Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kriminalfälle


  1. Natürlich ist es tot, aber viele seiner Bekannnten/Freunde eben nicht... - ich finde es befremdlich.

    Wenn ich mich recht entsinne, kamen seine psychischen Probleme auch nicht gänzlich grundlos, Naziumfeld aufgewachsen, Bruder hat sich umgebracht, Schwester starb bei Unfall, S.exueller Mißbrauch etc
     
    #341 Pyrrha80
  2. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, manche tragen schwer - aber deshalb stalkt man trotzdem keine (unbeteiligten) Leute und bringt sie grausam um. Für mich besteht absolut kein Grund, solche brutalen Täter noch durch Anonymität zu schützen. Erst recht nicht post mortem.
     
    #342 sleepy
  3. Das habe ich doch auch nie behauptet??? :wand:

    mich stört es einfach, dass hier jemand, der mit dem Fall zu tun hat, nun mit dem Namen des Mörders, seiner Tat, seinem Bekanntheitsgrad und eben interner Details auch noch Kasse macht
     
    #343 Pyrrha80
  4. :verwirrt:
    Naja, das ist nun mal der Job eines Gerichtsmediziners, seinen Lebensunterhalt im Umfeld brutaler Verbrechen zu verdienen. Daß man sich da in der Position sieht, STIMME der OPFER sein zu müssen und über die Taten, die Umstände und eben auch über die Täter aufzuklären, ist doch mehr als verständlich, finde ich. Daran kann ich nichts ehrenrühriges erkennen, so sehr ich mich auch bemühe.
     
    #344 sleepy
  5. Genau genommen verdienst du auch nur Geld mit dem, was du weißt ;) :D
     
    #345 MadlenBella
  6. Ja, natürlich- aber im Gerichtssaal, bei der Obduktion und bei der Polizei und eben nicht im nächsten "Möchtegern-Bestseller" und viele Worte über das Opfer konnte ich da auch nicht finden, eher so sensationsgierig S.exspielzeug beschreiben..


    Wie gesagt, für mich, ganz persönlich hat das eben "Geschmäckle"
     
    #346 Pyrrha80
  7. und ich habe eine Verschwiegenheitsklausel unterschrieben und darf damit weder an die Öffentlichkeit oder gar ein Buch schreiben, aber ich bin ja auch nur ein popeliger Buchhalter :rolleyes:
     
    #347 Pyrrha80
  8. Ich auch :D
     
    #348 MadlenBella
  9. Für mich hat das kein Geschmäckle. Null! Absolut nicht. Im Gegenteil.

    Michael Tsokos hat z. B. mit einer Kollegin zusammen ein Buch über Fälle von Kindesmisshandlung geschrieben. Ich habe das Buch leider immer noch nicht gelesen, habe aber schon Schnappatmung bekommen, als Tsokos und seine Kollegin in einer Talkshow darüber gesprochen haben.

    Wer, wenn nicht diese Leute, sollte die Details solcher Themen schonungslos benennen? Das ist nun mal REALITÄT. Und ich bin grundsätzlich der Meinung, daß Fakten jedem zugänglich sein müssen.

    Ob man das alles lesen und wissen WILL, ist dann ja jedem selbst überlassen. Aber ich sehe absolut keinen Grund, Maulkörbe zu verteilen, NUR um Täter zu schützen. Erst recht nicht, wenn sie bereits tot sind.
     
    #349 sleepy
  10. Hm, nun, True Crime verkauft sich grade halt gut.
    Nicht alle gehen dabei respektvoll mit Tätern und Opfern um. Ich finde schon, auch mit den Tätern muss man korrekt umgehen, was aber nicht heisst, dass man verschweigen muss/soll was sie nunmal getan haben.
    Bei Tsokos habe ich nicht das Gefühl, dass er respektlos wird.
    Bei Joe Bausch zB leider schon. Von dem halte ich mich fern.
     
    #350 Crabat
  11. @Lille Ich muss übrigens etwas korrigieren. Zu der "The Bridge" Doku.


    Schau unter Dreharbeiten.
     
    #351 Crabat
  12. Joe Bausch ist für mich ein "Quatschpitter" oder ein "Schwaadlabbe", wie wir sagen. :D Ein Schwätzer. ;)
    Geschwätz interessiert mich auch nicht. Aber Berichte von Fachleuten, gern auch detailliert, finde ich hochinteressant. Michael Tsokos empfinde ich immer ernst und sachlich.
     
    #352 sleepy
  13. Hm ja. Aber er ist/war (Rente) halt leider auch Fachmann.
     
    #353 Crabat
  14. Sicher, aber er verkauft sich - finde ich - eher als "Unterhalter".
     
    #354 sleepy
  15. Details ja, echte Namen - nein ! (solange daran Beteiligte/Familie noch lebt auf jeden Fall)

    Aber wir sind da einfach unterschiedlicher Meinung ;)
     
    #355 Pyrrha80
  16. Krass. Passt aber viel besser zu den Bildern, als Zusammenschnitt von Überwachungskameras. Das sah eben schon gezielt gefilmt aus.
     
    #356 Lille
  17. Naja. Dem wird es ab erben fehlen, die seine Persönlichkeitsrechte schützen.
    Ich hab mir das Buch gekauft und da steht ja auch viel über seine Familie und wie er erzogen wurde. Da äußert sich nur ein Bruder und der Rest ist nach Kanada ausgewandert. Und selbst wenn die sich früher Mal für ihn interessiert haben, hatte er schon lange mit ihnen gebrochen. Und ich denke, da wird auch schon eine nicht allzu große Summe gereicht haben, um die Erlaubnis zu bekommen.
     
    #357 kitty-kyf
  18. wtf...

     
    #358 lektoratte
  19. Hab den Film "Das Versprechen, Erste Liebe Lebenslänglich" gesehen. Woah wenn man den Film gesehen hat und danach immer noch glaubt Jens Söring hat die Haysoms umgebracht, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.
    Es ist einfach unglaublich was da mit diesem Mann gemacht wurde, auch nach der Verurteilung.
    Die Gerichtsverhandlung war eine Farce, Profilgutachten sind ins Nirwana verschwunden, weil die nämlich ganz klar auf eine Frau und eine den Haysoms nahestehende Person hinwiesen etc.
    Jetzt freue ich mich noch mehr das er es endlich geschafft hat und er zu Hause ist, wenn man ihm auch seine gesamte Jugend gestohlen hat.
     
    #359 bxjunkie
  20. Und dann gibt es trotz allem noch jede Menge Leute, die den Film für mindestens tendenziös halten oder gleich komplett in die Verschwörungsecke schieben. Wer aber - um nur EIN Beispiel herauszupicken - allein diese "Aservatenkammer" gesehen hat, der muß doch schon zweifeln, daß da vonseiten der Justiz ordnungsgemäß gearbeitet wurde, oder?
     
    #360 sleepy
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kriminalfälle“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden