Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kuvasz vom Viehmarkt!?

  1. Meine Frau und ich waren heute in Ostercappeln in der Hundeschule.
    Dort erfuhren wir eine unglaubliche aber leider wahre Geschichte.
    Es war dort ein älteres Ehepaar, mit einem Kuvasz, den sie nicht wirklich im Griff hatten.
    Von dem Ehepaar und der Mutter des Trainers erfuhren wir dann, wie sie an den Hund gekommen sind. In Hunteburg findet regelmäig ein Viehmarkt statt. Der letzte Hund der beiden musste mit drei Jahren, wegen Krebs, eingeschläfert werden. So gingen sie nach Hunteburg auf den Viehmarkt, da dort auch hunde angeboten werden!?
    Während der Mann, mit Freunden, im Zelt feierte machte sich die frau auf die Suche nach einem Hund.
    Sie wurde auch bald fündig. Ein kleines weisses Fellknäul, dass sie auch spontan für 300€ kaufte.
    Sie erfuhren dann noch, dass die Rasse Kuvasz heisst!
    Dann fingen die Probleme an!
    Als erstes wurde dann ein Buch über die Rasse gekauft, was aber auch keine Lösung brachte. So entschloss man sich, trotz der Kosten, in eine Hundeschule zu begeben.
    Da Charly sehr erfahren ist mit "Problemhunden" wurde es in der Tat besser und man beschloss sich das Geld für witeres Training zu sparen.
    Und wieder fingen die Probleme an. Nach einiger zeit und Problemen mit den Nachbarkindern landetet sie schliesslich wieder bei Charly.
    Hoffentlich haben sie ihr Lektion gelernt!
    Der Hund hat im übrigen schon über 1000 € Arztkosten verursacht, da er durch einen Gendefekt einen verengten Nervenkanal nach hinten hat. Alt wird er wohl auch nicht werden.

    Auch ansonsten war dieser Tierschulbesuch alles andere als erfreulich.
    Unsere 14.5 Jahre alte Dame musste sich gleich zu Beginn gegen einen aggressiven Schäfi wehren, der sie zum Mittag verspeisen wollte. Sie hat es körperlich, scheinbar, unbeschadet überstanden.
    Wir fanden uns trotzdem, am Ende des Tage und fern der Heimat, in einer Tierklinik wieder. Entweder sie hatte, auf Grund der Aufregung, ihren dritten Schlaganfall oder der Schäfi hat sie, als er sie am Nacken zog, doch verletzt. Zumindest kann sie zur Zeit nicht auf stehen und ihr rechtes Bein versteift sich öfter.
    Morgen geht es zu unsrem "Stammtierazt" und wir haffen, dass er sie auch diesmal wieder hin bekommt!
     
    #1 Podifan
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. oh weh! gute besserung an eure alte dame!

    die leute lernen es nie, hier "unten" gibts ja die selben probleme mit dem markt in kaunitz... krankheiten, wesenschwäches usw... aber schlag diesen hundebesitzern mal vor, das nächste mal doch einen hund aus dem tierschutz zu nehmen! da geht gleich da geheul los, "naaaaaiiiiiiin, bloß nicht, DIEEEEE sind ja alle verhaltensgestört und man weiß ja nie, warum die im heim sind!" und so weiter...

    ich hab manchmal das gefühl, dass tierheime in den augen vieler leute so eine art knast oder besserungsanstalt für unartige haustiere sind...
     
    #2 Ninchen
  4. zu der Sache mit dem Kuvasz sag ich besser nix, es würde mir eh kein verständnisvolles oder gar nettes Wort aus der Tastatur kommen...

    aber Eurer Oma wünsche ich gute Besserung, der Vorfall selber ist so ein ganz typisches (und sehr leidiges, nicht selten sogar kostspieliges) Alltagsproblem, das wohl alle Besitzer älterer Hunde bestens kennen ... :sauer:

    krabbel der Oma mal die Öhrchen ....
     
    #3 Biggy
  5. oh weh... oh weh....
    einen kuvasz..(zum glück noch ein verträglicherer typ des herdenschützers) na super. und dann noch von irgendeinem markt..einfach nur zum k.tzen. die leute tun mir einsteils leid (kranker hund/ welpe ) andererseits.. gehört zur hundeanschaffung ein wenig mehr als "nur" ein süsses hundekind..
    gerade bei dieser rasse noch viel viel mehr...

    das ist ja mega schlimm, dass euere oma so schlimm "gebeutelt" wurde. das darf einem alten hund einfach nicht passieren. aber wieso ward ihr mit ihr in der tierschule?
    da muss unsere oma mit ihren 15 schon lange nicht mehr hin...und ich achte inzwischen sehr genau auf ihren "umgang", genau aus dem grund, da sie sich nicht mehr wehren kann...
    ist jedoch unser kangal dabei.. übernimmt er ihren schutz.. nur dass er eh keinen hund an sie "ran" lässt. auf diese art hat er ihr bereits gegen zwei hunde evtl. gar mal das leben gerettet. sie war frei, die beiden ebenfalls.. nur dass unsere alte madam nicht weg läuft.. , sondern die zwei anderen im vollspurt zu ihr.
    nun ja.. die gingen beide auf sie los....übelst!!!
    ich zu weit weg, um schnell hin zu können. also gabs nur eines: kangal laufen lassen.
    nun ja...
    ich rannte natürlich ebenfalls quer feld ein, hinterher.
    als unser kangal das "spielfeld" betrat, liessen beide sofort von dem alten hund
    (die bereits schreiend auf dem rücken lag) ab...was ich da sah war: er bremste kurz vor den hunden ab.., blieb stehen und fixierte beide extrem fest und lange..(herdenschützer sind bekannt, zwecks eigenen überlebens, für genau überlegtes vorgehen) .evtl. "spürten" die hunde, dass hier dann ein ernster gegner wäre...
    ich glaube es bis heute noch nicht (bin aber himmelfroh), sie flohen...
    besitzer fehlanzeige.. irgendwo zwar evtl. da, aber nicht zu sehen.
    unser rüde verfolgte die beiden noch ein stück (und die gaben fersengeld.. und wie).. und kam postwendend zurück. unsere alte madam hatte zwei löcher am rücken.. jedoch zum glück nicht sehr tief. aber bis zum eintreffen unseres rüden vergingen einige sekunden... wer weiss was sonst noch gewesen wäre..oh gott...
    unsere offi war da nicht dabei. aber heutztage lasse ich erst mal keinen hund einfach so zu ihr... ich "checke" dies erst ab...

    so ein alter hund und -beisserei- geht schon mal gar nicht..
    bin ich alleine mit der alten madam unterwegs habe ich immer pfefferspray mit.. wehe dem hund, der es wagen würde...

    ich kann sowas gut nachempfinden.. und drücke ganz fest eurer oma die daumen...
     
    #4 andrea63
  6. Ne,ne, die Oma ist nur als Begleitung dabei. In der Hundeschule ist der Podimix und die Andaluz chica.
    Wir wollen sie einfach nicht allein zu Hause lassen.
    Und der "Beivorfall" kam von allen menschlichen Beteidigten unvorhergesehen.
    Der Besitzer des Schäfis ist auch völlig durch den Wind!

    Zum Zustand unserer Oma - geht nicht, wage keine Aussage!?

    P.S. Was mich an der Sache mit dem Kuvasz etwas versöhnt ist die Tatsache, dass die beiden ihr ein schönes, wenn auch vielleicht kurzes Leben bieten.
    Aber wütend macht mich, dass das ganze wohl mit amtlichem Segen läuft.
     
    #5 Podifan

  7. unsere ist auch jeden samstag (hundeplatz) dabei..sie freut sich auf ihre hundefreunde, mit denen wir dann gemeinsam laufen. unser kangal ist da (sicherheitshalber) nicht mit.. er duldet keine hunde in der nähe seiner -weiber-..
    ich habe immer ein komisches gefühl.. eben seit diesem vorfall...
    und bin wahrscheinlich auch leicht übertrieben bei hundebegegnungen mit fremden hunden (ausser bei der offi) fast schon meist "neben" unserer alten madam..:eg:

    traurig wie das mit dem kuvasz gelaufen ist..bleibt echt zu hoffen, dass die leute aus sowas endlich lernen.
    weil du schreibtest sie sind zum wiederholten male beim trainer/in, welche auch problemhunde behandeln...
    ne das sind i.d.r. keine problemhunde...manche meinen dies, weil sie eben "anders" sind.
    nur muss man mit ihnen ebenfalls anders umgehen, als mit "normalen" hunden. die hunde sind wie alle grossen molosser rassen spätentwickler.. und man muss sehr vorsichtig sein, was man von ihnen verlangt. geht da was schief, oder gar zu grob zu,
    hat man sich den zugang zum hund verbaut. man darf nie vergessen: diese hunde -brauchen- uns nicht..jedenfalls nicht, wie andere hunde..
    diese rassen würden niemals irgend etwas tun, um uns zu "gefallen"..
    sie müssten sich dringend nach trainer mit spezieller hsh erfahrung umschauen. in einer "normalen" hundeschule kommt man sonst nicht weiter. kein witz! das hat bisher in noch keiner hundeschule mit "normalen" trainern funtkioniert.. diese hunde sind keine befehlsempfänger..sie tun lediglich das, was sie für richtig empfinden. diese art der selbständigkeit kann man ihnen auch nicht "austreiben"..nur sehr lange und mit viel geduld "lenken"..
    das grundbedürfniss ist auch ganz klar festgelegt..
    bewachen und beschützen.. dürfen sie dies nicht..(evtl. mehrfamilienhaus etc, krach/gebelle unerwünscht), bekommen sie verhaltensstörungen und können gar wirklich agressiv werden.. auch gegen die eigenen leute, andere tiere etc, da ihr über jahrtausende angezüchteter wachtrieb unterdrückt wird. deshalb sitzen sie auch im verhältniss zu anderen rassen ewig in den tierheimen... eben, weil es keine geeigneten halter (umfeld) gibt..
    wer unsere hunde hier in "aktion" erlebt, falls sich jemand nähert, weiss annähernd wie sich das äussert.. unsere hunde mögen keinerlei fremde leute.. und wollen keinesfalls von diesen angefasst werden, dulden auch nicht zu viel nähe von diesen. nene.. unsere hunde haben mit allen fremden "ein problem"...
    die haltung muss sehr genau überdacht werden und ob man dem gerecht werden kann...
    es braucht entweder einsichtige nachbarn.. oder am besten.. gar keine. unsere hunde wollen von fremden weder angesprochen werden.., noch irgendwie beachtet. unsere beiden nachbarn wissen dies und da sie sich daran halten, werden sie von den hunden nur misstrauisch beobachtet.
    nun das so am rande..

    ich drücke eurer oma jedenfalls (bis zum rot anlaufen) die daumen..
     
    #6 andrea63
  8. Auch hier weden für die Oma die Dauemn gedrückt!
     
    #7 Pommel
  9. Zustand hat sich über Nacht stark verschlechtert.
    Waren vorhin beim Tierarzt
    Ist wohl ein verlängerter Schock auf Grund des Angriffs
    Cora ist jetzt, ohne uns, in der Praxis - fast gegen den Willen meiner Frau
    Sie hat Cora versprochen, sie muss nie ohne uns sterben
    Ich hoffe, sie macht es auch nicht

    Habe gerade die beiden Frühstückseier für unsere hunde geteilt
    Eine hälfte liegt noch auf dem Tisch

    kann jetzt nicht mehr schreiben
     
    #8 Podifan
  10. Oh je, ich drück ganz doll die Daumen und wünsche euch Kraft die Warterei durchzustehen.
     
    #9 DoGie
  11. Hallo Podi, drück euch ganz fest die Daumen.
     
    #10 HSH Freund
  12. Danke erstmal!

    Wir haben sie gerade nach Hause geholt. Sie hat zumindest auf uns gewartet!
    Wenn wir sie ansprechen zeigt sie leichte Reaktion.
    Sollte sie die Nacht überstehen, geht sie morgen Früh gleich wieder in die Praxis!

    Haben noch mit dem Trainer telefoniert.

    Ist gar nich so einfach keinen Hass auf dem Schäfi oder dessen Halter zu entwickeln.
    Auch wenn der Hund leider als "nicht sauber" bekannt ist!

    Genau wie bei dem Kuvasz hat der Halter eine Zeit lang die Erziehung schlören lassen. Aber wohl unfreiwillig.
     
    #11 Podifan
  13. puhhh
    ich hätte mit sicherheit jetzt auch ein riesen problem..
    zumindest meine wut zu zügeln..
    ich hätte, so denke ich "leichte" rachegelüste.. nein nicht leicht, sondern sehr schwere...
    und dann dürfte dieser schäfer wohl mal einen (nein beide!!!) meiner grossen hunde kennen lernen...und wie die ihn genüsslich "zerlegen"...(sorry, aber das wäre dann bei einem angriff der fall und ob ich da eingreifen würde? nein!) "who`m the bell talls"
    ein hund der sich einen wehrlosen aussucht.. ist "nicht sauber".. ob der hund was dafür kann, oder nicht.. ist mir in diesem fall egal!
    mein verständniss für so einen hund ist hier gerade fertig...
    nein mir ist nicht gut...ehrlich..ich bin sehr sehr betroffen.und...
    mir ist gerade sehr schlecht.
    wenn eure oma schockzustände hat, sollte sie aber sicher am tropf bleiben...abgedunkelter raum und absolute ruhe..(ohne immer nach ihr zu sehen.. so schwer es fällt)
    ich denke hier an einen traumatischen zustand...
     
    #12 andrea63
  14. Hallo Podi

    So ******* die Situation auch ist, aber du schreibst selbst:
    Klar ist man stinksauer! Verständlicherweise. Aber wenn ich meine Hunde mit anderen zusammen lasse, noch dazu wenn mir bekannt ist das sie "nicht sauber" sind, habe ich auch eine gewisse Mitschuld.

    Davon ab wünsche ich eurem Ömchen alles erdenklich Gute und das sie die Sache übersteht.
     
    #13 HSH Freund
  15. jan glaub mir...
    wäre es mein alter hund, wäre das wohl die letzte tat dieses schäfis gewesen...so ein hund "lebt" gefährlich..
    je mehr ich drüber nachdenke... desto weniger kann ich mich eigentlich zügeln.
    und ja natürlich trage ich als halter IMMER die verantwortung, für das was mein hund tut. keine frage.
     
    #14 andrea63
  16. oh man, mir ist gerade auch ganz anders..
    Ich wär warscheinlich schon längst vor Wut über den Schäfi bzw. über den Halter übergeschäumt :sauer:
    Wenn der Trainer weiß, das der Schäfi nicht ganz sauber ist, warum hat er da nicht besser auf diesen bzw. den Halter geachtet und diesen ggf. drauf Aufmerksam gemacht, wenn dieser da nicht auf seinen Hund geachtet hat??

    Ich wünsche Eurer Omi, das sie die Nacht übersteht und hoffentlich bald wieder auf die Beine kommt und Euch wünsche ich jede Menge Kraft und gute Nerven.
    Hier wird jedenfalls an Euch gedacht.
    Trotz allem eine Ruhige Nacht....
     
    #15 baghira226

  17. die hab nicht mal ich mehr...(obwohl es nicht mein hund ist.. mir aber sehr nahe geht.. ich denke einfach, weil ich auch so eine alte hündin hab..und mir dann vorstelle.. es wäre mein hund)
     
    #16 andrea63
  18. Ein Hund sucht sich des öfteren den wehrlosesten aus ..das hat nichts mit *sauber* zu tun und ist auch nichts unnormales.

    Ich hoffe für die Oma das allerbeste.

    Aber man sollte sich mit so seltsamen Beiträgen zügeln wie die Art wäre es meine gewesen wäre der Schäfi ...irgendwie naja ...
     
    #17 Wiwwelle
  19. Oh je, Podi, lese das jetzt erst ... ich drücke alle Daumen, dass die Omma wieder auf die Beine kommt :(
     
    #18 Hovi
  20. natürlich sollte man sich zügeln..
    "so" denken kann man evtl. nur, wenn einem ähnliches passiert ist, jedoch der ausgang nicht so schlimm...
    ich bin da sicher nicht die "coolness<" in person.
    das "nicht sauber" war bei diesem hund bekannt... also sehe ich hier ne grobe fahrlässigkeit..
    und ob du`s glaubst oder nicht..
    ich hätte mich hier bereits während des vorfalls massiv eingemischt.. und nicht gerade zärtlich dem schäfi gegenüber. immer vor augen, dass ein alter hund dies gar evtl. nicht überlebt.
    und dann zählt erst der alte hund.. und nicht ein anderer..punkt um.
     
    #19 andrea63
  21. Andrea, wie gesagt, ich habe durchaus Verständniss für Podis Reaktion, nur halte ich seine Äußerung (und deine diesmal auch!;)) für überzogen.
    Wenn es Pauline betreffen würde, würde ich in diesem Moment auch entsprechend handeln und wär sauer (auch auf meine eingene Unvorsichtigkeit), aber dann wärs auch "gut". ;)
     
    #20 HSH Freund
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kuvasz vom Viehmarkt!?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden