Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kryptomanie

  1. Hallo zusammen :)

    Hat jemand evtl Erfahrungen mit einer Kryptomanie?
    Hätte da paar Fragen zu.

    Lg Mel
     
    #1 Mel88
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Meinst du das?



    Was für Fragen?
     
    #2 DobiFraulein
  4. Meinst Du den Hodenhochstand?
     
    #3 Paulemaus
  5. Ja genau ..
    Viele Meinungen gehen da auseinander.
    Unser TA sagte das dies schon bei der Abnahme bekannt gewesen sein muss, da bei uns der Hoden in der Bauchhöhle hinter der Niere ist. Unser ist knapp 1 1/2 Jahre. Und wir wussten nix darüber
    Meine Züchterin sagt das es nichts schlimmes ist und er selten Ausarten kann. Man müsste ihn nicht operieren. Es gibt aber Studien darüber und man sollte es bis zum 3 Lebensjahr operiert haben.
    Sie Kosten einer solchen OP sind ja höher als eine normale Kastration. Kann ich da irgendwie vom Züchter was verlangen?
     
    #4 Mel88
  6. Man kann beim Welpen feststellen, ob beide Hoden abgestiegen sind. Es ist aber auch nicht ungewöhnlich, dass ein Hoden später absteigt. Beim Rüden einer Bekannten war es so, dass sie erst dachte, er wäre Einhoder aber der zweite Hoden stieg dann mit 8 Monaten doch noch ab. Bei der Wurfabnahme war vermerkt worden, dass nur ein Hoden im Hodensack war.

    Mit 1,5 Jahren wird da aber nix mehr kommen, zumal wenn der Hoden im Bauchraum liegt. Meiner Kenntnis nach sollte ein Innenliegender Hoden operativ entfernt werden, da er entarten kann. Inwiefern der Züchter da haftbar zu machen ist... keine Ahnung.

    Gruß
    tessa
     
    #5 tessa
  7. Puh... also ich denke schon, dass das bei einer wurfabnahme auffällt (wenn vom vernünftigen Züchter).

    Wenn der Züchter eine Kostenübernahme verweigert, du aber das Geld willst, wird es auf einen Rechtsstreit rauslaufen.
    Dazu würde ich aber vorab einen Anwalt befragen, der sich damit auskennt. Also, wie er die Erfolgsaussichten einschätzt
     
    #6 DobiFraulein
  8. Der Rüde meiner Mutter hat auch einen Hodenhochstand. Sie hat das nicht operieren lassen. Er ist mittlerweile 12 Jahre alt und erfreut sich immer noch bester Gesundheit.
    Ich denke, das Risiko wird wohl erhöht sein, es kann entarten, muss aber nicht.
    Schwierige Entscheidung.
     
    #7 MyEvilTwin
  9. War er denn bei der Abnahme auch schon in der Bauchöhle?
     
    #8 Mel88
  10. Ja, war er.
     
    #9 MyEvilTwin
  11. Tausche mal "schon" gegen "noch"....

    Wenn ein Hoden in der Bauchhöhle verbleibt, dann ist er nicht abgestiegen. Am Anfang liegen die Hoden noch in der Bauchhöhle, innerhalb der ersten Wochen sollten die Hoden absteigen...
     
    #10 christine1965
  12. Bei der Wurfabnahme wurde mir gesagt, dass ich Vinci nicht zum vollen Preis verkaufen kann, da nur 1 Hoden im Hodensack fühlbar war.

    Eine Operation ist sinnvoll, da die Temperatur im Bauchraum logischerweise höher ist, der Hoden aber an "Außentemperatur" angepasst ist. Die höhere Wärme kann dazu führen, dass das Gewebe entartet. Kann = muss nicht.

    Ob man nachträglich jetzt noch Geld vom Züchter zurückverlangen kann, weiß ich nicht. Kryptorchismus hätte - wenn nicht schon beim Züchter - eigentlich beim ersten TA-Besuch mit dem neuen Besitzer auffallen müssen.
     
    #11 Fact & Fiction
  13. Ich würde es operieren lassen, wenn die Möglichkeit besteht, dass daraus etwas Böses entsteht.

    Bei Elvis hatten wir das auch, aber im letzten Moment ist der Hoden dann doch noch abgestiegen. Uns wurde damals auch empfohlen, den Hoden operieren zu lassen, wenn er nicht absteigt und meine TA ist zweifelsfrei keine TA die ohne Not operiert.

    Dass man vom Züchter Geld verlangen kann, halte ich für ausgeschlossen. Abgesehen mal davon, dass ein Züchter in der Regel unmöglich wissen kann, wie sich ein Welpe diesbezüglich entwickeln wird, scheint ja nicht einmal etwas zu sein, bei dem Rüden in jedem Fall operiert werden müssen.

    Einen Versuch kann man bei der Züchterin allerdings unternehmen. Vielleicht sieht sie sich in der Verantwortung und ist freiwillig dazu bereit Kosten zu übernehmen.

    Unabhängig davon würde ich, wie bereits gesagt operieren, wenn die Gefahr besteht, dass der Hund deswegen lebensbedrohlich erkranken kann. Eine Veränderung des Hodens kann Hodenkrebs bedeuten. Das wäre dann unter Umständen dann auch noch zu therapieren, aber unter ungünstigen Umständen eben auch nicht. Will man das riskieren?
     
    #12 procten
  14. Bei Madoxx lag ein Hoden in der Leiste. Er ist auch nicht abgestiegen, was passieren sollte bis der Hund ein halbes Jahr ist.
    Ich hatte damals zwei Rüden zur Auswahl. Madoxx gefiel mir besser und das traf sich gut da ich ohnehin vor hatte den ausgewählten Rüden kastrieren zu lassen.
    Ein Einhoder sollte nicht in die Zucht gehen. Die Kastration wird bei Kryptorchismus wegen möglicher Entartung des Hodens empfohlen wie @Fact & Fiction schon dar gelegt hat.

    Ich habe für Madoxx den vollen Preis abzüglich 100 Euro bezahlt.
    Aus folgenden Gründen: Der Hoden lag gut erkennbar in der Leiste. Bei einer Kastration war also nur eine geringe zusätzliche Arbeit zu erwarten.
    Die Kastration eines Rüden kostet bei meinem Tierarzt 145 Euro. Bezahlt habe ich für Madoxx Kastration 193 Euro. Somit ist mir kein finanzieller Nachteil entstanden.
    Ich habe beim Kauf mit der Züchterin den Preisnachlaß vereinbart. Sie ist sehr erfahren und hat mich von vorne herein darauf hin gewiesen das der Hoden möglicherweise nicht ab steigt.
    Ich habe bei meinem Tierarzt nach gefragt was die zusätzliche Arbeit den Hoden aus der Leiste zu entfernen kostet.
    Dann haben wir uns auf einen Preisnachlaß geeinigt mit dem wir beide zufrieden waren.

    Ich nehme an das du den Hund als Welpe übernommen hast. Züchter sind auch keine Hellseher. Der Hoden hätte ja bis zu einem halben Jahr noch ab steigen können. Hast du frühzeitig darauf hin gewiesen das der Hoden nicht ab steigt?
     
    #13 Cornelia T
  15. Rechtlich etwas zu unternehmen geht meiner Ansicht aus wie das Hornberger Schießen. Der Hund ist bereits 1 1/2 Jahre. Es wäre sinnvoll gewesen früher das Gespräch zu suchen.
    Mit einem Rechtsstreit macht man vermutlich nur die Anwälte glücklich.
    Gutachten, Gegen-Gutachten, etc.
     
    #14 Cornelia T
  16. Es gibt ein Urteil dazu:
     
    #15 Fact & Fiction
  17. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kryptomanie“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden