einzelnen Situationen.
Habe sehr viel Achtung vor dieser Frau und was Sie tut.
Werde mit Genuss das Buch lesen.
 
  • Ginchen
Hallo,

auch ich habe mir gleich das Buch bestellt und es ist wirklich super, hab zwar erst anfefangen zu lesen aber es ist wirklich sehr informativ. Ich habe das Buch ubers Internet bestellt und auch nur 28,00 € anstatt 46 € bezahlt. Wirklich empfehlenswert, hier der Link wo ihr das Buch günstiger bestellen könnt:

 
  • graysy
Na das hätt ich früher wissen müssen, schon vorbei, aber das ist ja ein Hammer Preisunterschied?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Fritz
Ginchen schrieb:
Ich habe das Buch ubers Internet bestellt und auch nur 28,00 € anstatt 46 € bezahlt. Wirklich empfehlenswert, hier der Link wo ihr das Buch günstiger bestellen könnt:

[/url]


:hallo: Danke für den Link...

Hab's vor 2 Tagen bekommen und bin fleissig am Lesen..(ganz schön dicker Schinken)
 
  • Ginchen
Das sitmmt dick aber auch sehr informativ, hab schon viele Bücher gelesen aber nicht besonderes dabei gewesen aber das Buch finde ich wirklich interessant und vorallem aufklärend.
 
  • Jasmin07
"Man nennt mich Hundeflüsterin"

Ich habe schon viele viele Hundebücher gelesen. Aber keines empfand ich als so gut wie das von Christiane Rohn! Vielleicht ebebn deshalb, weil es keine klaren Anweisungen gab, wie ich mit einem Hund umzugehen habe. Eben weil jeder Hund ein Individuum ist. Und was soll ich sagen?! Es ist besser geworden. Und das, obwohl er weiterhin bei mir im Bett schlafen darf und auch mal sein Essen bekommt, bevor ich gegessen habe. Zudem sind die Erlebnisse, welche die Autorin beschreibt, tw. echt herzzerreisend. Es ist eben nicht nur reine Theorie. LG Jasmin
 
  • Hermes
Ich hab es auch gelesen und kann es nur empfehlen!

LG Bettina
 
  • Andreas
Themen zusammengeführt
 
  • The Martin
Ich bekomms zu Weihnachten! *freu*

PS: Frau Rohn ist eine der wenigen Person, vor der ich größten Respekt und Achtung habe.
 
  • Jasmin07
Hi!Also wenn das Buch nur 28€ gekostet hat, bezweifle ich, das damit Fr. geholfen wurde. Denn ein großer Teil von den knapp 50€ geht ja als Spende an den Gnadenhof. Und dafür zahle ich gerne diese Summe für das Buch. Wovon ich leider nicht begeistert war, war meine Einzelberatung auf dem Gnadenhof. Wir sind mit Bailey 250km dorthin gefahren, damit uns ihr Adjudant berät, welcher dann erst nicht auf das eigentliche Problem einging. Wobei mir ja im Vorfeld jmd. ais dem Büro schon gesagt hatte, das es eigentlich nicht so toll ist Fr. Rohn mit einem solchen Thema zu belästigen, wie ich es habe. Ich möchte dazu sagen: Bailey hat knapp 30kg und ist kaum zu bremsen wenn er in Fahrt ist. Aus verschiedenen Gründen hat er bereits drei Mal geschnappt und mich dabei mehr oder weniger so sehr verletzt, das Narben übrig sind, u.a. im Gesicht. Dass dies nicht schön ist, ist wohl klar! Und das Bailey das nicht aus Boshaftigkeit gemacht hat, ist auch klar! Und ich möchte niemand schlecht machen, aber das hat mich schwer enttäuscht! Trotz allem unterstütze ich den Gnadenhof weiter, denn ich tue dies für die Tiere. Und ich bin mir sicher,Fr. Rohn selber hätte nicht so auf mein Problem reagiert und wäre auch darauf eingegangen!
 
  • The Martin
graysy schrieb:
Ich hab’s seit gestern. Ein klasse Buch, sehr gut geschrieben und für jedermann verständlich mit guten Bildern zu den einzelnen Situationen.
Habe sehr viel Achtung vor dieser Frau und was Sie tut.
Werde mit Genuss das Buch lesen.
Hab’s jetzt auch gelesen und finde es empfehlenswert.
 
  • Shira2003
Du hast es durchgelesen? Wie schnell denn bitte? Hast du es nicht zu Weihnachten bekommen? Ich hab es auch vom Weihnachtsmann geschenkt bekommen und bin gerade mal auf Seite 50. Finde es aber bis dahin wirklich schon sehr gut ;)
 
  • Shira2003
Welche Auflage hast du? Ich hab die 3. Auflage vom Juli 2005! Steht sogar schon was wegen Sugar auf dem Umschlag :)
 
  • katha
das buch werd ich mir auch demnächst mal kaufen.tolle frau :)
 
  • Zephyr
Ich habe dieses Buch schon zwei mal gelesen, Frau Rohn live arbeiten sehen und den Gnadenhof bestaunt. Jeder Kauf bringt Geld für den Gnadenhof und dieser ist es Wert bespendet zu werden.

Das Buch ist schlüssig und gut zu lesen. Man sieht nun die Hunde aus einem ganz anderen Blickwinkel und seine eigenen Handlungen auch.

Nicht nur wämstens sondern ganz heiß zu empfehlen!!!!
 
  • The Martin
Shira2003 schrieb:
Welche Auflage hast du? Ich hab die 3. Auflage vom Juli 2005! Steht sogar schon was wegen Sugar auf dem Umschlag :)
Ich hab nur die 2. durchgesehen Auflage 2005. Scheinbar eine ältere Auflage
Shira2003 schrieb:
Du hast es durchgelesen? Wie schnell denn bitte? Hast du es nicht zu Weihnachten bekommen? Ich hab es auch vom Weihnachtsmann geschenkt bekommen und bin gerade mal auf Seite 50. Finde es aber bis dahin wirklich schon sehr gut ;)
Wenn du meinst. Es war gut geschrieben und hat mich in seinen Bann gezogen.
 
  • PitBullKim
ich lese das Buch auch gerade und ich kann es nur empfehlen!
 
  • kangalklaus
PitBullKim schrieb:
ich lese das Buch auch gerade und ich kann es nur empfehlen!
Dann viel Spass dabei.
Wer sich
vor einem Buchkauf etwas über die Inhalte informieren möchte, kann das auch hier machen:


(Anmerkung: Mit dem Betrieb dieser Webseite habe ich nichts zu tun, finde die Buchanalysen jedoch recht zutreffend. Jeder/jede hat halt so ihre eigene Sichtweise.)
Grüße Klaus
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „"Man nennt mich Hundeflüsterin" Erlös für Tierschutz“ in der Kategorie „Schmökerstube“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben