Librela, neuer Ansatz in der Schmerztherapie bei Gelenksproblemen

  • Marion
Pita hat jetzt seit ca. 2 Wochen ihre 3. Spritze intus und dieses Mal hat es leider so gut wie gar nichts gebracht. :(

Meine TA meinte, das man versuchen könnte, es mit einem anderen Schmerzmittel zu kombinieren - Hat da jemand hier Erfahrung mit?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Marion :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • MadlenBella
Ich gebe bei Bedarf an schlechten Tagen Metacam dazu, oder so wie jetzt Novalgin (da gehts allerdings nicht um Gelenk- sondern Bauchschmerzen).
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Marion
Habe oben vergessen:

Ich versuche, so gut es geht, Ihren Magen zu schonen, weil sie da immer wieder Probleme hat. Das hätte Librela ja so ideal gemacht...

Metacam ist ja meines Wissens nach doch eher einer der "Hammer", oder?

Rimadyl (vor Librela probiert, noch nicht in Kombination) hat nichts gebracht.
 
  • MadlenBella
Kommt halt auf die Dosierung an.
Wenns mitm Magen schwierig ist wären vllt Novalgin-Tropfen was, aber die schmecken widerlich.
Welches Schmerzmittel empfiehtl denn dein TA?
 
  • Marion
Haben wir noch nicht drüber gesprochen, ich wollte erstmal die 3. Spritze abwarten.

Dachte mir, mit Euren Tips bin ich wenigstens ein bißchen vorbereitet. :)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • KsCaro
Pita hat jetzt seit ca. 2 Wochen ihre 3. Spritze intus und dieses Mal hat es leider so gut wie gar nichts gebracht. :(

Meine TA meinte, das man versuchen könnte, es mit einem anderen Schmerzmittel zu kombinieren - Hat da jemand hier Erfahrung mit?

Bluebell hat einige Tage Schmerzmittel (Rimadyl) zusätzlich bekommen. Sie hat es trotz Bauchspeicheldrüsen-Problematik gut vertragen. Allerdings kann ich Dir nicht sagen, ob es auch langfristig so geblieben wäre, da wir sie dann ja aus anderen Gründen plötzlich einschläfern lassen mussten.

Sie hat allerdings nur 50 mg bzw. 75 mg bekommen bei ~ 20 kg.
 
  • Marion
Danke.

Rimadyl hatten wir, wie gesagt, schon probiert - Allein hat es zumindest nicht geholfen.

Librela hat diesmal in Sachen Laufen gar nichts gebracht, allerdings dehnt und streckt sie sich jetzt wieder häufiger nach dem Aufstehen.
 
  • MadlenBella
allerdings dehnt und streckt sie sich jetzt wieder häufiger nach dem Aufstehen.
Das kann für Verspannungen sprechen. Geht ihr zur Physio?
Falls du es nicht schon machst, würde ich ihr mal Wärme in Form einer Heizdecke oder Rotlicht anbieten.
 
  • Marion
Nein nein, ganz normales Strecken, wie unsereins das auch nach dem Aufstehen oder beim Gähnen macht.

Wärme will sie partout nicht - Sie lehnt alle Arten von Decken ab und bleibt nicht liegen. Darum hat sie im Winter an richtig kalten Tagen (sie liegt bevorzugt im kalten Schlafzimmer) ihren Wintermantel auch in der Wohnung an.

Ich hab mal wieder so ein spezielles Exemplar erwischt... *seufz*
 
  • MadlenBella
Verspannungen äußern sich auch über "normales" Strecken. Nur eben vermehrt.
Im Grunde genommen ist Strecken ja nichts anderes, als Muskeln zu dehnen und tritt eben bei Verspannungen vermehrt auf.

Ich sag nicht, dass es in diesem Fall davon kommen muss. Aber wenn es schon auffällt, dass es mehr ist als sonst, würde ich das wohl bei einem Physiotherapeuten abklären lassen.

Nur so als Randnotiz:
Ich hab einen Patienten, der konnte kaum noch Schritt gehen, als mich die Besitzer konsultierten, er hat einfach die Vorderbeine komplett steif gemacht beim Laufen. Ich glaube es hat 4 Termine gedauert, in dem ich im hauptsächlich die Schultermuskulatur gelöst habe und mittlerweile läuft der ganz ohne Schmerzmittel wieder, auch im Trab. Das ist kein Vergleich und war rein muskulär. Also klar, hat der ein Problem in den Ellbogen, aber hier war es halt auch muskulär ein Riesenproblem, welches ich easy beseitigen konnte.
 
  • Marion
Es ist nur nach dem Aufstehen, also denke ich, es ist noch normal, aber ich spreche es an - Danke. :)
 
  • IgorAndersen
Thilo hat Previcox, Rimadyl und Novalgin in unterschiedlichen Dosierungen zum Librela dazu bekommen. Zuletzt nur noch Rimadyl und Previcox, weil mich Librela nicht mehr überzeugt hat.
 
  • Marion
Danke, hab ich notiert.

Was haltet Ihr von Dexboron?
Das ist doch natürlich, oder? Geht das auch auf den Magen?
 
  • MadlenBella
Hab ich keine Erfahrungen mit.
Bin nicht so der Kombipräparatfan.

Teufelskralle geht glaub ich auf den Magen, Katzenkralle weiss ich nicht.
 
  • embrujo
Wir hatten früher auch Previcox für Hund und Pferd. Hat gut geholfen und war verträglich.
 
  • Marion
Danke Euch.
Dann bin ich mal gespannt, was meine TA sagt. :)
 
  • bxjunkie
Onsior soll auch gut sein..ich selber habe es noch nie gegeben, aber ich hatte auch noch keinen Hund mit ausgeprägter Arthrose bzw. Schmerzen.
 
  • Joki Staffi

Bei uns gab es Librela gemeinsam mit Onsior, hat mich nicht überzeugt.
Dann gab es Librela gemeinsam mit Galliprant. Das war gut. Als wir Corona hatten, konnten wir die Folgespritze Librela nicht holen. Stellten aber fest, Galliprant allein erzielt die gleich Wirkung. Vorteil bei Galliprant, es wird nicht über die Nieren oder Leber abgebaut, das war hier wichtig weil Joker ja schon immer mit der Leber zu tun hat.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Librela, neuer Ansatz in der Schmerztherapie bei Gelenksproblemen“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten