Kreuzbandriss

  • ambulldog
HI,

nun hat es Dasy nach Jahren mal richtig getroffen. Gestern ist Ihr Kreuzband gerissen hinten links. Am Do wird die OP durchgeführt und solange wird Sie mit Schmerzmedis ruhig gestellt. Nun meine Frage auf was muß ich mich nach der OP einstellen ?? Der Arzte sagte nur, die ersten 10 Tage keine Treppen steigen und man sollte Bewegungstherapien durchführen. Was bitte meint er damit, bei Menschen ist mir das klar aber wo mache ich die mit einem Hund oder was für welche mache ich dann ???
Jetzt hoffe ich erst mal, dass Dasy am DO alles gut übersteht.

Bin für alle TIPS nach der OP dankbar,

bis dann Nadine und Dasy
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi ambulldog :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Bine 16
Hinsichtlich der Nachsorge kann Dir Caro sicherlich einiges erzählen. Ich drück Euch für Donnerstag die Daumen, knuddel Deine Maus mal von uns.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Ringo
Alles Gute für Donnerstag - es gibt einige Hunde mit Kreuzbandriß z. Zt., Jenny wurde am 16.01. operiert und ist wieder total fit, Manfred von Manny/BOR wurde am Montag operiert. Auf welche Art wird die OP denn gemacht?
 
  • ambulldog
Hi,

ich weiß es nicht, der Arzt hat gestern soviel geredet und ich war nur noch am heulen. Kann Dir das dann am DO sagen, was genau gemacht wurde. Ich lese mir das mit Jenny gerade durch und mir wird immer übler. Ich dachte nicht ,das dass so langwirig ist. Hinzu kommt noch, dass ich im 2 Stock wohne und Dasy ist nun mal kein Dackel. Ich könnt schon wieder heulen.

Bis dann , Nadine und Dasy
 
  • Bine 16
Nadine, bzgl. des Treppensteigens bastels Du Dir bitte aus einem alten Bettlaken einen breiten Bauchgurt, den Du ihr sowohl beim Treppab- als auch Treppaufsteigen umlegst, somit kannst Du sie hinten entlasten und mußt Dir dabei keinen Bruch heben.

Kreuzband ist recht langwierig, aber wenn ihr Euch an die Regeln haltet, wird das gut ausheilen und sie ist danach wieder die Alte.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Biggy
hallo Nadine,

es gibt für Hunde mittlerweile auch eine große Anzahl Physiotherapeuten, die Dir nach der OP helfen können, Dasy optimal "nach zu versorgen", also die Beweglichkeit wieder herzustellen. Ich wohne selber im zweiten Stock und kenne das Problem mit den nicht ganz "tragegerechten" Hunden.
Ich versuche mal einen link hier rein zu packen, da findest Du eine Liste, auf der hoffentlich jemand aus Eurer Nähe drauf ist
 
  • Staffdame
Anni hatte vor zwei Jahren auch einen Kreuzbandriss, hinten links.

Bei Fragen, leg los, kann Dir alles über Verlauf und Bewegung erzählen.
Wir brauchten zum Glück keine Physiot.
 
  • Ringo
@ambulldog - keine Panik, es ist alles nicht so heftig wie es scheint - und Jenny ist wieder absolut fit, ohne Physiotherapie und obwohl sie im Juni 11 Jahre alt wird .... Mit PT wird es wahrscheinlich noch schneller gehen.

Das mit den Treppen ist doof, ich hatte Jenny die ersten Tagen nur im Büro, das liegt ebenerdig. Die Bettlaken- bzw. Handtuchhilfe beim Treppensteigen war ihr suspekt, sie bewegte sich keinen Schritt mehr, aber bei den meisten Hunden klappt es gut.
 
  • KsCaro
Nadine, ich bin mal ganz direkt...ist Dasy noch immer so stark übergewichtig wie damals beim Chatter-Treffen?

Wenn ja, muß der Speck dringend von den Rippen, sonst ist das nächste Kreuzband schneller gerissen als das andere heil ist.

Nachsorge richtet sich nach der OP-Methode...bei der einen kann der Hunde ne Woche später wieder belasten, bei einer anderen darf er 6 Wochen nichts und dann wöchentlich steigern...

Für die Physio läßt Du Dir am besten ne Empfehlung von der Tierklinik geben, Wasserlaufband wäre sinnvoll (evtl. auch wegen des Übergewichts).

Gib mal Laut.
 
  • Thai
Hallo

Mein Thai wurde ja auch am KB operiert. Die Genesung hat bei Ihm fast 1 Jahr gedauert :unsicher:
Der Arzt hat uns damals gesagt 12 Wochen keine Treppen , nicht springen , nicht spielen etc. Ruhe und nochmals Ruhe.
Leider hat er die Physio-Therapie nicht mitgemacht. Wir haben viel zu spät mit demWasserlaufband angefangen - sonst wäre er vieleicht eher fit gewesen?
Das ist wirklich was Du mit Daisy machen solltest - desto eher ist sie wieder auf den Beinen . Erkundige Dich wer sowas macht -auch preislich gibt s da Unterschiede.
Ich Drück Euch die Daumen
 
  • [Manny(BOR)]
Ringo schrieb:
Manfred von Manny/BOR wurde am Montag operiert.

Häh?!

Ich habe garkeinen Hund namens Manfred:nee:

Keiner meiner Hunde wurde bisher am KB operiert:gruebel:

Manny
 
  • ambulldog
HI Caro,

Dasy hat abgenommen aber ein leichtgewicht ist Sie immer noch nicht. Damals hatte Sie 42 Kilo heute wiegt sie 36 Kilo. Das mit der Wassertherapie schlug der Arzt mir vor und will mir Adressen geben. Was mir halt nur Kopfzerbrechen macht, sind die Treppen. Ich kenne leider auch niemanden, der ganz unten wohnt oder ein Fahrstuhl im Haus hätte. Aber dank dem Tip von Bine, den ich gestern auf doof gleich ausprobiert habe, geht es so langsam wieder bergauf mit meinen Nerven. Das Jahr fing beschissen an und wird auch so enden, kommt eins kommt alles. :(

Bis dann, Nadine und Dasy
 
  • Ringo
@ Manny/BOR - sorry, der Manfred mit der Kreuzband-OP gehört zu "Manny", ohne BOR, tut mir leid, ich habe da was verwechselt ...
 
  • [Manny(BOR)]
Ringo schrieb:
@ Manny/BOR - sorry, der Manfred mit der Kreuzband-OP gehört zu "Manny", ohne BOR, tut mir leid, ich habe da was verwechselt ...

Hi

ist ja jetzt nicht schlimm:love:

Welch ein Zufall daß bei einem meiner beiden gestern diagnostiziert wurde, daß bei ihm beide Kreuzbänder gerissen sind (so bin ich auch auf dieses Thema hier gestoßen:((

Ich weiß jetzt auch garnicht was ich machen soll.:kp:
Ich habe mir bereits mehrere Meinungen eingeholt.
Manche Ärzte sagen operieren, andere sagen eher nicht operieren:verwirrt:

Warum habt ihr euch für eine Op entschieden?

Gibt´s da Unterschiede bei der Entscheidung ob es sich um einen älteren Hund oder um einen jungen Hund handelt?

Manny
 
  • ambulldog
HI,

also Dasy ist 7 Jahre und mir hat der Arzt gesagt, es muß eine OP durchgeführt werden. Der hat mir keine Wahl gegeben ob ja oder nein. Mehr kann ich Dir dazu auch nicht sagen.

Bis dann, Nadine und Dasy
 
  • Ringo
@Manny/BOR - kontakte mal mit Manny (ohne BOR ;) ), bei Manfred ging es wohl auch zuerst um OP oder nicht ...

Für mich hat sich die Frage nicht gestellt, ob ich Jenny operieren lasse oder nicht. Sie wird im Juni 11 Jahre alt. Sie hatte Schmerzen und ist auf drei Beinen gelaufen, als die Diagnose feststand ging es nur noch darum, ihr sobald wie möglich die Schmerzen zu nehmen.
 
  • KsCaro
ambulldog schrieb:
HI Caro,

Dasy hat abgenommen aber ein leichtgewicht ist Sie immer noch nicht. Damals hatte Sie 42 Kilo heute wiegt sie 36 Kilo. Das mit der Wassertherapie schlug der Arzt mir vor und will mir Adressen geben.

Gut das sie schonmal weniger Gewicht mit sich rumschleppt...Du kannst sie unterstützen in dem Du sie noch weiter abspecken lässt.

Ich weiß das ist nicht leicht, aber es MUSS nun sein. Je mehr Du runter bekommst um so besser ist es für sie.

Reduziere das Futter nach der OP nochmal um bis zu einem Drittel, denn sie bewegt sich danach erstmal noch weniger.
Nicht das sie durch die OP noch was zusätzlich ansetzt an Fett.

Ich drücke die Daumen für die OP. Sag mal bescheid nach welcher Methode operiert wird und welche Physio angewandt werden soll.
 
  • Ringo
Wie geht es Dasy denn jetzt, hat sie starke Schmerzen? Und vor allem: wie geht es Dir? Hast Du Dich mit dem Gedanken an die OP arrangiert?
 
  • ambulldog
Hi,

ja ich habe mich damit abgefunden, es muß ja gemacht werden. Dasy bekommt einmal täglich Metacam und so geht es Ihr gut. Nur, fast 7 Jahre hätte Sie toben können ohne ende, da wollte Sie nie, jetzt wo Sie sich schohnen soll, da will Sie auf einmal mit jedem Hund toben. Da soll einer noch durchblicken. Bulldogge halt lol.

Bis dann, Nadine und Dasy
 
  • Ringo
Alles Gute für die OP am Donnerstag - ich würde mich freuen, wenn Du weiter von Dasy und ihrer Genesung berichtest :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kreuzbandriss“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten