Librela, neuer Ansatz in der Schmerztherapie bei Gelenksproblemen

  • IgorAndersen
Doch, er hat damals die ganze Dosis bekommen.
Ist jetzt aber auch schon Monate her, war Anfang des Jahres.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi IgorAndersen :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • MadlenBella
Also hier gibts meines Wissens nach keine Lieferprobleme mehr, ich habs jetzt schon 2x ohne Vorbestellung bekommen.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Marion
Ah, interessant - Danke Igor.

Meine TA meinte, immer mal wieder; dann bin ich ja mal gespannt.

Gestern und heute ist sie übrigens ziemlich gut gelaufen (heute sogar super), das kann aber auch daran liegen, dass der Hund meines Bruders hier in Pflege ist... Bis morgen, dann werde ich ja nächste Woche sehen, ob das anhält...

War ganz lustig (und deprimierend) heute - Endlich läuft Pita mal vor, da bleibt der andere (Jungspund) immer stehen, weil er zurück nach Hause will, um seine Abholung nicht zu verpassen... *augen roll*
 
  • snowflake
Ja doch, wenn er die nächsthöhere Dosis braucht, stelle ich mir vor, dass er die auch bekommt.

edit: war ja schon beantwortet. Zu spät gesehen.
 
  • snowflake
Gestern und heute ist sie übrigens ziemlich gut gelaufen (heute sogar super), das kann aber auch daran liegen, dass der Hund meines Bruders hier in Pflege ist...
Das erinnert mich sehr an zwei Begegnungen mit einer Hündin aus dem Ort vor ein paar Tagen.
Wir trafen sie abends mit Herrchen, und sie taperte langsamer als Balena, und ich dachte, mein Gott, ist die alt geworden.
Dann trafen wir sie am nächsten Morgen wieder, mit beiden Haltern, und sie trabte flott und lachend voran. Ich machte eine Bemerkung dazu, und die Frau sagte "wir sind ja auch zu zweit!"
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • DoLi
Hat er dann einfach die halbe Spritze (o.ä.) bekommen?
Bei Eumel hat die TÄ es manchmal genau so gemacht.
Sie hat einen weiteren Librela-Patienten direkt davor/danach bestellt, und die große Dosis dann auf beide Hunde aufgeteit.
 
  • Marion
Ich machte eine Bemerkung dazu, und die Frau sagte "wir sind ja auch zu zweit!"
Wir laufen ab und an mit 2 Beaglen, von denen lässt sie sich nicht wirklich beeinflussen. Aber ich glaube schon, dass sie ein wenig eifersüchtig ist, dass hier ein zweiter Hund übernachtet. Als er gestern kam (nicht zum ersten Mal, nur das erste Mal über Nacht), hat sie in die Wohnung gepinkelt. Kann auch Zufall sein, aber wir waren eigentlich noch mind. 1 Stunde vor der normalen Gassizeit.
 
  • tessa
Unser Flummi hat seit einiger Zeit Schmerzen und ein unsauberes Gangbild. Röntgen ergab altersbedingen Verschleiß in beiden Knieen und der Wirbelsäule, er ist jetzt 13 Jahre alt. Man könne nix machen, also operativ, ergo Schmerztherapie.
Onsior hatte gar keine Wirkung.
Carprodyl hat mäßig gewirkt, soll aber nicht dauerhaft gegeben werden, möchte mein TA nicht.
PhenPred hat super gewirkt, soll aber auch nicht dauerhaft gegeben werden, laut TA max. 1 Woche
Librela Spritze hat er vor 14 Tagen bekommen. Wirkung gleich Null.
Soll ich ihn in 14 Tagen nochmal spritzen lassen? Kann da noch eine Wirkung kommen?

Gruß
tessa
 
  • embrujo
Versuchen würd ich es.
 
  • Dunni
Wenn der Hund Schmerzen hat, würde ich sonst eine Dauergabe von PhenPred in Betracht ziehen. Sarah hat das damals 1,5 Jahre in Höchstdosis bekommen und musste dann nicht wegen der Nebenwirkungen gehen, sondern weil es dann soweit war dass wir die Schmerzen auch damit nicht mehr in den Griff bekommen haben.
 
  • Marion
Pita hat es jetzt vor 3 Wochen bekommen und ich meine, nach minimaler Besserung am Anfang wird sie nun deutlcih mobiler. Wie oben geschrieben, muss ich aber jetzt erstmal abwarten, ob nur unser Pflegling sie motiviert hat. Wobei der schon vorher mal für jeweils einen Tag da war, und da hat es nichts bewirkt.

Tiptoe hat PhenPred auch über einen langen Zeitraum bekommen.
Und ganz ehrlich - Bei einem 13-jährigen Hund würde ich mir nicht ganz so viele Gedanken wegen Nebenwirkungen machen... Wenn nichts anderes wirkt, dann lieber damit noch ein gutes Jahr, als ohne vielleicht schlechte 15 Monate, aber das muss natürlich jeder selbst entscheiden.
 
  • tessa
Mein Jago und auch mein Trux haben PhenPred über 1,5 Jahre bekommen und sind damit gut klar gekommen. Das habe ich dem TA auch genau so gesagt. Aber der rückt das nicht raus. Nicht für länger als 1 Woche. Das kotzt mich zwar an, aber was soll ich tun? Ich würde ihm PhenPred geben. Das hilft wenigstens.

Gruß
tessa
 
  • MadlenBella
Librela wirkt häufig erstnach der 2. Oder 3. Spritze.
 
  • Kyra
Also ich bin immer noch Daxocox Fan. Luna bekommt es nun seit fast einem Jahr und läuft seitdem wieder sehr gut. Librela wirkte bei ihr auch überhaupt nicht.
 
  • Piate
Luc bekam vier Jahre Troxo…dingsbums ich weiß nimmer genau den Namen….aber es hat geholfen und er hatte keine bemerkbaren Nebenwirkungen…..eine Tablette im Monat…..der Magen war so geschont
 
  • snowflake
Balena, bei der Librela nicht half (nur 1 Versuch), bekommt inzwischen dauerhaft PhenPred.
Der Arzt, bei dem ich bis vor kurzem mit ihr war, sprach zwar zuletzt. nach langem Hin und Her, auch von Dauermedikation, rückte aber die Tabletten dennoch wieder nur abgezählt heraus, für einen neuen Versuch mit Ausschleichen.
Ich habe dann die Praxis gewechselt und hatte das Glück, Ärzte zu finden, die auch sagen, im zweistelligen Alter muss man das Hauptaugenmerk nicht mehr auf mögliche Nebenwirkungen richten, sondern auf die Lebensqualität, die erzielt wird.
Ich kann mir das Zeug nun nach Bedarf OP-weise holen, und sie braucht es nicht dauerhaft in der Höchstdosis.
 
  • Marion
So, gestern hat Pita ihre 2. Spritze bekommen - Ich bin mal gespannt, wie es sich entwickelt.
 
  • Marion
Ich bin ein wenig ungläubig optimistisch...

Montag hat sie die 2. Spritze bekommen - Dienstag war sie gar nicht gut drauf, hatte allerdings auch ein wenig Durchfall.

Gestern und heute morgen ist sie dann (nach ihren üblichen anfänglichen Startschwierigkeiten) absolut munter vorweg gelaufen, und das sogar weiter als üblich. Normalerweise will sie an einer bestimmten Stelle umdrehen, weil das reicht ja schließlich, aber diesmal ist sie von sich aus weitergelaufen. :) :) :) :)

Nachmittags läuft sie derzeit/noch nicht (?) nicht vorweg, aber dennoch recht gut, und abends hab ich sie bislang nur nochmal in den Garten gelassen, aber wenn sie jetzt so gut drauf ist, werde ich da auch nochmal einen Gang probieren...

Was z.Zt. (schon vor der Spritze Montag) nur wieder extrem ist, dass sie anfangs am ganzen Körper am Zittern ist, als ob ich sie zur Schlachtbank führen will. Das scheint wirklich Angst zu sein, ich habe nur keine Ahnung warum... Ich trage sie ja immer aus ihrem Bett nach draußen, (weil wir sonst ewig bis zur Haustür bräuchten und dann würde die Pfütze im Haus landen...) und das Zittern fängt schon auf dem Arm an.

Habt Ihr dafür eine Erklärung?
 
  • snowflake
Für das Zittern hab ich keine Erklärung, der Rest freut mich einfach.
Bei Hella ist es auch so, dass die Wirkung sich nach mehreren Spritzen weiter aufgebaut hat als nach der ersten. Sie ist wieder viel besser unterwegs, legt auch mal anlasslose Zwischen"sprints" ein, schaumgebremst natürlich, aber immerhin!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Librela, neuer Ansatz in der Schmerztherapie bei Gelenksproblemen“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten