Leine oder Halsband gerissen?

Ist schon mal die Leine oder das Halsband gerissen/aufgegangen?

  • Nein, noch nie.

    Stimmen: 28 39,4%
  • Ja, war ein Materialfehler.

    Stimmen: 37 52,1%
  • Ja, war aus eigener Unachtsamkeit

    Stimmen: 13 18,3%

  • Umfrageteilnehmer
    71
  • Lana
Ich wollte fragen ob euch schon einmal die Leine oder das Halsband gerissen ist, bzw. sich der Verschluß von selbst geöffnet hat.
Und ob der Grund dafür Materialfehler oder aber eigene Unachtsamkeit (Verschluß nicht richtig zugemacht, 50 kg-Hund mit einer Leine, die nur für 20 kg zugelassen war geführt etc.) war ?

Mir ist einmal die Leine aufgegangen --> meine Schuld. Habe meine eigene Schleppleine kreiert und dabei das Seil nicht richtig mit dem Karabiner verbunden. Der Hund ist einmal in die Leine gelaufen und die ist aufgegangen. Er hat sich glücklicherweise trotzdem abrufen lassen.

Und einmal ist das Halsband aufgegangen. Das war so ein Teil mit diesem "Schnapp-Verschluss" aus Plastik. Da ist die Schnalle nach wenigen Wochen auseinandergebrochen und das obwohl mein Hund nicht wirklich zieht :unsicher: und es eigentlich geheißen hat, dass gerade dieses Halsband schon hält.
Ich durfte dann unter tausend Entschuldigen meinen kläffenden Hund von einem Collie wegziehen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Lana :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • tessa
Hi.

Aus diesem Grund benutze ich keine Halsbänder mit Plastikschnappverschlüssen.

Bei mir war es folgendes:

- Halsband mit Schnappverschluss (angeblich für Hunde bis 50 kg) - 30-kg-Hündin springt und dreht sich dabei etwas (sie wollte rodelnden Kindern hinterher), es machte "knirsch" und der Plastikverschluss war in -zig Teile zersprungen. Hündin war frei, gottseidank konnte ich sie sofort ins "Platz" rufen.

- Nylongeschirr mit Schnappverschlüssen (für großen Hund, es hat ihr nicht nur gepasst,man hätte es auch wesentlich größer stellen können), Yembi (33 kg) ranzt einen andern Hund an, hängt sich in die Leine, es knirscht -Schnappverschluss kaputt - das Geschirr konnte ich wegschmeißen. Nur gut, dass sie zum Geschirr immer auch ein Halsband trägt, da konnte ich schnell reinfassen.

- Trux an einer handelsüblichen Schleppleine beim Wild-Training. Vor ihm flüchten Rehe, er hinterher, Knack - Karabiner gebrochen. Das untere Stück im Wirbel war richtig abgebrochen. Auch ihn konnte ich ins "Platz" rufen.

Der letzte Fall:
Ich habe Yembi an einer normalen Meterleine für große Hunde, gehe mit ihr einen Weg runter. Unten hinterm Zaun machen plötzlich zwei Hunde Rabatz, sie springt nach vorne - knack! Auch hier hat es den Karabiner zerlegt. Der Bolzen flog mir knapp am Gesicht vorbei! Sie hat sich aber auch sofort ins Platz rufen lassen und ich hab dann durch die Handschlaufe eine Schlaufe gemacht und sie so provisorisch fest gemacht.

Bei meinen Leinen achte ich jetzt immer sehr auf stabile Karabiner, und wie gesagt: Halsbänder mit Plastikverschluss kommen nicht mehr an meinen Hund.

Gruß
tessa
 
  • Amy
Das ist mir 2 x bei Amy passiert...

...das erste mal war es ein Rogz-for-Dogz-Halsband mit Plastikverschluß... ich hatte es einmal bei 30° gewaschen... wir waren auf Borkum in Urlaub, Amy nicht mal ein Jahr alt. Es kam ein angeleinter Rotti-Mix vorbei, sie zog und der Verschluss zerbröselte einfach. Zum Glück war der Mix ein ganz lieber.

... beim zweiten mal hatte ich sie mit Kettenhalsband letzten Sommer am HuPla draussen angebunden... als unser Helfer ins Vereinsheim kam dauerte es etwa 5 sek. und Amy stand hinter ihm... ein Glied der Kette war gefatzt, ich schätze mal unsauber verschweißt. Denn ansonsten war die Kette vom Material her top, man hat sie mir dann repariert - wenns Tinnef gewesen wäre, hätt ich sie weggeworfen aber sie war ansonsten ok.

Nachtrag: achja, ein Karabiner ist mir auch mal gebrochen, aber der war wirklich vom Material her Mist.
 
  • KsCaro
Noch überhaupt nichts, wobei Lady hätte man auch mit nem Bindfaden spazieren führen können, aber Zeus ist da eher der Spezialist.

Ein Rogz4Dogz-Geschirr ist kaputt, aber da hab ich nen Zacken der Schließe abgebrochen weil ich den Verschluß verkantet habe, wurde dann sofort ausgemustert. Das war einmal bockige Caro die mit roher Gewalt versucht ein Geschirr zu schließen. Da ich für Zeus das Geschirr in Gr. L eh etwas lächerlich empfand trägt er nun auch ein Rogz4Dogz-XL-Geschirr in der Hoffnung das der Verschluß nun Caro-sicher ist.

Ansonsten hat einer dem anderen mal nen Halsband (geflochtenes Nylonband) von Hals geknabbert...aber das als Materialfehler zu bezeichnen...nö, nicht wirklich. :D
 
  • Hannibal
Nö, lediglich die Haken zum öffnen des Karabiners hat es jetzt schon an 2 Leinen gepfiffen. Neuen Karabiner einsetzen - fertig.
 
  • sanna
Ist uns passiert. Eine neue Leine gekauft, erster Spaziergang, Barras' jahrelanger Erzfeind kam uns entgegen, machte einen Heidenaufstand, Barras zog nur kurz an, Leine gerissen. Aber beide leben noch. *g*

Das andere Mal ist uns eine Leine gerissen, weil der Verschlußhaken anscheinend nicht mehr in Ordnung war - und das gleich 2 Mal, da ich das erste Mal dachte, ich hätte ihn evtl. nicht richtig zugeschlossen. War aber wohl nicht der Fall.
 
  • Staffdame
Unsere Geschirre und Leinen haben immer gehalten. Anni zieht aber auch nicht...:p
 
  • Saschy
Paula ist Entfesselungskünstlerin, einmal hatte ich an einer vielbefahrenen Kreuzung nur noch die Leine mit Geschirr in der Hand(son Geschirr auhne Bauchsteg wo nur die Vorderpfoten durchkommen), auf der anderen Seite war ein Hund.
Ich war Kreidebleich und hab den Hund geistesgegenwärtig ins Fell gepackt.

Und einmal hat sie sich auf dem HuPla aus dem Halsband gerissen, sie war angebunden. Hat erstmal mit nem angebundennen Shelti gespielt und kam uns dann hinterhergewackelt. Wir gingen gerade die PO ab.
 
  • Chentara
Ist einmal passiert und deswegen gibts keine Halsbänder mit Klickverschluß mehr.

War mit meiner läufigen ( und richtig "heißen") Hündin unterwegs und uns lief die ganze Zeit ein Rüde hinterher. Kein Besitzer weit und breit.... Dann ging urplötzlich das doofe Halsband auf und meine Tara hatte nix besseres zu tun als mit dem Rüden abzuhauen. :rolleyes: Ich hinterher.... erwischte sie gerade noch am Schwanz, den sie schon auf die Seite verlegt hatte. :) Das nennt man auch Verhütung.....:D

Gruß Moni
 
  • Beckersmom
Noe, ist mir noch nicht passiert, weder bei den Halsbänden (wie auch? sind ja "spax" :D) noch bei den Leinen (ganz schnöde Nylonleinen). Wobei wir bei den Leinen immer auf die Abnutzung des Karabiner-Hakens achten.
 
  • watson
Als unsere jugendlichen Nachbarn ihren Hund noch hatten, bin ich während des Urlaubs der Beiden mit ihm spazieren gegangen.
Dummerweise habe ich dafür auch das Halsband und die Leine des Hundes benutzt und nicht mein eigenes "Werkzeug".
Natürlich ist der Karabiner der Leine umgehend zerbrochen *argh*

Schwierig, einen fremden Hund einzufangen, der eigentlich nur Freilauf (und das im wahrsten Sinne des Wortes) kennt:D

watson
 
  • KsCaro
@Watson:

OFF-TOPIC: Ich muß immer wieder feststellen, Du bist viel zu gut für diese Welt. ;)
 
  • Amy
watson schrieb:
Als unsere jugendlichen Nachbarn ihren Hund noch hatten, bin ich während des Urlaubs der Beiden mit ihm spazieren gegangen.
Dummerweise habe ich dafür auch das Halsband und die Leine des Hundes benutzt und nicht mein eigenes "Werkzeug".
Natürlich ist der Karabiner der Leine umgehend zerbrochen *argh*

Schwierig, einen fremden Hund einzufangen, der eigentlich nur Freilauf (und das im wahrsten Sinne des Wortes) kennt:D

watson


wie... Freilauf? ... und dann hört er net?? :D :D :D
 
  • Andreas
Mir ist mal ein Halsband mit Plastikverschluß einfach so aufgegangen. Da ich genug Leckerli in der Tasche hatte, konnte ich den (fremden) Hund auch ohne Leine gut bei mir halten. Seitdem habe ich ein stark gestörtes Verhältnis zu Halsbändern mit Schnappverschluß.
 
  • Shiva
Mir ist einmal eine Leine kaputt gegangen, aber zum glück trotzdem noch zu halten gewesen (Materialfehler) und einmal ist ein Kettenhalsband einfach "gerissen". Wird wohl auch nicht vernümpftig geschweißt gewesen sein.
Und gerade heute ist Shivas Geschirr aus Unachtsamkeit von mir aufgegangen. Es war in der Hundeschule, beim Freilauf der Hunde. Shiva hatte eine Beißerei mit einer Dobermannmischlingshündin (zum Glück beide nicht verletzt worden). Ich wollte sie an ihrem Rogz for dogz Geschirr zurückziehen, hab dabei aber ausversehen den Verschluß erwischt und es sprang auf und sie war wieder weg. :rolleyes: Babei kann man bei diesem Geschirr den Verschluß nochmal extra durch einen "Schiebeknopf" feststellen. Hab ich aber nicht dran gedacht beim Anlegen. :( Naja, aber zum Glück ist nichts passiert.

LG Steffi!
 
  • Susibranmar
Ja, ist uns auch schon mal mit einer Leine passiert. Gero hatte "Welpenspaziergang" mit seiner Hundeschule und mein Mann war in der zwischenzeit mit den Buben auf dem Waldspielplatz. Als die Wanderung zu Ende war bin ich mit Gero zu meinen Männern gegangen und habe den Hund mit seiner Leine an einem Pfosten angebunden, damit ich nicht dauernd die Leine in der Hand halten mußte. Ich saß direkt neben ihm auf der Bank. Mein Sohn rannte an uns vorbei, Gero wollte zu ihm - und zack - war die Leine am Griff durchgerissen. War kein Problem, da der Hund ja nur zu meinen Kids lief und außer uns niemand mehr dort war.

Bis zu diesem Tag fand ich die "breiteren" Leinen nicht passend für meinen "Kleinen", weil er sonst auch überhaupt nicht zieht. Jetzt weiß ich es besser :D
 
  • Bine 16
Da Ambar nie an der Leine gezogen hat, konnte ich mit Vorführleine spazieren gehen. Ambar hat sie dann Pina vermacht, die diese Leine keine 5 Minuten hat leben lassen, sie ist beim 1. Gassigangversuch gerissen.


Von Geschirren oder Halsbändern mit Plastikverschlüssen halte ich gar nichts. Habe, als ich noch Gassigänger im Tierheim war, mehr als einmal Pech mit den Teilen gehabt.
 
  • tessa
Hi.

Muss noch eins nachtragen, mir ist heute ein Sabro-Lederhalsband zerrissen.

Ist nicht ganz durch - aber noch einen Spaziergang würde das Teil nicht überleben.

Einfach so gerissen, das Leder. :(

Gruß
tessa
 
  • Christy
Bei Shila ist mir mal ein Klick-Halsband gefatzt, d. h. der Klick ist zerkracht....? :verwirrt: (deswegen nehm ich auch keine Klicks mehr), und ich hatte mal nen Pflege-Hovi hier, der hat ne Lederleine gesprengt, warum ist mir bis heute nicht ganz klar...
 
  • paulinchen
Christy schrieb:
Bei Shila ist mir mal ein Klick-Halsband gefatzt, d. h. der Klick ist zerkracht....? :verwirrt: (deswegen nehm ich auch keine Klicks mehr),




Yepp, dito!
Und das war ein gutes Koch!
Ommi konnte dann trotzdem zu ihrem Erzfeind und sich stand recht perplex mit Leine und Halsband da!

Anton wurschtelt sich sowieso aus jedem Halsband raus, daher gibts nur noch die Kettenteile mit Stop. Bei allem anderen stand ich auch schon mal mit Leine und Halsband alleine da!

Aber grad beim durchlesen ist mein Vertrauen in die Kettenhalsbänder auch etwas geschrumpft!?
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Leine oder Halsband gerissen?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten