1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

lesenswert Körperbetontes Spielen erlaubt?

  1. Mein MBT-Mädel (5Monate) ist wahnsinnig verspielt. Wir haben so einen langen Knoten, damit zergeln wir, ist momentan aber mit Vorsicht zu genießen, weil sie im Zahnwechsel ist. Mit dem Ball trau ich mich noch nicht so recht, da steigt sie sehr drauf ein, ich möchte nicht, dass sie sich da zu sehr drauf fixiert.
    Es ist so, dass sie es liebt, sehr körperbetont zu spielen. Das sieht dann z.B. so aus, ich sitz am Boden, sie kommt angerannt, springt in mich rein, ich schubse sie (mit Schwung) weg, fasse sie auch mal etwas fester an, schubse sie um, sie kommt wieder angerannt, springt, usw, usf. Da kann sie sich richtig auspowern. Wenn ich das nicht mache, dann ist sie irgendwie unausgeglichen und nervt den ganzen Abend rum. Mich stört dieses etwas rustikalere Spiel nicht, macht Spaß, auch wenn ich meistens Schrammen oder blaue Flecken davon trage. Das „Aus“ befolgt sie, aber sie ist halt einfach recht grobmotorisch. Ich bin die Einzige, die so mit ihr spielt. Es ist auch nicht so, dass sie mich einfach anspringt, wenn ich am Boden sitz, sondern wir gehen immer ins Kinderzimmer, weil das der einzige Raum ist, wo Teppich drin ist. Das heißt, wir sind „verabredet“ und wenn wir diesen Raum wieder verlassen, spiel ich auch nicht mehr wild mit ihr. Das machen wir ausschließlich dort.
    Ist das aber überhaupt gut, so wild mit ihr zu spielen? Sollte sie nicht lieber lernen, sachte und vorsichtig zu spielen? Aber wenn ich sie dauernd ausbremsen muss, macht das doch gar keinen richtigen Spaß und irgendwie hab ich das Gefühl, dass das nicht so ihrem eigentlichen Naturell entspricht. Ausbremsen lässt sie sich übrigens, also es ist nicht so, dass sie da total austickt...

    Schöne Grüße
    MET
     
    #1 MyEvilTwin
  2. Fuer mich toent das gut, eine saubere verabredung zum spielen, es darf so wild sein wie du es aushaelst ohne den rettungswagen rufen zu muessen. Wenn sie sich stoppen laesst, wo ist das problem.
     
    #2 toubab
  3. Have fun with it! Da sie sich ''bremsen" laesst, glaube ich, Ihr habt einen sehr guten Anfang :)
     
    #3 Madeleinemom
  4. Das ist doch sehr bindungsfördernd was ihr macht! Wenn's euch beiden Spass bereitet, warum nicht!
     
    #4 Lanzelot
  5. Naja, ich habe ein bisschen Bedenken, dass sie vor mir weniger Respekt haben könnte, weil sie eben sehr grob spielt. Mit anderen Hunden z.B. spielt sie vorsichtiger.
     
    #5 MyEvilTwin
  6. Ich sah denn Thread und von wem er kommt und dachte, ohne was gelesen zu haben:
    Es ist ein Bulli, wie soll er sonst spielen?
     
    #6 kitty-kyf
  7. Ich sehe das eher so, dass sie sich vllt anpasst und es genießt mit dir so zu raufen.
    Solange sie deine Kommandos befolgt und das nicht auf andere Situationen überträgt, hat das glaub ich wenig mit Respektlosigkeit zu tun.
     
    #7 MadlenBella
  8. Mein Ersthund ist ein spielfauler Wawa, so viel PS bin ich nicht gewöhnt :flirt:
     
    #8 MyEvilTwin
  9. alles was sich gut für dich anfühlt, ist auch gut. So lange ihr beide damit klar kommt, denk nicht drüber nach ob es zu grob ist.
     
    #9 kitty-kyf
  10. So habe ich mit Abby auch gespielt. Wenn sie ein Stopsignal akzeptiert oder aufhorcht/stoppt wenn man "aua" sagt, ist doch alles okay. Das kann man immer weiter ausbauen und sie aus höheren Trieblagen runterbringen.
    Und bei euch klingt es ja, als sei sie ansprechbar dabei.
     
    #10 Meizu
  11. Bei uns ist das zum Ritual geworden. Wenn ich nach Hause komme, springt Luna auf die Couch und wartet. Dann wird gekampelt, durchgemalgert und gerempelt.
    Klar gibt’s mal nen blauen Fleck oder mal nen Schnapper, der nicht in die Decke oder ins Seil geht. Aus Euphorie und Freude, niemals böse. Nach 10min ist gut. Ich finde auch, dass sie es braucht/ möchte und genießt... ich aber auch:D
     
    #11 Rudi456
  12. Mir macht es sehr viel Spaß, auch wenn ich manchmal etwas die Zähne zusammenbeißen muss, aber ich bin hart im Nehmen :respekt:
    Ja, das ist sie. Ich kann das Spiel jederzeit abbrechen.
     
    #12 MyEvilTwin
  13. Wobei ich nicht auf dem Sofa spielen will, das ist mein Ruheplätzchen, da will ich kein Remmidemmi.
     
    #13 MyEvilTwin
  14. Das ist dein gutes recht und dein sofa.
     
    #14 toubab
  15. Sie dürfen beide auf‘s Sofa, wegen mir dürfen sie da auch auf irgendwas rumkauen, aber es muss Ruhe herrschen. Wer sich nicht dran hält, muss runter :eg:
     
    #15 MyEvilTwin
  16. Ich mache das mit Yuma auch :)
    Unsere erste Hundeschule hat das "verboten" und ich hab drauf gehört, aber als ich dort weg bin habe ich damit angefangen. Was soll ich sagen, es macht Yuma wahnsinnigen Spaß - und mir auch.

    Du beachtest ja alles was wichtig ist, und ich finde im groben Spiel lernt man sich eher noch mehr zu vertrauen als dass der Hund den Respekt verliert :)
    Sage ich übrigens "Aua" lässt Yuma sofort los und wartet ab. Das hab ich nicht mit ihm geübt, das macht er von selbst (als beispiel was ich mit dem Vertrauen meine)

    Wenn er mal richtig "zubeißen" will dann nehmen wir ein Spielzeug.

    Habt Spaß miteinander :)
     
    #16 Yuma<3
  17. Auf dem Boden wäre mir zu hart:tuedelue:. Gib’s ja auch nur einmal am Tag. Couch hoch runter, gehört ja dazu... mit Anlauf :arghh:. Ich bin ja auch mal über ihr und knete ihren dicken Hals durch, da kann sie sich nicht wehren/schnappen. Das würde ich vom Boden nicht mehr hochkommen:mies:.
     
    #17 Rudi456
  18. Deswegen spielen wir auch auf dem Sofa :D
    Wenn das 26kg Tier mit Anlauf auf mich springt und dann auf mir drauf steht, nee nee das würde mir mein Rücken auf dem Boden danken - oder seiner ihm wenn ich ihn mal kurz "umleg" :lol:
     
    #18 Yuma<3
  19. #19 Rudi456
  20. Ha, da bin ich ja noch gut bedient mit 9kg :D
     
    #20 MyEvilTwin
  21. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Körperbetontes Spielen erlaubt?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen