Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Lesestoff

  1. :hallo: Braucht noch jemand Urlaubslektüre? Oder lieber Ansichten der schönsten Reiseziele der Welt für den Urlaub auf Balkonien? :)

    Spannendes:


    Lena Blaudez: Spiegelreflex. Ada Simon in Cotonou

    Ada Simon ist Fotoreporterin. Afrika ist ihre zweite Heimat. In Cotonou, der größten Stadt in Benin, scheint alles so zu sein wie immer. Doch nachdem ihr bester Freund, der Politiker Patrick, vor ihren Augen ermordet wird, verwandelt sich ihr Alltag in einen Albtraum. Schließlich versucht sie in einem Akt der Verzweiflung, der tödlichen Gefahr zu entrinnen. Mit Ada Simon betritt eine ganz neue Figur die deutsche Krimiszene: cool, mit sarkastischem Witz, eine Heldin aus Notwehr.


    Harlan Coben: Kein Sterbenswort

    Acht Jahre ist es her, seit David Becks Frau Elisabeth entführt und von einem Serienkiller ermordet wurde. Und doch verfolgen David die Erinnerungen an das Geschehene jeden Tag – bis etwas Unfassbares geschieht: Ein Unbekannter spielt ihm anonym eine Botschaft zu, die ihn gegen jede Vernunft hoffen lässt, dass seine Frau noch lebt. Man warnt David, kein Sterbenswort davon zu verraten, aber als plötzlich das FBI auftaucht, um den Fall erneut aufzurollen, und David selbst des Mordes an seiner Frau verdächtigt wird, nimmt er die Suche nach Elisabeth auf. Er ahnt jedoch nicht, dass er damit nicht nur sich selbst in tödliche Gefahr bringt …


    Wimmer Wilkenloh: Poppenspäl. Ein Nordfriesland-Krimi

    Ein Montag im September. Im Husumer Schloßpark werden drei Frauen erschossen. Sie gehören alle zum Organisationsteam des Pole-Poppenspäler-Festivals, des großen alljährlichen Kulturereignisses in der Region. Kommissar Jan Swensen und sein Team ermitteln unter Hochdruck. Es gibt zu viele Verdächtige, und es scheint, als könnte jeder der Mörder sein …


    Jan Zweyer: Tatort Töwerland. Krimi

    Kurz vor Weihnachten auf den Insel Juist: Rund um einen geplanten Golfplatzbau streiten Spekulanten um Grundstücke und mit Naturschützern. Da wird eine tote Frau in den Dünen gefunden. Zwei Festland-Kommissare lernen das Inselleben kennen, und Rechtsanwalt Rainer Esch gerät in einen Interessenkonflikt.


    Gisa Pauly: Die Tote am Watt. Ein Sylt-Krimi

    Eine reiche Witwe wird auf Sylt erdrosselt aufgefunden. Hauptkommissar Erik Wolf hofft, den Täter per DNA-Analyse schnell überführen zu können. Mamma Carlotta jedoch, seine italienische Schwiegermutter, hält wenig von solchen modernen Ermittlungsmethoden. Viel lieber verläßt sie sich auf ihre weibliche Intuition. Mit italienischem Charme und zum Schreck der Beamten mischt sie sich in die Ermittlungen ein. Dabei bringt sie sich selbst in Lebensgefahr …


    Jon Land: Die Mauern von Jericho. Thriller

    „Der Wolf“, ein brutaler Serienmörder, der seine Opfer bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt, macht die Westbank und die uralte Stadt Jericho unsicher und gefährdet den Friedensprozeß im Nahen Osten. Ben Kamal, Inspektor bei der palästinensischen Polizei, soll – gemeinsam mit seiner israelischen Kollegin Danielle Barnea – den „Wolf“ unschädlich machen. Es beginnt ein gnadenloser Wettlauf mit der Zeit, in dessen Verlauf die beiden Polizisten eine Verschwörung aufdecken, die den Frieden einer ganzen Region bedroht. Und der „Wolf“ ist nicht der einzige und beileibe nicht der gefährlichste Gegner, mit dem Danielle und Ben konfrontiert werden.


    Paul Grote: Bitterer Chianti. Ein Wein-Krimi

    Eine Foto-Reportage für einen Weinführer in der Toskana. Ein Auftrag ganz nach dem Geschmack des Hamburger Fotografen Frank Gatow. Alles läuft wunderbar, bis ein Winzer und sein Sohn kurz vor Franks Besuch spurlos verschwinden. Frank wird von den Carabinieri verdächtigt, er muß seine Unschuld beweisen. Da kommen ihm zwei Winzerinnen unerwartet zu Hilfe …


    Tanja Kinkel: Götterdämmerung (Ausgabe mit Bonusmaterial)

    Zuerst scheint es Routine zu sein: Der Journalist Neil LaHaye recherchiert für ein Buchprojekt. Dabei stößt er immer wieder auf einen Pharmakonzern – und in ein Wespennest von Verstrickungen, die direkt ins Pentagon führen. Doch was steckt dahinter? Die Suche nach der Wahrheit führt Neil zu Beatrice Sanchez, die in einem Sicherheitslabor weitab der staatlichen Kontrollen mit dem Unvorstellbaren experimentiert …


    John S. Marr, John Baldwin: Die elfte Plage

    Mysteriöse Viruserkrankungen greifen in Amerika um sich. Nicht nur das FBI, auch der Virologe Jack Bryne ist einem Psychopathen auf der Spur, der in der Neuen Welt die zehn biblischen Plagen auf grauenerregende Weise Wirklichkeit werden läßt. Bryne ahnt nicht, daß er selbst in der Gefahr schwebt, das nächste Opfer des mysteriösen Killers zu werden – des einzigen Menschen, der Brynes dunkles Geheimnis kennt …



    Historisches:

    Konrad Hansen: Die Rückkehr der Wölfe

    Winter 1644: bewegte Zeiten vor dem Hintergrund des Dreißigjährigen Krieges, auch für den Theologiestudenten Jobst Steen. Er flieht vor einem mordlustigen gehörnten Ehemann in das Pastorat eines kleinen holsteinischen Dorfes. Dort erliegt Jobst den Reizen einer geheimnisvollen Schönheit und wehrt sich nicht gegen die Annäherungen der lüsternen, eifersüchtigen Pastorengattin, deren Mann sich unerbittlich der Hexenjagd widmet und am Ende die Teufelsbuhlen im eigenen Haus findet.


    Petra Oelker u a.: Der Dolch des Kaisers. Eine mörderische Zeitreise

    Karl der Große ahnt nicht, was er mit seinem Geschenk an den Kalifen Harun al-Raschid anrichtet. Denn auf dem prächtig verzierten Dolch lastet der Fluch eines heidnischen Sachsen: Kaum ist Karls Gesandtschaft nach Bagdad aufgebrochen, entsteht unter den Reisenden schon tödlicher Streit … So beginnt eine mörderische Zeitreise durch mehr als ein Jahrtausend. Von den Baustellen der gotischen Kathedralen bis zu Gutenbergs Druckerei in Mainz, vom Augsburger Reichstag bis zum Schloß von Schleißheim zieht sich die blutige Spur des Dolchs durch die Historie. Ein tödlicher Staffellauf bis ins 20. Jahrhundert, der nichts weniger als eine Weltpremiere darstellt und an dem berühmte Autoren historischer Romane teilnehmen: Petra Oelker, Charlotte Link, Siegfried Obermeier, Hanns Kneifel, Tohmas R. P. Mielke, Johannes Lehmann, Robert Gordian, Virginia Doyle, Horst Bosetzky, Annette Döbrich, Christine Lehmann.


    Philippa Carr: Geheimnis im Kloster

    Mord und Heuchelei, Willkür und blutige Verfolgung triumphieren im England des 16. Jahrhunderts. In den Tagen der Schreckensherrschaft findet die junge Damascina Farland ihr Glück an der Seite ihres einstigen Jugendgespielen, der sein Vermögen für das Kloster St. Bruno aufwenden will. Doch dann gerät Damascina in einen Strudel voller Intrigen aus Habgier und Verrat …


    Jeffrey Archer: Das Vermächtnis des Vaters (Clifton-Saga, Band 2)

    Harry Clifton, aufgewachsen bei den Hafendocks in Bristol, und Giles Barrington, Nachkomme einer großen Schiffahrts-Dynastie, verbindet seit ihrer Jugend eine tiefe Freundschaft. Aus der Enge des Arbeitermilieus hat Harry es auf eine Eliteschule geschafft und steht als junger Mann jetzt an der Seiter seiner großen Liebe Emma, der Schwester von Giles. Mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg 1939 werden die Schicksale beider Familien erschüttert. Giles gerät in Kriegsgefangenschaft, und Harry verschlägt es von Bristol nach New York, wo er eines Mordes angeklagt und verhaftet wird. Emma macht sich auf, um den Mann zu retten, den sie liebt …


    Jeffrey Archer: Erbe und Schicksal (Clifton-Saga, Band 3)

    England 1945: Der Zweite Weltkrieg ist vorbei. Auch für die Familien der Barringtons und Cliftons scheinen endlich friedlichere Zeiten anzubrechen. Harry Clifton und Giles Barrington fühlen sich mit Erfolg und Glück gesegnet. Für Emma erfüllt sich ein Lebenstraum, als sie in den Vorstand der Barrington-Gesellschaft aufgenommen wird. Doch die milden Schicksalswinde sind nur von kurzer Dauer. Ein alter Feind spinnt sein perfides Intrigennetz, und Sebastian Clifton, der hochbegabte Sohn von Emma und Harry, wird in üble Machenschaften verstrickt, die sein Leben für immer verändern. Den Cliftons steht ein schrecklicher Schicksalsschlag bevor …


    Jeffrey Archer: Im Schatten unserer Wünsche (Clifton-Saga, Band 4)

    Für Barrington Shipping beginnt ein neues Zeitalter: Als erste Frau Englands, die in den Vorstand eines Unternehmens einzieht, übernimmt Emma Clifton den Bau des Luxusliners Buckingham. Von Beginn an muß sie gegen widrige Umstände kämpfen. Der kriminelle Pedro Martinez sabotiert den Bau, um Barrington Shipping in den Ruin zu treiben. Immer weiter verdichten sich schwarze Schicksalswolken. Giles Barrington erleidet in seiner Politikerlaufbahn einen dramatischen Rückschlag. Emmas Tochter Jessica erfährt von einem schrecklichen Geheimnis, und die Angriffe auf die Barringtons und Cliftons reißen nicht ab. Dann geschieht etwas, das die Geschicke beider Familien für immer verändert …



    Bewegendes:

    Katarina Mazetti: Der Kerl vom Land. Eine Liebesgeschichte

    Zwischen Desirée und Benny funkt es, und zwar ausgerechnet auf dem Friedhof. Nach einigen Wochen voller Leidenschaft schieben sich die gegenseitigen Erwartungen störend dazwischen: Der Landwirt Benny braucht eine handfeste Frau, die ihm auf dem Hof zur Seite steht, und die Bibliothekarin Desirée interessiert sich vor allem für Literatur und Theater. Voller Situationskomik erzählt Katarina Mazetti von einer ganz und gar ungewöhnlichen Liebe.



    Katarina Mazetti: Mein Kerl vom Land und ich. Eine Liebesgeschichte geht weiter

    Kann das gutgehen: ein Landwirt und eine Bibliothekarin aus der Stadt? Benny und Desirée wissen, daß es nicht einfach wird, aber Desirées biologische Uhr tickt, und sie geben dem Schicksal eine letzte Chance. Und siehe da: Desirée wird schwanger und zieht zu Benny auf den Hof. Doch das Leben auf dem Land ist mehr als gewöhnungsbedürftig … Warmherzig und witzig erzählt Katarina Mazetti, wie sich die beiden trotz aller Gegensätze zusammenraufen.


    Brigitte Blobel: Die Kolumbianerin

    Als ihr kleiner Bruder Nico bei einem Unfall ums Leben kommt, ist Sonias Kindheit schlagartig vorbei. Das Mädchen leidet fortan unter der Ablehnung seiner Eltern, die Sonia die Schuld am Tod des Bruders geben. Liebe und Geborgenheit erfährt sie nur von Flores, der kolumbianischen Haushälterin der Familie. Durch ihre Erzählungen wird Kolumbien für Sonia zum Ort ihrer Sehnsüchte. Auch Jahre später hat Sonia ihren Traum von Kolumbien nicht aufgegeben. Doch Schuldgefühle bestimmen weiter das Leben der jungen Frau. Nur allmählich findet sie zu sich selbst und beginnt, ihre Erinnerungen an den tragischen Unfall in Frage zu stellen …



    Natalie Meg Evans: Das Geheimnis der Hutmacherin

    Cora Masson, die Tochter eines cholerischen Hutverkäufers, arbeitet schlechtbezahlt in einer Hutmacherei in London. Als sie den Kunsthändler Dietrich kennenlernt, sieht sie ihre Chance gekommen und geht mit ihm nach Paris, der Stadt ihrer Träume. Fortan macht sie sich als Coralie de Lirac unter falscher adeliger Identität einen Namen in der Modewelt. Als die Nazis in Frankreich einfallen, kann nur die Fürsprache eines einflußreichen Liebhabers ihr dabei helfen, ihre Existenz zu retten …



    Teresa Simon: Die Holunderschwestern

    Katharina Raith hat schon viel erreicht, und ihre Werkstatt für Restauration ist ihr ganzer Stolz. Doch der überraschende Fund der Tagebücher von Urgroßmutter Fanny bringt ihre Welt ins Wanken. Als Köchin bei einer vornehmen Familie erlebte Fanny die aufregenden Jahre zwischen den beiden Weltkriegen in München und lernte viele Künstler und Bohemiens kennen. Doch Fanny war auch in ständiger Sorge um ihre eifersüchtige und wankelmütige Zwillingsschwester Fritzi, die ihr nach München folgte. Sie wird bis heute in der Familie beharrlich totgeschwiegen. Allmählich erkennt Katharina, daß damals etwas geschehen sein muß, was bis heute einen Schatten auf ihre Familie wirft. Sie taucht immer weiter in die Vergangenheit ein und kommt einem unvorstellbaren Verrat auf die Spur.



    Interessantes:

    Gina Kolata: Influenza. Die Jagd nach dem Virus

    Was einmal geschehen ist, kann sich jederzeit wiederholen. Die Influenza von 1918, auch Spanische Grippe genannt, forderte über 20 Millionen Opfer. Bis heute zählt sie zu den rätselhaftesten Fällen der Medizingeschichte, denn die Jagd nach dem Virus dauert an …

    Kaum eine Seuche wütete in so kurzer Zeit so heftig wie die Grippe-Epidemie von 1918. Weltweit erkrankten 700 Millionen Menschen, in nur wenigen Monaten forderte sie über 20 Millionen Tote – mehr als der Erste Weltkrieg Menschenleben gekostet hatte. Kein Land, kein Kontinent blieb verschont von der tödlichen Viruserkrankung: In Europa, den USA, in Indien, selbst in der kleinsten Eskimosiedlung forderte sie ihre Opfer. Umso erstaunlicher ist es, daß diese Katastrophe scheinbar völlig in Vergessenheit geriet. Erst Ende der neunziger Jahre begann in Labors und Archiven der spannende Wettlauf um die Erforschung des tödlichen Virus. Forscher machten sich auf die Suche nach dem Erreger der tödlichen Influenza, um herauszufinden, warum er so aggressiv war und wie man zukünftige Epidemien verhindern könnte. Gina Kolata ist ein packender Thriller über einen der rätselhaftesten Fälle der Medizingeschichte und zugleich eine kenntnisreiche Darstellung der modernen Virenforschung gelungen, deren Bedeutung im Zeitalter neuer Viruserkrankungen aktueller ist denn je.



    Bebildertes:

    Traumreisen. Die schönsten Reiseziele in aller Welt

    In großformatigen, qualitativ herausragenden Bildern, informierenden Texten und Reisehinweisen läßt dieses Buch den Leser Traumreisen unternehmen in ferne Gebiete – nach Asien, Afrika, Amerika, aber auch zu besonderen Plätzen in Deutschland und unserer unmittelbaren Nachbarschaft.

    Die Abschnitte des Buches: Deutschland, Europas Norden und Süden, Afrika, Amerika, Asien und Australien. Zu jedem Abschnitt gehören mehrere Kapitel, in denen jeweils ein Traumziel in Text und Bild vorgestellt wird.

    Traumreisen, das ist im Zeitalter der immer billiger werdenden Verkehrsverbindungen kein unerreichbares Ziel mehr, und darüber hinaus kann Traumreisen in seiner Phantasie jeder unternehmen, der die Schönheit der Welt, die Weite der Landschaft, die Größe der Natur liebt.

    Ein Buch, um Reisen zu planen, sich an Reisen zu erinnern, sich an den Schönheiten der Welt zu freuen, zum Selberlesen und zum Schenken.



    Harry Valérien: Olympia ‛68. Die Jugend der Welt in Grenoble und Mexico-City

    Vier Jahre lang hat die Sportwelt auf den großen Augenblick gewartet, da die Fanfaren im Estadio Azteca, dem Azteken-Stadion in Mexico-City, die Eröffnung der XIX. Olympischen Sommerspiele verkünden. Vier Jahre hat man gewartet auf die X. Olympischen Winterspiele in Grenoble, und noch nie hatten jemals Olympische Spiele ein so großes Ausmaß angenommen. Über 7000 Athleten gingen in Mexiko an den Start. Über 100 Nationen nahmen teil, und um mehr als 1000 Medaillen wurde gekämpft.

    Ein nicht versiegender Strom von Informationen ist während der Spiele auf uns eingeströmt. Wir haben gehofft und gebangt für unsere Athleten, wir haben Favoriten stürzen und Außenseiter siegen sehen. Wir waren Zeugen von Triumph und Tragödie. Und wir haben uns ganz dem atemberaubenden Tempo des aktuellen Geschehens hingegeben. Doch kaum einer wird jetzt, da Olympia ‛68 vorbei ist, behaupten können, die ungeheure Fülle der Eindrücke in einer so kurzen Zeitspanne voll und ganz verarbeitet zu haben. Zahlreiche Fachleute müssen zusammenwirken, um die einzelnen Ereignisse richtig auszuwerten, um die Entwicklungen im Sport, um das Positive und das Negative richtig beurteilen zu können. Erst eine solche Kommentierung des Fachmannes kann diesem größten Sportereignis der Welt vollends gerecht werden. In Harry Valérien’s Olympia ‛68 festgehalten, lassen die einzelnen Analysen, die spannenden Schilderungen der großen Ereignisse zusammen mit einer Auswahl der besten Bilder das dramatische Geschehen nochmals an uns vorüberziehen, diesmal aber nicht flüchtig und vergänglich, sondern dauernd als bleibendes Erlebnis, jederzeit griffbereit in unserem Bücherschrank.



    Weimar – Klassikerstätten im Bild

    10. Auflage, Nationale Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur in Weimar, 1987

    Enhalt einen kurzen Text von Walter Dietze (deutsch, russisch, französisch und englisch) sowie 36 farbige Abbildungen im Format von jeweils 19,5 x 22 cm.



    :D ... und ein bißchen Aluhut:

    R. Andrews, P. Schellenberger: Das letzte Grab Christi. Die Geometrie des Heiligen Gral

    Jesus ist nicht am Kreuz gestorben, nie von den Toten auferstanden und schon gar nicht in den Himmel aufgefahren – sondern fand seine letzte Ruhestätte in Südfrankreich. Bei ihrer aufregenden Spurensuche stoßen die Autoren auf ein höchst explosives Geheimwissen um einen „Schatz“ in der Nähe von Rennes-le-Château. Dieses Wissen wurde durch eine kleine, verschworene Gruppe von Eingeweihten über die Jahrhunderte weitergegeben und existiert noch heute. Mithilfe der Mathematik, der Geometrie und unwiderlegbarer Beweise nähern sich Andrews und Schellenberger diesem geheimen „Schatz“. Doch das Wissen um ihn ist gefährlich, alarmierend, höchste Ketzerei …
     
    #1 krokodil
  2. Ich hätt gern einmal Influenza bitte :D

    Was magst du denn dafür haben?
     
    #2 lektoratte
  3. Hab ich auch gelesen, ist spannend und interessant :)
     
    #3 bxjunkie
  4. Margit, wären 6 Euronen inklusive Porto (Maxi-Brief) ok?
     
    #4 krokodil
  5. Klar... :)

    Aber deine Bankverbindung schick mir besser nochmal, ich weiß nicht, ob ich die noch habe. :hallo:
     
    #5 lektoratte
  6. Guck mal in Deine Unterhaltungen, das neue Forum vergißt nix ... ;) Deine Adresse habe ich jedenfalls schon gefunden. :D Ich geb's dem GG gleich mit, wenn er losfährt. :hallo:
     
    #6 krokodil
  7. Ah, danke... :D

    (also manchmal... :dummkopf: :rolleyes: )
     
    #7 lektoratte
  8. :D
     
    #8 krokodil
  9. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Lesestoff“ in der Kategorie „Ich biete: Sonstige Dinge des Lebens“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden