Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Leinenzwang in Niedersachsen wegen Brut- und Setzzeit

  1. Huhu,

    kann mir jemand erklären wie das genau ist mit dem Leinenzwang der am 01. April beginnt und irgendwie bis 15. Juli geht (wegen Brut- und Setzzeit)?

    Gilt das auf allen Wegen oder ist das nur auf ausgezeichneten Wegen gültig?

    LG :hallo:
     
    #1 Schlafmaus
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hey,ich glaub es ist auf allen Wiesen und Grünflächen.Ich hab es nur gehört,nehme Lotti aber an die Leine,damit sich keiner aufregen kann.Verstehen kann ich es nicht,da der Bauer ja auch wie ein wilder in der Zeit über die Felder jagt(wo doch Brutzeit ist)!!!???:verwirrt:Lg Lotti und Denise
     
    #2 denise
  4. find ich aber och, wo die Bauern ja jetzt eh alle ihre Felder düngen wie die Geisteskranken würd ich da meinen Hund sowieso auch nicht aufs Feld lassen :nee:

    Bisher dachte ich immer das gilt "nur" für Grünflächen, also Wald und Flur und in ausgezeichneten Regionen :rotwerd:

    Heute beim Gassi wurden meine 2 Männer von einer alten Dame deswegen angemeckert, weil der Dicke ohne Leine rumgeschlunzt ist. :kp:

    Wie macht ihr das denn dann? Die Hunde können ja nicht ewig an der Leine gehen, die müssen sich ja auch mal austoben :verwirrt:
     
    #3 Schlafmaus
  5. Hey,
    soweit ich weiss ist es auf allen Grünflächen und an angrenzenden Naturschutzgebieten.
    Wer gegen diese Vorschriften verstößt, kann sich ein Bußgeld bis zu 5.000 Euro einhandeln. :kindergarten:
     
    #4 Harri
  6. Also die rechtliche Grundlage hierfür ist das Niedersächsische Feld- und Forstordnungsgesetz ( FFOG )......

    Das heisst es dann in § 1 Abs. 5 :

    In der Zeit vom 1. April bis zum 5. Juli (Brut- und Setzzeit) dürfen Hunde im Wald und in der freien Landschaft nur an der Leine geführt werden. Dies gilt nicht für Hunde, die zur befugten Jagdausübung oder von der Polizei als Diensthunde verwendet werden. § 34 bleibt unberührt.

    Alles klar ;) ?
     
    #5 Clarke
  7. meine wauwau wusste gar nicht was er mit sich anfangen soll ohne richtigen freilauf. sonst läuft er immer frei wenn wir weit außerhalb auf feldwegen sind. leider fahren hier die jäger im moment extrem, und mit denen muss man sich sowieso nicht so anlegen wenn man einen soka hat. ich lass meinen an der schlepp laufen, sonst gehts echt gar nicht.
     
    #6 sheepy29
  8. Schleppleine is ja überhaupt die Idee :idee:, da steht ja net drin was für ne Leine und ne Schleppleine ist ja auch Eine.

    Ob das auch akzeptiert wird? :verwirrt:

    Verzwickt :albern:

    Wie meintest du das denn mit den Sokas im Zusammenhang mit den Jägern Sheepy? :gruebel:

    Und wie ist denn "freie Landschaft" gemeint, ist ein befestigter Weg auch eine "freie Landschaft" oder heißt das Querfeld ein?.... Oh man, dass die das auch nie auch blondentauglich schreiben können, diese Beamten.
     
    #7 Schlafmaus
  9. Die freie Landschaft ist alles außerhalb geschlossener Ortschaften. Also, zumindest legt das meine ehemalige Heimatgemeinde so aus. Also auch befestigte Wege außerhalb geschlossener Ortschaften. ;)

    Ich würd erstmal die Schleppleine nehmen. Und keine allzu lange. 20 m sind definitiv nicht so beschaffen, dass du den Hund von irgendwas abhalten kannst, was er am anderen Ende anstellt.

    LG in die alte Heimat,

    Lektoratte
     
    #8 lektoratte
  10. Für unseren Jäger hier ist es kein Problem wenn die Hunde ohne Leine laufen, sofern sie auf den Wegen bleiben und den Grünstreifen nur rechts und links maximal für nen Meter nutzen.
    Aber das ist auch nur hier an unserer Gassi-Meile so, ansonsten gibts ne Schleppleine (max. 10 m)...wobei ich mir da für die blinden Jäger wohl noch eine in Signalfarben anschaffe werde...schwarz bzw. blau "leuchtet" wohl nicht gut genug. :rolleyes:
     
    #9 KsCaro
  11. Rot kannste auch vergessen, wenn dein örtlicher Jäger eine rot-grün-Schwäche hat.

    Am besten wär wohl gelb!
     
    #10 lektoratte
  12. Zur Leinenpflicht während der Brut- und Setzzeit mal ein wenig Senf von mir.

    Es geht bei dieser Regelung darum, das Wild (Vögel, Rehe usw.) und vor allem deren Nachwuchs vor Gefahren für deren Leib und Leben zu bewahren, Stichwort Tierschutz.

    Der Unterschied bei einem mit einem Traktor über den Acker heizenden Landwirt und einem frei laufenden Hunden in Bezug auf die Geräuschentwicklung und damit verbundenen Störung der Tiere dürfte ungünstig für den Landwirt sein.
    Allerdings habe ich in letzter Zeit selten freilaufende und wildernde Bauern in Wald und Flur gesehen. Abgelegte Rehkitze, Hasenkinder usw. sind selbst für einen nicht wildernden Hund eine leichte Beute. Weiterhin kann es bei Flucht von Elterntier und Nachwuchs zur Trennung dieser beiden kommen, was in den meisten Fällen den Tod des Nachwuchses zur Folge hat. Gleiches gilt übrigens auch für Bodenbrüter.
     
    #11 RHS
  13. hallo, ich denke auch, dass wir bei tierschutz nicht nur an unsere pfoten denken sollten. der zeitraum ist überblickbar und mal ganz ehrlich, ein hund der ohne leine auf dem weg läuft, oder einer der an ner schlepp hängt, wo ist da für euch der unterschied. fakt ist eh, das unsere pfoten nicht durchs feld toben sollten, schon allein wegen der aussaat. zum toben gehen wir grundsätzlich auf wiesen, oder brachland. ich mag meinen dicken nicht im maisfeld verlieren.

    lg
    gabi
     
    #12 chatcat-1
  14. Hätte es dann aber nicht gereicht in diesen Gesetzestext einzufügen, dass "wildernde" oder Hunde mit ausgeprägtem Jagdtrieb an der Leine zu führen sind :verwirrt: anstatt dann wieder gegen alle Hunde vor zu gehen :rolleyes:

    Und dann harte Stafen für gerissenes Wild zu verhängen?

    Das ist wieder so eine Vergeallgemeinung im Prinzig genau wie mit den "Kampfhunden" alle Hunde sind böse, wildreißende Jäger [​IMG]

    Mein Hund reißt höchstens Mäuse die er ausbuddelt, sonst nix weiter.
     
    #13 Schlafmaus
  15. Wie ich schon oben schrieb, ist die Gefahr auch bei Hunden die nicht wildern gross, dass sie ein abgelegtes Rehkitz reißen.
    Die liegen nämlich einfach nur in der Landschaft rum und warten auf Mama. Genauso wie die Eier und die Kücken der Bodenbrüter.
    Der Hund muss kein notorischer oder auffälliger Wilderer sein.
     
    #14 RHS
  16. Ich halte die Regelung auch für wenig sinnvoll.
    Der Halter eines jagenden Hundes, hat diesen nicht "einfach so" laufen zu lassen, Brut- und Setzzeit hin oder her.
    Und wenn die Halter, nichtjagender, abrufbarer Hunde rücksichtsvoll handeln, wäre überhaupt kein Problem vorhanden.

    Naja, glücklicherweise haben wir hier in Ba-Wü keinen Leinenzwang in der Brut- und Setzzeit.
     
    #15 Lana
  17. Dazu kann ich nur sagen, dass Rehkitze Geruchslos sind und es uns sogar schon passiert ist dass ein Rehkitz zwischen uns und Rocky durch"gegangen" ist, in aller Seelenruhe.

    Der Hund war nur 6 Meter entfernt und hat rein Garnichts gemacht außer verdutzt geguckt "ui was isn das :uhh:"

    Und in ausgezeichneten Regionen seh ich auch noch ein den Hund dann anzuleinen meinetwegen auch wegen der Bodenbrüter aber doch net überall, Zwischen zwei kahlen Feldern zum Beispiel, wo meiner Meinung nach eh kein Vogel brüten würde.

    Aber neee, das reicht ja nicht, dann muss der Hund gleich überall angeleint werden. Wie artgerecht das is da wollen wir lieber auch garnicht drüber reden.
     
    #16 Schlafmaus
  18. Also ich bin mir auch absolut sicher, dass meine Hunde nicht jagen, nicht windern und erst recht nicht reißen würden. Im Gegenteil, grad Shiwa führt mich öfter mal zu verletzten Tieren, z.B. Vögeln, die aus dem Nest gefallen sind, ein altes Eichhörnchen, das angefahren wurde, ein angeschossener Vogel im Wald, eine ausgesetzte Ratte, die dann bei mir eingezogen ist - alles schon gehabt. Shiwa tötet nämlich gar nix, die spuckt selbst ihr ins Maul gelangte Mäuse und Spinnen(!) wieder aus, läuft am Pferd mit usw.

    Allerdings sollte man auch nicht die Sache mit den Eiern vergessen, da har RHS schon recht. WAs ist mit Bodenbrütern? Ich denke nicht, dass Shiwa die Eier fressen würde, aber reintreten reicht ja :( Oder wie sieht es z.B. aus, wenn sie interessiert dran schnuppert - nehmen die Mütter das Gelege dann noch an? Das ist doch auch die Frage...

    Hier in NRW gibt's sowas aber nicht, oder? Also die Leinenpflicht?
     
    #17 Natalie
  19. Es geht ja nicht nur ums Jagen. Wenn Dein Hund in der Nähe eines Geleges pinkelt dann ist es aus mit den Eiern oder dem abgelegten Kitz.
    Auch "geht ein Rehkitz" nicht irgendwo zwischendurch. Es bleibt liegen. Es läuft nicht einmal weg wenn die Messer des Mähdreschers auf es zukommen. Es kann nicht weglaufen. Es drückt sich an den Boden. Wenn man ein Rehkitz umsetzen muss weil ein tierlieber Landwirt (ja es gibt sie tatsächlich gelegentlich) ein Rehkitz vor dem Übermähen entdeckt hat und einem dann Bescheid sagt beschmutzt man seine Hände am besten mit Kuhfladen. Da dieser Geruch mittlerweile von Rehen "akzeptiert" ist oder man stülpt die Kottüten (wie wir Hundehalter ja immer dabei haben!) über die Hände und faßt nur damit das Kitz an. Eine Ricke ist seeehr empfindlich was den Geruch in der Umgebung ihres Kindes anlangt.

    Ich bin zwar auch nicht begeistert von Brut und Setz (finde es fängt zu früh an und hört mitten in der eigentlich gefährlichen Zeit auf - je nach Witterung) aber ich habe mir extra einen Erwachsenen-Tretroller besorgt und ab gehts mit der Profiflexi. Heute zum ersten Mal! Bin mal gespannt wie das mit dem Roller klappt.

    Viele Gelege befinden sich übrigens eher am Weide- und Gehwegrand als mitten auf der Weide. Früher gab es den sog. Wendeacker, also das Stück das durch das Wenden des Treckers nciht gemäht werden konnte. Heute setzen die meisten Bauern den Zaun einfach in den Graben und schon kann auch der letzte Meter abgemäht werden (weil bei uns wird natürlich in B+S gemäht). Und das alles damit dann anschließend die Rundballen vergammeln.
     
    #18 Sunny7
  20. hallo!

    @schlafmaus also hier bei uns in der gegend sind die sokas überhaupt gar nicht gerne gesehen bei den jägern. mein hund trägt auch immer leuchthalsband damit jeder ihn sieht, ohne ihn mal "eben" anzuschießen!

    @chatcat wenn der hund an der schlepp ist hast du dann schonmal ein ball oder kong geworfen?! kommt net gut! :D ich gehe bestimmt nie mit nem hund aufs feld, erstens wird er da viel zu schmutzig und zweitens wie gesagt die jäger, der kleine könnte ja mit bambi verwechselt werden. hat ja fast die gleiche farbe :lol:

    meine persönliche meinung wäre das man selber entscheidet ob man seinen hund ableinen kann, vielleicht sogar ein offizielen test , würde mich auch net stören.
     
    #19 sheepy29
  21. mein problem ist dieses " zweierlei mass".

    hier hat das güllen schon wieder begonnen. habe noch nie gesehen, dass eine fläche
    vorher auf nester abgesucht wird.
    wenn gemäht wird, werden überfahrene tiere "in kauf" genommen.
    letztes jahr einen kitz-leichnam und div. unkenntliche überreste
    entdeckt.
    die landwirte kümmern sich nicht.
    aber hh haben sich zu ...
    heute früh fast - mal wieder - wg. eines rasenden gülle-fahrers im graben
    gelandet.
    natürlich sind wildernde hunde ein no go,
    aber das sind über leichen gehende landwirte für mich auch.
     
    #20 maliber
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Leinenzwang in Niedersachsen wegen Brut- und Setzzeit“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden