Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Klatsch & Tratsch & Trash - Fred

  1. Immerhin kotzt sie keine Premierminister voll wie Bush damals :D Danke Merkel.
     
    #521 Crabat
  2. omg ja...oder erstickt fast an einer Brezel wie der..also ja wir haben Glück :D
     
    #522 bxjunkie
  3. Sie ist aber nun mal eine "öffentliche Person", vielleicht DIE "öffentlichste" Person Deutschlands. Und das schon so unfassbar lange, daß sie ja schon zur Institution geworden ist. Und das ist sie, gerade sie, ja nun weiß Gott nicht unfreiwillig... ;)

    Und dazu gehört nun mal, daß sie zumindest das, was im Zusammenhang mit ihrem "öffentlichen Leben" geschieht, nötigenfalls zu erklären hat.

    Ich finde es auch überhaupt nicht "taktisch klug", Details zu verschweigen - weil das nur weitere (journalistische) Spekulationen anheizen, politische Gegner in Lauerstellung bringen und "ihr Volk", das größtenteils wohl wirklich besorgt ist, weiter verunsichern würde.
     
    #523 sleepy
  4. Sehe ich alles nicht so eng, und ich sehe da, solange es nichts Ernstes ist, auch keine Verpflichtung.

    Vielleicht weiß man auch schlicht und einfach noch nicht, was es genau ist?
     
    #524 lektoratte
  5. Okay, aber das könnte sie dann ja auch genau so sagen? Was wäre dabei?
     
    #525 sleepy
  6. Vielleicht laufen im hintergrund schon die maschinen für ein eventuellen nachfolger, bis dahin hält sie durch.
     
    #526 toubab
  7. Das sowieso.
     
    #527 sleepy
  8. Offensichtlich ist ihr Umfeld aber eingeweiht, denn beim letzten Video hat ja selbst der neben ihr stehende Ministerpräsident keine Regung gezeigt. Es hat auch niemand versucht, ihr schnell ein Glas Wasser zu bringen.

    Bei Parkinson kenne ich mich nicht aus. Ich dachte immer, dass das Zittern dann durchgehend wäre.
     
    #528 Paulemaus
  9. Und das ist auch gut so :D
     
    #529 Paulemaus
  10. Keine Ahnung, aber das fällt bei mir tatsächlich unter Privatsphäre.

    Ich hätte da gar kein Problem mit.

    Jemand, der selten krank ist oder war, tut sich aber oft sehr schwer damit, gesundheitliche Einschränkungen für sich zu akzeptieren.
    Das braucht eine Weile. Hat auch nichts mit Rationalität zu tun oder so...

    Fände ich nicht so ungewöhnlich.
     
    #530 lektoratte
  11. Das kommt auf die Einstellung mit Medikamenten an. Aber ich kenne es aus der Verwandtschaft und dem Bekanntenkreis tatsächlich eher so, dass die Leute steif und unbeweglich werden, und das Zittern wenn, dann nicht so offensichtlich und am ganzen Körper auftritt.
     
    #531 lektoratte
  12. Nein, es gibt verschieden Arten von P..
    Mein Vater hat z.B. einen Ruhe-Tremor, heisst, seine Hände zittern stark wenn er nichts tut.
    Sobald er sich auf etwas konzentriert, ist er "die Ruhe selbst", keinerlei Zittern und das Gläschen "Verdauungsschnaps" wird immernoch randvoll ohne jedes Kleckern ;).
    Andere zittern bei Streß, Infektionen wie Grippe z.B. oder Wetteränderungem.
    Wie gesagt, Parkinson hat viele Gesichter.
    Schön ist aber keins davon...:(
     
    #532 Candavio
  13. Die Kanzlerin sagt, sie zitterte, weil sie nicht zittern wollte. Sich so zu erklären sei mutig und spreche für Souveränität, sagt der Psychotherapeut Jan Kalbitzer:


    Übrigens waren auch frühere Bundeskanzler nicht frei von Beeinträchtigungen, es ließ sich nur leichter verbergen. Brandt hatte Depressionen, Schmidt Ohnmachtsanfälle, Kohl ließ sich trotz stärkster Schmerzen erst operieren, als gar nichts mehr ging. War im Ausland nicht anders: John F. Kennedy konnte ohne Schmerzmittel nicht mal aufstehen, Mitterrand verheimlichte die schon vor seinem Amtsantritt festgestellte Prostatakrebserkrankung… die Liste ließe sich wahrscheinlich beliebig fortsetzen.

    Heute wird alles live dokumentiert, ins Netz gestellt, geht um die Welt. Bin ich froh, nicht so öffentlich leben zu müssen.
     
    #533 Fact & Fiction
  14. Alle diese Politiker haben ihre gesundheitlichen Probleme aber nicht verheimlicht, weil sie ihre Privatsphaere schutzen wollten, sondern weil sie Nachteile fuer ihre politische Karriere befuerchteten, wenn diese Probleme bekannt wuerden.
    Leute mit ernsten Erkrankungen werden nicht als Kanditaten fuer wichtige Aemter aufgestellt, da man befuerchtet, dass die Waehler einen Kranken nicht waehlen wuerden. Deshalb wurden z.B. Kennedys Gesundheitsprobleme verschwiegen.
    Man unterstellt dem Waehler, dass dieser nur einen Menschen, der gesund an Koerper und Geist ist, an der Spitze des Staates sehen moechte. Bei der Macht, die diese Person ggf. ausueben kann, vielleicht - zumindestens was den Geist betrifft - nicht ganz unverstaendlich. Aber man moechte vielleicht auch niemanden in ein hohes Amt waehlen, der wegen einer bereits bekannten Krankheit eventuell nicht die volle Amtszeit durchhalten kann.
    Und sofern sich Frau Merkel nach ihrer Zeit als Kanzlerin eventuell noch Hoffnungen auf einen internationalen Posten macht, wird sie ueber ihren Gesundheitszustand schoen die Klappe halten.
     
    #534 robert catman
  15. Das trifft mit Sicherheit so zu.
    Bei Merkel kann durchaus noch dazu kommen, daß sie einfach davon überzeugt ist, daß nichts, was sie persönlich betrifft, irgendwen etwas anzugehen hat und da mal wieder ihren "Dickkopf" durchsetzt. Das ist womöglich einfach Teil ihrer unterkühlten Persönlichkeit?

    Ich finde auch normalerweise, daß niemand, nicht mal ein Prominenter oder ein Staatsoberhaupt, mit seinen persönlichen Befindlichkeiten hausieren gehen muss, solange sie nicht wirklich Auswirkungen auf sein Amt, seinen Job haben, wirklich nicht. Aber in dem Moment, wo Symptome vor den Augen der Nation, vor den Augen der ganzen Welt, so für alle wahrnehmbar auftreten, wäre eine Erklärung angebracht. Solange das nicht geschieht, werden die Leute für "dumm verkauft".

    Erinnert mich ein bißchen an die - natürlich nicht ansatzweise so ernste - Sache damals mit Gerhard Schröders gefärbtem Haupthaar. Jeder, der nicht mindestens halbblind war, konnte es sehen und Schröder behauptete trotzdem steif und fest, daß sei seine natürliche Haarfarbe, prozessierte sogar noch... Das ist doch einfach lächerlich, sowas.

    Raus mit der Wahrheit, Ruhe is, ferddisch.
     
    #535 sleepy
  16. Sie hat doch gesagt, was los ist. Klingt natürlich nicht so spektakulär wie manche Leute das gern hätten.
     
    #536 Fact & Fiction
  17. Vielleicht klingt es auch einfach unglaubwürdig? ;)
     
    #537 sleepy
  18. Die Antwort eines jeden Verschwörungstheoretikers. :lol:

    Es ist doch egal, WAS das Team Merkel posten würde, es wird eh nicht geglaubt, weil "die Wahrheit" sagt ja kein Politiker.
     
    #538 Coony
  19. Ohje, ausgerechnet mich als Verschwörungstheoretiker zu bezeichnen, ist schon ganz schön irre.
    :sarkasmus:

    Daß viele, sehr, sehr viele Leute glauben, "kein Politiker sage die Wahrheit", ist nun wahrlich nicht die Schuld der Leute. An ihrer eigenen Unglaubwürdigkeit haben zahllose Politiker doch nun wirklich ganz allein gearbeitet.
     
    #539 sleepy
  20. Für mich klingt es glaubwürdig.

    Öffentliche Auftritte haben ihre Tücken. Dir passiert einmal etwas Blödes, danach kriegt man das nur noch schwer aus dem Kopf.

    Ich habe mich mal in einer größeren Runde bei einem Fachbegriff verhaspelt, der wollte mir an dem Tag einfach nicht über die Lippen. Alle haben gelacht. Ohne Publikum kann ich ihn fehlerfrei sagen. Aber vor einer Gruppe habe ich es seither nie wieder probiert.
     
    #540 Fact & Fiction
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Klatsch & Tratsch & Trash - Fred“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden